Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Recommended Posts

Hallo,

 

zum Nähen wird ja viel diskutiert, welche Nadeln die besten für Jerseys sind. Selbstverständlich nimmt man entsprechende Jersey- bzw. Strechnadeln mit Kugelspitze.

Aber wie sieht das mit den Stecknadeln aus? Ich habe bisher immer versucht, in der Nahtzugabe zu stecken, damit mögliche Löcher in der Naht verschwinden. Problematisch wird es allerdings beim Zuschnitt. Wenn ich das Schnittmuster auf den Jersey lege, stecke ich es vorsichtig fest. Bisher ist es immer gut gegangen, nur gestern halt nicht. Jetzt habe ich neben dem Halsbündchen ein Loch. Sehr ärgerlich.

Gibt es einen Trick, um diese Löcher zu vermeiden? Evtl. spezielle Stecknadeln für Jersey?

 

Liebe Grüße,

Heidi.

Link to post
Share on other sites
  • Replies 21
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Hallo Heidi -

 

ich habe folgende Nadeln: PRYM Stecknadeln *Ball Point* für Jersey in runder Dose -

aber ganz ehrlich, ich benutze sie nie - ich komme mit ganz normalen Stecknadeln mit Glasköpfchen sehr gut klar - hatte auch noch nie Probleme,

Aber zum Nähen mit der Maschine, sind mir meine Jerseynadeln unentbehrlich.

 

LG

Kerstin:)

Link to post
Share on other sites

Ich glaub, ich hab keine speziellen Jersey-Stecknadeln, nähe aber auch nicht soo viel Jersey. Hatte bisher mit den normalen auch keine Probleme. Ich kontrollier die aber auch regelmäßig, ob sie keine Häkchen haben :cool: die kriegen sie nämlich recht schnell - manche haben sie schon beim Kauf :rolleyes: :rolleyes:

Link to post
Share on other sites

Ich nähe fast nur Jersey, habe aber keine speziellen Stecknadeln dafür. Ich nehme für alle Näharbeiten die langen Patchwork-Stecknadeln, weil die nicht so schnell rausrutschen und ich finde, die sind auch schön dünn. Probleme hatte ich noch nie mit Löchern, allerdings stecke ich meine Schnittmuster auch nicht fest, sondern fixiere mit Gewichten.

Link to post
Share on other sites

Ich nehme bei Jersey am liebsten gar keine Stecknadeln sondern Stoffklammern von Clover,

mit denen ich die Stoffteile zusammenklammere.

 

Allerdings habe ich bisher auch nur einfache T-Shirts genäht, überlege aber,

Jerseystecknadeln zu kaufen, da die normalen Löcher machen,

jedenfalls bei mir.

Link to post
Share on other sites

Ich habe auch die BallPoint Nadeln von Prym und bevor ich die hatte habe ich gerne die extra feinen mit Stahlkopf benutzt.

 

Es geht aber auch mit normalen Stecknadeln (zumindest in den meisten Jerseys).

 

Wichtig ist, daß man sie vorsichtig rein steckt, am besten mit einer leicht drehenden Bewegung, und wenn man einen Widerstand spürt nicht mit Gewalt weiter drückt, sondern etwas zurück und dann wieder vor. So gleiten sie gut zwischen die Maschen und machen auch keine Löcher oder Laufmaschen.

Link to post
Share on other sites

Ich benutze immer normale Stecknadeln. Ich achte dabei nur darauf, daß die nicht alt und stumpf sind und wenn es schwer zu stecken geht, dann gehe ich zurück und versuche es in anderem Winkel oder an geringfügig anderer Stelle. (Sollte es sich dann noch immer nicht locker stecken lassen, ist die Nadel in der Regel stumpf.)

Link to post
Share on other sites

Ich habe fürs Quilten damals spezielle Stecknadeln von Clover gekauft- und mittlerweile nutze ich sie für alles (außer Jeans und Köper, das halten sie nicht aus). Besonders für Jersey liebe ich sie, weil sie so lang und dünn sind. Ich habe die mit den Blumenköpfen, die gibt es in verschiedenen Stärken, je nach Stärke hat der Kopf eine andere Farbe. Ich habe die blauen- ich glaube, das sind die dünnsten. Gehen butterweich durch alles und ich mag eben auch, dass sie so lang sind, finde das einfacher. Dadurch, dass die Köpfe flach sind, wellt sich die gesteckte Kante auch nicht so auf und verzieht sich nicht so leicht. Nachteil: sie sind echt teuer.

 

 

(Wenn du unten auf den Link zu meinem Blog klickst, siehst du oben im Header eine in Großaufnahme.)

Link to post
Share on other sites

Ich benutze auch bei Jersey die Ballpoint-Nadeln, die sind super. Bei den normalen Nadel hatte ich auch bei einigen Jersey-Stoffen Schwierigkeiten. Teilweise gingen die kleinen Löchlein später nicht mehr weg.

 

lg Heidelore

Link to post
Share on other sites

ich nehme die von Clover, die eigentlich für Patchworker sind.

Das sind ganz dünne mit einem hitzebeständigen Glaskopf.

Da kann ich prima drüberbügeln und durch den farbigen Kopf sehe ich die auch besser.

Seitdem habe ich in Jersey keine Löcher mehr.

 

Gruss,

Doris

Link to post
Share on other sites
Den Schnitt übertrage ich mit Fixiergewichten.

 

Mach ich auch so. Geht viel besser, genauer und schneller als mit Stecknadeln.

 

Ich hab anfangs auch normale Stecknadeln für Jersey genommen. Allerdings hatte ich dann bei einem T-Shirt neben dem Halsbündchen ein Loch vom Schnittmusteraufstecken (da hatte ich die Gewichte noch nicht). Jetzt hab ich mir die Ball-Point Stecknadeln von Prym zugelegt. Die nutz ich nun ganz konsequent bei Jersey und es klappt super.

Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für Eure vielen Antworten. Dann werde ich mir mal die Ball point Nadeln zulegen, wusste gar nicht, dass es so was gibt, dabei hatte ich extra im Stoffgeschäft nachgefragt.

Bis ich sie habe, tun es dann sicher die dünnen Nadeln vom Quilten, die hab ich noch da, sind auch noch nicht oft gebraucht.

 

Was nehmt Ihr denn als Gewichte beim Zuschneiden? Gibt's da auch einen Trick, oder muss alles herhalten, was gerade herumliegt?

 

Liebe Grüße,

Heidi.

Link to post
Share on other sites

Man kann den Baumarkt stürmen und sich eine handvoll Karosseriescheiben greifen ... Das sind so flache recht große runde oder eckige Metallscheiben. Einfach mal schauen, was da am schwersten wiegt. Oder man schnappt sich die, die auch von den Rollschneideranbietern angeboten werden. Baumarkt ist aber wohl billiger. Und ich arbeite damit, seit ich den Rollschneider für mich entdeckt habe, ganz wunderbar.

 

Grüßlis,

 

frieda

Link to post
Share on other sites

Hallo ,

Ich habe selbstgemachte Gewichte aus Holz...

..und wenn ich sehr große und/oder flutschige Stoffe habe nutze ich einen oder zwei Türstopper (die Runden).

Link to post
Share on other sites

Man/Frau kann doch da alles nehmen was gerade greifbar ist. Das waren bei mir in früheren Zeiten schon mal Konservendosen oder Wasserflaschen. ABer jetzt hab ich die Gewichte von einer alten Messingwaage für mich entdeckt. Die sehen nicht nur schön aus, sondern sind auch unterschiedlich schwer, werden also je nach Schwere des Stoffs eingesetzt. Ich genieße es halt, für so eine Sache auch noch was richtig Schönes einsetzen zu können.

Link to post
Share on other sites
Was nehmt Ihr denn als Gewichte beim Zuschneiden? Gibt's da auch einen Trick, oder muss alles herhalten, was gerade herumliegt?

 

Ich hab meinen Mann in den Baumarkt geschickt. :cool: Der hat mir dann 8 große Unterlegscheiben mitgebracht, im Durchmesser sind die ungefähr 7cm.

Es gibt auch von Prym solche Gewichte, allerdings sind die um einiges teurer als die Unterlegscheiben vom Baumarkt.

 

Schau einfach mal rein, wenn Du das nächste Mal an einem Baumarkt vorbei kommst, was die da so alles haben.

Link to post
Share on other sites
Ich habe auch die BallPoint Nadeln von Prym und bevor ich die hatte habe ich gerne die extra feinen mit Stahlkopf benutzt.

 

Es geht aber auch mit normalen Stecknadeln (zumindest in den meisten Jerseys).

Mir geht es so ähnlich... die BallPoint Nadeln von Prym habe ich mal extra für einen sehr feinen Jersey gekauft - nur um dann festzustellen, dass die dafür viel zu dick sind :rolleyes: Mit den extra feinen mit Stahlkopf ging es dann problemlos.

Ganz wichtig finde ich, dass man generell "gute" Stecknadeln kauft, die glatt sind und eine schöne Spitze haben. Die hat man dann auch ewig.

Grüsse, Lea

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.