Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Pfaff 262 - und ein Greiferproblem


Recommended Posts

hallo miteinander :hug:

 

da ist mir doch eine 262 zugelaufen und ich wollte sie eigentlich meiner besseren hälfte für ihre 260 unterjubeln. leider hat sie aber einen kleinen haken, den ich vorher unbedingt ausbügeln sollte :D

da ist wat mitm Greifer

:fetch:

 

also erst mal jupps besten Spruch beherzigt “laien machen halt oft unnötige arbeit " und so werd ich mal das problem zu umschreiben versuchen:

 

es scheint faden zwischen dem greifer zu sein. den kann ich aber nicht entfernen. ist knallhart drinnen. der greifer hat spiel und die nadel kommt beim 2 mal einstechen nicht mehr an die stelle, wo sie beim ersten mal noch perfekt den schlingenhub erwischt hat. diesmal schlägt sie schon auf das greifergehäuse :(

 

so, nun meine frage: was soll ich tun :nix: welche fotos könnten helfen euch zu helfen mir zu helfen :klatsch:

 

sim

Link to post
Share on other sites
  • Replies 10
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Posted Images

ein käffchen und ein paar stunden weiter schaut es nun so aus:

ich beschreib es mal laienhaft, die fachleute unter euch werden wissen was ich meine :rolleyes:

der greifer wie ich ihn beschrieben hab besteht aus dem spulenhalter, dann der spule , dann der aufnahme mit mitteldorn und dann der rotierenden Kapsel. (gott gebs) nummer 3 und 4 waren fest. ich hab sie (entgegn jupps Spruch) mal mit öl gängig bekommen. jetzt läuft alles wieder einwandfreu :D

es bleibt: das spiel von ca. 1-2 mm an der Achse, wenn ich sie nach vorn oder hinten schieben kann. zur zeit gibt es damit keine Probleme aber ...?

hier noch ein paar fotos. es handelt sich um teile die ich nicht zuordnen kann bzw von dem seitlichen Foto greifer und foto von der Rückseite der greiferachse. ich hab auch nirgendwo eine linksdrehende schraube entdecken können. und für den fall, dass ich doch mal zwischen die oberen punkte 3 und 4 schauen möchte, ist da ein zerlegen einfach oder ist das mit umstand verbunden?

so jetzt erst mal :freu:

IMG_3543.jpg.f1db7e910a0c514431c75abfb1d502b4.jpg

IMG_3545.jpg.b83168c106c7a7269447bb25cd1413d0.jpg

IMG_3546.jpg.18f42911ecbaca524c01fcfb27a8e3cf.jpg

Link to post
Share on other sites

sd15.gif

 

die linksgewinde-schraube ist nur an der Rückseite von freiarm-Maschinen,

spielt also hier keine "Rolex"

 

wenn deine Greifer-achse spiel in axialer Richtung hat, nimmst du das mit dem Stellring hintendran weg

 

wenn der Greifer (Mittelteil mit Kapsel) spiel in radialer Richtung hat

bitte Foto davon

IMG_3546.jpg.50828e4f9c89d2eeb06cbdc421d81277.jpg

IMG_3543.jpg.52b2b98810da9d08072158e1feadd648.jpg

Link to post
Share on other sites

n abend Josef,

fein das du so fix geantwortet hast :)

also a) jo hat axiales spiel ca. 1-2 mm

und b) nähen tut sie jetzt einwandfrei aber :banghead:

jetzt hab ich festgestellt, dass die Einstellschraube für die automatic ( nicht die unter dem deckel sondern die vor kopf ( ich glaub heißt immer A :o ) durch den transport von hermes dem göttlichen so verbogen wurde, dass ich sie wahrscheinlich beim zurückbiegen verstellt habe. soll heißen wenn ich 3 einstelle ist das nicht 3. wie kann ich das wieder auf 0 oder urzustand einstellen, ohne das rad wieder so verbiegen zu müssen wie mein lieblingsversender das hinbekommen hat :klatsch:

Link to post
Share on other sites

kriegste :rolleyes: wie konnt ich das nur vergessen :klatsch:

 

wenn deine Greifer-achse spiel in axialer Richtung hat, nimmst du das mit dem Stellring hintendran weg

entnehme ich diesen deinen einfachen Worten, dass ich die beiden schrauben an der hinterseite der maschine "einfach" an der welle löse, den Greifer von vorn "einfach" soweit nach hinten drücke, dass kein spiel mehr vorhanden ist und dann die beiden schrauben an der welle hinten wieder festziehe, oder hab ich da etwas zwischen deinen zeilen NICHT gelesen :kratzen:

ich glaub ich muß da noch etwas auf den abstand zwischen nadel und greiferarm achten :confused:, ODER

 

na ja und hier das Foto von der stelle wo das einstellrad so weit nach hinten zur maschine hin verbogen war,dass es sich ohne in das untere zahnrad einzugreifen drehen ließ. :eek:

1.jpg.f80be1e188deb30a138f29c317ed9a19.jpg

Link to post
Share on other sites

*****

1. entnehme ich diesen deinen einfachen Worten, dass ich die beiden schrauben an der hinterseite der maschine "einfach" an der welle löse, den Greifer von vorn "einfach" soweit nach hinten drücke, dass kein spiel mehr vorhanden ist und dann die beiden schrauben an der welle hinten wieder festziehe, oder hab ich da etwas zwischen deinen zeilen NICHT gelesen :kratzen:

2. ich glaub ich muß da noch etwas auf den abstand zwischen nadel und greiferarm achten :confused:, ODER

*****

 

sd15.gif

zu 1.) zuerst das spiel wegnehmen, dabei die welle nach hinten und den stellring gleichzeitig nach vorne drücken, schrauben wieder festdrehen !

 

zu 2.) wenn dann der abstand zur nadel nimmer stimmt, den greifer auf der welle wieder nach vorne bringen

Link to post
Share on other sites
kriegste :rolleyes: wie konnt ich das nur vergessen :klatsch:

 

*****

na ja und hier das Foto von der stelle wo das einstellrad so weit nach hinten zur maschine hin verbogen war,dass es sich ohne in das untere zahnrad einzugreifen drehen ließ. :eek:

 

sd15.gif

 

wenn der Spediteur das versemmelt hat, sollte er auch dafür blechen

 

du hast zwei Möglichkeiten :

a) nochmal verbiegen und die zähne richtig-stellen und wieder gerade-biegen

b) von der Rückseite den kunststoffgriff abschrauben,

so einstellen, daß keine schaltstange "einfällt" ("0"-stellung)

die Sicherung auf der achse rausprockeln, das griffrad korrigieren, Sicherung wieder einklipsen und den drehgriff mit zahlenscheibe wieder richtig anschrauben

Link to post
Share on other sites

ich danke dir Josef für deine hinweise !!:)

leider denke ich , dass du eine zu große meinung von mir und meinen handwerklichen fähigkeiten hast, wenn auch die pfaff so einiges verzeiht. :hug:

ich versteh nur Bahnhof wirr2.gif

 

also der Spediteur (genauer hermes) ist sch...!:fetch:

der zahlt nie. habe ich bereits 2 mal durch. aber als empfänger kannst du halt nur den wunsch äußern : NIE MIT HERMES!!! wenn dann der verkäufer doch ...

 

so jetzt nochmal zu den Problemen:

das mit der welle ist m.m. nach keins ( OOOOOOH da lehnt sich aber einer weit aus dem Fenster) ich kann mit vollgas nähen und es gibt keinerlei hakeln/rappeln/etc. wenn ich da was dran ändern sollte - dann sag mit bitte nochmal genau welche schrauben ich lösen was ich gleichzeitig schieben und so weiter soll.

so nun zu der Automatik:

die Sicherung auf der achse rausprockeln

da kann ich nur mit dem wort eines weisen mannes antworten:

FODDOS bitte

weil ich gerade wieder wirr6.gif bin

Edited by fengshui
Link to post
Share on other sites

es ist vollbracht

:D

die sache mit dem greifer hab ich dann so probiert wie ich mir dachte, dass es dank josefs tipp sein könnte und siehe da es ging genauso! :klatschen: erst hinten die schrauben lösen, dann das ganze greiferteil nach hinten gegen die rückseite drücken und das spiel rausnehmen. dann wieder festschrauben und dann etwas den greifer vorn an den schrauben wieder nach vorn ziehen. SUPPI ! :super:

 

bei der automatik mögen mir die zahnräder verzeihen, aber wenn mich einer so gegen den strich gepürstet hätte wie ich sie - na ich weiß nicht :entschuldigung:. jedenfalls hab ich solange gedreht, bis alle schieber oben waren. dann die zahnräder massakriert bis das einstellrad auf 0 stand. dann noch etwas feinjustage und UFF es scheint zu klappen

 

jetzt noch :durstig: oder :durstig::durstig: und dann 16301764wv.gif

Edited by fengshui
Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.