Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

nach langer Forumspause melde ich mich wieder zurück.

Nachdem ich mich bisher oft mit meiner herkömmlichen Nähma "gequält" habe ( besonders bei Jersey...) habe ich gestern eine OVI bestellt :)

Es ist eine Gritzner 788 geworden, hoffe die richtige Wahl :confused:

Wer hat Erfahrungen mit der Maschine gesammelt(hoffentlich nur positive)?

Wollte nicht viel ausgeben und die W6 ist derzeit nicht verfügbar.

Jetzt meine eigentliche Frage : Was ist bei Overlockgarn wichtig/welche Stärke sollte es haben?

Möchte mir auch ein Buch als Ergänzung zulegen. Das Buch Overlock- die ersten Stiche- scheint ja lt. anderen Forumsbeiträgen ganz gut zu sein; oder habt ihr noch andere Empfehlungen?

Vielen lieben Dank schon mal für Eure Tipps, kann sie bestimmt brauchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe auch dasselbe Buch und bin sehr zufrieden damit. - Es war mir auch eine große Hilfe, meine günstige Overlock-Maschine richtig einzustellen, die jetzt wunderbare Nähte produziert. - Habe gerade ein Jersey-Oberteil damit in Arbeit :). Es wird Dir aber trotz aller Tips nicht erspart bleiben, Dich mit Deinem Maschinchen vertraut zu machen (ich brauchte dafür einige Stunden) und erst einmal viele Probenähte zu machen - dann wirst Du richtig Freude daran haben!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hatte mir nach dem Buch von Fr. Seeberg noch "Richtig naehen mit Over- und Coverlock" geholt und bin nun der Ansicht, dass ich mir das erste haette sparen koennen ;) . Die Schnittmuster sind zwar ganz nett, aber nicht wirklich erforderlich um das Naehen mit der Ovi zu lernen. Von dem Folgeband kann ich auch nur dringend abraten, weil es wirklich gar nichts an neuen Erkenntissen zum Thema bringt. Ich an Deiner Stelle wuerde mir das Buch von Beneytout und Geurnier anschaffen (ist ausserdem 5 EUR guenstiger :) ).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab mir aus den gleichen Gründen wie Du die Gritzner geholt und bin sehr zufrieden! Sie ist leicht zu bedienen, kein großer Zauber! Die W6 hat keine Einfädelhilfe für den Untergreifer, deswegen hab ich mich für die gritzner entschieden.

 

Ich hab mir auch das Buch gekauft, mich dann aber geärgert. Das hat mich nicht weitergebracht, die Tipps im Internet schon eher.

 

Du wirst sie mögen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Infos.

Buchtechnisch bin ich jetzt allerdings verwirrter als vorher;)

Kann mich einfach nicht entscheiden zwischen Overlock - Die ersten Stiche

und Richtig nähen mit Overlock- und Coverlock-Maschinen...

 

Aber wer kann mir denn was über das Garn sagen?

Da es meine erste Maschine ist, weiss ich nicht, wie stark das Garn sein sollte. Lese was von 40/2, 50/2, 100er Stärke oder 120er Stärke.

 

Auf die vielen Probenähte freue ich mich auch schon, bis zum WE wird sie wohl sicher da sein; muss meine Familie mal ohne mich auskommen:p

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir noch nie Gedanken darum gemacht, sondern als Overlockgarn ausgewiesenes Garn gekauft.:o

120er Stärke würde ich nehmen.

In den Konen von meinem bevorzugten Händler steht 50S/2 drin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für en Tipp. Kannst Du mir einen Händler empfehlen ( oder ist das hier nicht erlaubt?)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
( oder ist das hier nicht erlaubt?)

 

Ist es leider tatsächlich nicht. Bezugsquellensuche bitte nur im Markt.

 

Grüßlis,

 

frieda

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schau mal bei Folhoffer oder bei Butinette.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach meiner Erfahrung (habe eine Bernina, aber das Overlock-Prinzip ist bei allen Maschinentypen gleich) ist es völlig schnurz, welches Garn man nimmt.

 

Es wird halt, erstmal ungewohnt, viel verbraucht. Wirklich viel. Erbstücke von der Oma sind schnell entsorgt, zumal das Garn beim Vernähen mit der Overlock längst nicht so beansprucht wird wie in der normalen Nähmaschine; man kann die grottigsten Garne noch loswerden.

 

Habe ich gemacht. Und dann erst allmählich Konen in 120er Stärke (bisserl dünner als normales Nähgarn) gekauft. Gibt's überall, in meiner Kleinststadt sogar auf dem Markt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

kleine Info für alle :

 

habe beide Bücher im Buchladen zur Ansicht bestellt und mich heute für "Richtig nähen mit der Overlock" entschieden. es hat doch mehr Praxistipps. In dem anderen Buch waren ca. 60 Seiten mit den Schnitten belegt, die nun wirklich Geschmacksache sind...

Aber meine OVI ist noch nicht da:mad: Wollte doch damit heute experimentieren:mad:...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenn das Gefühl. Ich hibbel hier auch rum und hoff das Sie bis zum We kommt.

 

Zur Ablenkung falls Sie doch nicht kommt hab ich mir schon mal 2 Leinstoffe vorgewaschen. Die werden schon mal vorgenäht. Die darf die Ovi dann versäubern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es schimpfen ja viele über Singer, aber ich habe meine schon seit 10 Jahren, also bevor es sie beim Discounter gab.

 

Damals hatte ich mir auch ein Buch zur Overlock gekauft, dass ich gar nicht gebraucht hätte, da in der Anleitung alles super beschrieben ist.

Hier kann man sich die Anleitung als PDF runterlasen, falls jemand mal schauen mag, denn die Vorgehensweise ist ja bei allen Ovid gleich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, ich war gerade etwas verwirrt und habe deshalb noch mal nachgeschaut, auch, weil ich genau eines von diesen beiden Büchern

an eine Overlock-Anfängerin verschenken möchte :

 

"Overlock - Die ersten Stiche : Alle Basics Stich für Stich erklärt"

(Gaby Seeberger-Wilhelm)

 

"Richtig nähen mit Overlock- und Coverlock-Maschinen"

(Christelle Beneytout und Sandra Guernier)

 

Du hast wohl den Büchern die falschen Autoren zugeordnet bzw. vertauscht.

 

Nun interessiert mich sehr, welches Buch Du hattest, welches NICHT zu

empfehlen ist !

 

Liebe Grüße

Silli-Billi

 

 

ck" geholt und bin nun der Ansicht, dass ich mir das erste haette sparen koennen ;) . Die Schnittmuster sind zwar ganz nett, aber nicht wirklich erforderlich um das Naehen mit der Ovi zu lernen. Von dem Folgeband kann ich auch nur dringend abraten, weil es wirklich gar nichts an neuen Erkenntissen zum Thema bringt. Ich an Deiner Stelle wuerde mir das Buch von Beneytout und Geurnier anschaffen (ist ausserdem 5 EUR guenstiger :) ).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur kurz zum Garn: Ich habe mir einfach das für Overlock ausgewiesene Garn gekauft und je Farbe natürlich 4 :D - das ist natürlich Blödsinn gewesen, weil man ja gar nicht jeden Faden sieht ;).

Ich nähe vieles in einem Grauton oder auch Braunton und nur für "Ziernähte" verwende ich der Farbe d. Kleidungsstücks entsprechendes.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.