Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Bloomsbury

Burda Patchwork Sommer 2013

Recommended Posts

Das Titelbild der Burda Patchwork zeigt sich im Sommer 2013 mit einem einzigen Quilt in ruhigem sommerlichem Grün mit leichtem Lavendelblau und einem Schuss Lila. Er trägt Blumen, die im ersten Augenblick aussehen wie Kornblumen, sich im Nachhinein aber als Distelblüten entpuppen.

 

Titelinhalt

 

Auf den ersten Seiten gibt es gleich ein Quilt in kindgerechter Größe Blühende Impressionen aus Sechsecken in lichten, luftigen Farben, abgesetzt mit weißem Untergrund. Mit seinen quergestreiften Zwischenstreifen sieht er lustig, bunt und fröhlich aus. Ein Stern steht für leichtes Nacharbeiten.

 

Es folgt die Tasche Liesel von Herma Becker, wobei ich nicht verstehe, warum sie so heißt, denn sie sieht trotz Stoffrose an einem Henkel ziemlich städtisch aus. Gemacht ist sie aus zweifarbigen Kellerfalten, die einmal oben und einmal unten zusammenlaufen. Die Technik ist nicht neu, sieht aber apart aus. Zwei Sterne stehen für mittleren Schwierigkeitsgrad.

 

Die nächsten beiden Quilts tragen die Namen Manhattan und Broadway und sie spiegeln das sprühende Leben der genannten Städte wider. Wie der erste Quilt im Heft bestechen sie durch ihre Muster und Farben. Linda Leatherstich & Stéphanie Sheridan haben sie entworfen, sie sind leicht nachzuarbeiten und auch gut mit anderen großmustrigen oder auffälligen Stoffen zu gestalten.

 

Mit 3 Sternen eingestuft ist der Wandbehang vom Titelbild, den Beatrix Laufens entworfen hat. Er ist teilweise in Freischneidetechnik gearbeitet und mit Bubbles freihandgequiltet. Die Optik der handgefärbten Stoffe verleiht dem Quilt eine gewisse Weichheit und Ruhe, die applizierten gefiederten Zierdisteln mit ihren filigranen Blüten und Stängeln geben ein wenig Schärfe.

 

Auch das kleine Wandbild Bengali von Florence Cathala wird freihandgestickt, wahlweise mit der Maschine oder per Hand. Die einfachen applizierten Motive ermöglichen auch einem Anfänger Erfolge.

 

Ein weiterer Quilt für Anfänger ist Country - Style von Jill K. Bowen. Er wurde aus Stoffen der Textildesignerin Terri Degenkolb genäht, die im zweiten Teil des Heftes ausführlich vorgestellt wird. Die Panels und Dreiecksblöcke werden durch spiralförmiges Freihandquilting aufgelockert.

 

Mit dem nächsten Quilt macht der Leser eine Reise in das Land der Physik. Jinny Beyer und Kerry Joke haben gemeinsam daran gearbeitet und ihm den Namen Brewster-Winkel gegeben. Er erinnert an den Erfinder des Kaleidoskops David Brewster, und erfahrene Quilter können sich jetzt schon vorstellen, wie der Quilt in etwa aussieht. Lauter Dreiecke in harmonierenden roten und weißen Tönen und Mustern werden zum Kaleidoskop angeordnet und ergeben zusammengesetzt die Illusion von Kurven und Kreisen.

 

Angelehnt an das Aussehen alter Quilts ist die Alte Reproduktion von Wendy Janssen-Camp. Sägeblattblöckchen wechseln sich ab mit fein gequilteten Federblöcken. Zwei Sterne ermutigen Fortgeschrittene zum Nachmachen.

 

schwan

 

Zwei sehr schöne Quilts in Blautönen sind die Wasser- und Lichtspiele von Gudrun Engelmann und Renate Pauly und der Stolz der Seen von Ruth Müller. Die drei Sterne für schwierige Verarbeitung bei Ersterem erstaunt, da die Farbwirkung zwar toll ist, das Muster der Courthouse Steps jedoch eine bloße Abwandlung des altbekannten Log Cabins ist. Und richtig – liest man die Anleitung, erfährt man, dass sich bei der Abbildung ein Druckfehler eingeschlichen hat.

Beim Stolz der Seen mit den prachtvollen weißen Schwänen und der Spiegelkraft des royalblauen Wassers hingegen ist Schwierigkeitsgrad drei verständlich. Der gesamte Quilt ist in Foundation Piecing gearbeitet.

 

urlaubammeer1

 

Eine geschickte Verarbeitung von Panels zeigt Urlaub am Meer von Marijke van Hesse und Ellen Boes; die spannungsreiche Anordnung der maritimen Stoffkollektion lässt bei fortgeschrittenen Quilterinnen keine Langeweile aufkommen.

 

Alles in Allem ist die Zeitschrift diesmal eine bunte Mischung aus vielen Farben und Stilen. Ich beschreibe gerne einzelne Arbeiten, um vor dem Auge des Lesers ein Bild entstehen zu lassen, das inspirieren oder bestätigen kann oder einen Eindruck geben, auf welche Art ein Wandbild oder eine Decke gearbeitet ist. Das geht aber nicht fürs ganze Heft, deshalb sind die nachfolgenden Zeilen gerafft.

 

So folgt mit dem Schlafwagen ein weiteres Abteil für den QuilTrain von Margit Siposné Cseh, und ein Quilt von Dolly Malfoy erinnert in seiner Farbwahl an den Sternenregen von Feuerwerksraketen.

 

dschungel1

 

Die Dschungelphantasie bietet eine Möglichkeit zur Restverwertung, es gibt einen Quiltvorschlag zum Recyclen alter Jeans und ein Wandbild aus selbstgefärbten Stoffen.

 

Aus den einfachen Blöckchen des Aquarell können Decke, Kissen oder Nadelkissen gearbeitet werden und mit der Schillernden Welt der Fische und Lieblingsdinos ergibt sich die Möglichkeit, Stoffpanels und mit Mustern bedruckte Stoffe für die Kleinsten zu verarbeiten.

 

Interessant zu betrachten ist der letzte Quilt im Heft, die Black Rose von Marijke van Hesse. Übersichtlich angeordnet sind die Dreiecke und Quadrate, die durch ihre dreifarbige Musterkombination bestechen.

 

Am Ende des Heftes werden im Atelier der Quilterin die Volumenvliese 278 Soya-Mix und 276 Wool vorgestellt. Eine handliche Tagelichtlampe mit Lupe erleichtert das Schauen bei minutiösen Arbeiten. Und Nahtzugaben direkt zurückzuschneiden und durch das jeweilige Loch den Punkt zu markieren, wo sich Nähte treffen, ermöglicht der Deluxe Corner Trimmer mit seinen 6 verschiedenen Winkeln.

 

Auf weiteren Seiten wird an die verstorbene Andrea Pöpcke erinnert, deren Quilts in den letzten Ausgaben vermehrt nachzuarbeiten waren. Interessante Bücher werden vorgestellt, u.a. Das war doch meine "Lieblingsjeans mit Vorschlägen" zum Wiederverwerten alter Jeans auch für Kinderhände und „Au fil d’une Passion“, die persönliche Geschichte der Kunstlehrerin Anne Woringer in Englisch und Französisch.

 

Wie immer wird auf interessante Wettbewerbe, Ausstellungen und Messen hingewiesen und auf zwei Seiten werden die Top 10 des Europäischen Patchwork-Wettbewerbs von „Pascal und Beatrix Stoffe“ gezeigt.

 

Für diesen Sommer ist das zumindest reichlich Inspiration und Lesefutter und man darf gespannt sein, was davon ins eigene Reich einzieht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weil ich den Quilt auf dem Titelbild so schön fand, hatte ich mir das Heft gleich am Erscheinungstag gkauft! Ich dachte auch, dass es Kornblumen wären, las dann aber, es sollen Disteln sein...:D

Ich hab' gerade 'ne lila Phase, mein Balkon ist lila-creme bepflanzt und nun dachte ich, ein paar Kissen mit dem Blumenmotiv aus dem Wandbehang würden gut dazu passen. Mal sehen, ob ich das schaffe oder ob's nur beim Plan bleibt...:cool:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab das Heft jetzt schon zweimal in der Hand gehabt und dann doch wieder zurückgelegt, weil die Vernunft gesiegt hat. Neben meiner Kleidungsnäherei bleibt einfach selten Zeit für solche Sachen.

Ob ich nicht in den nächsten Tagen doch noch schwach werde, weil das Heft mir wirklich unheimlich gut gefällt, weiß ich nicht.

Danke für die schöne Vorstellung, auch wenn ich ja eigentlich gar nicht immer hier reinlesen sollte........die Verführung ist groß!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ob ich nicht in den nächsten Tagen doch noch schwach werde, weil das Heft mir wirklich unheimlich gut gefällt, weiß ich nicht.

!

 

Ich glaube, man muss viele Hefte kaufen, um mal aus einem was zu machen*. Geht mir wenigstens so. ;)

 

*und dann muss es sehr schön sein und meinen Fähigkeiten angepasst :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab' gerade 'ne lila Phase, mein Balkon ist lila-creme bepflanzt und nun dachte ich, ein paar Kissen mit dem Blumenmotiv aus dem Wandbehang würden gut dazu passen. Mal sehen, ob ich das schaffe oder ob's nur beim Plan bleibt...:cool:

Ich hab heuer auch schon lila Stoffe vernäht. Und falls es mit deinem Kissen nähen nicht klappt, kannst du ja als Sühne ein Photo deiner Balkonpflanzen hier posten. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ha, das ist 'ne lustige Idee! Aber wahrscheinlich kann ich eher das Kissen nähen, als ein Foto hochladen...das habe ich bisher noch nicht geschafft!;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mir das Heft auch am Erscheinungstag schon gekauft, weil ich diesen Dschungel so schön fand. Tja und da demnächst bei uns im Motorradclub jemand ein Kind bekommt, wollte ich diesem Pärchen den Quilt nähen.

 

Jetzt muß ich nur noch die Vorlage vergrößern und dann kann ich loslegen. Freue mich schon sehr darauf.

 

Die anderen Quilts aus dem Heft sind natürlich auch sehr schön und nicht zu verachten.

 

LG Heike :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die anderen Quilts aus dem Heft sind natürlich auch sehr schön und nicht zu verachten.

 

Es ist auch immer Geschmackssache. Dem einen gefällt halt dies, dem anderen jenes. Und auch die eigenen Fähigkeiten spielen eine Rolle, wenn man sich für einen Quilt entscheidet (wenn auch manchmal nur marginal ;)).

 

Gutes Gelingen bei deinem Projekt, Heike. Hast du denn so viele passende Reste?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir gefällt das Heft auch sehr gut. Danke dass du es so ausführlich vorgestellt hast :hug:

Den Titelquilt mit den "Distelblumen" sowie der mit den Schwänen finde ich am schönsten. Aber sie nachzuarbeiten ist mir aktuell zu aufwändig... :cool:

Ich guck jedenfalls gleich nochmal rein :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie ist denn nur der Quilt mit den Schwänen gemacht? Das ist ja toll. Wenn ich doch auch nur sowas könnte :p.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wie ist denn nur der Quilt mit den Schwänen gemacht? Das ist ja toll. Wenn ich doch auch nur sowas könnte :p.

 

Paper Piecing. Es sind Vorlagen dafür auf dem Schnittmusterbogen. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Den Titelquilt mit den "Distelblumen" sowie der mit den Schwänen finde ich am schönsten. Aber sie nachzuarbeiten ist mir aktuell zu aufwändig... :cool:

Ja, man muss sich drauf einlassen. Etwas, wofür man ein paar Urlaube braucht. :o

Share this post


Link to post
Share on other sites

Heute habe ich so einen "Urlaubstag":), wegen dem verregneten Wetter habe ich mich ins Nähzimmer verkrümelt und ein paar UFO's beendet, unter anderem einen Patchworkläufer aus einem älteren Heft.

Jetzt muss ich nur noch meine Patchworkstoffe sortieren, damit ich weiß, ob ich genügend Stoffe für den Distelbehang zusammen bekomme:D. Wahrscheinlich scheitert's an den Grüntönen, davon hat unser kleines Stoffgeschäft immer zu wenig...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Heute habe ich so einen "Urlaubstag":), wegen dem verregneten Wetter habe ich mich ins Nähzimmer verkrümelt und ein paar UFO's beendet, unter anderem einen Patchworkläufer aus einem älteren Heft.

Jetzt muss ich nur noch meine Patchworkstoffe sortieren, damit ich weiß, ob ich genügend Stoffe für den Distelbehang zusammen bekomme:D. Wahrscheinlich scheitert's an den Grüntönen, davon hat unser kleines Stoffgeschäft immer zu wenig...

 

Das sind handgefärbte Stoffe. Man kann sicher auch batikähnliche Stoffe nehmen. Von denen habe ich auch keine vorrätig, die werden meist vollständig aufgebraucht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.