Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Quälgeist

London - ich komme: Aufpeppen mit Farbe, Schablonen, Bügelmotiven und mehr

Recommended Posts

Ich möchte Euch die gute alte Technik des Schablonierens mit Stoffmalfarben wieder in Erinnerung rufen.

Nicht jeder hat eine Stickmaschine oder möchte eine Stickmaschine um diverse Artikel auszupeppen.

 

Da ich lange Zeit für eine Stickmaschine nicht empfänglich war, habe ich mich immer nach Alternativen umgesehen, wie ich meine Sachen individualisieren kann.

Dabei fiel mir etwas ein, was ich in der Kindheit immer gerne tat: Kartoffeldruck. Geht einfach und schnell, hat einen tollen Effekt und ist sehr individuell.

 

Aber muß ich für meine Kleidung unbedingt Kartoffeldruck nehmen? Nein!

Es gibt inzwischen so tolle Möglichkeiten wie Schablonen, Bänder, Velourbügelmotive, Straßbügelmotive und vielem mehr, um tolle Einzelstücke herzustellen.

 

Daher habe ich mich entschlossen für meinen Londonurlaub einen Parka und eine Reisetasche zu meinen London-Fan-Artikeln zu machen.

Daran möchte ich euch teilhaben lassen.

 

Ich kann mir vorstellen, daß es einige gibt, die hier auf neue Ideen ohne Stickmaschine kommen werden.

Damit kann man nicht nur für große, strahlende Kinderaugen sorgen, auch Männer oder Teenies können etwas "cooles" tragen. Von uns selbst mal abgesehen.

 

Hier seht Ihr die „farbigen Zutaten“:

london1

 

 

 

 

 

 

 

Hinweis zum Text

Wir danken der Firma Marabu, die uns für diese Vorstellung die verschiedenen Farben und Schablonen zur Verfügung gestellt hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Damit Ihr seht, wie es gerade auf meinen Arbeitstisch aussieht, habe ich 2 Bilder gemacht, wie es zum Start aussieht:

 

london2 london3

 

 

Es handelt sich um einen Armeeparka und eine Armeetasche (bereits im Rowenta Dampfbügelstationstest erwähnt). Beides in einem Armeeshop günstig erworben.

 

Die Stoffmalfarben müssen zum Teil mit dem Bügeleisen fixiert werden.

Das werde ich dann beim Test der Dampfbügelstation niederschreiben.

 

Das Projekt arbeite ich als WiP, damit Ihr Fragen stellen, Anmerkungen oder Anregungen geben könnt.

Auf Eure Meinung freue ich mich und bin neugierig darauf, ob ich Euch damit anregen kann.

 

 

und jetzt geht es los.... ich werde Euch nach und nach mit Bildern versorgen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich fange mit dem Parka an und habe diesen auf meinem Arbeitstisch ausgebreitet.

Darunter liegt eine Lage Zeitungspapier. Ich weiß noch nicht, wie die Farben durch den Stoff durchgehen oder ob ich zuviel Farbe auftrage.

Damit der Parka nicht verschmiert, habe ich diese Vorsichtsmaßnahme ergriffen.

 

Hier seht Ihr das positionieren und ausrichten der riesigen Schablone des BigBen.

Dabei werde ich nicht wie viele es machen, ich nehme mich nicht aus, die Schablone mit Kreppband oder ähnlichem fixieren, sondern mit das Schablonenhaftspray ausprobieren.

Wie haftet es, wie löst es sich wieder vom Material und gibt es Rückstände?

 

london4.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Super Klasse, das du diesen WIP gerade jetzt machst, wo ich dabei bin, mir eine Stickmaschine auszureden. Ich würde sie einfach nicht genug nutzen, dass sich die Kosten "lohnen" und mit solchen Techniken lassen sich bestimmt auch ganz tolle Effekte erzielen. Bin schon gespannt wie es weitergeht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Schablonenhaftspray wird auf die Schablone gesprüht, dann wird es angetrocknet und anschließend auf das Stoffstück aufgelegt.

Es funktioniert eigentlich ganz gut. Eigentlich, weil die Schablone rieisig ist und ich im Verhältnis dazu kurz geraten bin.

So hatte ich Mühe die Schablone auf den Parka zu bringen.

Auf Grund der Formgebung war es nicht einfach, die Schablone einigermaßen faltenfrei zu positionieren.

Es ist mir nur bedingt gelungen.

 

Zum Auftragen der Farbe habe ich Farbroller aus dem Baumarkt genommen.

Leider ist mir die Farbe doch an eingen Stellen unter die Schablone gelaufen.

Das lag jedoch nicht an dem Haftspray sondern an meiner eigenen Schusseligkeit.

Ich finde es für den Anfang und die Größe des Motivs dennoch in Ordnung.

 

Allerdings fürchte ich jetzt eine Zwangspause, da die Farbe erstmal trocknen sollte.

Derweil mach ich mir Gedanken wie es weitergeht. Ideen habe ich einige.

 

london5.JPG

Edited by Quälgeist

Share this post


Link to post
Share on other sites
Super Klasse, das du diesen WIP gerade jetzt machst, wo ich dabei bin, mir eine Stickmaschine auszureden. Ich würde sie einfach nicht genug nutzen, dass sich die Kosten "lohnen" und mit solchen Techniken lassen sich bestimmt auch ganz tolle Effekte erzielen. Bin schon gespannt wie es weitergeht.

 

Toll, wenn ich Dich motivieren kann.

Aber ich verspreche nicht, daß Du am Ende nicht doch ganz dringend eine Stickmaschine brauchen wirst .....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab just gestern aus einer roten Flockfolie einen ziemlich filligranen Greif rausgeschnitten :D.

 

Ich setze mich mal dazu und schau, was dir noch alles einfällt :hug:.

Eine Stickmaschine käme für mich im Moment überhaupt nicht in Frage, Flock, Strass und Schablonen sind bei mir schon länger Zubehör :).

Share this post


Link to post
Share on other sites
Toll, wenn ich Dich motivieren kann.

Aber ich verspreche nicht, daß Du am Ende nicht doch ganz dringend eine Stickmaschine brauchen wirst .....

 

Wenn es doch so kommt, werde ich mich vllt doch selber wieder dazu überreden eine zu kaufen:D. Aber im Moment sollte es erstmal keine werden (habe im letzten halben Jahr sowohl Näma als auch Ovi getauscht und mein Menne spielt Rumpelstielzchen:p)

Share this post


Link to post
Share on other sites

oh den Fred abonniere ich gleich mal.

Ich finde die Technik super, habe mich aber bislang nie getraut.

Vielleicht kann mich dein Werk davon überzeugen, es endlich mal selbst zu versuchen.

Mich schreckt außerdem die hohen Kosten der Schablonen ab, weil man die doch meist nur 1x verwendet.

 

LG Brit

Share this post


Link to post
Share on other sites
oh den Fred abonniere ich gleich mal.

Ich finde die Technik super, habe mich aber bislang nie getraut.

Vielleicht kann mich dein Werk davon überzeugen, es endlich mal selbst zu dversuchen.

Mich schreckt außerdem die hohen Kosten der Schablonen ab, weil man die doch meist nur 1x verwendet.

 

LG Brit

 

Brit, so ähnlich geht es mir auch mit Stickmustern. Viel Geld um sie vielleicht nur 1x zu verwenden.

 

Daher suche ich mir bei Schablonen und Stickmustern inzwischen nur noch Motive aus, von denen ich sicher bin, daß sie mir auch später noch gefallen werden und sie auch an anderer Stelle verwendet werden können.

 

Die Kosten der Schablonen sind sehr unterschiedliche und hängen auch vom Hersteller ab.

Neben den Kosten unterscheiden sie sich auch deutlich in der Qualität.

Die Schablonen von Marabu sind aus recht dünnem Material, abe gut ausgestanzt.

Ich habe hier noch Schablonen von einem Shoppingsender. Da hat mir die Vielfalt der Motive gefallen, aber die Qualität entspricht nicht meinen Vorstellungen.

Nicht sauber gestanzt und das ausgestanzte Material hängt immer wieder an der Schablone fest.

Zum dritten habe ich hier ein Buch, daß ich noch vorstellen werden, daß Schablonen eines bekannten Künstlers enthält. Die Qualität ist sehr fest und ich finde das toll.

 

Alternativ, wenn Du nicht so viel Geld für die Schablonen ausgeben möchtest, schau doch mal im Baumarkt. Die Schablonen für die Wände habe ich auch schon für Kleidung verwandt.

Ausserdem gab es mal bei Tchibo Schablonen im Asien-Stil. Material auch fester und waren im Ausverkauf auch nicht sonderlich teuer.

 

Hier mal die Ansicht, diese Schablonen, als kleinen Ausflug, weg von London:

IMG_1179.jpg

IMG_1176.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
oh den Fred abonniere ich gleich mal.

Ich finde die Technik super, habe mich aber bislang nie getraut.

Vielleicht kann mich dein Werk davon überzeugen, es endlich mal selbst zu versuchen.

Mich schreckt außerdem die hohen Kosten der Schablonen ab, weil man die doch meist nur 1x verwendet.

 

LG Brit

 

Schablone stelle ich mir selber her. Dazu nutze ich die Freezer-Paper-Technik und da mir da Originalpapier aus der USA zu teuer ist stelle ich es mit Frischhaltefolie und Kopierpapier selber her.

 

lg PGD

Share this post


Link to post
Share on other sites

und noch eine kleine Begebenheit zu diesem WiP: ich mache diesen unter Einsatz meines Lebens.

Seht was gerade passiert ist, als ich hier weiter schrieb:

 

meinleben für den wip.jpg

 

Und ich dachte immer, sooooo dick bin ich auch wieder nicht.

Das ist jetzt der 3. Stuhl dieser Reihe in unserem Haushalt, der unter mir nachgegeben hat.

Aktuell sitze ich auf Nummer 4. Ob ich da lange sitzen werden?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schablone stelle ich mir selber her. Dazu nutze ich die Freezer-Paper-Technik und da mir da Originalpapier aus der USA zu teuer ist stelle ich es mit Frischhaltefolie und Kopierpapier selber her.

 

lg PGD

 

Das hört sich ja interessant an. Wie machst das denn genau? Kann es mir leider überhaupt nicht vorstellen (wahrscheinlich, weil ich Freezer Paper noch nie in der Hand hatte, sondern immer nur davon gelesen habe).

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das hört sich ja interessant an. Wie machst das denn genau? Kann es mir leider überhaupt nicht vorstellen (wahrscheinlich, weil ich Freezer Paper noch nie in der Hand hatte, sondern immer nur davon gelesen habe).

 

Dazu gibt es im Forum einen Thread.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Idee ist gut, aber das Motiv finde ich etwas "einseitig", um's mal so zu sagen. Auf der einen Rückenhälfte der hohe Big Ben, auf der anderen Seite die mickrigen Häuschen... so ganz mag mir das nicht gefallen. Ich glaube, ich hätte mit der linken oberen Seite noch was veranstaltet... oder bist Du noch nicht fertig?

Share this post


Link to post
Share on other sites

WiP = Work in Progress.

 

Und wie bereits weiter vorne geschrieben, warte ich darauf, daß die Farben trocknen, bevor ich weitermachen kann.

Bisher schrieb ich nicht, daß ich fertig bin.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke. Habe im Forum zwar leider nichts gefunden(da seh ich den Wald vor lauter Bäumen nicht:o) aber manchmal einfach erst Tante google testen und dann fragen, falls noch nötig.

 

Werde ich heute gleich mal ausprobieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bitte schön: klick. Enthalten ein Link zu einer Anleitung - ansonsten schöne Anleitung, wie man es benutzt.

 

Und jetzt trete ich wieder zurück und schaue Ina bei der Arbeit zu ;)

 

Liebe Grüße, haniah

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das ist jetzt der 3. Stuhl dieser Reihe in unserem Haushalt, der unter mir nachgegeben hat. Aktuell sitze ich auf Nummer 4. Ob ich da lange sitzen werden?

Wie alt sind die Stühle? Plastik altert und wird dann gerb brüchig. Ich denke da zB an die Gartenstühle, die mein Mann schon geschrottet - bei einem ist das Bein schon beim bloßen Hinstellen abgebrochen ...

 

Danke für den WIP. Ich habe auch Schablonen gekauft mit den Kindern, sie dann aber nie verwendet.

 

Mit eigenen habe ich schon gearbeitet:

Rosen als Verzierung - Hobbyschneiderin 24 - Forum

 

Da habe ich auch in Etappen gearbeitet. Hat fast eine ganze Woche gedauert.

 

LG Rita

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank!!!! Aber jetzt bin ich auch erstmal still und warte wie es weiter geht:frieden:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich werkele etwas im Hintergrund und versuche Euch über Ostern mit der fertigen Jacke und Tasche zu erfreuen.

 

Es geht leider nur in Etappen.

Jetzt bereite ich Aufnäher vor.

Wenn die Farbe auf dem Rücken trocken ist, werde ich die nächste Stelle bemalen. Erst wenn alles bemalt ist, werde ich bügeln.

Danach dann kommt der Rest auf die Jacke.

 

 

Bis dahin wünsche ich Euch heute noch einen schönen Tag.

Der restliche Tag heute gehört Herrn Schatz.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schöne Sache, dass Du uns per WIP zuschauen und "auswählen" lässt.

Es interessiert mich natürlich schon sehr, in wie weit man diese und andere Schablonen weiter verwenden kann, oder ob sie vom blossem Anschauen auseinanderfallen.

 

Auch zu den Farben höre ich gerne mehr, obgleich ich selber die Farben hier habe und mir lieber auf dunklem Stoff eine weisse Grundierung bereite.

Du gehst da anders als ich, an die Sache heran.

Finde ich toll.

 

Weiterhin viel Spaß mit dem WIP wünschend,

der Micha

Share this post


Link to post
Share on other sites

Super Wip!

 

T-Shirts, Taschen usw mit Farbe verschönern und inividuellisiern würde ich auch gerne!

Das schau ich mir hier mal genauer an! :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

oh vielen dank, das finde ich echt interessant, weil ich auch einen parka habe, den ich noch nie getrragenb habe- in khaki....weil zuuuu langweilig

 

viel erfolg weiterhin!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.