Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Flay

Mittelalter-Umstands-Brautkleid

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr lieben

 

ich bin ganz neu hier und hoffe ihr könnt mir helfen. :)

 

 

Ich bin Schwanger und wir werden bald mittelalterlich heiraten :D (das heisst, wenn ich im 6/7. Monat bin). So, nun auf der suche nach Mittelalterbrautkleidern für Schwangere habe ich nichts gefunden, was mir richtig gefällt (sieht eher wie ein Kartoffelsack aus)... Nun hätte ich ja ein schönes Schnittmuster für ein Mittelalterkleid gefunden, aber nichts für Schwangere...

 

Habt ihr ideen wie ich das machen könnte? Ich hätte ein Foto gefunden, welches mir "fast" passen würde, weiss aber nicht ob ich den link reinstellen kann... :confused:

 

ich hoffe vielleicht habt ihr gute ideen :)

 

 

Liebe Grüsse

Flay mit Bauchzwerg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Mittelalter war es auch eher ungewöhnlich, schwanger zu heiraten :D.

 

Was zeichnet denn ein mittelalterliches Brautkleid gegenüber anderen Festkleidern aus? Wurde das schon konkret unterschieden?

 

Links darfst du einstellen, sofern sie nicht zu Shops führen.

 

LG cc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Flay,

 

bei deiner Frage fiel mir sofort die burgundische Mode ein. Die Kleider haben eine hochgelegte Taille (unter der Brust) und sind dann weit schwingend geschnitten.

 

Da würde meiner Meinung nach ein Babybauch noch am besten drin mittelalterlich verpackt sein.

 

Tarlwen mal so ein Kleid genäht, schau mal hier klick

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir ein spätmittelalterliches Kleid mit seitlicher Schnürung genäht. Hier kannst du es sehen.

 

Als ich ein Jahr darauf schwanger war, habe ich es problemlos tragen können, und zwar im Mai, mein Kind kam Ende Juni auf die Welt. Ich habe also bereits eine rechte Kugel geschoben. Leider habe ich kein Foto davon.

Mir hat damals jemand, der sich ziemlich auskennt (beruflich) gesagt, dass seitliche Schnürungen sehr wahrscheinlich häufig für den schwangeren Bauch gearbeitet wurden - zumindest gemäss Bildquellen.

Vorne in der Mitte hat das Kleid "Stehfalten". Diese kann man recht weit oben aufspringen lassen, dann hat der Bauch darunter gut Platz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
(bearbeitet)

Das von Ditschi verlinkte Schnittmuster ist allerdings der Emiprezeit zuzuordnen, also um 1790 - mittelalterlich ist das nicht.

 

Abgesehen von der höher gelegten Taille hat die Burgundische Mode (um 1450) mit dem Empire sehr wenig gemeinsam. Die Schnittführung und der ganze Aufbau waren völlig unterschiedlich.

 

Die Empiremode bevorzugte zarte, dünne Stoffe (Baumwollmusselin) durch die man im Gegenlicht fast durch schauen konnte, und orientierte sich an den Statuen der alten Griechen.

Die Kleider der burgundischen Mode dagegen waren aus schwerem Samt und Brokat und gern mit Pelzbesatz an Ausschnitt und Säumen.

 

klick

 

oder hier klick

 

Gruß Minea

 

:winke:

bearbeitet von minea79

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
(bearbeitet)

Ich musste sofort an dieses Kleid denken:

 

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/3/33/Van_Eyck_-_Arnolfini_Portrait.jpg

 

Und nein, die Dame ist nicht schwanger, sie präsentiert nur ihre kostbaren Stoffe.

 

Ich hatte es aber so im Kopf, wie bei dem Kleid von Rumpelstielz gemacht, also mit abgenähten Falten (ich denke, das sind Biesen). Das könntest du ja machen wie es dir gefällt.

bearbeitet von feysiriel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.