Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

ann84

Overlocknaht - linker Faden reißt bei Dehnung

Recommended Posts

Hallo an alle,

 

ich habe mich eben hier angemeldet, weil ich so verzweifelt bin. :-)

 

Ich habe seit gestern eine W6 Overlock-Maschine. Ich habe relativ dünnen und sehr stretchigen Stoff 95% Baumwolle 5% Spandex genäht. Also Probenähte gemacht. Ich bin am Ende fast verzweifelt.

 

Mit dem Differenzialtransport 1,5 wird das Stoffstück nicht verzogen. Darüber kräuselt es ein wenig. Darunter macht der Stoff eine Kurve. Soweit so gut.

 

Nun mein Problem. Bei den normalen Fadenspannungen reißt bei der entstandenen Naht bei Dehnung (relativ starker) die Naht... und zwar die der linken Nadel. Bis auf Fadenspannung 2 muss ich runter, damit das nicht passiert. Die anderen Fadenspannungen habe ich etwas höher gewählt, weil die Naht sonst schlecht aussieht. Wenn ich die Naht dann aber umdrehe, dann sieht man aufgrund der niedrigen Fadenspannung natürlich die Fäden total einzeln auf der rechten Seite.

 

Meine normale Nähmaschine hat mit der Zickzacknaht eine dehnbarere Naht und ein schöneres Nahtbild von der rechten Seite erzeugt.

 

Ich hatte mir aber extra eine Overlock zugelegt, weil ich sehr dehnbare Stoffe nähen möchte. Wenn die Naht aber nicht max. flexibel ist, macht das doch keinen Sinn?!!

 

Die Stichlänge habe ich auch schon etwas runtergedreht.

 

Eingefädelt hab ich meiner Meinung nach richtig... nach einer Anleitung von Youtube.

 

Haben in den Foren leider keine Antwort gefunden.

 

Wer kann mir helfen? Ich werde jetzt mal versuchen andere, etwas weniger dehnbare Stoffe zu nähen, aber egal... Ich will ja sehr dehnbare nähen.

 

Tausend Dank für eure Hilfe

Anne

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

Schau mal, hier war das ähnliche Problem:

 

Naht reißt bei Zug/ Overlocknaht - Hobbyschneiderin 24 - Forum

 

Die der linke Nadelfaden kriegt halt beim Ziehen den meisten Zug ab.

 

M.E. Stichlänge kürzer und evtl. auch einen besseren Nähfaden nehmen. (Teste mal, wie leicht reißt der Faden, wenn du mit der Hand reißt).

 

Und für die ersten Testnähte ist am besten eine festgewebte reine Baumwolle. Es hat schon seinen Grund das die Händler für die Probenähte meistens Nessel nehmen ...

 

Nicht aufgeben, etwas testen und Üben gehöhrt dazu, bis Frau die Maschine kennt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo Ann,

 

herzlich Willkommen.

 

Hast Du alle Fäden richtig eingefädelt? Sie dürfen sich nicht überkreuzen, sonst passiert es, dass ständig der Faden reisst.

 

In der Bedienungsanleitung steht beschrieben, welche Fadenspannung bei welchem Gewebe nötig ist.

 

Hast Du das passende Garn?

 

Du sagst, die Maschine sei neu. Probiere erstmal einiges aus und gewöhne Dich an die neue Art des Nähens.

 

Ich kenne die Zeit der Verzweiflung sehr gut. Nach 20 cm Naht durfte ich ständig neu einfädeln .... es hat Stunden gedauert ehe ich hinter die Lösung gekommen bin.

 

-Viel Erfolg- und gutes Gelingen.... vielleicht klappt*s ja gleich auf Anhieb...

 

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also,

 

nachdem ich gestern schon die halbe Nacht mit Einfädeln und Differenzial und Fadenspannung beschäftigt war, habe ich es jetzt doch nochmal mit der Stichlänge probiert.

 

Wenn ich diese auf 1 (niedrigste) stelle, funktioniert es sogar mit Fadenspannung 4 und Diff 1,5. Gott, bin ich glücklich. Wahrscheinlich werden wir uns jetzt doch anfreunden. War schon kurz vor aufgeben.

 

Falls ihr noch andere Tipps habt, immer her damit. Aus der Anleitung hatte ich bspw. eher verstanden, dass man bei Jersey den Diff runterstellt...

 

Hmmm... Egal, Hauptsache es funzt :-)

 

VG

Anne

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab gerade erst gesehen, dass ihr schon geantwortet habt... bin ich doof.

 

Also, die Stichlänge war es nun, wie gesagt. Eingefädelt hatte ich nochmal und das war es nicht. Hatte in anderen Beiträgen gelesen, dass das wichtig ist und worauf man achten muss.

 

Ich werde noch etwas weiter probieren... Man muss scheinbar jeden Stoff neu testen.

 

Aber danke für eure Hilfe!!!! Das war ja wirklich schnell.

 

Was ist denn Nessel?

 

VG

Anne

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habt ihr die W6 auch? Seid ihr damit zufrieden? Haben die hier andere auch? Und sind sie zufrieden?

 

Das würde mich mal interessieren.

 

Danke und VG

Anne

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ann,

 

ich nähe auf einer ziemlich billigen Medion Maschine von Aldi. Schlechtere Maschinen gibt es wohl kaum.... :D

 

Sie macht nicht die hervorragendsten Nähte - aber nach anfänglich besagten Schwierigkeiten (ähnlich der Deinigen) ... bin ich mit Preis/Leistung zufrieden.

 

Ich nähe nur unauffällige Nähte damit und auch nur zum Eigengebrauch... von daher ist sie für meine Zwecke geeignet.

 

Feine Nähte nähe ich mit meiner Nähmaschine.

 

LG :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Habt ihr die W6 auch? Seid ihr damit zufrieden? Haben die hier andere auch? Und sind sie zufrieden?

 

Das würde mich mal interessieren.

 

Danke und VG

Anne

 

Ich habe sie seit eineinhalb Jahren, ich mag sie recht gerne. Sie ist einfach zu bedienen, macht so gut wie immer saubere Nähte und hat mich noch nicht im Stich gelassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.