Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
Ulla

Wir nähen unsere Frühjahrskollektion aus der Ottobre Woman 2/13

Recommended Posts

@Ulla : Frage wg. der Einlage hat sich erledigt - ich habe eben welche besorgen können ;-) ( und ich habe es geschafft NUR Einlage zu kaufen! )

 

Und danke für den Tipp mit dem Zusammenkleben der Brustabnäher beim Folienschnitt - habe ich zum ersten Mal gemacht - und es passt. Sehr schön!

 

Der Citymantel Nummer 18 ist genau das richtige für mich!

Ob der wohl als Wendmantel geht???

 

Lt. Anleitung wird er mit Futter genäht, da stelle ich mir das schwieriger vor - aber ich habe ihn auch auf meiner Liste und werde berichten.

 

Sonnige Grüße aus einem verschneiten Aachen

Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites
Himbeerkuchen, ich hab die Zeitung nicht da, aber steht da wirklich 8-10% Elasthan oder steht da Elastizität. Ist ja ein Unterschied und meist wird die Elastizität vorgegeben.

 

Hosenprofi bin ich beileibe auch nicht, aber vielleicht sollte man noch mal genau

nachsehen, ob dort '8-10% Elasthan' oder '8-10% Elastizität' geschrieben steht - das

ist nämlich ein großer Unterschied! Ein Elasthan-Anteil von 8% wäre schon ziemlich viel,

weshalb ich davon ausgehe, dass hier wirklich die Elastizität gemeint ist. Das bedeutet,

dass Du eine Strecke von 10 cm des Stoffes auf 10,8 cm dehnen kannst. Oder eben

auf 11 cm max. Hier hilft ausprobieren, um über die Eignung eines Stoffes zu entscheiden.

 

@Himbeerkuchen:

 

In der Beschreibung steht 8-10% Elastizität.

 

Einen festen BW-Stoff solltest Du dafür nicht nehmen, die Stoffe mit Stretchanteil musst Du testen ob sie dehnbar genug sind.

 

Danke ihr drei! :) Das hatte ich gar nicht gemerkt. Das heißt, ich muss einfach nur ausprobieren, ob sich 10 cm auf 10,8cm dehnen lassen? Das ist ja super.

Das werd ich gleich mal ausprobieren!

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Vorder- und Rückenteil werden so gleichzeitig zugeschnitten

 

[ATTACH]161921[/ATTACH]

 

Ich habe am Saum noch freihändig etwa 15 cm zugegeben, weil ich befürchte, dass das Shirt sonst zu kurz für meinen Geschmack wird.

Damit das dann aber nicht gleichzeitig unten enger wird habe ich an der Seite noch ca 4 cm zugegeben.

 

[ATTACH]161922[/ATTACH]

 

Danach werden die Teile auseinandergefaltet und der vordere Halsausschnitt wird noch vertieft.

 

Mit dem Shirt liebäugle ich auch, aber der Zuschnitt hat einen Knoten in meinem Hirn verursacht, den deine Fotos zum Teil entwirren. Danke!

 

Was ich aber nicht verstehe ist dieser "Zipfel" rechts neben dem Bleistift. Wenn ich das bisher richtig verstanden habe, wird der zwar abgezeichnet aber nicht mit zugeschnitten, oder???? Denn diese Rundung kann man im Stoffbruch ja nicht zuschneiden. Versteht mich jemand und kann diesen letzten Knoten entwirren?

 

Danke und liebe Grüße Anne

Share this post


Link to post
Share on other sites

es ist ja nur 1/2 Shirt auf dem Schnittmuster eingezeichnet, du brauchst aber ein Ganzes, deswegen kopierst du es dir auf ein doppelt gelegtes Stück Folie. Das faltest du dann auseinander, und schneidest eine Seite an der gestricheltes Linie ab. Dann hast du ein unsymmetrisches Schnittmuster vorerst vom Rückenteil. Damit schneidest du, wie gezeigt, im Stoffbruch gleichzeitig Vorder- und Rückenteil zu.

Share this post


Link to post
Share on other sites
es ist ja nur 1/2 Shirt auf dem Schnittmuster eingezeichnet, du brauchst aber ein Ganzes, deswegen kopierst du es dir auf ein doppelt gelegtes Stück Folie. Das faltest du dann auseinander, und schneidest eine Seite an der gestricheltes Linie ab. Dann hast du ein unsymmetrisches Schnittmuster vorerst vom Rückenteil. Damit schneidest du, wie gezeigt, im Stoffbruch gleichzeitig Vorder- und Rückenteil zu.

 

Danke :D soweit ist mir das schon klar. Aber auf der Ansicht in der Ottobre ist links ein etwas anderes Shirt abgebildet als rechts auf dem Stoff (da fehlt dieser eine Zipfel) und das irritiert mich.

 

Ich werd's einfach mal versuchen mit einem Teststoff :)

 

Dein Mantel und dein Knotenkleid sind klasse! Das letztere steht auch auf meiner to-do-Liste.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lt. Anleitung wird er mit Futter genäht, da stelle ich mir das schwieriger vor - aber ich habe ihn auch auf meiner Liste und werde berichten.

 

Hallo Kerstin,

 

Bin mal gespannt auf deinen Bericht!

Bitte gebe mir einen Hinweis!:o

Edited by fun(^-^)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich reihe mich hier mal ein,

 

Summer Bsic habe ich bereits genäht. Das Foto findet Ihr in der Galerie ;)

Ich werde es auch noch mal in uni mit der Streifenverzierung nähen.

 

Aber erst kommt mal Lemon Juice dran :)

Dank Ullas Erklärungen habe ich auch verstanden wie der Schnitt auf den Stoff gelegt wird. Danke Ulla ;)

Ich habe einen Ringeljersey ausgewählt, die Ringel :D laufen dann schräg - das sehe ich doch richtig - oder :confused:

 

Nun zur unteren Weite, Hier wurde ja schon gesagt es sei einwenig eng.

Sehe ich das richtig, das quasi das halbe Teil, nämlich die Seite mit dem Bogen, den unteren Abschluss bildet ? :confused: und man das als untere Weite bezeichnen kann :confused:

Wenns zu eng ist, wo würdet ihr zugeben ?

 

Fragen über Fragen........:rolleyes:

 

vg

Ariane

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich überlege schon die ganze Zeit, wie das Hemd mit Streifen aussieht, das ist bestimmt ein interessanter Verlauf! Ich bin gespannt!

 

Und ja, die gebogene Linie ist die Saumlinie.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ariane, Ulla hat ja auf Seite 7 (glaub ich) gezeigt, wie das Shirt zugeschnitten wird (vielen Dank dafür). Auf dem unteren Bild hat sie ca. 15cm in der Länge und 4cm in der Weite zugegeben, die Weite dabei so schräg nach oben zum Armausschnitt auslaufen lassen (erklär ich das richtig?).

 

Das Shirt aus Ringeljersey klingt spannend. Ich werde mal ein Probeshirt nähen ob ich den Schnitt tragen kann und wenn der gut ist für mich, das auch mit Streifen probieren :-)

Ich glaube das sieht mit den Falten an der Seite gut aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke an Euch 2 :hug:

 

Die untere Weite widerspricht sich mit den Größenangaben in der Ottobre Maßtabelle ! Ja da fehlen ca. 4 cm in der einfachen Weite.

Ich werde sie dann schräg verlaufend nach oben zugeben, so wie ihr es geschrieben habt. Danke !

 

Ich halte euch auf dem Laufenden

 

Ariane

Share this post


Link to post
Share on other sites

für die Neugierigen :D

 

streifen.jpg.8f477e6a8031bafad282ccec2258f405.jpg

 

Streifen lassen sich immer schlecht fotografieren :D

Ich habe nur mal Schultern und Seitennähte geheftet um zu sehen ob ich mit der Größe hinkomme. Es funktioniert auch an meinem Leib :D

 

Die "Tüte" neben hab ich an der Püppi versteckelt ;) und werde sie auf alle Fälle "enttüten" :D

 

Nur mal so:

mein Hüftmaß beträgt 100 cm - ich habe in diesem Bereich Größe 42/44 gewählt. In Ottobre-Hosen habe ich Gr. 40 und nehme eher noch ein bisserl was weg.

Obenrum hab ich auch 100 :D Ottobre Shirts nähe ich in Gr. 42, ggf. meine Art von FBA: unterhalb Armausschnitt 1 cm zugeben und seitlich am Arm 1 cm zugeben. Damit komme ich gut hin.

Diesen Ärmel habe ich auf einen passenden Ottobre Ärmel gelgt und mich für Gr. 38/40 mit meiner 1 cm Zugabe entschieden da ja das Vorder- und Rückenteil gerafft wird und man damit auch ein bisserl die Ausschnittweite / Schulterbreite jonglieren kann. Also auch Vorder- und Rückenteil oben in 38/40 + 1 cm und unten in 42/44.

Paradox denn normalerweise ist meine Größe eher anders rum :D

 

vg

Ariane

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sodele, mein Knotenshirt ist mittlerweile auch fertig - Stofforigami ist das Wort, das mir zu diesem Modell einfällt :D

 

k_4.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ariane, gefält mir gut. Das Tütenproblem kann ich mir im Moment nur grob vorstellen, wie rundet man die denn weg/kleiner?

 

Übrigends habe ich bis eben gar nicht wirklich verstanden, dass man den Stoff beim Zuschneiden ja anders faltet als meistens üblich, Dein Shirt zeigt das schön anschaulich :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ariane, gefält mir gut. Das Tütenproblem kann ich mir im Moment nur grob vorstellen, wie rundet man die denn weg/kleiner?

 

Übrigends habe ich bis eben gar nicht wirklich verstanden, dass man den Stoff beim Zuschneiden ja anders faltet als meistens üblich, Dein Shirt zeigt das schön anschaulich :-)

 

Hier noch ein Foto vom Zuschnitt:

 

Zuschnitt.jpg.c3bdd9589445fff6e8f2ed283c911215.jpg

 

Da der Stoff quer gestreift ist, kann man es ganz gut erkennen.

Er wird quasi quer zum Fadenlauf gefaltet. Normal machen wir das ja immer mit dem Fadenlauf, bei diesem Schnitt nicht.

Rechts ist meine Stoffbruchkante. In der Rechten Schnittmusterhälfte stellt der Pfeil auch den Fadenlauf dar. Den Pfeil auf der linken Schnittmusterhälfte muss man sich weg denken :D

 

Da ich heute keine Lust mehr hatte noch was zu tun :D, zeig ich morgen wie ich die "Tüte" entferne. Ich ziehe es, mit der linken Seite nach außen, der Püppi an und werde dann wegstecken was mir zu viel vorkommt. Das zuviel leg ich dann mal aufs Schnittmuster und entferne es auch dort.

Ich mache Euch gerne Fotos davon, aber erst morgen ;)

 

vg

Ariane

 

@canvas

Das Knotenshirt sieht toll aus.

Der Streifen hinten kann doch auch weg bleiben - oder :confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der Streifen hinten kann doch auch weg bleiben - oder :confused:

 

Jups, allerdings ist an der Stelle die Verbindungsnaht von oberem und unterem Rückenteil (das untere ist weiter als das obere).

Edited by Canvas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab gerade Hose Nr. 5 zugeschnitten :) Ich hatte Glück, mein Stoff ist vom Stretchanteil her ganz wunderbar geeignet.

 

Darf ich mal fragen, womit ihr auf den Fotos eure Schnittfolie beschwert habt? Ich pinne sie bisher mit Nadeln fest und finde das noch nicht optimal.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Himbeerkuchen,

ich beantworte mal Deine Frage, da ich sie auch erst vor kurzem gestellt habe.

Es sind große Unterlegscheiben aus dem Baumarkt, die habe ich mir zwischenzeitlich auch zugelegt.

 

@Canvas:

Dein Knotenshirt gefällt mir sehr gut. Und jetzt kann ich mir auch besser vorstellen wie es genäht wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hi Himbeerkuchen,

ich beantworte mal Deine Frage, da ich sie auch erst vor kurzem gestellt habe.

Es sind große Unterlegscheiben aus dem Baumarkt, die habe ich mir zwischenzeitlich auch zugelegt.

 

Genau :D habe ich auch erst hier im Forum gelernt :D

 

 

@Canvas

Danke für deine Antwort, also Steifen beim Knotenshirt kann auch wegbleiben ;)

 

vlg

Ariane

Edited by ArianeM

Share this post


Link to post
Share on other sites
Danke für deine Antwort, also Steifen beim Knotenshirt kann auch wegbleiben

 

Entweder hast du da dann Blick auf eine Naht, oder du konstruierst dir ein neues Rückenteil. Und die angeschnittenen Streifen des Vorderteils enden dann halt einsam in den Seitennähten. Aber: ja, gehen tut das schon.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tolle Sachen habt Ihr ja hier schon wieder genäht.

Ich werde mich auch am WE an ein Shirt machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

... ihr näht ja tolle Sachen in einem beeindruckenden Tempo. Ich hab mir die Zeitschrift angeschaut, aber spontan kein Teil für mich entdeckt. Muss ich nach euren Inspirationen nochmal überdenken. Ich schau auf jeden Fall weiter zu.

 

Herzliche Grüße.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wow, das Knotenshirt hat was.

Canvas deine zweifarbige Kombi gefällt mir super.

 

Ist dieses Shirt auch tragbar , wenn die Oberweite nicht besonders üppig ausfällt? Bei Canvas Shirt hab ich fast den Eindruck, dass das doch gehen könnte.

 

Wenn ja dann muss ich ja glatt überlegen für mich auch eins zu nähen - auch wenn eigentlich erst ein paar andere Teile fertig werden sollten.

 

LG

Alexa

Edited by AlexaII

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ist dieses Shirt auch tragbar , wenn die Oberweite nicht besonders üppig ausfällt?

 

Eigentlich sogar gerade dann, das kaschiert nämlich optisch (ich hab' in etwa 70A, eher noch etwas weniger).

Share this post


Link to post
Share on other sites

So habe ich die Tüte entfernt:

 

Der Püppi angezogen

 

IMG_6558.jpg.de490f56883b17b32c17dfdc2c231a65.jpg

 

weggehalten was mir zuviel erschien und abgesteckt

Ich habs dann angezogen und anschließend noch mal etwas korrigiert

 

IMG_6561.jpg.30f7b64b83ed0a5e1d93922a5802d802.jpg

 

Das normale Lineal zeigt in etwas die vordere Mitte.

Das Kurvenlineal zeigt die Linie die ich inzwischen geheftet habe.

 

Und so sieht es an der Püppi aus:

 

IMG_6560.jpg.4e2e544edc60551508472da34db0c6e1.jpg

 

Damit bin ich auch an mir zufrieden gewesen.

 

Das wirkliche Nähen geht erst heute Nachmittag weiter ;)

 

vg

Ariane

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.