Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Overlock im Test: Babylock enspire


Recommended Posts

Babylock enspireDie Firma Babylock hat mit der enspire ein neues Modell auf den Markt gebracht. Peter hatte es Ende August hier schon kurz vorgestellt. Das Modell BLSX und die Eclipse werden damit ersetzt. So können wir jetzt auch schon beim Babylock Einsteigermodell die Fäden der Greifer mit dem bewährten und beliebten Air-Jet System einfädeln und es gibt auch eine Einfädelhilfe für die Nadeln.

 

Babylock enspireBabylock enspire

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Abstand von der Nadel zum Messer wurde um 4mm verkürzt, deswegen konnte auch der Nähfuß kürzer werden und somit können wir eleganter um enge Kurven nähen. Beleuchtet wird die Maschine jetzt mit einem hellen LED-Licht.

Babylock enspire

Natürlich finden wir auch viel altbewährtes in der Maschine wieder, z.B. die großen und stabilen Greifer, die leicht zugänglichen Bedienelemente mit denen wir alle Sticheinstellungen sehr unkompliziert verändern können.

Erwähnenswert ist auch dass hier wie bei allen anderen Babylock Overlockern der Fadenslipper mitgeht, wenn wir den Messerabstand und damit die Stichbreite verstellen. Somit wird die Stoffkante immer sauber umschlungen, ohne dass sie sich zusammenziehen kann.

Es wurde soviel altbewährte Technik verbaut, dass ich der Maschine eigentlich blind vertraue, trotzdem habe ich mal in mein Restekörbchen gegriffen ein paar Nähproben gemacht:

Babylock enspire

 

Da gibt es wirklich nichts zu meckern!

 

UVP der Maschine sind 949,- weitere Informationen und genauere technische Details finden wir hier

 

Alle Bildrechte liegen bei ULLA Barth

 

 

 

 

 

 

 

 

.

Link to post
Share on other sites

Vielen Dank Ulla für dein Bericht.

Da ich Räder sehe nehme ich an man muss die Spannungen selber einstellen? Ist es schwierig?

Kannst du uns sagen was die Unterschiede zu teuere Babylock Overlocker sind?

Link to post
Share on other sites

Ja bei der enspire musst du die Spannungen selber einstellen. Da kommt man aber mit der Grundeinstellung schon sehr weit, da durch den mitgehenden Fadenslipper die Stoffkanten ja immer in der passenden Breite stabilisiert werden.

Für den Rollsaum musst du die Unterfadenspannung natürlich festdrehen.

Die größeren Babylocks bieten die automatische Fadenspannung und evtl. noch den Wavestich. Dann gibt es natürlich noch Kombimaschinen mit dem Coverstich.

Link to post
Share on other sites

Guten Morgen, einen schönen 1.Adventsonntag

 

Danke für die Erleuterungen zu dieser Overlock.

Mich irritiert die Bezeichnung Babylock. Ich kenne einen Babylock nur als Beatmungsmaschine für Frühgeborene oder kranke Kinder.

 

Gruß Bärbel

Link to post
Share on other sites

..ich habe mir heute dieses Baby "in echt" angeschaut - es wird bei mir einziehen :D:D:D

 

Wenn ich es hätte tragen können (hatte schließlich meine Gangstergang im Schlepp, dann wäre es schon meins)....

 

..wie konnte ich nur so viele Jahre ohne Overlock überleben???

Link to post
Share on other sites
  • 1 year later...

Leider findet man sehr wenig Information zu dieser Maschine im Netz, deshalb möchte ich - seit 2 Monaten stolze Besitzerin dieser Maschine - etwas dazu schreiben. Ich bin total begeistert. Ich wechsele das Garn jetzt ständig, weil es so viel Spaß macht! Das Stichbild ist sehr schön und die Fadenspannung lässt sich ganz problemlos einstellen. Ich nähe immer auf einem Probeläppchen, auch bei der Nähmaschine. Hier sieht man genau, welcher Faden etwas lockerer oder fester eingestellt werden sollte. Die Maschine ist durch die vielen Öffnunsmöglichkeiten gut zu reinigen. Ich bin immer noch total begeistert und würde die Maschine jedem empfehlen, der im Bereich unter 1000 Euro bleiben möchte.

https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/images/icons/icon14.gif

Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...

Nachdem ich eigentlich entweder eine Bernina 1150 oder die babylock enlighten kaufen wollte, bin ich doch ins wanken geraten und bin noch am überlegen ob für mich die enspire ausreichend wäre. Auf jeden Fall soll es eine babylock werden, soweit bin ich schon mit meiner Entscheidung. Und da hier im Forum so viele von der enlighten schwären, bin ich noch unsicher. Aber ich glaube, dass ich mich doch auch für die enspire entscheiden werde. Zum einen habe ich keine Verwendung für den Flatlockstich, zum anderen ist der Preisunterschied doch auch ziemlich enorm.

Die enspire würde ich für knapp 800 Euro bekommen. Die enlighten wäre über 400 Euro teurer.

Lohnt sich der Kauf weiterer Nähfüßchen?

 

 

Leider findet man sehr wenig Information zu dieser Maschine im Netz, deshalb möchte ich - seit 2 Monaten stolze Besitzerin dieser Maschine - etwas dazu schreiben. Ich bin total begeistert. Ich wechsele das Garn jetzt ständig, weil es so viel Spaß macht! Das Stichbild ist sehr schön und die Fadenspannung lässt sich ganz problemlos einstellen. Ich nähe immer auf einem Probeläppchen, auch bei der Nähmaschine. Hier sieht man genau, welcher Faden etwas lockerer oder fester eingestellt werden sollte. Die Maschine ist durch die vielen Öffnunsmöglichkeiten gut zu reinigen. Ich bin immer noch total begeistert und würde die Maschine jedem empfehlen, der im Bereich unter 1000 Euro bleiben möchte.

https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/images/icons/icon14.gif

Link to post
Share on other sites
  • 10 months later...

Nadeln einfädeln Babylock Enspire

Seit gestern bin ich STOLZE Besitzerin der Enspire. Leider bin ich am automatischen Nadeleinfädler gescheitert. Natürlich kann ich die Nadeln auch mit der Hand einfädeln, aber das hätte ich auch billiger haben können.

Irgendetwas mache ich falsch. Kann mir nochmal jemand GANZ GENAU erklären, was ich machen muss, um den Faden ins Nadelöhr zu bekommen???

Vielen Dank für eure geduldige Hilfe!

Bine B.

Link to post
Share on other sites

Ich habe ne éclipse und bin anfangs auch am Faden einfädeln verzweifelt, bis mir jemand sagte, dass der Einfädler nur funktioniert, wenn die Maschine arretiert ist. :)

 

Vielleicht ist es bei deiner Maschine genau so :D

Link to post
Share on other sites

Wir sprechen jetzt von den Nadelfäden!

Die beiden grünen Markierungen am Handrad müssen übereinander stehen. Dann fädelst Du zuerst den rechten Faden ein. Um den Nadeleinfädler zu benutzen musst Du die kleine Nase nach rechts schieben. Falls sie sich nicht bewegen lässt, steht sie richtig. Dann betätigst Du den kleinen weißen Hebel links an der Nadelstange und hälst ihn fest. Es kommt ein kleiner Haken hervor. Über diesen legst Du von links nach rechts den Faden, lässt den Hebel los und der Faden bildet eine Schlaufe im Nadelöhr. Du musst ihn nur noch nach hinten ziehen.

 

Schau mal hier wird es gezeigt:

 

Du musst nur darauf achten, dass die Nadeln richtig stehen. So lange am Rad drehen, bis sich für die Greiferfäden der Hebel betätigen lässt. Die Fäden müssen ca. 50 cm lang sein, damit sie durch den Einfädelweg gepustet werden können.

Nach dem Einfädeln der Greiferfäden musst Du den Knopf betätigen, dann werdin die Einfädelhülsen wieder eingezogen und das Handrad lässt sich für die Nadelfäden in die richtige Position bringen.

Viele Erfolg

Gisela

Link to post
Share on other sites

Zuerst mal herzlichen Glückwunsch zu der Maschine. Die Enspire ist ein gaaanz feines Maschinchen. Das mit dem Nadeleinfädler ist eigentlich ganz einfach - wenn man weiß wie es geht :D

 

Als ich meine gekauft habe, hat man mir das gefühlte 100mal gezeigt - und zu Hause hats dann natürlich gefühlte 1000mal nicht funktioniert :mad:

 

Der Nadeleinfädler ist ja nicht wirklich automatisch, Du mußt den Faden ja an dem Häkchen positionieren. Aber wenn Du es mal raushast, geht's wie von selbst. Du darfst einfach nicht vergessen, das Handrad auf "grün" zu stellen und des Schieber für den Einfädler in die richtige Position zu bringen - alles andere ist voll easy. Und das Pustesystem für die Greifer entschädigt - mich zumindest - für vieles. Da fällt doch einiges an Gepfriemel weg, um die Greifer einzufädeln :)

 

Ich wünsch Dir viel Freude mit der Maschine :hug:

 

LG Annerose

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.