Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Recommended Posts

so nachdem ich mir ein paar Gedanken gemacht habe, habe ich mich für die Robuste Version entschieden. Das Stoffteil B habe ich gedoppelt, also Naht aufgetrennt, ein weiteres Teil zugeschnitten, zusammen versäubert und wieder die Naht gesetzt.

Für die selbstgebastelten Schrägbänder habe ich auch eine doppelte Stofflage verarbeitet... hinzu habe ich auch alle Tunnel auf einer Seite vernäht so sieht es von außen (falls das jemand anderes sieht ;)) auch ordentlich aus, je nachdem wie hoch der Rüschenaufsatz hinten angebracht wird.

T01_U05.jpg.d18ecd43ce960332603adab0027a376e.jpg

T01_U06.jpg.b4fad3119f08cf38808984eb73ee5025.jpg

Edited by Sonnenkäfer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schaut schon gut aus.

Das Gerüschel wird auf Höhe des obersten Reifens angebracht, von dem Teil den Du jetzt genäht hast, wird man nichts mehr sehen.

Ich habe das Gerüschel sogar ca 5 cm über dem ersten Reifen befestigt, dann wird die Kante, die durch den obersten Reifen entsteht, noch etwas abgepolstert. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Tarlwen :hug:

 

mein Stahlband kommt erst mitte/ende Januar :schnief:

 

dafür habe ich meinen Stoff :freu::freu::freu:

 

das lustige war ja noch in dem Geschäft wo ich das Stahlband bestellt habe, bin ich mit ner Verkäuferin ins Gespräch gekommen und dann hat sich rausgestellt die näht auch viktorianische Kostüme :D wie cool ist das den!

 

hier die Stoffe: einmal mit Blitz und einmal ohne. Wenn Morgen etwas die Sonne rausschaut mach ich euch noch eins mit Tageslicht .... das grün kommt leider net richtig rüber. Es ist etwas dunkler und glänzt net ganz so arg.

T01_S03.jpg.53cf973c957c1cd4b37e3c2d43bce57b.jpg

T01_S04.jpg.37b58fe9d7d74d731b3087d42cff0b91.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

so über die Feiertage ist es etwas weiter gegangen, der Unterrock nimmt Gestallt an :D

Den Bund durfte ich mittlerweile nochmal auftrennen weil ich mich vermutlich vermessen hab und so hab ich vor lauter raffen 3cm zu viel zusammengerafft. Das hatte zur Folge das ich vorne beim verschluss einen V-Förmigen Spalt hatte aber nu gefällt es mir viel besser :)

Unten möchte ich auch noch ne runde Rüsche hinmachen mit etwas Spitze oder in der Richtung halt was..... nu gehts an das hintere Gerüsche.

Die Länge werde ich erst angehen wenn meine Stahlbänder dann da sind, weil ich sonst die Befürchtung habe das sich die länge verfälscht. (habs mit fleiß unten etwas länger gelassen)

 

Ich hätte aber noch eine Frage: hat hier jemand Erfahrung mit Dupionseide? Normalerweise wasche ich alle Stoffe bevor ich sie verarbeite aber mit Seide hatte ich noch nichts zu tun. Kann mir vielleicht jemand sagen wie man sowas wäscht?

T01_U07.jpg.af192bc991e749232a26a6da20485029.jpg

T01_U08.jpg.5ca1dcadce3dbe172f87d085319797f6.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wow, hast du eine schmale Taille. Fiel mir gerade auf.

 

Dein Unterrock ist schön geworden.

 

Wie man Seide wäscht, kann ich leider nicht helfen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich wasche normalerweise alle Stoffe vor, nur Seide nicht.

Die verliert Glanz und Stand wenn Du sie wäschst!

Den Glanz bekommst Du teilweise mit Essigspülung wieder hin, aber der Stoff bleibt labberiger als vorher. Das gillt für Duipon wie auch für alle anderen Webarten aus Seide.

Meine Seidenkleider hab ich bisher immer nur ausgelüftet und eventuellen Schmutz vorsichtig ausgebürstet.

Edited by Tarlwen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallihallo :winke:

 

Also bisher schaut das alles wunderbar aus. Kompliment! Bin echt schon gespannt wie es weiter geht. :-)

 

Das Thema mit dem Waschen von Seide hat mich auch lange beschäftigt, da ich zu Beginn meines Projektes auch vorhatte mein Kleid aus Seide zu machen.

 

Ich denke, wenn du die Möglichkeit hast, solltest du so ein Kunstwerk an Kleid immer in die Reinigung geben. Allerdings auch nur dann, wenn sie sich mit dem Waschen und Pflegen von Seide auskennen. Ich selbst habe schon die Erfahrung gemacht, dass das nicht jede Reinigung wirklich kann.

Solltest du diese Möglichkeit nicht haben und zu Hause waschen: Immer mit der Hand und niemals über 30°. Abgesehen davon sollte man immer ein Wachmittel nehmen, dass für Seide ausgelegt ist. Soweit ich mich erinnern kann sollte es Alkalifrei sein (da will ich mich jetzt aber nicht drauf festlegen.).

Ein Schuss Essig im Waschwasser sorgt dafür, dass der Glanz erhalten bleibt.

Und zu guter Letzt sollte man (muss aber nicht) die Seide anschließend stärken, da der Stoff durchs Waschen etwas weicher wird und der Stand, den man ja bei einer Tournüre haben will, verloren geht.

 

Mehr kann ich allerdings auch nicht dazu sagen. Hoffentlich konnte ich ein kleines bisschen helfen :-D

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Katyes72: Danke! ich hab von normal eine Sanduhrfigur und wenn ich dann ein Korsett trage kommt das noch mehr raus. Dafür hab ich Verhältnismäßig breite Hüften, wo dann der Kleiderkauf echt anstrengend wird.

 

@Tarlwen: Danke! den Tipp mit dem Essig und dem ausbürsten werde ich mir merken! :)

 

@LadyNeham: ja klar hat das geholfen danke :hug: hast du es denn auch schon mal ausprobiert? d.h. kannst du ne Einschätzung geben wie/ob der Stoff eingeht? ...da bin ich nämlich vorsichtig geworden als ich mir mal einen Umhang mit Futter genäht habe. Hab den nämlich im zusammengenähten zustand erst gewaschen und nun hängt das Futter unten raus weil das weniger eingegangen ist als der Außenstoff. :(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde Dupionseide nicht waschen, sie verliert damit ja doch mit großer Wahrscheinlichkeit nur ihre schönen Eigenschaften.

 

Bei meinem Nürchen aus Dupion reichte bislang, daß ich mich beim Essen in acht nahm, nicht rumzukleckern, beim Laufen, es nicht irgendwo reinzuhängen usw. und das ganze nach dem Tragen ausgelüftet habe. Man hat ja dabei genug drunter, was zwischen Haut und Seidenkleid liegt, so daß der körpereigene Dreck und Mief schon zu einem guten Teil von der Unterkleidung abgefangen wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallihalo :winke:

 

Ich habe nur Erfahrung gemacht mit einer Reinigung, die keine Erfahrung mit Seide hatte. Da war ich aber teilweise auch selbst Schuld, da ich mich vorher nicht ausreichend informiert hatte. Ich bin einfach davon ausgegangen, dass die sowas können. Allerdings muss ich auch dazu sagen, dass das Kleid schon etwas älter war (60er Jahre) und ewig im Schrank hing. Da Seide altert und es eventuell anders vorbehandelt war war das vielleicht mit ein Grund, dass es dieses Abenteuer nicht überlebt hat.:(

 

Für mich war das alles Grund genug von Seide auf Polytierchen umzusteigen. Denn ich kenne mich und meine Tolpatschigkeit und weiß, dass der Dreck mich trotz Aufpassen und Vorsicht, anfliegt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

:hug: Dankeschön!

 

@LadyNeham: dann werd ich mich mal da vorher schlau machen bevor ich sowas in die Reinigung gebe.

 

@sisue: ja stimmt man hat einige Schichten unter der Seide. Ich hoffe bei mir klappt das dann mit extra aufpassen... immer wenn ich besondere Sachen anziehe.... naja das scheint Fettnäpfen/Flecken magisch anzuziehen.

 

Es wurde halt Seide weil es genau den Farbton hatte der mir im Kopf rumgespukt ist... woher der spuk au immer herkam.:confused: Von daher tendiere ich momentan dazu es net zu waschen ...fänd ich nämlich echt schade wenn dadurch das schwarz und vor allem das grün leiden würden. Und da ich net vorhab meine Nüre bei Matschwetter anzuziehen und mich in die nächste Pfütze zu werfen dürfte das vielleicht auch so klappen ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallole

 

Ich würde die Seide so lang es geht nicht waschen und niemals nicht in die Reinigung geben.

 

Regen und Schmutz aus dem Weg gehen, oder mit dem den Gebrauchsspuren leben lernen. Und wenn es gar nicht anders geht "Handwäsche"

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen, ich wünsche euch erstmal ein gute Neues!:winke: auf das alle eure Kleiderträume wahr werden! :super:

 

mittlerweile sind noch die Schnüre für die Stahlbänder angenäht worden. Ich hab die länger gelassenen Tunnel nämlich nicht gekürzt sondern mit fleiß so gelassen und so hatte ich ein recht langes Stück um die Schnüre zu befestigen und falls das mit 3x drübersteppen nicht reichen sollte hab ich noch genügend Platz das noch weiter zu befestigen :)

 

eine weitere Etappe ist auch geschafft:D nach endlosem einsäumen, doppelt umschlagen und festecken ist meine Spitze an dem hinteren gerüsche endlich dran. Hab mich für eine kleine geklöppelte spitze entschieden. Natürlich hätte ich es auch passend zum Nürchen auch was grünes oder schwarzes ranmachen können aber falls ich den Unterrock mal für ein anders mal verwenden sollte, wollte ich es recht neutral halten aber einfach so ohne Borte, Schrägband oder Spitze fand ich es zu langweilig.

 

die Stoffstreifen werden noch seitlich versäubert, gebügelt und eingenäht. Dann geht es mit dem raffen los.

T01_U09.jpg.765e11984c3848a23055ca0c4096d189.jpg

T01_U10.jpg.c5f1cc2fe8539ca0942868b5ed32a68f.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sodele es ging etwas weiter.

Meine meterlangen Bahnen sind nun gerafft und aufgenäht :D erstaunlich wieviel Meter an Stoffstreifen sich so zusammenfassen lassen.

Hab den hinteren Aufsatz nur mal aufgesteckt, da die Stahlbänder noch net da sind.

Als nächstes wird das Gerüsche untenrum genäht.

Aproppo wie lange sollte eigentlich der Rock sein? Wie lange habt ihr eure Röcke und Unterröckegenäht? Den Unterrock würde ich ca. 3-4 cm kürzer machen als den Rock. Reicht eine Rocklänge von 1cm über dem Boden (natürlich inkl. Schuhe) aus oder ist das zu lang?

T01_U11.jpg.4bdd9d0461e2da2e984718971ae10e6b.jpg

T01_U12.jpg.f3999974ac2f04b2e8ea75faa0bf5982.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

nach fast endlosen 6m versäumen, stecken und nähen ist die Saumrüsche fertig :D dann hab ich das ganze schon zum Ring geschlossen und gerafft.

 

Das wars dann erst mal für den Unterrock, weiter gehts dann mit der Fertigstellung wenn mein Stahlband da ist :cool:

T01_U13.jpg.2fe2f7e9a5bc7d43b97351e8597b8308.jpg

T01_U14.jpg.1b9735c38de27702c80766f13484e728.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

...und weiter gehts mit der Chemise und den Dawers.

 

Ich möchte die ärmellose Version der Chemisse machen. Die Dawers mache ich mal nach Anleitung, also mit offenem Schritt. Mal sehen was der Schnitt an Stoff hergibt, bzw. da lasse ich mal ein bisschen mehr Nahtzugabe um bei Bedarf den Schritt zu schließen, falls ich mich da völlig drin unwohl fühlen sollte.

T01_C01.jpg.7d8f3a27af63740fd62b3675eff730dc.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sieht schon recht vielversprechend aus.

Zur Rocklänge: Erstens, welche Schuhe wirst du später anziehen? Vorne sollte es doch etwas kürzer sein, damit du dir nicht auf den Rock steigst, hinten denk daran, dass durch das Gewicht der Röcke die Tornüre leicht nach unten gedrückt wird. Auch nicht unbedingt an der Puppe ablängen, denn wenn du auf die alles draufschnallst fehlt untendrunter immer noch der Hintern:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Unterröcke mache ich ca. knöchelhoch oder eben 5 cm kürzer als der Überrock. Bei der Tournüre wie bereits erwähnt an das Gewicht denken, das den Bürzel noch tiefer drückt. Abstecken an der Puppe geht wunderbar, wenn man ein Kissen zur Aufpolsterung drunter stopft ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Paulamaus und SchwarzerFaden :hug: an die Schuhe hab ich schon gedacht nur hab ich noch keine gefunden die mich vom Hocker reißen, da muss ich wohl nen kompromiss eingehen.... heute findet man leider diese Schuhe mit dem damals üblichen geschwungenem Absatz leider net :( voll schade die haben mir nämlich immer schon gefallen.

 

für das Ablängen werde ich meine Freundin fragen ob sie mir hilft. Ich hab zwar die mit Panzertape abgeklebte Karo aber die hat noch keine Unterkonstruktion also fehlt die richtige höhe. Aber eine richtige Schneiderpuppe steht schon auf meiner "unbedingt-noch-Anschaffungs-Liste".

Macht es dann eigentlich Sinn das ganze erst abzulängen wenn der Rock und die Schürze fertig ist?

Wie lange sind den eure Röcke so wenn ich mal neugierig sein darf?:o

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich stehe, ist der Rocksaum drei Finger breit (ca. 5 cm) vom Boden entfernt. Unterröcke sind 5 - 10 cm kürzer als der Oberrock.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sonnenkäfer,

 

zu den Schuhen - hast Du mal die Neosens ROCOCO S817 angesehen. Mir gefielen diese Stiefeletten als Alternative recht gut... :)

 

Liebe Grüße von der Nachtwaldfee

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.