Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

maro

aktuelle Burda, Rock 125 *kreisch*

Recommended Posts

@ramona,

ich glaube mir gehts da wie dir: wir haben wohl standard-maße :o

ich trage normalerweiser gr.36, bei burda nähe ich immer 38 und mach's lieber wenn's nötig ist am ende etwas enger. aber mit 38 bin ich eigentlich bestens bedient! bei mir stimmen allerdings die maße auch fast 100% mit denen in der maßtabelle bei 38 überein...

ich denke es wird nur dann problematisch, wenn man andere proportionen hat oder vielleicht auch größer ist als der durchschnitt. wie vorhin jemand schrieb: wenn man kaum rundungen hat und taille und hüfte quasi ineinander übergehen, hat man mit den schnitten schon ein problem.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine Freundin hat auch so komische Maße...in der Taile brauchte sie 44 und in der Hüfte 38...weil sie keine Rundungen an dieser Stelle hat, sondern das bei ihr fast gerade abfällt... :o

 

 

Tja, das ist genau der Punkt :p

 

Ich hab praktisch keine Taille, wie soll ich da die richtige Stelle zum Messen finden? :rolleyes:

 

Außerdem bin ich nicht 1,60 oder so , sondern 1,78....vielleicht macht das auch einen Unterschied?

 

@Andrea: Danke für die Bestätigung ;)

 

Übrigens, bei Orsay hatte ich kürzlich einen Rock in 36 (!) an, der rutschte mir fast über die Hüften :confused: :confused: :confused:

 

Ich möchte wirklich mal wissen, wonach die sich da richten.

Vielleicht wars ne Amerikanische 36 :lol:

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Ich habe gestern abend die Burda kurz durchgeblättert und zum Thema

nachmessen etwas gelesen auf der Seite, wo die Schnittveränderung

bei einem schmalen Rücken erklärt wird. Dort stand etwas, dass man

nicht die Schnitteile nachmessen soll, sondern ??? Ich war schon müde, kann mich nicht mehr genau erinnern. Ich kann jetzt leider nicht nachlesen.

Aber guck doch nochmal nach, vielleicht ist das ja hilfreich.

 

 

 

Das werd ich mal tun :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey Maro,

schade, dass ich so weit weg wohne, ich glaube, wir könnten gut Klamotten tauschen. Hab' grade mal in meinen H+M- Rock, den ich bei dieser Affenhitze heute trage geschaut ... tadaaa Gr. 38 und passt prima. Bei Burda soll ich in der Tallie mind. 40 nehmen (passt aber nicht, ist zu groß) und in der Hüfte, ähm, verschämtnachuntenschau, Gr. 46 !! :freak: . Also bei Hosen von Burda lass ich mich da noch auf 40 ein, wenn ich oben was wegnehme, aber die Tabellen stimmen bei mir absolut nicht.

Und du bist dann auch noch 1,78m groß - ich auch - warum bin ich nur aus Hamburg nach Süddeutschland gezogen ???

Sonnige Grüße

Sandra :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

milka, romana da habe ich wohl auch Standardmaße brauch laut Burda für Röcke, Hosen 38 ( Taille 72, Hüftweite 93 ) für Oberteile 40 (Oberweite 93 ). Damit komme ich bis auf kleine veränderungen ganz gut hin. Da ich nur 1,60 bin muß ich natürlich kürzen aber nur bei Röcken und Hosen. Oberkörper fast normal und kurze Stoppelbeine.

Vieleicht liegt es auch daran ob man es gern eng hat oder lieber etwas weiter. Mir würde auch noch 36 reichen, das liegt dann aber eng an vor ein paar Jahren hat mich das noch nicht gestört, aber mitlerweile mag ich alles lieber etwas lockerer.

Christina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sandra, es ist doch völlig egal, was für ne Größe dein Hüftmaß hat, wenn du mit deiner Größe zufrieden ist. Diese Maßtabelle ist doch nicht das Maß aller Dinge...Wenn mir n Hosenmodell gefällt, dann nähe ich das doch, egal, was für ne Größe mir diese Tabelle vorgibt...

 

Und diese Tabelle mit den Größen von irgendwelchen Firmen zu vergleichen, geht eh kaum, da die wiederrum andere Maßtabellen zu Grunde liegen haben und manchmal auch ganz schön an den Größen rumschummeln...

 

@maro...die Taille ist doch eigentlich der schmalste Punkt am Körper... such den mal :p und wenn du den gefunden hast, dann miß mal 2 oder 3cm darunter und vergleich das dann mit den Maßen, die du am schnitt ausgemessen hast. Dann müsstest du doch eigentlich der richtigen Größe schon ziemlich nahe kommen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sandra, es ist doch völlig egal, was für ne Größe dein Hüftmaß hat, wenn du mit deiner Größe zufrieden ist. Diese Maßtabelle ist doch nicht das Maß aller Dinge...Wenn mir n Hosenmodell gefällt, dann nähe ich das doch, egal, was für ne Größe mir diese Tabelle vorgibt...

 

Und diese Tabelle mit den Größen von irgendwelchen Firmen zu vergleichen, geht eh kaum, da die wiederrum andere Maßtabellen zu Grunde liegen haben und manchmal auch ganz schön an den Größen rumschummeln...

 

simone, du bringst es auf den punkt! :super:

ich bin zwar auch recht selbstkritisch, was meine figur angeht. aber modelmaße? - nein danke! die sehen ja wirklich größtenteils krank aus! und eigentlich alle männer die ich kenne finden das auch nicht schön (wenn man ausnahmsweise mal die männer-meinung berücksichtigen möchte... :p ).

 

ich hab mich schonmal sehr gewundert über die größen bei esprit: da trage ich bei den hosen gr.34!!! :eek: und das ist wirklich total unrealistisch! :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo,

milka, romana da habe ich wohl auch Standardmaße brauch laut Burda für Röcke, Hosen 38 ( Taille 72, Hüftweite 93 ) für Oberteile 40 (Oberweite 93 ). Damit komme ich bis auf kleine veränderungen ganz gut hin. Da ich nur 1,60 bin muß ich natürlich kürzen aber nur bei Röcken und Hosen. Oberkörper fast normal und kurze Stoppelbeine.

Vieleicht liegt es auch daran ob man es gern eng hat oder lieber etwas weiter. Mir würde auch noch 36 reichen, das liegt dann aber eng an vor ein paar Jahren hat mich das noch nicht gestört, aber mitlerweile mag ich alles lieber etwas lockerer.

Christina

 

Ich bin auch nur 1,60m ( und Milka , Du doch auch so ungefähr, oder????) aber bei mir ist es ganau anders herum ich muß bei Röcken und Hosen nichts kürzen, weil meine Taille ziemlich hoch liegt, dafür reicht aber bei Oberteilen nicht der empf. 1 cm zwischen Arm und Taille, da sieht man mal wie verschieden das ist.

Ich mag es nun wieder nicht, wenn die Kleidung so rum schlappert, es kann schon schön körperbetont sein.

 

Ich denke eigentlich, dass es an den verschiedennen Meßpunkten liegt, dass so große Unterschiede zwischen Burda- und Kaufgröße entstehen. Die Taille ist nun mal die schmalste Stelle (wie Simone ja schon schreibt) und bei mir ziemlich weit oben, wenn, ich ein paar cm weiter unten messe komme ich auch in eine andere Größe, aber dann passt mir das Teil auch nicht.

Man sollte ev. erstmal genau festlegen wo bei einem diese Meßstellen überhaupt sind.

 

@Maro, nagut Orsay war vielleicht kein gutes Bsp., ich hab aber bei denen auch schon Jahre nichts mehr anprobiert, nur die Schaufensterpuppen begutachtet und die sehen ziemlich unterernährt aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich bin auch nur 1,60m ( und Milka , Du doch auch so ungefähr, oder????)

 

1,62m - laut Amtsärztin, die mich am Dienstag ausführlichst durchgecheckt, vermessen und gewogen hat aber sogar 1,63 :eek: :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo an alle!

Also ich habe genau das gegenteilige Problem: eine schmale Taille und breitere Hüften. Ich habe den Eindruck, dass bei vielen (gekauften) Klamotten die Schnitte eher für die umgekehrte Figur (also dünne Beine und wenig Taille) konstruiert sind. Speziell bei H&M. Jedenfalls scheitere ich beim Hosenkauf regelmäßig an den viel zu engen Beinen. Habe es erst gestern wieder versucht, schnief. Als die Verkäuferin nach vergeblichen Anprobieren der 42 meinte "Probieren Sie doch mal ne Nummer größer" habe ich echt gestreikt. Ok, ich könnte mir natürlich meine Wunschhose nähen, aber manchmal möchte ich einfach mal auf die Schnelle eine fertige kaufen. :o

Die Burda-Schnitte sind, wenn man sich so die typischen Burda-Models anguckt, für einen "stromlinienförmigen" Typ gemacht. Da schocken dann die Vergleiche mit der Maßtabelle ziemlich. :freak:

Ingrid

Share this post


Link to post
Share on other sites

Noch eine Ergänzung: den Rock habe ich mir auch ausgeguckt. Der Stoff liegt schon bereit, fehlt nur noch die Burda!

 

Gruß

Ingrid

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ramona,

Nun rumschlappern mag ich auch nicht unbedingt, soll schin Körperbetont sein, aber eben auch nicht so Hauteng, das es nicht mehr passt wenn ich 1-2 kg mehr habe.

Ich Denke die Figuren sind so unterschiedlich, da kann das gar nicht hinkommen. Übrigens ich besitze ein paar TShirts von H&M in den GR. 38-42 passen alle gleich.

Christina

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Sieht ja auch aus, als wenn es ein "schneller" Rock ist.

Ein Rock ist bei mir nur dann "schnell", wenn der Schnitt wirklich stimmt. Ansonsten gibts ein ewiges Gefrickel. :(

 

Ich bin aber wild entschlossen, nur noch nach meinem selbst konstruierten Schnitt zu nähen. Die Schnittmuster in Burda oder so nehme ich als Anregung, um "meinen" Schnitt entsprechend umzubauen. :D (geht natürlich nicht immer) Das dauert zwar auch ein bisschen, ist für mich aber vom Gefühl her besser auszuhalten: Vorarbeit kann ruhig ein bisschen sein, aber wenn was fertig genäht ist und es passt nicht, bin ich superhyperobergenervt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

So wie ich das überblicken kann (und ich bin nicht sehr groß :o ) sind die Großenangaben der Burda-Schnitte im besten Fall als unverbindliche Vorschläge zu werten! :banghead: :)

 

Und falls eine höhere Zahl als üblich den Schnitt ziert, macht´s wie ich:

 

:) Ich bin kein Moppelchen, nur etwas fluffig für mein Gewicht :)

 

Und um jedem Vorwurf der Wahrnehmungtäuschung und Selbstbetrug zuvorzukommen:

 

Stimmt!

Schönen Nachmittag

bellika

Share this post


Link to post
Share on other sites
Huhu!

 

 

Und nun soll ich 46 zuschneiden?????

Was mach ich denn nun?

 

Eine völlig verunsicherte

 

Ja, bitte, dann muss ich schon die Arbeit nicht machen :D .

 

Ich hab mir dafür den Wickelrock 113 rausgesucht und überlege schon die ganze Zeit, ob ich das Vorderteil nur mit 2 Druckknöpfen an dem Hinterteil befestige (einen auf jeder Seite).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, mit der Taille ist das so eine Sache, die find ich bei mir auch nicht so leicht, von wegen schmalste Stelle, bei mir ist da auch von oben bis unten gerade. Nach den Maßen komme ich da auch auf 44 bis 46 in der Taille, zum Trost erreicht die Hüfte gerade mal 38. Früher hab ich mal gelernt, dass man Röcke nach der Hüftweite zuschneidet. Danach nehm ich dann den Schnitt, und nach oben wird dann der Schnitt relativ gerade hoch geführt, die Abnäher fallen schmaler aus, dann klappt das meistens.Der Hoasenschnitt ist allerdings eine Maßkonstruktion, ich nähe Hosen seit Jahren nur noch nach diesem einen Schnitt, da käm ich mit den Burdamaßen gar nicht klar.

Gruß aus dem Keller von Karin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab mal zum Thema Taille finden gelesen, dass man sich ein Gummiband um seine (mutmaßliche :D ) Taille legt, dann sich seitlich nach rechts und links beugt und die Taille dann da ist, wo das Gummiband hingerutscht ist.

 

Viele Grüße

Coalabär

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ooooookay, ich werde mir also ein Gummiband um die Stelle schlingen, wo ich meine Taille vermute und dann ne Runde Lambada tanzen.

 

Dort, wo das Gummi dann sitzt, meß ich nochmal nach :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Maro ,

 

Lambada tanz ich mit !!! Dann schaun wir mal wo unsere Röcke hinrutschen , grins . Vielleicht nähen wir uns vorher noch die passenden Slips , grins , damit wir dann auch ohne Rock noch gut aussehen , lach :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Burda Maße sind nur Circamaße !Schneide ruhig Deine normale Gr.zu!wegstecken ist beser als einsetzen!Sollte dre Schnitt immer noch nicht stimmen Kannst Du es am Papierschnitt ändern bevor Du zu schneidest!immer erst Deine Körpermaße nehmen Dann Klappt das ganz bestimmt!!LG Barbara :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vielleicht nähen wir uns vorher noch die passenden Slips , grins , damit wir dann auch ohne Rock noch gut aussehen , lach :D

 

 

Da hätte ich noch ein wunderschönes Ufo, fehlt eigentlich nur noch das Gummiband an Beinen und Taille (oder wo immer das dann sitzt

:rolleyes: ) :o

 

( Ja, Andrea und Heike, es ist DER Slip. Er wartet immer noch auf Vollendung *schäm* )

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Maro,

 

vielleicht kommt es auch drauf an, wie du deine Taille gemessen hast (und nicht nur wo). Ich trage normalerweise auch Größe 38. Wenn ich z.B. nach dem Essen und/oder in "Schlamperhaltung" messe, komme ich auch locker auf ca. 80 cm.

 

Wenn ich aber dran denke, wie mich meine Nähkursleiterin (gelernte Schneidermeistern, Schnittdirektrice und alles Mögliche) mal vermessen hat, komme ich locker auf Taillenumfang von ca. 71 cm. Auf meine Proteste, ob sie mir die Luft abschnüren wolle :eek: , kam nur der trockene Kommentar, dass man die Taille so stramm messen würde (nach dem Motto, Bauch rein, Brust raus), denn schließlich wären je nach Modell noch einige Zentimeter Bequemlichkeitszugabe in den Schnitten berücksichtigt. Die gleiche Vorgehensweise habe ich auch bei anderen Schneiderinnen erlebt.

 

Außerdem läßt sie uns in den Kursen immer den Papierschnitt anprobieren. Leider weiß ich aber nicht, ob das bei Röcken auch möglich ist. Bei uns im Kurs sind fast alle fanatische Jackennäherinnen.

 

Zum Schnitt probieren, wird bei einer Jacke z.B. Vorder- und Rückenteil (wenn vorgesehen natürlich auch die entsprechenden Seitenteile) zusammengesteckt oder geklebt, Abnäher und Schultern zugesteckt. Dann kann man recht gut erkennen, ob die Weite hinkommt, wenn man die vordere und hintere Mitte leicht auf der Unterbekleidung feststeckt oder von jemand anderem festhalten läßt.

 

Vielleicht klappt das ja auch mit dem Rock. Den Schnitt kenne ich leider nicht, da ich das Heft nicht gekauft habe und sich die Burda-Seiten grade nicht laden lassen.

 

Viele Grüße

 

Barbara

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich habe noch nie Schwierigkeiten mit den Burda-Schnitten gehabt.Ich habe Grösse 36 und gehe immer nach der Hüftweite.Meistens ist die Taillenweite dann noch zu weit,dass ich sie etwas abnähen muss.Hast du auch genau in der Taille gemessen?Es muss ja ganz genau gemessen werden.Grüsse von Wendy

Share this post


Link to post
Share on other sites
Da hätte ich noch ein wunderschönes Ufo, fehlt eigentlich nur noch das Gummiband an Beinen und Taille (oder wo immer das dann sitzt

:rolleyes: ) :o

 

( Ja, Andrea und Heike, es ist DER Slip. Er wartet immer noch auf Vollendung *schäm* )

 

Na, das wäre doch jetzt ein Grund, die Fertigstellung in Angriff zu nehmen ;)

 

Gruß Andrea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Öööööhm....ja.

Nach dem Urlaub bestimmt *flöt* :o

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.