Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

nowak

Buchvorstellung: Farbenspiel mit verkürzten Reihen

Recommended Posts

Buchcover Farbenspiel mit verkürzten Reihen, Bildrechte bei BuchVerlag für die Frau, Leipzig Ruth Kindla: Farbenspiel mit verkürzten Reihen - BuchVerlag für die Frau, Leipzig – 2012 – ISBN 978-3-89798-343-4 - € 14,95

 

Fröhlich bunt kam dieses Buch aus dem Verlagskarton und das Titelmodell hat mich gleich gefesselt. Ich mag ja geometrische Formen und auch die Technik der verkürzten Reihen beim Stricken. Obwohl die Autorin schon zwei andere Bücher zum Thema verfaßt hat, war sie aber bislang unter meinem Radar durchgerutscht. Eine gute Gelegenheit, das nachzuholen.

 

28 Modelle zum Nachstricken werden geboten, dabei verteilen sich die Modelle sehr gut auf verschiedene Bereiche. Es gibt nicht nur Tücher und Schals, sondern auch viel Oberbekleidung. Vor allem für Damen, aber einige Modelle für Herren sind auch dabei ebenso wie zwei Kindermodelle. Ebenso ausgewogen das Verhältnis zwischen auffälligen Stücken (wie auch dem Titelmodell) und eher dezent verlaufenden Effekten. Und wer keine Verlaufsgarne mag oder sie bei sich im Handel nicht bekommt kann Modelle stricken, die für „normale“ einfarbige Wolle konzipiert sind. Egal ob man lieber mit dickerer oder mit dünnerer Wolle bzw. Nadeln strickt... es findet sich ein Modell. Ausgewogen und gekonnt zusammen gestellt. Statt Nummern tragen alle Modelle Namen aus dem Edelsteinbereich, was sich gut merkt. (Wobei sich für mich der Zusammenhang zwischen Name und Modell nicht durchweg erschließt... aber was weiß ich schon von Edelsteinen. :o )

 

Herrenjacke Achat, Bildrechte bei BuchVerlag für die Frau, LeipzigGut gefällt mir weiterhin, daß das Größenspektrum nicht bei den zierlichen und schlanken Damen stehen bleibt, sondern bis Größe 50 etwas zu finden ist. Wobei die Modelle jeweils über mehrere Größen gehen, sehr paßformsensibel sind also die Oberteile und Jacken nicht. Was nicht ganz überraschend ist, denn „kraus rechts“ (oder „Schieferlappenmuster“, welchen Begriff ihr lieber mögt) ist das vorherrschende Muster und diese Rippen dehnen sich ja gut.

 

Die „ganz normalen“ Menschen in verschiedenen Kleidungsgrößen auf den Modellbildern sind eine angenehme Abwechslung zu Hochglanzmagazinen und helfen auf alle Fälle bei der Auswahl

 

Die Anleitungen sind kompakt. Es gibt eine Seite „Grundkurs“, der sich auf das Erklären der Wendemasche in Wort und Bild beschränkt und eine weitere Seite mit allgemeinen Erklärungen zu den Schemazeichnungen und den Anleitungen. Generell sollte man also Stricken können, bevor man mit diesem Buch loslegt. Danach wird jedem Modell eine Doppelseite gewidmet, wovon meist eine Seite für das Modellphoto verwendet wird. Dennoch sind die Anleitungen klar und so gut nachzuarbeiten. Zwar gibt es keine Maßtabelle für die Größen, aber eine bemaßte Schemazeichnung ist für jedes Modell dabei. Die Strickschrift findet man dann auf einem von fünf großen (mehr als DinA2, ergibt der Vergleich mit einem DinA4 Blatt) beidseitig bedruckten Bögen, die lose hinten im Buch eingelegt sind.

 

Swingerjacke Amethyst, Bildrechte bei BuchVerlag für die Frau, LeipzigSoweit die Theorie. Bis hier hin fällt mir als Kritik lediglich ein, daß die Garne für alle Modelle von der gleichen Firma kommen, was einen recht gleichförmigen Eindruck über das ganze Buch hinweg erzeugt. Denn auch Garnhersteller haben ihren Stil (zumindest dieser) und dessen Handschrift schreibt kräftig mit. Andererseits gibt es nicht so viele Farbverlaufsgarne mit langen Farbverläufen, was die Auswahl natürlich einschränkt. Und die Garne einer deutschen Firma sind dafür auch relativ leicht zu bekommen, sollte man sich tatsächlich für das Originalgarn entscheiden.

 

Dann also zum Praxistest. Da ich schon immer mal einen Möbius stricken wollte, habe ich mich für das Modell „Bernstein“ entschieden. Schwierigkeitsgrad ist „3 Wollknäuele“ was sich in „aufwändiger“ übersetzt. Letzteres überrascht mich etwas, denn so aufwändig sieht der Schultermöbius gar nicht auf.

 

Da mir die Garnwahl gefiel, habe ich mir das Originalgarn besorgt, nur in einer anderen Farbe, meine heißt „Holly Blue“. (Okay, sie hatten von dem Garn auch nur drei Farbstellungen in meinem Wollgeschäft vorrätig und zwei davon paßten für mich so gar nicht.)

 

Möbiuskragen Bernstein, Bildrechte bei BuchVerlag für die Frau, LeipzigFröhlich will ich anschlagen und werde brutal ausgebremst. Die Rede ist davon, die Maschen „als Schlaufen“ anzuschlagen. Den Begriff hatte ich leider noch nie gehört, auch google kennt ihn nicht in Zusammenhang mit Stricken. Eine Vermutung habe ich zwar, aber ich will ja alles richtig machen. Also schicke ich nachts eine Email an die Autorin, deren Adresse ich im Impressum finde und bekomme bereits am nächsten Morgen eine Antwort mit der Aufforderung, sie doch einfach anzurufen. Da die Geschäftszeiten sympathisch lang sind gelingt mir das auch gleich am selben Abend und wir können uns telephonisch einigen, wie vorzugehen ist. (Wenn ich einfach losgelegt hätte, wie in vielen Internetanleitungen gezeigt, wäre ich zum gleichen Ziel gekommen. Die Anleitung hingegen ist in diesem Punkt nicht eindeutig. - Aber ich mußte mir ja auch das Komplizierteste aussuchen.)

 

Ab da ist die Anleitung dann eindeutig und klar, ich weiß immer, was ich zu tun habe. Als „Unterwegsstrickerin“ werde ich jedoch mit der Aufteilung nicht ganz glücklich. Die Strickschrift befindet sich ja auf dem großen Bogen, den ich so oft auf und zu falten muß. Zwar sind die Rhythmen regelmäßig, so daß ich nur gelegentlich gucken muß und dazwischen ungestört und auswendig arbeiten kann, aber bei dem eher dicken Garn reicht ein gemerkter Rapport dann doch nicht so sehr lange.

 

Der Wechsel aufs heimische Sofa bringt nur mäßig Erleichterung: Die Strickschrift ist klein gedruckt, gleichzeitig muß man ständig ins aufgeschlagene Buch gucken, um zu sehen, von welcher Reihe zu welcher Reihe jetzt der Rapport geht, wie oft man ihn wiederholen muß und wo man danach wieder einsetzt. Und liegt das Buch dabei nicht genau waagerecht fallen einem die übrigen Bogen hinten raus. Eigentlich bräuchte ich einen großen Tisch, um das alles gleichzeitig im Blick zu behalten und dann eine Leselupe, um die kleinen Kästchen auf dem Bogen richtig zählen zu können... Trotz der deutschen Liebe zur Strickschrift... diese Anleitung wäre schlichtweg ausgeschrieben wohl handhabbarer gewesen. (Das betrifft aber nicht alle Modelle in dem Buch, viele sind einfach „durchzustricken“ ohne ständig in der Strickschrift zu springen.)

 

Möbius Bernstein in meiner Version mit Bad Hair DayDa ich bei der doppelten Erschwernis von „Möbius“ und „verkürzten Reihen“, die dazu führen, daß mein Stricken ständig die Richtung wechselt völlig den Überblick verliere, muß ich fleißig zählen. (Was man sich etwas erleichtern kann, indem man eine große Sicherheitsnadel an strategisch sinnvollen Stellen als Marker über die Nadel hängt.) Belohnt werde ich jedoch mit nicht nur sehr viel Strickspaß (schon weil es Freude macht zu sehen, wie sich die Farben entwickeln) sondern auch mit einem handwerklich sehr guten Entwurf: Die verschiedenen Felder sind symmetrisch und ich erkenne deutlich, daß die Wendepunkte und Rapportübergänge sorgfältig geplant sind, so daß auch keine Schwachstellen oder unschöne Gnubbel im Gestrick entstehen. Neidlos erkenne ich an, daß ich das so nicht gekonnt hätte.

 

Mit meinem Möbiuswrap bin ich sehr glücklich. Er gefällt mir und trägt sich sehr angenehm. (Siehe Bild... nein, die Frisur sitzt nicht. :o) Da ich keine Maschenprobe gemacht habe, sondern nur eine halbe Nadelstärke weniger genommen habe, ist er ungedehnt etwas kleiner im Umfang, was aber kein Problem ist. Die Breite ist bei mir „wellig“ und variiert von knapp 30 bis knapp 40cm. Das dürfte jedoch an mir liegen, denn ich habe immer „flachere“ Maschen als Maschenproben vorsehen und brauche mehr Reihen, wenn die Maschenzahl stimmt. Da hier aber die Strickrichtung im Strickstück wechselt, konnte ich das auch nicht ausgleichen.

 

Gewünscht hätte ich mir eine Lasche oder einen eingeklebten Umschlag hinten im Buch, um die nicht verwendeten Bögen sicher aufzubewahren. Die zwei Seiten Werbung hinten hätte man besser nutzen können, etwa für eine etwas klarere Anleitung zum Möbius oder auch eine Angabe, ob die Maschenproben sich immer auf kraus rechts beziehen, was ich vermute. Klare Angaben dazu habe ich nicht gefunden. (Dafür im Nachhinein, daß die Autorin gegen Rückumschlag oder Mail die Strickschrift auch vergrößert zusendet... Gut versteckt, in großer Schrift auf der Werbeseite. :o) Vielleicht in der nächsten Auflage?

 

In der Gesamtwertung jedenfalls ein klares „Daumen hoch“. Jetzt schwanke ich nur noch, ob ich mir die hübsche Swingerjacke Amethyst auch stricken soll...?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für die Vorstellung :)

 

Ich hab das Buch letztes Jahr auf der Kreativ Welt in Wiesbaden gekauft, daraus gestrickt hab ich noch nix.

Ich hatte mal die Jacke Granat probiert, aber dieses Muster spricht so überhaupt nicht mit mir, gekämpft hab ich mit Reihe 3, einfach nur mühsam, da bekam ich fast Knoten in die Finger.

Wenn mir einfällt wie sich das Muster anders stricken lässt mit gleichem Ergebnis mache ich die vielleicht doch noch. Ich durfte sie auf der Messe anprobieren, sehr schön, die Ärmel waren zu lang, aber das kann man ja ändern.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Stimmt, Granat ist auch ein tolles Modell!

 

Wobei nach meiner Erfahrung Lochmuster so ab dem dritten oder vierten Rapport einfacher werden, weil dann unten mehr Gewicht an der Nadel hängt und sich alles besser in Form zieht.

 

Und so kompliziert liest sich das Muster doch gar nicht? :confused:

 

Zumindest aus der Perspektive einer eher locker strickenden. Du strickst eher fest?

Share this post


Link to post
Share on other sites

So fest eigentlich nicht, aber das Herauswurschteln der Zunahmen zwischen den zwei Zusammengestrickten der Vorreihe war extrem mühsam.

Mit Umschlägen wäre das deutlich einfacher :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Umschläge machen aber größere Löcher, das ergibt ein anderes Muster. :)

 

Da ich gerade einen Wollrest und Nadeln auf dem Schreibtisch liegen hatte, habe ich es mal ausprobiert. Bei mir geht das Muster ganz einfach von der Nadel, der Querfaden findet sich quasi von alleine und wenn man ihn mal auf der linken Nadel hat, ist es auch nicht schwer, eine Masche daraus zu stricken. :confused:

 

Schade, daß du keine Photos von deinem Fehlversuch hast, vielleicht könnten wir dem Problem auf die Spur kommen.

 

Der Bolero ist nämlich wirklich schön, wenn man die Figur dazu hat. :o

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sah nett aus, fand auch die Verkäuferin an dem Stand

 

Also das Muster macht mich wuschig, das sind ja nur linke Maschen *seufz*

Ich habs eben nochmal versucht, wir werden wohl keine Freunde, wenn dann stricke ich die Jacke mit einem ähnlichen Lochmuster

 

Hier ein etwas unscharfes Bild, ist aber schon wieder aufgeribbelt, erst kommt auf jeden Fall ein anderes Projekt dran

picture.php?albumid=5130&pictureid=63804

Das ist Cable Gitti von Fischer Wolle mit Nadel Nr. 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
das sind ja nur linke Maschen *seufz*

 

hmmmmm........dann könnte man das doch auch alles mit rechten Maschen stricken, sieht auf der Rückseite dann links aus. also ich stricke kraus rechts, und da finde ich dann auch Querfadenaufnahmen einfacher als mit links.

 

liebe Grüße

Lehrling

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na gut, ich habe kein grundsätzliches Problem mit linken Maschen...

 

Scherzkeks Silvia strickt sogar kraus links statt kraus rechts. Sie meint, beim portugiesischen Stricken sei das eh einfacher. :)

 

Man müßte halt mal rumprobieren, ob man das Muster auch in rechte Maschen übersetzen kann, oder ob sich dann was anderes unvorteilhaft ändert?

 

Bei mir waren die Löcher von den Querfäden übrigens etwas größer als bei dir, vielleicht stricke ich doch lockerer. (Ich hatte ein Garn von Katja, Sport Wool, glaube ich. Banderole ist nicht mehr da, ist nur noch ein Rest.)

Edited by nowak

Share this post


Link to post
Share on other sites

danke für die Einblicke in das Buch.

 

Von der Titelseite her hätte ich nie reingeschaut. Sie gehört für mich in die Kategorie: mißglückter Versuch :o oder: wie ich mit meinen Strickereien besser nicht aussehen will ;).

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Ika, du sprichst mir aus der Seele...

 

Oh man, schon wieder der "Habenwollenreflex" ausgelöst :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich fand das Titelmodell zwar spontan toll... aber auch mit dem "nicht an mir". :cool:

 

Aber die Bandbreite innen war dann doch größer. (Aber dann sind unsere Buchvorstellungen ja zu was gut. :D )

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es sind wirklich schöne Modelle drin

vor allem sind es nicht nur Modelle mit super dickem Garn und Nadelstärken die eher an Bleistifte als an Stricknadeln erinnern ;)

und für mein Lochmuster Problem wird sich auch eine Lösung finden, das Muster strickt sich durch das wieder aufnehmen der Maschen für mein Gefühl zu langsam, irgendwie unrund

 

Je dicker die Nadeln desto schwieriger ist das Ausgleichen der Maschenprobe, find ich :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Von der Titelseite her hätte ich nie reingeschaut.

Dieses Muster gibt es auch bei Patchwork. Es nennt sich 'tanzende Quadrate'. Dort sieht es toll aus! :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dieses Muster gibt es auch bei Patchwork. Es nennt sich 'tanzende Quadrate'. Dort sieht es toll aus! :)

 

mir geht es nicht um das Muster, sondern um das Muster für eine nicht ganz zierliche Person ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
mir geht es nicht um das Muster, sondern um das Muster für eine nicht ganz zierliche Person ;)

 

Ich hab schon verstanden. Aber ich schaue halt mit Quiltaugen. :hug:

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo

 

ich habe ein patch in kraus rechts gestrickt.

(Band II, Pullover in gelb-blau)

 

leider ist dieses patch nicht exakt quadratisch.

soll ich es spannen oder dämpfen, damit ich es in form bekomme?

 

danke im voraus.

 

viele grüße

heidi aus "BÄrlin"

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

das müsstest du dann mit dem Pullover aber auch nach jedem Waschen machen; der hätte ja sonst nicht die richtige Größe. Und die Abweichung wäre dann ja über den ganzen Pullover auch viel größer, ist die Frage, ob das überhaupt passen würde/gut aussieht...?

 

Wäre es nicht besser, auszurechnen, wie viele Maschen bzw. Reihen du mehr (oder weniger?) stricken musst, um auf die gewünschte Größe zu kommen und das Modell entsprechend umzurechnen? :)

 

Liebe Grüße

Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Band zwei habe ich nicht... soll der Patch denn quadratisch sein?

 

Kraus rechts zieht sich erfahrungsgemäß noch etwas in die Länge, wenn mehr Gewicht dran hängt, also das Strickstück fertig ist, aber wie viel kann man schwer schätzen.

 

Je mehr Wolle in deinem Garn ist, desto eher kannst du durch dämpfen zumindest ein bißchen was ausgleichen, bei Kleidung allerdings nur eingeschränkt, beim Tragen zieht sich das gerne wieder da hin, wo es hin will.

 

Wie große ist denn die Abweichung?

 

(Umrechnen finde ich bei den Mustern auch schwierig... also ich würde es mir nicht zu trauen.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

was ist denn Band 2?

Ich habe "Variationen mit verkürzten Reihen". Die Vorstellung von dem Buch gibt es leider nicht mehr.

 

Ich frag mich grad, warum dafür dünnes Sockengarn genommen wird und das dann doppelt? warum nicht dickeres Garn?

 

Blöd finde ich, dass ich jetzt gar nicht weiß, nach was für Garn ich schauen soll.

Sockengarn geht nicht, Wollallergie, und doppeltes stricke ich auch sehr ungern, das ist wie diese Phantasiegarne, die habe ich gehasst, als die alle strickten, da erwische ich nie alle Fäden, wenn ich blind stricke.

Ich hatte mir die angegebene Maschenprobe aufgeschrieben und wollte morgen oder nächste Woche schauen, aber wenn das eine kraus rechts Maschenprobe ist, dann kann ich das knicken, oder ich muss alles selber rechnen - da sinkt die Motivation grad ganz arg.

 

Und das Titelmodell von diesem Buch, die tanzenden Quadrate, sind die auch kraus rechts mit doppeltem Sockengarn? Dann brauch ich das Buch nämlich definitiv nicht.

 

Außerdem gibt es wohl noch eines, hat das jemand und kann was dazu schreiben?

"Die verkürzte Reihe, das Original" leider gibt es nirgends einen Blick ins Buch.

 

Vielen Dank schon mal

Rita

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe das Buch schon länger weiterverschenkt, kann also auch nicht mehr schauen. (Die Rezensionsexemplare behalte ich generell nicht alle.)

 

Der Grund für die Garnwahl dürfte aber auch darin liegen, das das vorgestellte Buch in Zusammenarbeit mit Schoppel war, also werden deren Garne verwendet.

 

Ich habe aber vor einiger Zeit mal gesehen, daß die Autorin etliche Anleitungen auch auf ihrer Webseite einzeln verkauft, vermutlich kann man sie da auch anfragen?

 

Gerade bei Bekleidung führt aber an der eigenen Maschenprobe eh kein Weg vorbei. Und gerade kraus rechts verhält sich aus Baumwolle ja deutlich anders als aus Wolle, die Baumwolle ist schwerer und daher zieht sie das Muster natürlich auch ganz anders auseinander. Bei einem Babypulli macht das noch keinen so großen Unterschiede, aber bei einem Damenteil?

 

Das Titelmodell würde ich persönlich nicht empfehlen, wenn man kein Wollgarn verträgt. Als Ersatz ginge vermutlich noch eher reine Kunstfaser, Polyester oder Polyamid. Aber das muß man dann auch mögen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich dachte an ein Mix Garn oder reine Mikrofaser, da gibt es wirklich schönes. Ich guck wohl einfach mal, ob ich eines finde, wo zunindest die Maschenanzahl passt. Die ändert sich doch kaum zwischen kraus und glatt rechts oder irre ich da?

 

Und Danke

Rita

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kraus rechts ist viiiel dichter; da brauchst du mehr Maschen/Reihen auf den cm als bei glatt rechts. nowak hat schon Recht, an einer MaPro geht kein Weg vorbei... :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Maschenzahl ändert sich nicht so sehr, aber durch die verkürzten Reihen ändert sich ja die "Richtung" der Maschen auch ständig. Mir hat der Titelpulli gut gefallen, aber ich glaube, wenn man da noch irgendwas umrechnen oder an der Größe ändern will, dann dürfte das ziemlich aufwendig sein.

 

Ich habe mich dann entschlossen, daß ich doch kein Kleidungsstück mit der Technik brauche... :o

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallöchen :confused:

Gibt es auch Bücher mit sehr einfacher Beschreibung ? Würde auch gern stricken,aber mit der Beschreibung lesen habe ich meine Schwierigkeiten.

Bin inzwischen schon äteres Semester, aber die Anleitungen des Stricken kommen nicht in meinen Gehirnkasten an ,sie fallen immer wieder raus, war als Kind schon so. Die Experten unter euch werden lachen,aber so ist es bei mir.

Schal und Mütze auf 2 Stricknadeln habe ich schon geschaft, aber nach Fragen und mehrmaligen Anfängen. Was haltet ihr von den Auswechselbaren Nadeln ?:confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gibt es auch Bücher mit sehr einfacher Beschreibung ? Würde auch gern stricken,aber mit der Beschreibung lesen habe ich meine Schwierigkeiten.

 

Dir geht es weniger um verkürzte Reihen als um Stricken allgemein? Schau mal hier:

Alpis Strickbuch (auf die Reiter gehen)

 

Hier ist eine Anleitung für einen Schal mit verkürzten Reihen, das ist vielleicht am Anfang leichter. Davor würde ich aber erst einmal an leichteren Sachen üben :):

Farbenrausch - Alpis bunte Welt: Wer will es wissen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.