Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Sign in to follow this  
nowak

Ausstellung in Paris: Futuro Textiles

Recommended Posts

Plakatmotive zur Ausstellung Futurotextiles "Mood Sweater", Motiv des Ausstellungsplakats© Sensoree, Photo Roger Dyckmans

Wie wird wohl unsere textile Zukunft aussehen? Und welche Fasern und Verarbeitungen gibt es schon? Diesen Fragen stellt sich die Ausstellung FuturoTextiles die zur Zeit in Paris in der Cité des Sciences et de l'Industrie läuft.

Gezeigt wird ein buntes Potpourri allerlei Anwendungen. Von technischen Textilien, die im Straßenbau oder im Garten zur Anwendung kommen über medizinische Fasern, Einsatz im Weltraum bis hin zu Bekleidung. Manches davon mit bestimmten Funktionen, anderes zur Schaffung ungewöhnlicher Designs.

Ein Beispiel dafür ist der "Mood Sweater" von Kristin Neidlinger vom Ausstellungsplakat, dessen Kragen je nach Stimmung der Trägerin die Farbe wechseln kann.

Stoff, der die Farbe wechseltGewebter Farbwechsel im Stoff© EPPDCSI-V Vincenzo

Auch der Einbau von Computern oder die Erzeugung leuchtender Stoffe ist ein Thema. Eine schöne Spielerei hier fand ich den Stoff, der mittels Lichtleitfaser (denke ich?) die Farbe wechseln kann. Das ist natürlich noch nichts für den Praxiseinsatz, aber reizvoll ist der Gedanke schon, daß man morgens einfach ein kleines Knöpfchen an der Lieblingsjacke drückt und schon hat man die Farbe, die zur Hose des Tages paßt...

Helm aus Leinen von Libeco Lagae Libeco Lagae, Helm aus Leinen© libeco Lagae & Lineo

Dabei variieren die Fasern von Leinen über Kunstfasern und den verschiedensten "natürlichen" Kunstfasern (die meist im Viscoseverfahren oder ähnlich hergestellt werden).

Überrascht haben mich auch die neuen Anwendungen für vermeintlich altbekannte Naturfasern. Ein Skateboard aus Hanf, ein Motorradhelm aus Leinen...

Erbeerspitze Strawberry Lace von Carole Collet© Carole Collet

Auf der anderen Seite arbeitet man bei ganz unerwarteten Pflanzen daran, sie textil zu verwenden. Bei Glycinien habe ich bislang nicht unbedingt an Stoff gedacht. Die gewachsene Erdbeerspitze von Carole Collet ist hingegen wohl eher als Kunst zu verstehen. Auf der anderen Seite... es wäre vielleicht schon praktisch, die Sachen gleich in die richtige Form wachsen zu lassen?

Was mir besonders gut gefallen hat waren die vielen Tast- und Fühlproben. Wer hätte gedacht, daß sich ein Stoff aus Inox so weich anfühlt? Und wollten wir nicht alle schon mal die Originalspitze von Kates Brautkleid sehen und anfassen?

Die meisten vorgestellten Materialien und gezeigten Videos sind offensichtlich direkt von den jeweiligen Herstellern gesponsort bzw. hergestellt. Kritische Fragen danach, wie ein schlankmachender Stoff denn nun funktionieren soll oder ob man Stoff mit eingebautem Selbstbräuner braucht (diese Produkte scheint es schon zu geben) darf man also nicht erwarten. Trotzdem gibt es vieles Interessantes und Spannendes für etwa eine Stunde zu sehen.

Und wenn Mann und Kinder sich langweilen sollten (die Ausstellung wird ab sechs Jahren empfohlen) kann man sie einfach weiter schicken. Der Eintritt von 8 EUR gilt für den ganzen "Explora" Bereich, wo sowohl Dauerausstellungen als auch Wechselausstellungen zu verschiedenen eher technischen Themen laufen. Und bei den meisten gibt es Sachen, die man selber ausprobieren darf. Knöpfe drücken, Videospiele mit lehrreichem Hintergrund,... (Die Erklärungen und Videos sind in der Regel in Französisch, Englisch und Spanisch verfügbar.)

Die Ausstellung läuft noch bis 14. Juli 2013in der Cité des Sciences et de l'industrie/ Explora30, avenue Corentin-Cariou, 75019 Paris.Weitere Informationen in Französisch und englisch gibt es auf der Webseite.
Die Cité des Sciences liegt am Stadtrand von Paris, daher verlaufen sich weniger Touristen dorthin. Da sie im/am Parc de la Villette liegt ist es aber ein durchaus interessanter Ort für Familien mit Kindern. Im Park ist sehr viel Wiese, die betreten und bespielt werden darf, so daß sich Kinder auch mal austoben können. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Diese futuristischen Ideen machen mir eher Angst - und Stimmungsringe habe ich schon in der Jugend nicht getragen. Wobei es vielleicht ganz hilfreich sein könnte, am Kragen eines Menschen seine Stimmung zu erkennen - man erlebt dann weniger böse Überraschungen. ;)

 

Der Motorradhelm sieht schön aus, aber auch sehr elitär.

Da fällt mir auf, dass bei den Modellen auf den Fotos sehr gegensätzliche Dinge miteinander verbunden werden, die man auf den ersten Blick nicht miteinander in Verbindung bringen würde.

 

Der leuchtende Stoff... er muss ja nicht an einem Kleid verarbeitet werden und die Unterwäsche beleuchten - pardon :o -, sondern könnte z. B. als reflektierende Streetwear im Straßen(dämmerungs)verkehr eingesetzt werden.

 

Ja, so ist das mit der Kunst - sie bringt einen zum Nachdenken. :cool:

 

Danke für den Bericht, Marion!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh, der Stoff leuchtet schon (auch) nach außen, nicht (nur) auf die Unterwäsche. (Bei dem konnte man die Unterseite nicht sehen, daher kann ich nicht sagen, wie die Lichtleitfasern verlaufen.)

 

Von daher würde dich mit so einer Jacke auch keiner übersehen. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ganz herzlichen Dank für den sehr interessanten Bericht.:)

Die Zukunft wird sehr spannend werden!

 

Viele Grüße

ukbonn

Share this post


Link to post
Share on other sites

Von daher würde dich mit so einer Jacke auch keiner übersehen. :)

 

Dabei denke ich bei dem Muster ganz intensiv an ein Petticoat-Kleid aus den Sechzigern. :cool:

Share this post


Link to post
Share on other sites

*g* Dafür war der Stoff vielleicht etwas dick, aber das wäre definitiv ein Hingucker.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für den Tipp!

Den Helm finde ich richtig schön und bei den leuchtenden Stoffen warte ich darauf, daß sie sich endlich als Handtaschenfutter durchsetzen... Tests gibt es da meines Wissens schon.

 

Gruß, Bele

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schade,das ich nicht nach Paris kann:(,vielen Dank für den schönen Bericht.

Stimmungsanzeigeklamotten:confused:,eher nicht,kann der Chef immer sehen,wenn einem der Kamm schwillt:D

Share this post


Link to post
Share on other sites
bei den leuchtenden Stoffen warte ich darauf, daß sie sich endlich als Handtaschenfutter durchsetzen... Tests gibt es da meines Wissens schon.

 

Die gibt es sogar schon. Bree hatte es mal, wobei ich nicht weiß, ob es noch Modelle damit gibt. Und auch auf der Ausstellung gab es eine Handtasche mit leuchtendem Innenfutter zu sehen. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob das wirklich praktisch ist. Sprich ob man den Inhalt besser sieht, oder ob einen das bei Dunkelheit dann nur blendet. :confused: (Marke habe ich mir leider nicht gemerkt.)

 

(Edit: Könnte Ripauste gewesen sein. Allerdings finde ich da nur welche mit LED, dann war es wohl doch nur ein Prototyp.)

Edited by nowak

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.