Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Rosenrabbatz

Licht und Luft, Volume III

Recommended Posts

Wird das Kleid aus demselben Schnitt wie das Shirt? :confused:

So zweifle ich auch oft, vor allem wenn genug Stoff vorhanden ist.

Mit einem Kleid bist Du so fertig mit anziehen: da braucht frau nichts mehr zum kombinieren. Nur eine hübsche Kette und Schuhe ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn es fuer ein Kleid reicht, wuerde ich auch ein Kleid naehen. Ansonsten kaeme mir das irgendwie wie Stoffverschwendung vor. Aber ich bin auch so eine, die einem Stoffstueck wirklich jeden Millimeter abtrotzt :D Wenn ein Stoff rein rechnerisch ein Kleidungsstueck nicht hergeben will, schauen wir mal, wer am Ende Sieger bleibt *fies grins*

 

Liese, in Deinem Blog hattest Du geschrieben, Du wuerdest Dich aergern, dass Du den Saum des Mantels nicht mit Seidenorganza unterlegt haettest :confused:

Waerst Du evtl. so nett, mal zu erklaeren, was Du damit meinst?

Wie man ein Kleidungsstueck veredeln kann interessiert mich immer.

Edited by Luthien

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich habe mein Probe-Shirt aus Viskosejersey letztens in die Ecke 'gedonnert', weil schon beim Zuschnitt die Maschen rannten - kam gar nicht zum Säubern an die Ovi :eek:

 

Nee, ne??? So was habe ich GsD noch nicht erlebt, aber den hätte ich auch gleich

versenkt... wo man doch Jersey gar nicht versäubern muss... eigentlich...

 

Wird das Kleid aus demselben Schnitt wie das Shirt? :confused:

 

Ja, der Schnitt ist identisch, das Shirt hat nur lange Ärmel, das Kleid gar keine.

Deshalb brauchen beide Teile auch annähernd gleich viel Stoff, aber selbst 30 cm,

die übrig geblieben wären, hätten mich geärgert.

 

Ich hätte mir gewünscht, dass es noch für kurze Ärmel reicht, aber das hat leider

nicht geklappt. :nix:

 

Liese, in Deinem Blog hattest Du geschrieben, Du wuerdest Dich aergern, dass Du den Saum des Mantels nicht mit Seidenorganza unterlegt haettest :confused:

Waerst Du evtl. so nett, mal zu erklaeren, was Du damit meinst?

Wie man ein Kleidungsstueck veredeln kann interessiert mich immer.

 

Wenn Du Dir die Fotos genau anschaust, kannst Du erkennen, dass sich durch das

Bügeln die NZ unschön nach außen durchdrückt - diesen Effekt soll Seidenorganza,

den man als einen breiteren Streifen unter die Stoffkante legt, verhindern. Liegt

wohl daran, dass Seidenorganza stabil bleibt und zwischen Oberstoff und Saum eine

Art Luftpolster bildet, was dieses Durchdrücken verhindert.

Da ich ja nur die Säume von Futter und Oberstoff wieder auftrennen muss, werde

ich das im Herbst bestimmt machen, weil es mich wirklich ärgert - wo ich doch beim

Bügeln so pingelig war, damit sich nichts nach außen durchdrückt, aber an einem

Saum hilft einem auch ein Bügelholz nicht weiter :(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe deinen Mantel heute erst gesehen, Liese. Wunderschön ist er geworden. Sooo schade, dass jetzt nicht schon Winter ist... ;) :D

 

LG - Ina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun ja, im Moment ist ja wohl eher Halb-Winter, oder? ;) Ich habe den Mantel jedenfalls

schon zwei mal getragen, kann also definitiv sagen, dass er 1.) sich wunderbar

trägt und 2.) für den 'echten' Winter für mich nicht warm genug ist :rolleyes:

 

Zum Jerseykleid: Theoretisch könnte ich schon fertig sein damit, es scheint sich

flott zu nähen, sogar das Zuschneiden geht (sogar bei mir) ziemlich zügig. Ich lasse

mir einfach nur Zeit damit - kann mir gar nicht mehr vorstellen, dass etwas auch

schnell genäht werden kann...

 

Was mich aber erstaunt, ist, was burda so als 'Abnäher' bezeichnet - ich dachte,

ich weiß, was das ist :cool: Diese 'Umdeutung' macht das Lesen der Anleitung schwierig,

da muss ich mich heute Abend noch durchkämpfen. Wenn das Kleid dann auch passt,

gibt es noch eine Version mit langen Ärmeln aus dem Jersey, den ich von Madeira

mitgebracht habe, denn davon habe ich 3 Meter, das sollte ja wohl reichen :p

Share this post


Link to post
Share on other sites

...

Da ich ja nur die Säume von Futter und Oberstoff wieder auftrennen muss, werde ich das im Herbst bestimmt machen, .....

:(

 

Nur *lach*

(bei mir wäre ich da nicht so sicher!

 

Wir haben hier auch nur 10° bei Dauerregen - hier könntest Du ihn also auch tragen. Wäre aber schade, der Regen kommt aus allen Richtungen. Und das bis nach Pfingsten ...

LiLo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ah, danke fuer die Erklaerung zum Seidenorganza!

Hast Du beim Annaehen des Saums eigentlich zur Stoffkante ein bisschen Platz gelassen oder den Saum direkt an der Kante angenaeht?

Wieso das so ist, weiss ich leider nicht, aber durchdruecken der Saumkante beim Buegeln passiert eher, wenn man den Saum direkt an der Kante annaeht, Wenn man so ca.1cm Platz laesst, bleibt der Saum in der Regel unsichtbar.

 

Magst Du mal zeigen, welchen Schnitt Du fuer Dein Kleid oder Shirt vorgesehen hast?

Edited by Luthien

Share this post


Link to post
Share on other sites
Was mich aber erstaunt, ist, was burda so als 'Abnäher' bezeichnet ...

 

:rolley: So ging es mir auch; und ich dachte schon, ich sei etwas schwer von Begriff... (Da kann ich ja jetzt ganz beruhigt in die Pfingstfeiertage gehen ;))

Aber als dieser 'Knoten' mit dem 'Abnäher' gelöst war, machte das Weitere keine Probleme mehr an meinem 'Laufmaschen-Shirt'

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt ja für Alles ein erstes Mal: In diesem Fall habe ich erstmalig ein genähtes

Teil in der Tonne versenkt :( Dieses Kleid saß an mir einfach unmöglich, trotz diversen

Rettungsversuchen wollte ich es einfach nur noch loswerden. Schade um den schönen

Stoff :cool:

 

Ich mache jetzt mit meinem Shirt nach Hofenbitzer weiter, das wird, obwohl der

Schnitt echt merkwürdig aussieht, bestimmt besser passen, als dieses Kleid - das

hätte ich noch nicht mal im Urlaub angezogen :o

 

So stay tuned :super:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Och Mensch, Liese.. :hug: Das ist aber frustrierend.. :o

Das nächste Teil wird aber bestimmt ganz ganz toll! :) (Trostteerüberschieb)

 

LG - Ina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke, den Tee nehme ich gerne, ganz schön kalt heute mal wieder.

 

Getröstet werden muss ich eigentlich nicht (mehr), seit Sonntagabend verabschiede

ich mich bereits von dem Kleid, war ja abzusehen, dass das mal wieder eine burdamäßige

Katastrophe wird :cool:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe Sonntag die Stoffprobe "enges Oberteil Hofenbitzer" in die Tonne versenkt. Das kann auch da passieren. Offensichtlich habe ich einen Übertragungsfehler gemacht. Also zur Sicherheit - neu messen, neu konsturuieren und das Beste hoffen.

Gruß Maria

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hhhm, enges Oberteil mache ich auch, aber für elastisches Material... Ein Übertragungsfehler

kann natürlich immer mal passieren, aber da ich einen unmöglichen Rücken habe,

können die Schnitt-Teile ja nur unmöglich aussehen. Was mMn richtig aussieht,

sind die Schnitte, die mir nicht passen..........

 

Versteht überhaupt Jemand, was ich hier schreibe? :confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites
..., aber da ich einen unmöglichen Rücken habe, können die Schnitt-Teile ja nur unmöglich aussehen. Was mMn richtig aussieht, sind die Schnitte, die mir nicht passen..........

Versteht überhaupt Jemand, was ich hier schreibe? :confused:

 

...na, aber hallo!! wirr6.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Versteht überhaupt Jemand, was ich hier schreibe? :confused:

 

Jap! Ich denke, man ist so den Anblick von den Schnittteilen für den Standardkörper gewohnt, dass einem Abweichungen davon so falsch vorkommen, auch wenn sie für einen selber genau richtig sind. Wann kriegen wir Dein Shirt zu sehen?

 

Das mit dem Kleid tut mir leid. Ich war und bin bei dem Schnitt generell immer noch skeptisch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es tut mir auch Leid für dein Kleid. Sowas passiert mich hier und da, es ist ärgerlich und immer schade für's Stoff.

Bin gespannt auf dein Shirt, Stoff ist auf jeden Fall besonders schön (wie immer bei dir:))

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach, das erinnert mich dran, dass ich das eigentlich mit meinem Taschenkleid machen muss - irgendwie hat es den Sprung in die Tonne immer noch nicht geschafft, aber anziehen geht ja auch nicht ... muss ich heute Abend grad mal tun (meine "Tonne" ist zwar der Caritassack...)

Wie sagte mein Vater immer "wo gehobelt wird, gibt's Späne" :hug:

 

Ich las "Trost - Teer - rüberschieben" :o

 

Wie auch immer - ich war diese Woche immer anderweitig beschäftigt und habe nichts genäht. Die Neuigkeit ist ja, dass ich meine (Zahn)Kronen wieder ab haben will - die machen meinen Mund kaputt (irgendwas in der Richtung Kontaktallergie) Weidmanns Heil - heute gehe ich das mit meinem (neuen) Zahnarzt besprechen... Es gibt nicht nur Nähprobleme....

LiLo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei meinem Kleidergrundschnitt habe ich, als ich ihn gesehen habe, gedacht:"Der sieht genauso schwachsinnig aus wie meine Masskonfektionsblusen. Der muss richtig sein :D ."

Und so war es auch. Lass Dich davon also nicht entmutigen.

Trotzdem wuerde ich Dir raten, erstmal einen Oberteil/Kleidergrundschnitt fuer nichtelastisches Material zu zeichnen (ca. Passformklasse 3 oder sowas =6cm Brustmehrweite). Der ist leichter zu durchschauen und man kann ihn aus Folie oder Aehnlichem probenaehen. Wenn Du Deinen Koerperbau besser kennengelernt hast, kannst Du immer noch ganz enge Sachen machen. Aber als Anfangsteil ist das nicht ideal.

Bei Schnitten fuer nichtelastisches Material kannst Du auch vor dem Naehen viel besser einzelne Masse am Schnitt nachkontrollieren (z.B. den Umfang des Armlochs).

Traegst Du Deine Shirts denn ueblicherweise ueberhaupt wurstpelleneng? Das ist naemlich auch etwas, worueber ich nochmal nachdenken wuerde. Meine T-Shirts kann man eher mit Passformklasse 3 vergleichen. Ganz eng anliegend ist eigentlich nur meine Unterwaesche. In Passformklasse 0 oder 1 wird sich wirklich Alles abzeichnen, was die Umwelt Nichts angeht, wenn Du verstehst, was ich meine.

 

Zitat Lilo: Es gibt nicht nur Naehprobleme (Zitat Ende). Wem sagst Du das :( Zur Zeit kann ich mich nichtmal zu einem Unterrock aufraffen, was ja nun wirklich nur eine Kleinigkeit waere. Aber es kommen hoffentlich auch wieder bessere Zeiten.

Edited by Luthien

Share this post


Link to post
Share on other sites
In Passformklasse 0 oder 1 wird sich wirklich Alles abzeichnen, was die Umwelt Nichts angeht, wenn Du verstehst, was ich meine.

 

DAS verstehe ich :)

 

Ich habe erst mal nach PK 2 gezeichnet. Der Stoff ist der braune Jersey mit den

weißen Punkten, den ich auch schon im letzten Jahr zu einem Kleid verarbeitet habe,

der trägt sich toll, ist etwas dicker und das Darunter bleibt dezent verborgen ;)

Ansonsten: Versuch macht kluch...

 

@ LiLo:

Ich glaube, das Taschenkleid bliebe bei mir noch Jahre im Schrank - auch, wenn

ich es ganz sicher nicht tragen würde. So viel Arbeit könnte ich nicht einfach 'entsorgen'...

Du bist ja im Moment nicht gerade vom Glück verfolgt, schon wieder die Zähne! :hug:

Alt werden ist echt nix für Feiglinge, oder? ;)

 

@ egwene:

Der Schnitt ist noch nicht ganz fertig, mit den vielen Maßen, die man berücksichtigen

muss, ist das ganz schön viel Arbeit. Im Moment hänge ich auch vermehrt 'an der

Nadel', um gestrickte UFOs abzubauen, das Wochenende werde ich für den Schnitt

noch brauchen. Das Nähen sollte dann eigentlich ganz schnell gehen...

Zum burda-Schnitt: Als Shirt ist er ja schon erfolgreich umgesetzt worden, möglicherweise

liegt es daran, dass das Shirt Ärmel hat, denn bei mir war nicht nur der hintere Halsausschnitt

ein Problem (wie eigentlich immer bei mir), sondern auch die hinteren Armausschnitte -

das könnte mit Ärmeln ganz anders aussehen. Dafür hatte ich aber nicht genügend

Stoff :( Das Shirt werde ich aber auch mal versuchen, mit gekniffenem Halsausschnitt

hinten, aus einem Stoff, den ich 'verbraten' kann. Aber noch nicht, erst mal muss

die Wunde heilen :cool:

 

@ Ute: :hug:

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Alt werden ist echt nix für Feiglinge, oder? ;)

 

 

Toller Spruch - den muss ich mir merken!

 

(Nach dem Besuch heute morgen, ehrlich gesagt auch nix für Geizhälse)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach und wegen dem Taschenkleid: hatte mir gerade nochmal die Tragefotos angeschaut - echt unmöglich! Es sieht schändlich aus. Und Monate danach macht mir da auch die reingesteckte Arbeit nix mehr aus....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Toller Spruch - den muss ich mir merken!

 

(Nach dem Besuch heute morgen, ehrlich gesagt auch nix für Geizhälse)

 

*lach* Man kann arm dabei werden, ich weiß - erst recht, wenn man die Schose

auch noch zwei Mal durchmachen muss...

 

Den 'Spruch' habe ich von Blacky Fuchsberger 'entliehen': Er hat ein Buch geschrieben

mit diesem Titel, kannst ja mal danach googlen. GöGa hat es gelesen und sagt

'So isses!' :rolleyes:

 

Die Sache mit Deinem Taschenkleid verstehe ich immer noch nicht - meine Version

passt mir in meiner Größe ganz genau. Hattest Du denn auch die Nahtlinien auf den

Stoff übertragen oder war Dein Maß die Schnittkante?

 

Oder bist Du vielleicht weniger geworden? ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lang, lang ist's her...

 

Verpasst habt Ihr aber nichts - nachdem ich das burda-Kleid entsorgt habe, ist nichts

mehr an der NäMa passiert. Statt dessen habe ich meine Nähkemenate einer überaus

gründlichen Reinigung unterzogen, muss ja auch mal sein, und lasiere seit dem Fensterrahmen.

Das Wetter passt endlich mal halbwegs und bevor uns die Holzrahmen unter den Fingern

zerbröseln, ist das wichtiger, als alles Andere.

 

In der Nacht von Freitag auf Samstag fahren wir in den Urlaub, bis dahin vergnüge

ich mich nur noch an den Stricknadeln. Bis Anfang Juli ist hier also geschlossen, aber

dann geht es mit Volldampf weiter - aus der Vergangenheit weiß ich schließlich,

dass mir im Urlaub, wenn die NäMa weit weg ist, die besten Ideen kommen :rolleyes:

 

Ich wünsche Euch bis dahin eine schöne Zeit, bleibt gesund und munter und erholt

Euch gut, wenn Ihr in der Zeit auch eine Auszeit nehmt smilie_water_011.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann wünsche ich dir einen wunderschönen, erholsamen Urlaub, liebe Liese! :)

 

LG - Ina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schönen Urlaub! :)

 

Und ich freue mich schon auf die Zeit, wenn es hier weitergeht - habe deine fast täglichen Nähberichte als Inspirationsquelle vermisst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.