Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

nalpon

Wir nähen Hundemäntel für osteuropäische Hunde

Recommended Posts

Hallo, einige von Euch erinnern sich sicherlich an unseren Galgo-Thread vom letzten Jahr:

 

Galgo-Hundemantel - Hobbyschneiderin 24 - Forum

 

Dort hatte ich schon angekündigt, daß wir auch Hundemäntel für kleinere Hunde nähen wollen (Bauch-Brustlatz-Mäntel). Ich hatte dort auch schon Bilder gezeigt.

 

Nachdem wir von den dortigen Orgas entgegen der Versprechungen bisher keine Rückmeldung wegen der kleineren Mäntel erhalten haben, werden wir jetzt Mäntel nähen - der Schnitt ist angelehnt an einen Mantel von Doris, der ihrem Westi mit 50 cm Rückenlänge gepaßt hat.

 

Die Mäntel sind verstellbar am Bauch und am Hals und sollen ebenfalls wasserfest aussen sein.

 

Monica (Vancouver) hat ein paar Orgas, die vertrauenswürdig sind, herausgefunden, für die wir zunächst nähen. Da ist Frau Brandstetter, die für 4 Orgas im Osten sorgt.

 

Impressum - tiernotfelle-europa - grenzenlos helfen

 

Und die Fellchen in Berlin, die auch persönlich ostdeutsche Orgas betreuen, die nähen teilweise dort auch Mäntel, hier zwei Links (die funktionierten eben nicht, aber normalerweise bin ich dort richtig auf die Seiten gekommen).

 

http://fellchenhilfe.de/?page_id=14

 

http://fellchenhilfe.de/

 

Ich setze im Galgo-Thread einen Link hierher, sobald der Thread freigeschaltet ist.

 

Wer mitnähen möchte, kann sich gern den Schnitt bei mir holen msc25@web.de.

 

Ihr könnt aber auch gern wieder Stoffe spenden.

 

 

Decken, Badezimmermatten etc. schickt am besten direkt an die Fellchen oder Frau Brandstetter, denn sie haben viele Kätzchen dort.



Bei einigen dieser Kätzchen werden die Unterkünfte demnächst dem Boden gleich gemacht, d.h. die brauchen dringend warme Decken.

 

Auch Futter und Kauknochen, Badezimmermatten etc. sind gefragt, Ihr könnt ja auf den Homepages lesen.

 

 

Frau Brandstetter geht am 11.-14.10. nach Bradislava, danach geht am 26.10. ein letzter Transport für dieses Jahr.

 

 

Man kommt im Winter scheinbar schlecht dort hin. Deshalb nähen wir bis Oktober jetzt ganz schnell so viel wie möglich Hundemäntel.

 

 

Bei den Fellchen weiß ich noch keine Versand-Termine. Die geb ich aber auch noch bekannt.

 

Sobald der Thread freigeschaltet ist, mach ich hier auch eine Schritt-Für-Schritt-Anleitung für die Mäntel.

 

Hier noch der Text, den mir Frau Brandstetter geschickt hat, als ich fragte, ob wir dann auch Bilder bekommen, damit wir wissen, was mit unseren Mänteln passiert:

 

  • wir haben 4 Partner-Tierheime:
     
  • 1 in Masuren mit z.Zt. ca. 350 Hunden und ca. 40 Katzen und ganz vielen Kitten,
     
  • 1 in Psidomek mit ca. 10 Hunden und ca. 10 Katzen und auch vielen Kitten,
     
  • 1 in der Gegend von Bratislava mit z.Zt. ca. 70 Hunden
     
  • 1 weiteres in der Gegend von Bratislava mit z. Zt. ca. 60 Hunden
     
  • alles zusammen haben wir immer ca. 500 Hunde zu versorgen und ca. 50 Katzen mit ganz vielen Kitten.
     
  • Das Problem mit diesen Tierheimen bzw. Auffangstationen ist, dass die Hunde fast alle draußen gehalten werden, z.T. ohne größeren Schutz gegen Wind und Wetter. Manche sind dem Regen schutzlos ausgeliefert und wenn die VliesMäntelchen dann naß werden, werden die Hunde krank.
     
  • Aus diesem Grund nehmen wir für diese Hunde nur "wetterfeste" Mäntel.
     
  • Dann gibt es aber auch noch die Hunde, die in einem relativ geschützten Bereich leben und mit dem Regen nicht unbedingt in Kontakt kommen müssen, wenn sie das nicht wollen, und die ganz alten und die kranken Hunde und die Welpen, die sich in geschlossenen oder geschützten Räumen aufhalten und nicht nass werden können.
     
  • Für diese Hunde eignen sich natürlich die kuscheligen Vliesmäntelchen. Und wenn sie auf dem Boden liegen müssen, ist der Brustlatz natürlich sehr sinnvoll, denn er schützt ja einen Teil des Bauches noch vor der Kälte.

Frau Brandstetter hat uns auch Rückmeldungen zugesichert.

 

So,jetzt warte ich mal, daß der Thread freigeschaltet wird bzw. ich geh Nowak nerven . . . . .

:hug:

:hug:

:hug:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sodele, der Thread war gleich frei, hab Nowak umsonst genervt. Sie wird es mir verzeihen.

 

Hier seht Ihr jetzt, wie der Schnitt genäht wird.

 

Zunächst wieder ausdrucken: Aufpassen, daß ihr NICHT angepasst ausgewählt habt beim Drucken.

 

Schaut mal den Screenshot. Er zeigt die zweite Seite des PDF. Diese Kästchen, die die Klettbänder symbolisieren, sind 10 cm lang. So könnt Ihr kontrollieren, ob Ihr in der richtigen Größe ausgedruckt habt.

 

 

05.jpg.639a8d7ea90ea440695c5afbc3ce7ee5.jpg

 

 

Alles schön zusammenkleben. Ich habe extra wieder kreuz- und quer drüber geschrieben. So könnt Ihr alles gegen das Licht halten und schön übereinander kleben, daß die Worte übereinander sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zu den nachfolgenden Bildern eine kurze Anmerkung:

Der blaue Mantel war ursprünglich der, über den die Anleitung ging. Er war aber nicht wasserfest. Ich habe jetzt einen wasserfesten Mantel (gelb) gemacht und dabei gleich noch ein paar erklärende Bilder mehr gemacht, nur daß Ihr Euch nicht wundert, wieso das verschiedene Mäntel sind in der folgenden Anleitung:

 

 

Der Text auf dem Folgebild, der so schlecht zu lesen ist, heißt nur, daß man das Teil zweimal ausschneiden muß. Bei dem Probemantel hab ich zweimal den gleichen Stoff genommen, aber jetzt müßt Ihr, damit alles wasserfest ist, einmal einen wasserfesten Außenstoff nehmen und einen flauschigen Fleece-Stoff, damit es schön warm wird.

 

DSCN1243_zps24a7db4a.jpg

 

Dann rechts auf rechts beide Teile zusammennähen mit Stichlänge 3, damit der wasserfeste Stoff nicht so sehr perforiert wird, auch die Klettbänder mit Stichlänge 3 aufnähen. Alle Absteppungen mit Stichlänge 4.

 

Auf dem Folgebild seht Ihr, daß ich an den Rundungen die Nahtzugaben zurückgeschnitten habe, damit es nach dem Wenden nicht spannt, vor allem unten an der spitzigen Rundung würde das total spannen, ähnlich wie bei den Galgomänteln, wenn man an der Taillenrundung die Nahtzugaben nicht zurückschneidet.

 

Aber auch in den seitlichen beiden Kurven Nahtzugaben zurückschneiden.

 

DSCN1245_zps106fc463.jpg

 

Bitte beim Absteppen des Brustlatzes Stichlänge 4 verwenden, wenn Ihr einen wasserfesten Außenstoff habt, damit der nicht irgendwann reißt. Wenn die Stichlänge zu kurz ist, dann wird der wasserfeste Außenstoff total perforiert, wie aufgeschnitten.

 

Nehmt für die Lätzchen am besten den Flauschteil der Klettbänder und für den Mantel dann die Klettband-Gegenstücke. Wenn überhaupt, dann kommt das Lätzchen mit der Haut des Hundes in Kontakt, und so kann nie was kratzen.

 

Die Flauschstreifen werden an der INNENSEITE des Lätzchens angenäht.

 

DSCN1246neu_zpsb95c3cb5.jpg

 

Ich habe lediglich dieses kleine Stück offengelassen (siehe Folgebild). Wenn Ihr Euch mit der kleinen Öffnung beimWenden schwertut, könnt Ihr auch an der Seite eine Wendeöffnung lassen. Das kleine Stück muß in jedem Fall offen bleiben.

 

Falls Ihr seitwärts ein zusätzliches Stück offen laßt, dann müßt Ihr dieses verschließen,wenn später rund herum abgesteppt wird, d.h. Nahtzugaben einklappen und beim Absteppen drüber nähen.

 

Knipst an diesen spitzen Ecken die Nahtzugabe bis kurz vor der Naht ein und schneidet zumindest vor und nach diesen Ecken die Nahtzugabe zurück, sonst legt sich das nicht gut. Es steht alles auf dem Folgebild zu lesen.

 

DSCN1249neu_zps4bec1da0.jpg

 

Den Mantel wenden und die Klettstreifen annähen. Auf dem Schnitt sind 10 cm lange Klettstreifen eingezeichnet und auf den Bildern hier auch so genäht. Nehmt aber bitte zunächst 18 cm lange, also unten ansetzen wie eingezeichnet, aber statt 10 cm hoch gehend 18 cm hoch, damit auf jeden Fall auch bei dünneren Hunden die Mäntel gut geschlossen werden können

 

 

Damit Ihr nicht mühsam die Position der Klettstreifen nach dem Schnitt markieren müßt, hab ich Euch auf den folgenden Bildern gezeigt, wie Ihr messen könnt, denn die Streifen sitzen nicht in der Mitte des Mantels, sondern leicht nach vorn verschoben.

 

Positioniert erst wie auf den folgenden Bildern den rechten und linken Streifen, dann den mittleren nach Augenmaß in die Mitte dazwischen. Ich hab meinen leicht nach oben verschoben, falls einmal das Klettband in der Länge nicht reichen würde, dann hängt die seitliche Lasche nicht irgendwie runter, sondern kann sich immer noch an dem mittleren Klettband, das weiter nach oben herausragt, festkrallen.

 

 

DSCN2991_zps1daa4573.jpg

 

 

DSCN2990_zpsc4c356b4.jpg

 

 

DSCN2996_zps1f2be32f.jpg

 

Wenn Ihr die Klettstreifen dann positioniert habt, geht es weiter wie auf dem Folgebild. Ich habe dort nochmal die Länge der Klettstreifen extra drauf geschrieben.

 

DSCN1261neu_zps7305f400.jpg

 

DSCN1262_zpsc824f7ac.jpg

 

 

Beim Absteppen rund herum, bitte wieder Stichlänge 4 verwenden, falls Ihr wasserfesten Stoff habt.

 

Wer eine seitliche zusätzliche Wendeöffnung gelassen hat, muß jetzt die Nahtzugaben einklappen und diese Wendeöffnung verschließen, indem drüber gesteppt wird.

 

Wenn Ihr das schmale Teil vom Brustlatz in die kleine Öffnung schiebt, schlagt gleich die Nahtzugaben von der Öffnung nach innen ein wie auf dem Folgebild.

 

 

 

DSCN1263_zps8a137108.jpg

 

 

Auf dem folgenden Bild seht Ihr im oberen Teil (blauer Mantel), daß Ihr das eingeschobene Stück ruhig mit einem Dreifach-Zick-Zack sichern könnt, wenn Ihr einen reinen Fleece-Mantel macht.

 

Weil aber der Außenstoff (wasserfest) möglichst wenig durchlöchert werden soll, nehmt da am besten nur eine zweite Steppnaht wie bei dem gelben Mantel (unten dran auf dem Bild zu sehen).

 

 

DSCN1264_zpsdbb9c2ac.jpg

 

 

DSCN1265_zps0ab23cb3.jpg

 

 

DSCN1266_zps05f1954a.jpg

 

 

Auf den folgenden Bildern (aus neuerer Produktion - diesmal wasserfest) könnt Ihr nochmal sehen, wo man mit den Klettstücken am Hals anfangen muß, um möglichst gut verstellen zu können. Wir machen kleine Klettstücke, damit der Hals biegsam bleibt. Ein einzelnes Klettband wäre zu steif und unangenehm für den Hund.

 

DSCN2997_zps86a95dbc.jpg

 

 

DSCN2993_zps786d6256.jpg

 

 

DSCN2998_zps3f1da384.jpg

 

 

DSCN1268_zps06c195c1.jpg

 

 

DSCN1271_zpsf2b7c1c1.jpg

 

 

DSCN1272_zps8b4ff828.jpg

 

 

DSCN1273_zps14164f86.jpg

 

 

Für Fragen bitte melden.

 

:cool:

:cool:

:cool:

Edited by nalpon

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wer keine ganzen Mäntel nähen möchte, kann auch nur diese Latz-Teile nähen, die wie ein T aussehen, das mit dem Klettband-Annähen nervt mich.

 

Wäre toll, einige vorbereitete T-Teile zu bekommen.

 

Außen muß wasserfester Stoff sein, und die Klett-Teile müssen INNEN angenäht sein.

 

An den T-Teilen sollen die Flausch-Hälften angenäht sein, die Gegenstücke könntet Ihr einfach dran kleben, bevor Ihr die T-Stücke (Latz-Stücke) an mich schickt.

 

Wäre toll, wenn einige helfen könnten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Logisch, Du hast das Ganze ja initiiert und die Kontakte geknüpft. Doris macht auch mit, und Quiltchaotin hat schon zu Spenden in ihren Foren aufgerufen.

 

Vielleicht kann Stern (Sternchen, wo bist Du????) statt der Laschen damals jetzt ein paar T-Stücke nähen?

 

Jeder andere ist auch willkommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

zuerst mal muss ich sagen dass ich es super finde, dass ihr wieder näht.

aber ich muss auch sagen, dass ich es ein bisschen schade finde, weil ich letztes jahr ca. 8 meter Stoff gespendet habe und nicht weiß, ob daraus etwas genäht wurde. vielleicht wäre es möglich das ein bisschen transparenter zu gestalten? danke und lg Tina

Edited by TinaS1234

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Tina,

 

Ich habs gefunden, Du warst diejenige, die aus Österreich direkt an Doris geschickt hat, oder? Den Stoff hat Doris sicherlich noch, der wurde noch nicht vernäht. Weil der so sehr flauschig ist, ist er schwer zu nähen, Doris hat, weil wir so sehr in Zeitdruck waren, erst die Stoffe genommen, die leichter zu nähen waren. Ich frag nach.

 

Ansonsten haben wir doch alles immer dokumentiert, Doris hat ihre Mäntel immer fotografiert, so daß jeder seinen Stoff erkennen kann (Deiner war noch nicht dabei).

 

Und ich hab sogar immer auf die Bilder drauf geschrieben, von wem welcher Stoff war, sogar wenn für die Laschen innen oder außen ein anderer Stoff noch verwendet wurde.

 

Ich muß allerdings jetzt schon sagen, daß es ich jetzt bei diesen Mänteln, wenn ich nur mal einen Rest nehme (für das T-Stück), ich nicht mehr im Kopf habe, von wem der war, und wenn ich jetzt wieder alles durchschaue im Galgo-Thread, um ein paar Reste von damals zu dokumentieren, das zuviel Zeit kostet, wenn wir jetzt im Oktober schon liefern müssen.

 

Jeder kennt ja seinen Stoff, den er gespendet hat und wird die Reste erkennen.

 

Natürlich die Haupt-Stoffe sag ich immer an, nur halt jeden Reste-Fitzel nicht, aber nur, weil ich es nicht mehr im Kopf habe.

Edited by nalpon

Share this post


Link to post
Share on other sites

...gelöscht, da es sich erledigt hat..:D

Edited by vancouver19

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein Moni, der Stoff kam bei Doris an. Sie hat auch ein Bild gepostet, ich hab oben meinen Beitrag geändert. Da kannst Du es nachlesen.

 

Doris hat den Stoff sicherlich noch, der wurde noch nicht verarbeitet, an den hätte ich mich erinnert, wenn ich ihn an einem Mantel gesehen hätte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

:D So, mein armer, armer Hund musste den Probemantel anziehen.

 

Er ist ihm 10 cm Rückenlänge zu groß, aber es nützt ja nichts. Es ist alter Stoff und nicht supertoll genäht. Die Klettbänder sind billige Klebeklettbänder - was beim Zusammenkleben gaaaanz toll hielt :rolleyes: - , da ich den teuren Klett nicht für die Probe nehmen wollte.

 

Hier ist das geduldige Schäflein, er schaut ja nicht sooo begeistert :D.

 

1026192374_Benni-ProbemantelOsteuropa1.jpg.e441e43842eb21f694fe468278b82301.jpg

 

482894769_Benni-ProbemantelOsteuropa2.jpg.d2a694c3811b29ce2660ea7161084aaf.jpg

 

2059434617_Benni-ProbemantelOsteuropa3.jpg.444447fa9fe58a6a8931da0f6c146bc7.jpg

 

1909798958_Benni-ProbemantelOsteuropa4.jpg.ddcf6589de57f4c268dce70afbe25282.jpg

 

760334539_Benni-ProbemantelOsteuropa5.jpg.2db76ae31eba18776f82930164900285.jpg

 

 

Was meint Ihr?

Share this post


Link to post
Share on other sites
zuerst mal muss ich sagen dass ich es super finde, dass ihr wieder näht.

aber ich muss auch sagen, dass ich es ein bisschen schade finde, weil ich letztes jahr ca. 8 meter Stoff gespendet habe und nicht weiß, ob daraus etwas genäht wurde. vielleicht wäre es möglich das ein bisschen transparenter zu gestalten? danke und lg Tina

Tina :hug: dein Stoff ist noch vorhanden. Nur, für Mäntel ist er leider zu fusselig. Ich werde Decken daraus nähen. Denn auch Kätzchen benötigen dort weiche Unterlagen.

Und Petra :hug: deine Stoffe sind noch vorhanden. Sie werden jetzt verarbeitet.

Ich komme aber erst ab Ende September, Anfang Oktober zum nähen da ich im Moment nur 2 Tage in der Woche zu Hause bin. Und die wenigen Stunden die nach der Hausarbeit dann übrig sind widme ich meinen Hunden

 

schaut mal, das ist Alessia, die im Februar 7 kg leicht zu mir kam, jetzt. Und hinten ist Akira zu sehen.

15669778oi.jpg

 

hier sind Akira, Alessia und recht Alfio - Alessias Bruder

15669773ap.jpg

 

und hier alle drei - Atréju, Akira und Alessia

15450171hd.jpg

 

Meine kleine Maya hat uns am 20.04. im Alter von 16 Jahren und 4 1/2 Monaten verlassen :traenen:

Edited by Dorismaya

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tina :hug: dein Stoff ist noch vorhanden. Nur, für Mäntel ist er leider zu fusselig. Ich werde Decken daraus nähen. Denn auch Kätzchen benötigen dort weiche Unterlagen.

 

Ja, die schicken wir dann an Frau Brandstetter (siehe erstes Posting), die brauchen dringend für die Kätzchen, deren Zuflucht dem Erdboden gleich gemacht wird, Decken, darum hatte ich ja auch geschrieben, wer Decken hat, soll sie bitte an Frau Brandstetter schicken.

 

 

 

Transporte gehen am 11.10. und 26.10. Eilt also schon ein bißchen, schaut bitte alle, was Ihr so finden könnt.

 

Auch alte Jacken mit Löchern etc. oder Anoraks bitte hin schicken, da können sich die Kätzchen auch reinkuscheln, oder vielleicht findet Ihr sonst irgendwas, was man wärmend einsetzen kann. Badezimmermatten natürlich auch.

Und Moni :hug: deine Stoffe sind noch vorhanden. Sie werden jetzt verarbeitet.

Hallo? Meinst Du wirklich mich? Oder meinst Du Petra (Quiltchaotin)?

Edited by nalpon

Share this post


Link to post
Share on other sites
:D So, mein armer, armer Hund musste den Probemantel anziehen.

 

Er ist ihm 10 cm Rückenlänge zu groß, aber es nützt ja nichts. Es ist alter Stoff und nicht supertoll genäht. Die Klettbänder sind billige Klebeklettbänder - was beim Zusammenkleben gaaaanz toll hielt :rolleyes: - , da ich den teuren Klett nicht für die Probe nehmen wollte.

 

Hier ist das geduldige Schäflein, er schaut ja nicht sooo begeistert :D.

 

 

Was meint Ihr?

 

Suuuuuuuuuuper Moni,

 

schaut Euch jetzt das Mäntelchen an:

 

Man sieht, daß sogar ein ganz kleiner Hund rein paßt durch die Klettstreifen an der Seite kann man das ganz eng stellen und vorn am Hals auch. Am Hals ist der sogenannte Kragen etwas breit für den kleinen Hals, aber eigentlich ist der Mantel für größere Hunde, trotzdem ist es so besser als gar nichts.

 

Ok, hinten ist es für einen so kleinen Hund zu lang, aber besser zu lang als zu kurz. Und ein größerer Hund würde auch rein passen, dann würde halt das Klett an den Seiten nicht ganz so weit hoch gehen, bei Beni gehen die Seitenlaschen ja fast um den ganzen Hund herum, und am Hals nicht so weit übereinander gehen.

 

Jetzt bin ich aber froh, daß dieser Mantel so viele Größen abdeckt. Danke Beni, daß Du so brav Modell gestanden hast.

 

attachment.php?attachmentid=169813&d=1378488772

Edited by nalpon

Share this post


Link to post
Share on other sites

:hug: Jaaaa mein Schnuckiputzi ist ein gaaaanz braves Lämmchen.

 

Einer lieben Nachbarin habe ich erzählt, dass wir Mäntelchen nähen. Sie fragte, ob ich auch für ihren Dackel einen nähen könnte. Den alten als Muster und dann vergrößern.

 

Ich habe gerne zugesagt, denn sie wird bestimmt großzügig sein und den "Erlös" können wir dann wieder für "unsere" Hundis nehmen :D.

 

Doris, Deine Schätze sind wirklich prachtvolle Kerlchen. Die haben es richtig gut bei Dir :hug:.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sodele, ich hab vier Mäntel genäht, Bilder kommen noch. Ich will doch mal schauen ob ich das mit den Stoffen noch sortiert bekomme, wessen Rest-Stoffe ich da auch für die kleineren Teile vernäht habe.

 

Aber hier hab ich noch ein paar Tips. Ich aktualisiere die Anleitung immer wieder so daß auch die Tips oder evtl. Ergänzungen, die ich jetzt noch entdecke in der Anleitung enthalten sind, wenn ich sie versende. Wenn also jemand mal alles zusammen auf dem neuesten Stand wieder haben will, weil er meint, er habe einige wichtige Sachen hier gesehen, dann einfach eine Anleitung anfordern, es ist dann alles drin.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt die Tips in Form von beschrifteten Bildern:

 

DSCN3003_zpsa44452a2.jpg

 

DSCN3002_zps8d0850f2.jpg

 

DSCN3001_zpse5c7873e.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mal ne Frage.

Vancuver ich glaube dein Hund war das Model.Er ist doch ein Rüde,nehme ich an.Wie sieht es da mit dem Bauchlatz aus,hat er genug Freiheit zum pieseln,der macht der den Latz nass,sodass dieser evtl etwas schmaler genäht,oder Aussparung gemacht werden muß?

Gruß Melanie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin nicht Vancouver, Sie wird Dir sicherlich noch antworten, aber eine guuuute Aussparung ist vorhanden, deshalb können wir das auch für kleinere Hunde nehmen, schau die Latzteile:

 

DSCN2989_zps9a9293aa.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

:) Hallo Melanie,

 

ja, der Benni ist ein Bub:hug:.

 

Wie wir gesehen haben, ist der Mantel für Benni eigentlich etwas zu groß, aber der Latz reicht ziemlich genau bis an den Schniedel ;).

 

Also müsste ein Hund, dem der Mantel besser passt, genug Platz zum Pipimachen haben.

 

Mann müsste vielleicht ein größeres Modell finden. Benni hat eine Rückenlänge von ca. 47 cm.

Share this post


Link to post
Share on other sites
:) Hallo Melanie,

 

ja, der Benni ist ein Bub:hug:.

 

Wie wir gesehen haben, ist der Mantel für Benni eigentlich etwas zu groß, aber der Latz reicht ziemlich genau bis an den Schniedel ;).

Meinst Du, er würde drauf pinkeln? Wenn das nur bis AN den Schniedel reicht, und dadurch daß es ganz eng ist, würde er doch nicht drauf pinkeln, oder? Die heben doch auch das Beinchen.

 

Ich kopiere hier nochmal das Bild mit Beni rein, da sieht man doch, daß der Schniedel frei ist, oder nicht?

 

attachment.php?attachmentid=169813&d=1378488772

 

Kannst Du bitte trotzdem noch ein Bild machen, auch wenn Beni sich da nochmal reinzwängen muß, ein Bild von unten, aber nicht gestreckt oder so, sondern jemand hält ihn einfach hoch, daß die Beinchen nach unten zeigen, als ob er mit einem Kran hochgehoben würde, und Du machst ein Foto? Das wäre wirklich sehr wichtig.

 

 

Mann müsste vielleicht ein größeres Modell finden. Benni hat eine Rückenlänge von ca. 47 cm.

 

Es geht ja auch nicht nur um die Rückenlänge. Es gibt ja größere Hunde mit der gleichen Rückenlänge, also höhere Hunde mit mehr Bauchumfang auch. Es kommt ja auf die Gesamt-Statur an, deshalb kann man nicht pauschal sagen, man bräuchte einfach einen Hund mit 50 cm Rückenlänge.

 

Vielleicht findest Du ja auch noch jemanden in Deinem Bekanntenkreis, der einen größeren Hund hat für Forschungszwecke:):):):) und dann kannst Du ein Foto hier posten?

Edited by nalpon

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir müssen halt versuchen, so viel wie möglich Größen mit einem Mantel abzudecken, deshalb haben wir das so sehr verstellbar mit dem Klett gemacht.

 

Ich habe nach und nach vor noch einen kleineren Mantel zu machen, der dann z.B. Beni optimal passen würde, in den aber ein kleinerer Hund auch rein paßt, wie Beni jetzt in diesen Mantel hier. So daß wir immer 2-3 Größen mit einem Mantel abdecken.

 

Dazu brauch ich dann aber erst mal ein paar Bilder von den Orgas, auf denen Hunde in unseren Mänteln stecken, so bekommt man einen Überblick, was fehlt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also, was mein armer Schatz alles machen soll......:rolleyes:.

 

Von unten sieht er auch nicht anders aus, ICH habe schon drunter geschaut. Es geht bis an den "Ansatz" und wenn er Pipi macht, hebt er brav das Bein und pinkelt weg davon, aber natürlich in Richtung Mantel. Da kannst Du auch einen am Bauch ganz kurzen nehmen, er kann dahin zielen. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.