Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Was aus den Putzlappen wurde....


Recommended Posts

  • Replies 1.7k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Posted Images

Was ihr so aus Resten so alles zaubern könnt, finde ich toll. Da habe ich mir doch gleich ein paar Anregungen geholt, z. B. das Patchworkhemd. 

 

 

Am 1.8.2021 um 16:07 schrieb ericius:

...


Bei dem gelben Pique habe ich den Tip angewendet das Piqué auch gegen den Fadenlauf verwendet werden kann. Hat prima funktioniert.

Aus einem grauen Pikee habe ich mir im queren Verlauf eine Lümmelhose genäht, schön weit und bequem. Sitzt wunderbar, paßt sich um die Hüfte gut an. Nun bin ich gespannt, wielange der ja eigentlich als Polohemdenstoff gedachte Pikee auch als Hose die Form behält. 

 

Anbei noch eine Liege- und ein Tragefoto. Das Hemd ist aus Musselin und nicht von Trigema. Beide Schnitte sind Lutterlohschnitte.

IMG_20210806_134131_Tragefoto.jpg

IMG_20210806_135035 Hose liegend.jpg

Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb bn_aus_n:

Aus einem grauen Pikee habe ich mir im queren Verlauf eine Lümmelhose genäht, schön weit und bequem.

:super:

 

Liebe Grüsse

Silvia

Link to post
Share on other sites
vor 19 Stunden schrieb bn_aus_n:

Nun bin ich gespannt, wielange der ja eigentlich als Polohemdenstoff gedachte Pikee auch als Hose die Form behält. 

Mein Sohn ist etwas kleiner und es sind auch nur kurze Hosen, aber dafür ist er ein Kind mit allem, was dazu gehört, inkl einsauen beim Fußballspielen und auf dem Asphalt mit drm Himtern rumrutschen. Die eine trägt er jetzt den dritten Sommer, eine andere den zweiten Sommer und eine ist neu (er wird irgendwie bloß länger). Geht prima. Farben noch toll, kein pillen. Der Sommersweat hält das genauso gut aus. 

Link to post
Share on other sites
vor 22 Stunden schrieb bn_aus_n:

... Aus einem grauen Pikee habe ich mir im queren Verlauf eine Lümmelhose genäht,... ... Nun bin ich gespannt, wielange der ja eigentlich als Polohemdenstoff gedachte Pikee auch als Hose die Form behält. ...

 

Ich habe auch eine knielange Hose aus solchem Stoff genäht, aber in Maschen/Fadenlauf-Richtung -bin sehr zufrieden. Der Stoff fühlt sich sehr angenehm an der Haut und bleibt stabil nach dem (schon 4 Mal) bei 40°C Waschen. Ich habe vor noch einige lange Hose daraus zu nähen.

Ich habe Gefühl, dass meine Hose nach dem 1. Waschen bisschen enger geworden. Davor habe ich alle trigema Stoffe nicht gewaschen.

Edited by lealeni
Link to post
Share on other sites

Dankeschön, dass ihr eure Erfahrungen mitteilt. Dann kann ich meine Hose ja beruhigt mit in den Urlaub nehmen, ohne befürchten zu müssen, dass nach 2maligem Tragen doofe Beulen an den Knieen sind. Das war nämlich meine größte Befürchtung.

 

Dass der Stoff einläuft, kommt mir eher entgegen. Die Hose ist seeehr bequem. Außerdem will ich auch wieder etwas abnehmen. Das letzte Jahr hat mich doch etwas an Bewegung behindert und so hat sich das ein oder andere Pfund auf der Hüfte festgesetzt.

Link to post
Share on other sites

@sunshine06 @lealeni

Danke für Eure Erfahrung! :)

Ich hatte nämlich auch schon überlegt leichte Hosen daraus zu nähen, evtl für Sport, und war etwas unsicher damit...

 

vor 3 Stunden schrieb lealeni:

Ich habe Gefühl, dass meine Hose nach dem 1. Waschen bisschen enger geworden. Davor habe ich alle trigema Stoffe nicht gewaschen.

Mein Tipp ist definitiv vorwaschen.

Die sind teils sehr unterschiedlich eingelaufen.

Aber ich wasche eh alles vor, was später auch mal gewaschen werden soll.

Und wenn's später in den Trockner soll, auch das.

Ausser Patchworkstoffe (wegen Knicken), das habe ich hier im Forum gelernt.

 

Liebe Grüsse

Silvia

Link to post
Share on other sites

Stoffe, die sich am Rand wie irre rollen, wasche ich nicht vor, da ich leger sitzende Kleidung sowieso bevorzuge. Ich könnte den Stoff zwar nach dem Waschen stärken. Aber dazu habe ich meist keine Lust. Obwohl... Bei manchem Viskosejersey geht's eh nicht ohne.

Link to post
Share on other sites
vor 49 Minuten schrieb Scherzkeks:

... Mein Tipp ist definitiv vorwaschen.

Die sind teils sehr unterschiedlich eingelaufen.

Aber ich wasche eh alles vor, was später auch mal gewaschen werden soll.

...

Ja, du hast recht. Normalerweise wasche ich (fast) ALLE Stoffe vor dem Nähen, aber hier habe eine Ausnahme gemacht wegen des Einrollen. Es ist sehr nervig mit eingerollten Ränder zu arbeiten. Aber es ist  ganz wenig eingelaufen -bei meiner Hose war kein Problem.

 Ich widerspreche nicht, sondern sage es zur Info, dass es seeehr gering ist.

Edited by lealeni
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb bn_aus_n:

Stoffe, die sich am Rand wie irre rollen,

eigentlich alle Stoffe laufen bei mir vor der Wäsche unter der Nähmaschine durch, die Ränder nähe ich zusammen. Damit wird das rollen doch arg eingeschränkt.

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Gypsy-Sun:

Rollen sich die Trigemastoffe denn stark?

Ich würde sagen nicht mehr als Stoffe von anderen Anbietern, entsprechend den Qualitäten. Jersey neigt ja eh dazu, mancher mehr, mancher weniger.

Für mich persönlich ist Vorwaschen "Pflicht". 

Ich bügel die Stoffe vor dem direkten Zuschneiden, das hilft da schon einiges, aber auch dafür das es dann schön glatt ist. (Sonst bügel ich ausser Hemden kaum was. :clown:)

Und wenn dann der Rand noch eingerollt sein sollte, dann lasse ich den frei und schneide da nicht zu. Ist ja meist nur ein paar ganz wenige Zentimeter, und die opfere ich dann halt...

 

Liebe Grüsse

Silvia

Link to post
Share on other sites

Trigema scheint die Stoffe leicht zu imprägnieren. Die wasche ich nicht vor, da ja hauptsächlich nur die Länge (Sprung) einläuft. Hosen werden etwas länger zugeschnitten. Dann von mir unten mit der Ovi abgekettelt, gewaschen und erst dann kommt der Saum rein. So mache ich das auch mit meinen Longshirts aus Musselin. 

 

Das Funktionsstoff einläuft, habe ich noch nicht bemerkt. Der dehnt sich ungewaschen genäht, dann gewaschen, immer noch reichlich.

 

Wenn ich Viskosejersey doch mal vorwasche, sprühe ich den Stoff vor dem Nähen mit einer selbstgebrauten Mischung (ca. 1 geh. TL auf den Inhalt einer Sprühflasche)aus Kartoffeldunst (habe ich für wenig Geld in einer Mühle gekauft) an und bügel das dann. Wenn der Rand sich dann immer noch rollt, tupfe ich den noch einmal mit dieser Mischung an.

 

Zum Ansprühen habe ich mir einige billige Sprühflaschen gekauft, denn es kam immer mal vor, dass eine hoffnungslos verstopfte. Das kann man umgehen, indem man den Sprühschlauch bei Nichtgebrauch nicht in der Flasche läßt. 

 

Nicht vorzuwaschen war ein Tipp von Patchworkerinnen, die da meinten, der Stoff verziehe sich. War zwar nur für Baumwollstoff gedacht. Ich mach es halt auch bei anderen Stoffen. 

 

Ja, wenn ich vorwasche nähe ich das Anfang mit dem Ende auch zusammen.

Link to post
Share on other sites

@Scherzkeks Ich habe im letzten Winter einen Baumwolljersey mit Beimischung vernäht, der mich fast zur Verzweiflung getrieben hätte, so rollte er sich. Kaum zugeschnitten - ZING - unten ein Kringel. Ging nur mit Trick 17. Bügeln hat es noch schlimmer gemacht.

Link to post
Share on other sites

Manche Trigemastoffe laufen bei mir trotz Vorwäsche immer noch weiter ein...ich habe gerade einen Double _jersey Schlafanzug von meinem Mann in der Hand gehabt...Das Vorderteil habe ich quer verarbeitet....es ist enger als der Rücken...dafür ist der einfarbige Rücken kürzer...Für die Nacht geht es....

Mich würde mal interessieren, wie es mit gekaufter Konfektion ist, ob das nach dem Nähen noch irgendwie behandelt wird? Ich habe bisher erst einmal ein Teil reklamieren müssen, weil es eingelaufen ist....

 

Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb jadyn:

Mich würde mal interessieren, wie es mit gekaufter Konfektion ist, ob das nach dem Nähen noch irgendwie behandelt wird? Ich habe bisher erst einmal ein Teil reklamieren müssen, weil es eingelaufen ist....

Wenn es ernsthaft einläuft (5/10%), steht es meist auf dem Etikett.

Link to post
Share on other sites

Zwei T-shirts aus Trigema Putzlappen eines der Stücke war für ein T-shirt zu kurz, habe da eine Passe am Rücken und am Vorderteil gemacht, die biesen sindselbst gemacht aus einem dünnen Baumwollgarn, ich habe einfach eine lange Luftmaschenkette gemacht. Ein T-shirt hat eine Stickerei die ich mit kleinen Strasssteinen verziert habe. Ich hatte zwei gleiche Stücke eines ca 80 cm lang und das andere weniger als 60 cm.  die Kantne eines T-shirts wurden mit Satinschrägband eingefasst IMG_20210807_121411.jpg

IMG_20210807_121534.jpg

IMG_20210807_120849.jpg

Link to post
Share on other sites

Das war ein ganz schwerer Fall, den Stoff bekam ich als ich nur Schwarz bestellt hatte bei Trigema, war eine Sammelbestellung, lange lag das gute Stück im Kasten, es war auf der einen Seite sehr schräg geschnitten. Nach sehr langer Überlegung habe ich dann eine Idee gehabt, ich habe auf der Seite und bei den Ärmel schwarze Streifen eingefügt. herausgekommen ist ein nettes Shirt, ich kann im Winter noch einen dünnen Rolli darunter tragen. Das Stück war auf der einen Seite 68 cm und auf der anderen Seite gerade 60 cm hoch.

IMG_20210807_120414 (2).jpg

IMG_20210807_120423.jpg

Link to post
Share on other sites

Diesen Stoff hatte ich bei der letzten Bestellung dabei, wieder ein Shirt nach meinem Ottobre Schnitt, war etwas schwierig zuzu schneiden wegen dem Muster, Es hat einen 3)4 Arm und einen Zip. IMG_20210807_120237.jpg

Link to post
Share on other sites

@bn_aus_n ich finde die Hose ganz toll, da hast du mich auf eine Idee gebracht, muss ich mir auch machen.

 

Ich finde auch alle anderen Kleidungsstücke die aus den Putzlappen gemacht wurden ganz toll.

 

Ich finde man kommt dann immer wieder auf Ideen was man machen kann. Ichbin ja noch am Überlegen ob ich bei der derzeitigen Bestellung wieder mitmachen soll. Mann könnte ja etwas tolles versäumen.

 

Liebe Grüsse

 

Elisabeth

Link to post
Share on other sites
vor 22 Minuten schrieb elisabeth1959:

Ich finde auch alle anderen Kleidungsstücke die aus den Putzlappen gemacht wurden ganz toll.

 

Ich finde man kommt dann immer wieder auf Ideen was man machen kann. Ichbin ja noch am Überlegen ob ich bei der derzeitigen Bestellung wieder mitmachen soll. Mann könnte ja etwas tolles versäumen.

 

genau so geht's mir auch :classic_smile:

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb jadyn:

Manche Trigemastoffe laufen bei mir trotz Vorwäsche immer noch weiter ein...ich habe gerade einen Double _jersey Schlafanzug von meinem Mann in der Hand gehabt...Das Vorderteil habe ich quer verarbeitet....es ist enger als der Rücken...dafür ist der einfarbige Rücken kürzer...Für die Nacht geht es....

Mich würde mal interessieren, wie es mit gekaufter Konfektion ist, ob das nach dem Nähen noch irgendwie behandelt wird? Ich habe bisher erst einmal ein Teil reklamieren müssen, weil es eingelaufen ist....

 

Das würde ja bestätigen, dass auch Trigemastoff hauptsächlich in eine Richtung einläuft. Wenn also meine quergenähte Hose sich dran hält, wird sie etwas enger. Na Hauptsache, der Gummigurt nicht. (Nee, Scherz Ende)

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb elisabeth1959:

Ein T-shirt hat eine Stickerei die ich mit kleinen Strasssteinen verziert habe.

Das finde ich besonders schön! :super:

Sehr fleissig. :klatschen::klatschen:

 

vor 2 Stunden schrieb elisabeth1959:

Ichbin ja noch am Überlegen ob ich bei der derzeitigen Bestellung wieder mitmachen soll. Mann könnte ja etwas tolles versäumen.

@Lehrling

Ich überlege auch noch. :D

 

Liebe Grüsse

Silvia

Link to post
Share on other sites

Ja, FOMO (fear of missing out - Angst, etwas zu verpassen) trifft auch bei mir und der Trigema-SB zu. Am Ende gewinnt eh die Gier und ich bestelle:-D

 

PXL_20210806_202530375.jpg

 

PXL_20210806_202519295.jpg

Diese Pumphose war bei meiner letzten SB-Lieferung dabei, also der graue Sweat. Tasche und Sterne sind aus demselben Stoff, nur von links. Und dann habe ich mich halt meditativ ausgetobt. "So kleine Menschlein wehren sich ja noch nicht", wollte ich gerade schreiben. Aber das stimmt nicht, wickeln und umziehen ist schließlich Teufelswerk. So kleine Menschlein unterscheiden bei ihrer Abwehr nur noch nicht zwischen den verschiedenen Kleidungsstücken:-D

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.