Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

hludwig

Carla und ich... mein Versuch ein Hemdchen und einen Slip aus Leibware zu nähen :-)

Recommended Posts

Hallo Ihr Lieben :)

 

Ich wurde unlängst mit DNS infiziert und habe schon etwas geübt. Eine passende Radler und ein Slip sind schon entstanden.

 

Nachdem ich jetzt bei einem 1-tägigen BH-Nähkurs war und vorerst an meine Grenzen gestoßen bin ;), wollte ich nun erstmal etwas einfaches nähen.

 

Denkste...:p.... einfach liegt ja bekanntlich im Auge des Betrachters;)

 

Ich möchte hier mit euch das Modell Carla von Sewy nähen.

Ein Hemdchen und ein Slip aus Leibweitenware.

 

Soweit so gut...ich zeige euch jetzt hier, wie weit ich gekommen bin und habe dann direkt eine Frage, die mich daran hindert entspannt weiter zu machen :rolleyes:

 

Ich beginne also mit dem Schnittmuster, das Material ist komplett vorhanden:

 

Leibweitenware, Gummi und farblich passendes Garn

 

picture.php?albumid=5407&pictureid=66730

 

 

Also geht es erstmal an das Hemdchen, also der Zuschnitt:

 

picture.php?albumid=5407&pictureid=66731

 

sieht zuerst etwas ungewohnt aus, nach dem Zuschnitt und dem "aufklappen jedoch schon wieder gewohnt :)

 

picture.php?albumid=5407&pictureid=66732

 

Im Kurs hatte ich das Problem, dass die Nadel und der Stoff sich nicht mochten...um das auszuschliessen habe ich beschlossen, diesmal alles vorher zu probieren, damit nichts schief gehen kann :o

 

Hier die Nadeln, das Garn und ein leere Spule...

picture.php?albumid=5407&pictureid=66733

 

und hier die Teststiche auf dem zu verarbeitenden Stoff...sieht soweit gut aus:

 

picture.php?albumid=5407&pictureid=66734

 

...soweit so gut...

 

Nun also die erste Naht... die Träger werden zusammengenäht...kann ich..oder?!

 

picture.php?albumid=5407&pictureid=66735

 

Nun...nicht ganz... da ich hier versuche wirklich alle meine Fehler und erste Erfahrungen zu teilen, wollte ich euch auch das nicht vorenthalten ;) Ich nähe heute auf der "Dicken", meine Janome Horizon MC 8900 QCP...zuerst ohne Oberstofftransport... könnte zwar auf die kleine Pfaff ausweichen, wollte aber die Große bemühen... vielleicht werde ich aber noch wechslen...

 

im nächsten Thread kommt dann die erste Frage...

 

bis gleich und toll wäre, wenn ihr mir fleissig helft... kommentiert und auch ruhig konstruktive Kritik übt, denn ich will gerne besser werden.:hug:

 

Herzlich

Heike

Edited by hludwig

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok, hier dann also meine erste Frage...

 

Ich soll die Zierlitze in der Länge reduzieren...habe ich schon mal gemacht und hat funktioniert...

 

Diesmal aber soll ich an unterschiedlichen Stellen unterschiedlich einhalten... allerdings fehlen mir die Markierungen auf dem Schnittmuster...:confused:

 

Ich könnte also nun nach Gefühl gehen...da ich ungeübt bin, denke ich es ist keine gute Idee... oder Euch fragen, wie Ihr das macht, wie ich finde eine sehr gute Idee :hug:

 

Damit Ihr mir besser helfen könnt, hier ein Bild

 

picture.php?albumid=5407&pictureid=66736

 

ICH würde jetzt "einfach" am Hemdchen unter dem Ärmel und am Auschnitt eine Strecke X nach Gefühl in Anlehnung an das Bild in der Anleitung markieren und versuchen die richtige Verteilung hinzubekommen... bin aber unsicher.

 

Gibt es da einen Tipp, der mich sicherer macht?

 

Danke für Eure Hilfe:hug:

Herzlich,

Heike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Heike, auf der Zeichnung sind doch Markierungen. Oder ist das nicht die Schnittmusterzeichnung?

Share this post


Link to post
Share on other sites

.... Ein Hemdchen und ein Slip aus Leibware....

 

Was ist Leibware? Habe den Ausdruck noch nie gehörte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Heidrun :hug:

 

leider ist das nur ein kleines Bild in der Anleitung... nicht aber auf dem Schnittmuster...deshalb bin ich ja so unsicher...arbeite ich jetzt "frei Schnauze" , also nach Gefühl...oder gibt es einen Trick?

 

Mich verunsichert, das ich auf einer Strecke zwei verschiedene Einhaltemaße haben würde...

 

Herzlich,

Heike

Edited by hludwig

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Belladonna :hug:

 

UPS

 

Leibweitenware (muss es heissen...:o) ist wie ein Schlauch... auch Schlauchware...allerdings gibt es diesen in verschiedenen Breiten und diese werden verschiedenen Größen zugeordnet.

 

Bei mir ist es Leibweitenware mit der Breite 33 cm und ich trage Größe 36/38.

 

Herzlich,

Heike

Edited by hludwig

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für deine Auskunft. Wieder etwas dazu gelernt.

Obgleich ist den Ausdruck sehr merkwürdig finde.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Heike,

 

ich würde sagen, je grösser die Krümmung, umso grösser die Dehnung. In dem aktuellen Fall würde ich mich einfach an der Zeichnung orientieren. So ein rieisiger Unterschied ist ja zwischen 5 und 10% Dehnung nicht.

 

Gerade beim Dessousnähen ist vieles rein nach Gefühl. Das entwickelt man mit der Zeit und etwas Übung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die stärkere Dehnung brauchst Du da, wo Du Rundungen hast - an den geraden Strecken am Träger reicht die geringere Dehnung. Ist nicht angegeben, wie lang das Gummiband zugeschnitten werden soll?

 

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sabine :hug:

 

leider nein...da steht: Halsausschnitt und Armausstichkanten ausmessen 10% bzw. 5% von den Strecken abziehen. Gummibandstücke entsprechen zuschneiden ...

 

Ok Christine, das ist ein Anhaltspunkt...also ich hätte jetzt das Gummi zum Ring geschlossen, geviertelt und angenäht...

 

ich kann das also so machen und nehme nur aus dem Viertel, welches in die Rundung kommt etwas zu beiden Seiten raus und kann dann das Gummi so annähen...:rolleyes:

 

OK, Versuch macht kluch... allerdings werd ich heute wohl lieber nix mehr nähen. Lieber erstmal schlafen und Morgen frisch ans Werk.

 

Danke erstmal ihr Lieben.

Herzlich,

Heike

Edited by hludwig

Share this post


Link to post
Share on other sites
...da steht: Halsausschnitt und Armausstichkanten ausmessen 10% bzw. 5% von den Strecken abziehen. Gummibandstücke entsprechen zuschneiden ...

 

Hallo Heike, ich lese das so, dass für den Halsausschnitt 10% abgezogen werden müssen und für den Armausschnitt 5%.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sylvia :hug:

 

hatte ich zuerst auch, wenn man sich die Zeichnung anschaut, sieht es eher so aus wie Christine und Sabine gesagt haben, also an den Geraden 5% und in den "Kurven" 10%...

 

Ich bin nun ausgeschlafen und werde es jetzt einfach mal probieren...ich berichte :)

 

Herzlich,

Heike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Viel Erfolg :hug:! Ich liebe solch guten Anleitungen :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hach ich freu mich :)

 

gut geschlafen, ist doch halb gewonnen :D

 

Erstmal danke Katja, dass du mir das Gummiannähen in Slips beigebracht hast! :hug:

 

Danke den Anderen fürs mitdenken :hug:

 

Ich habe also heute morgen "frei Schnauze" einen ähnlichen Bereich am Hemdchen markiert, wie im Bild der Anleitung zu sehen.

 

Meine Gesamtstrecke sind 40 cm einmal rum.

Ich habe insgesamt 10 cm von der Mitte unten aus -je 5 cm - markiert, beim liegenden Hemdchen.

 

Dann habe ich die Gummimitte (also den Teil, den ich zusammengenäht habe) an die Schulternaht gesteckt, hier noch mal unten die Mitte genommen, dann zu jeder Seite 4,5 cm markiert und auf meine 10 cm Markierung festgeheftet...

 

picture.php?albumid=5407&pictureid=66742

 

Hat prima geklappt und ich freu mich total :D

jetzt kann ich weiter machen und den anderen Armausschnitt und den Halsausschnitt fertigstellen, hier ein Bild vom ersten Armausschnitt

 

picture.php?albumid=5407&pictureid=66743

 

Danach wird der Saum gecovert und es geht weiter mit dem Slip :)

 

Herzlich

Heike

Edited by hludwig

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Heike,

 

das sieht doch schon prima aus :super:

 

Wie machst Du denn die Stelle, an der die beiden Gummibandenden zusammentreffen? Das kann ich nicht genau erkennen.

 

Ich schliesse das Gummiband erst zum Ring und lege die Nahtzugaben dann auseinander. Ist die flachste und sauberste Variante find ich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja Christine, ich bin voll stolz :D

 

Ich nähe die Enden vom Gummi ca. 0,5 cm übereinander...:rolleyes:

hat bis jetzt gut funktioniert ;)

 

ich werde beim nächsten Versuch mal etwas mehr NZ geben und das mit dem auseinanderklappen versuchen.

 

Ich habe jetzt auch den Halsausschnitt fertig :D mir gefällt es... (es gibt zwar ein, zwei kleine Stellen die besser gehen könnten, für den ersten Versuch bin ich dennoch suuper zufrieden).

 

Zuerst habe ich brav gerechnet...

 

picture.php?albumid=5407&pictureid=66753

 

dann hab ich es verteilt und angenäht...tadaa: fertig

 

picture.php?albumid=5407&pictureid=66754

 

prima:) Jetzt gibt es ein zweites Frühstück und dann gehts weiter.

 

Herzlich,

Heike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin hin und weg!

Was du da machst, ist für mich die höhere bis höchste Kunst des Selbermachens:).

 

Daran (Slips) werde ich mich erst im Herbst wagen, wenn ich in Pension bin und Zeit zum Rechnen habe :D, "Bin am Gummirechnen" werde ich dann allen sagen, die was von mir wollen und wo ich keine Zeit haben werde:D.

Share this post


Link to post
Share on other sites

:hug: DesignbyAmO,

 

Danke *rotwerd* dabei ist es wirklich nicht soo schwer...Frau muss sich nur reindenken... Ich freu mich, wenn es dir gefällt! Versuch es doch auch einmal, du schaffst das bestimmt auch! Und wenn du Hilfe brauchts, hier im Forum sind alle total lieb und helfen gerne :hug:

 

Ohne die Hilfe hier aus dem Forum hätte ich das auch nicht geschafft :hug:

 

Ich habe auch immer nur mit offenem Mund gestaunt, was manche hier im Forum zaubern... habe mir dann einen Ruck gegeben und hier viel gelesen und gefragt, angefangen und nun ist es eine große Freude :)

 

Herzlich,

Heike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Heike:hug:,

Das sieht doch schon prima aus!

Ich mache dass mehr nach Gefuehl:D, manchmal waere Rechnen aber auch gescheiter...

Liebe Gruesse

Christiane

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehr schön! Die Farbe gefällt mir auch gut. Das ist dunkelgrau, oder?

Ich glaub die Leibware probier ich auch mal aus.

 

Dankeschön fürs Zeigen.

 

Hast du schon Super Stretch Nadeln von Organ probiert? Ich hab die Horizon 7700 und mit der Super Stretch im Dessousbereich die besten Erfahrungen gemacht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wow! Sieht super aus!

 

Noch eine kurze Frage: schneidest Du die Nahtzugabe nach dem Annähen des Gummibandes zurück? Wenn nicht, probier das mal -> die Nähte werden dann viel flacher.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das ist dunkelgrau, oder?...

 

Hast du schon Super Stretch Nadeln von Organ probiert? ...

 

Hallo Mrs. Fiend :hug:

 

es ist so ein grau/braun...oder nude... oder wie du magst ;)

 

Ich habe im Kurs mit der Organ superstretch den Microfaser nicht besiegen können mit der Pfaff...auf der Janome nähe ich diese normalerweise...

 

hab aber diesmal auch die Stretch von Schmetz genommen.

 

Auf der Janome gehen beide gut, die kleine Pfaff passport in Kombination mit dem Kursmicrofaser wollte nur die Stretch :rolleyes:

 

An alle...ich war total verzweifelt, als meine Maschinen Stiche ausgelassen haben... Ich kann euch nur sagen, keine Panik ;) Der Fehler sitzt nur bedingt immer vor der Maschine :p

 

Bitte immer zu jedem Projekt eine Probe machen - jeder Stoff, jede Maschine, jede Nadel, jedes Garn, jede Spule und jeder Einfädelweg hat seine Besonderheiten :hug:

 

Bewährt haben sich Markengarn, Organ superstretch oder Stretch von Schmetz und Geduld :p

 

Herzlich

Heike

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, nun geht es weiter.

 

Hier seht ihr mein Schnittmuster des Slips ...

 

picture.php?albumid=5407&pictureid=66756

 

Sieht schon komisch aus... aber wie beim Hemdchen wird die Hose erkennbar, wenn der "Schlauch" - also die Leibweitenware auseinander gefaltet wird.

 

Hier gilt es jetzt noch einmal inne zu halten.

 

Da ich sehr viel Sport mache, habe ich eher einen Apfelpo...die Erfahrung zeigt, dass mir meistens Höhe fehlt...also durch die Porundung der Slip zu tief aufhört und ich beim hinsetzten dieses unschöne "Bauarbeiter-Dekolleté " habe. Das mag ich nicht :rolleyes:

 

Also muss ICH immer etwas mehr Stoff in der Höhe zugeben.

 

Damit ich keinen "buckeligen" Abschluß erhalte, habe ich beschlossen, die gesamte Hose ca. 2,5 cm höher zu zuschneiden, abschneiden geht ja immer ;)

 

Hier dann noch der Vollständigkeit halber das Bild vom Zwickel-Schnitteil, welches nur einlagig zugeschnitten wird.

 

picture.php?albumid=5407&pictureid=66757

 

Ich werde dies jetzt mal zuschneiden und zeige Euch dann später die Verarbeitung Zwickel und meine Vorgehensweise zum Annähen der Zierlitze.

 

Herzlich,

Heike

Edited by hludwig

Share this post


Link to post
Share on other sites
Noch eine kurze Frage: schneidest Du die Nahtzugabe nach dem Annähen des Gummibandes zurück? Wenn nicht, probier das mal -> die Nähte werden dann viel flacher.

 

hatte es zuerst falsch verstanden, du meinst nicht das Gummi/Zierlitze... du meinst den Stoff ...oder?

 

Ich nähe die Zierlitze genau an den Rand, so verschwindet der Stoff unter der Litze und man braucht nichts schneiden... (und nähe beidemal mit ZickZack...)

 

Mh..vielleicht sollte ich die erste Naht mit einem einfach gerade Stich machen, dann kann ich die NZ zurückschneiden und die Naht wird flacher:rolleyes: ...gute Idee, ich werde es probieren :hug:

 

versuche nachher mal ein Bild bei der Hose zu machen.

 

Herzlich,

Heike

Edited by hludwig

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier haben wir nun die "Rohhose" ;)

 

Bei der Verarbeitung von Leibweitenware hat Frau weniger Nähte, find ich gut.

 

So ist dei Hose schnell in einen ersten Fertig-Zustand versetzt...

 

Zwickel oben an der Kante umklappen und knappkantig steppen (...das mit dem knappkantig habe ich erst später begriffen:o) dann die Hose rechts auf rechts am Zwickelansatz zusammennähen. Dann den Zwickel auf die Naht setzten mit der rechten Seite sichtbar innen, dann den Zwickel umklappen und an der Vorderhose annähen...vorher habe ich noch die NZ zurückgeschnitten... fertig...

 

picture.php?albumid=5407&pictureid=66758

 

Nach einer ersten Anprobe zeigt sich, dass die Verlängerung nicht nur gut, sondern bei mir auch nötig ist :p

 

Die Hose habe ich mit 1cm NZ zugeschnitten, sodass ich nun die Version des Gummiannähens von Schau prima testen kann.

 

Jetzt also noch die Strecken vermessen, die Zierlitze anbringen und dann... ist das Set schon fertig :rolleyes:

 

Bilder vom Endstand gibt es natürlich auch noch.

 

Herzlich,

Heike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.