Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

gundi2

Anpassung für Rundrücken nach Natalie Bray

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

die "normale" Anpassung für Rundrücken, wie sie eigentlich in allen gängigen Büchern beschrieben wird, macht ja die hintere Schulterlinie schräger. Das habe ich versucht, mit dem Ergebnis, dass die Schulternaht zu weit nach hinten kommt, d. h. der Schulterpunkt liegt für mich zu weit hinten. Mit dieser Änderung und Anheben der Schulternähte um je 1,5 cm wegen meiner geraden Schultern saß das Teil faltenfrei - und ich fing an, in meinen Büchern nach Alternativen zu suchen, weil mir die Lage der Schulternaht nicht gefiel.

 

Bei Natalie Bray habe ich Folgendes gefunden: sie unterscheidet zwischen Rundrücken und herausstehenden Schulterblättern. Für letztere empfiehlt sie die Anpassung, die sonst für "Rundrücken" beschrieben ist. Und für Rundrücken empfiehlt sie, hinten ins Armloch quer einen Streifen einzusetzen, d. h. das hintere Armloch komplett um 1 cm höher zu machen. Das habe ich gemacht, und gleichzeitig die Schulterlinie um je 1 cm erhöht. Das ergibt in der Summe das Gleiche wie beim 1. Versuch, aber der Schulterpunkt liegt jetzt da, wo er bei mir hingehört.:D Unten habe ich das Armloch dementsprechend um 1,5 cm angehoben.

 

Zu diesem Armloch habe ich dann einen Blusenärmel mit flacher Kugel konstruiert, und jetzt klemmt es beim Einsetzen. Der Schulterpunkt ist ja für ein "normales" Armloch konzipiert. Mein Schulterpunkt liegt jetzt aber 1 cm weiter vorne. Muss ich da bei der Konstruktion etwas anders machen, oder reicht da einfaches Schieben des Stoffes? - Bei Natalie Bray steht leider überhaupt nichts zu den Konsequenzen der Änderung für die Gestaltung Armkugel.

 

LG

gundi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leider kenne ich nur die übliche Methode: RT von der Mitte quer bis zum Armloch einschneiden, von der Schulter zur Querlinie einschneiden. Gibt beim Hochziehen der Mittelnaht einen Abnäher an der Schulternaht. Die Schulternaht ist dann zwar schräger, das wirkt sich aber nicht auf den Schulterpunkt aus. Bei mir kommt er nicht nach hinten.

IMG.jpg.f060cbe6568e40ff863839de7eb003cf.jpg

Die Änderung für gerade Schultern würde ich nachträglich an VT und RT gleich machen. Dann das Armloch ausmessen und die Armkugel verändern.

LG

Inge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
(bearbeitet)

Hallo,

 

danke für das Bild! So steht das eigentlich so ziemlich überall beschrieben. - Das ist genau die Änderung, mit der bei mir der Schulterpunkt zu weit nach hinten kommt und die Natalie Bray für "herausstehende Schulterblätter" angibt.

 

Ich habe das Rückenteil auf der Linie komplett durchgetrennt und durchgehend 1 cm eingefügt. Damit kommt dann nicht nur der Halspunkt höher, sondern auch der Schulterpunkt. Und das Armloch wird hinten 1 cm länger.

 

Mit dieser Änderung habe ich den Schulterpunkt praktisch nach vorne verlegt, d. h. das Armloch hat eine andere Balance als normal. Und da ist mir jetzt nicht klar, welche Konsequenzen das für den Ärmel hat.....

 

LG

gundi

bearbeitet von gundi2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenne die Methode des Rundrückens nur so wie du sie beschrieben hast. Das andere kenne ich gar nicht und erscheint mir auch nicht so ganz sinnvoll, weil der Rundrücken im Ärmel ja nicht berücksichtig wird. Von daher gehe ich davon aus, das der Ärmel bei Bewegungen ehr zieht.

 

Du müsstest den Ärmel zum Rückenteil auch verlängern.

Der Schulterpunkt deines Ärmels ist nicht mehr mittig sondern außerhalb der Mitte. In wie weit, ergibt sich aus der Länge Armausschnitt deines Rückenteils.

Die Länge kann man gut mit einem Kurvenlineal messen und die Länge musst du auf deinen Ärmel übernehmen.

 

Hoffe ich konnte verständlich schreiben, bin etwas verschnoddert und mein Gehirn hat ein wenig Problem meine Gedanken umzusetzen.

 

LG Brit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, ich habe definitiv einen Rundrücken und keine vorstehenden Schulterblätter und mache diese Änderung auch nachträglich bei allen Schnitten, sogar beim Grundschnitt nach Hofenbitzer und den "Maßschnitten" von Bernina MyLabel.

Wenn du den Ärmel konstruierst, misst du doch das vordere und hintere Armloch aus. Diese realen Werte würde ich der Konstruktion zugrunde legen.

Bei einem "fertigen" Ärmel würde ich den Schulterpunkt durch Anprobe ermitteln.

Warum hast du das Armloch unten um 1cm angehoben? An VT und RT?

Meine Konstruktionserfahrung ist mehr praktisch, weniger theoretisch. Für Hosen kann ich Müller&Sohn mit Hofenbitzer vergleichen, bei Oberteilen kann ich momentan nur in Hofenbitzer reinschauen. Ich warte da sehnsüchtig auf Band 2. Insgesamt war ich enttäuscht, dass ich trotz konstruiertem Grundschnitt figurtypische Änderungen nachträglich am Grundschnitt durchführen musste.

Flache, weite Ärmel passen bei mir nicht so gut.

LG

Inge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also, ich habe definitiv einen Rundrücken und keine vorstehenden Schulterblätter und mache diese Änderung auch nachträglich bei allen Schnitten, sogar beim Grundschnitt nach Hofenbitzer und den "Maßschnitten" von Bernina MyLabel.

 

Das scheint bei vielen Leuten so zu funktionieren, aber nicht bei mir (s. o.) Menschen sind eben unterschiedlich gebaut......

 

Warum hast du das Armloch unten um 1cm angehoben? An VT und RT?

 

Das Armloch habe ich vorne und hinten angehoben, weil es durch das Höherstellen der Schulternaht zu tief geworden war. Das hätte so einen riesigen Ärmel gegeben.

 

Ich werde jetzt den höchsten Punkt des Ärmels um 1 cm nach vorne ziehen, die Kugel entsprechend anpassen und den Ärmel dann noch mal einsetzen. Ich denke, das müssste so hinkommen.

 

LG

gundi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.