Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Recommended Posts

Ich wollte mir ein paar Elche nähen und habe verschiedene Stoffe benutzt.

 

 

Leider bekomme ich bei einigen Stoffen die Ausbuchtungen am Geweih gar nicht hin. Worauf sollte ich also achten?

 

 

Bei dem geht es noch, aber bei anderen Stoffen klappt das nicht.

DSCN4670.JPG.f9194145c2be270edf2432a6bf422558.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hast du vor dem Wenden die Nahtzugaben eingeschnitten, damit der Stoff die Kurven mitmachen kann?

 

liebe Grüße

Lehrling

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

du hast verschiedene Arten von Kurven. Wenn du das Geweih genäht hast, lege einfach mal deine Nahtzugabe zu einer Seite. Dabei wirst du merken, dass sich die Nahtzugabe an manchen stellen wellt. Dort mußt du kleine Dreiecke wegschneiden. Die Spitze der Dreiecke muß Richtung Naht zeigen, darf die Naht aber keinenfalls durchtrennen. An anderen Stellen wird die Nahtzugabe spannen, dort mußt du einfach im Abstand von ca. 0,5 cm Schnitte Richtung Naht in die Nahtzugabe machen. Wenn du das gemacht hast, dann läßt sich die Nahtzugabe ganz problemlos umklappen. Und wenn du dann alle auf rechts drehst wird es auch schön aussehen.

Außerdem würde ich die Nahtzugabe max. 1 cm breit lassen. Eher kürzer, auf keinen Fall länger.

 

Du wirst sehen, dann wird alles besser sein.

 

Viel Erfolg

 

flocke1972

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Nahtzugabe einschneiden, klappt auch gut mit ner Zackenschere!

 

Viele Grüße

Dani

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn die Stoffe schon mal gewaschen sind (teils irgendwie behandelt/imprägniert, damit sie schön glatt sind), dann sind sie auch weicher und besser "formbar".

Ich wasche grundsätzlich alle Stoffe vor, da viele nach "Maschinen" riechen. und solch einen Elch nimmt vielleicht manches (Klein-)Kind als "Schmusetier!

 

Gruß Annemarie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meinen Vorrednerinnen kann ich noch hinzufügen, daß auch das Stopfen seinen Teil zum Erfolg beiträgt. Die Stopfwatte gut auflockern und in sehr kleinen Portionen einstopfen, vor allem in die kurvigen Bereiche. Dann gibt es nicht diese Beuilen und Knicke.

 

Du könntest auch versuchen, den Elch gegen den Fadenlauf zuzuschneiden, vor allem bei einem festen Baumwollstoff.

 

Viel Erfolg und liebe Grüße

Iris

Share this post


Link to post
Share on other sites

Richtiges einschneiden ist sehr wichtig, zum ausformen so kleiner Ausbuchtungen nehme ich meine Wendeschere oder den Eckenformer von Prym.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich schließe mich meinen Vorrednerinnen an bezüglich einschneiden der Nahtzugaben. Die Ecken forme ich gerne mit einer Häkelnadel aus, hat den Vorteil dass man nicht so leicht aus Versehen durchsticht wie mir schon mit Schere passiert ist. Gutes Gelingen, sieht knuffig aus der Elch! LG Uelli

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh man ist das peinlich *rotwerd* , ich habe es nicht eingeschnitten und eure genannten Hilfsmittel habe ich auch nicht ( kannte sie auch nicht).

 

Danke für eure Antworten, ich werde mal googlen, wo ich einiges bekomme.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist nicht peinlich! Wir alle haben nie ausgelernt. Es gibt immer wieder etwas neues!

 

Also, frohes Schaffen und bei weiteren Fragen als her damit!

 

LG

 

flocke1972

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.