Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Glückskind

Frühling für Mädchen 128 & 104

Recommended Posts

Ihr Lieben,

ich mach jetzt schon eine Weile still vor mich hin und hab langsam keine Lust mehr dazu. Ein neuer Thread muss her - und bei mir sind Kaffee und Kekse definitiv ein Teil des Spaßes. ;) Wer also mag: bitte, setzt Euch.

 

Wie im Titel steht: der Frühling naht. Also, eigentlich ist er ja schon da. Bei uns blühen die Schneeglöckchen. :rolleyes:

Das große Kind braucht lange Hosen und DRINGEND so 7-10 Kleider (nach ihren Maßstäben).

Röcke hätte sie auch gern, aber Hohlkreuz + Kinderbauch + Rock führt immer zu unvorteilhaftem Volahiku ;). Mal gucken, ob ein angepasster Schnitt mit Passe und verlängertem hinteren Rockteil besser aussieht. Am Schnitt arbeite ich schon.

 

Das kleine Kind braucht einen grünen Rock (die Kombiteile zeig ich dann) und das Weihnachtskleid von 2012 ist noch nicht fertig :o. Vielleicht hätte ich es gar nicht anfangen sollen... Außerdem gibts noch son paar Stoffstückchen, die langsam etwas kurz werden. Da hab ich schon son paar Ideen.

 

Für beide Kinder liegen hier außerdem seit dem letzten Frühling zugeschnittene und mit Vlies versehene Ärmel sowie fertige Kragen für Frühlingsjacken aus Steppstoff mit Kit*y in rosa. Zum Glück hab ich die Größe damals reichlich gemacht, damit sie diesen Frühling auch noch passen. Das werden sie dann wohl. :rolleyes: Den ottobre-typischen üppigen Armlöchern sei dank.

 

 

Ausgangspunkt für die ersten Teile ist aber dieses Jäckchen hier (in der Galerie findet Ihr die Angaben dazu):

1861078989_LamiaboutiqueJckchenDSCN1704.jpg.916f5fc7ca7ee4176ecc03ca2009aa33.jpg

Die Kombiteile sind inzwischen längst zu klein, leider. Deshalb müssen neue her.

Als erstes gibt es ein Kleid aus der Ottobre 6-2011, dieses hier:

Schnitt-StoffKleid1.jpg.34401e5b8934d12d1c676333e6ac0a60.jpg

Der Schnitt gefällt mir wegen der hohen aber schmalen Puffärmel und wegen der unterschiedlichen Richtung, in der die Streifen laufen. Man siehts hier schlecht: Oberteil und Ärmel sind quer- Rock und Rollkragen längsgestreift. Der Strick gibt das her, denke ich, er leiert nicht sehr.

Tricky: der Originalstoff liegt 1,60 breit, meiner nur 1,40. Mengenangabe: 1,20m. Vorhanden: 1,04. Keine Ahnung, wie das kommt. Ich bin mir sicher, dass ich 1,20 gekauft hatte. Aber von sowas lässt sich Frau Glückskind ja nicht abhalten, ne? :D Ich hab gestern eine Stunde gepuzzlet und das Rockteil verändert (ich nehme den Rock von meinem Lieblingssschnitt Abacadabra 84) - nun passts. Aber ich darf mich nicht verschneiden, es geht um Millimeter! Drama, Baby, Drama! Mal gucken, ob ich den Zuschnitt ohne Herzkasper, Blut Schweiß und Tränen überlebe.

 

Falls ja: bald mehr auf diesem Kanal! ;)

 

Liebe Grüße,

Juliane

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und, hast du überlebt??? Ist der Zuschnitt geglückt?

 

Ich schaue gerne zu, könnte Inspiration und Motivation für die Frühjahrsgarderobe meiner Madame brauchen. Der Schnitt, den du ausgesucht hast, gefällt mir :-)

 

LG

 

msbeanie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh, ein neuer Leckerbissen! Ich bin gespannt, wie das Drama ausgeht und werde hier fleissig mitlesen. Solche lustigen Bastelspielchen mag ich ja und Deine ganz besonders:D.

Edited by Broody

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach schau, da bist du ja wieder!

 

Ich hatte schon befürchtet, dich verloren zu haben, *suchsuch*

 

Also, schön von dir zu lesen, ich fange auch gerade langsam wieder mit Nähen an...

Bin schon gespannt, was du zauberst!

 

Liebe Grüße

Jule (die andere, die mal Mäusemode war und jetzt aber nur noch für ganz privat näht!)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh, schön, da guck ich zu. Ich selbst bin momentan auf Abwegen. Sprich: ich nähe und stricke für mich. Aber gänzlich vernachlässigt werden die lieben Kleinen schon nicht.;)

 

 

OT: Echt, schon Schneeglöckchen?! Hier im Osten noch nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Überlebt! Zuschnitt geglückt, Stoff atomisiert. ;) Natürlich gabs das ein oder andere kleine Drama, aber insgesamt hat es ganz gut geklappt.

Heute abend kommen die Rafffäden in die Armkugel - und den Rollkragen muss ich ausprobieren, den hab ich extra bisschen größer gemacht als der Schnitt vorsieht, weil der Stoff nicht soooo dehnbar ist und im Schnitt leider keine Angaben zur Dehnbarkeit sind.

Ich tacker den nachher mal in Originallänge zusammen und zieh ihn dem Kind übern Kopp, dann seh ich ja, was geht.

 

Mal gucken, vielleicht näh ich es heut abend noch zusammen. Der Saum macht mir noch Kopfzerbrechen, solche dicken Strickstoffe sind immer ein bisschen speziell dabei. Ob der von mir generell aus ästhetischen Gründen nicht so geliebte Ovi-Rollsaum in Frage kommt, muss ich mal probieren. Einen Wellensaum will ich nicht, der Stoff im Rock liegt ja falschrum zur Dehnbarkeit und außerdem passen die klaren Linien im Schnitt und die Streifen vom Stoff nicht zu einer Wellenkante.

 

So, Flötenstunde. Und Weihnachtskram ausm Weg räumen muss ich auch noch, damit ich nachher meine wilden kleinen Neffen hüten kann. ;)

 

Liebe Grüße,

Juliane

 

Nachgereicht: oh, wie nett, dass Ihr alle da seid! :)

Edited by Glückskind

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was denn, du fängst jetzt schon mit frühlingssachen an? :D

bei meinen kindern mach ich das leider nicht so früh, die haben die wachstumsgene entdeckt :eek:

Ich steuer mal einen kuchen bei, der wird dann wohl morgen fertig sein, ein zupfkuchen. Heiße schokolade gibts auch :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schöner Strickstoff! Hast du ihn vielleicht gewaschen und er ist eingelaufen? Ich schaue gerne mal rein...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hach, ich kriege heut noch fertig, scheints. :jump:

 

Ja, klar hab ich vorgewaschen. Aber 16cm Längeneinlauf auf 1,20 scheint mir dann doch etwas unwahrscheinlich. Vermutlich trügt mich meine Erinnerung... Egal. Hat ja geklappt. Und ich glaub, ich mach doch einen Rollsaum, evtl. sogar mit Welle, denn das sieht erstaunlich gut aus...

 

Frühling - naja. Mehr mit einem Augenzwinkern. Obwohl ich in der Tat jetzt keine dicken Pullover mehr anfange, denn Unterhemd, Shirt + Strickjacke reichen ja bei diesem Winter dicke... Lieber näh ich Blusen und erste Tunikas für obendrüber, die können dann in den Fühling reinwachsen, der ja meist gleich ein Sommer ist, bevor er dann sofort zum Herbst mutiert. :rolleyes:

In Hamburg war jedenfalls in den letzten Jahren im April bis Anfang Mai Sommer. Und danach gings stetig bergab.

 

Größenwachstum fürchte ich in diesem Fall nicht so. In der "Dicke" legt meine Tochter meist regelmäßig zu und Längen bei Oberteilen sind einigermaßen planbar, finde ich. Wenn ein Shirt bei Fertigstellung nicht ganz eng sitzt und eine Länge hat, die über den Po geht, passt es bei uns meist ein ganzes Jahr, bis es wirklich nicht mehr geht. Sowas gilt auch für das jetzt in Arbeit befindliche "Kleid", das eher kurz ausfällt und im nächsten Winter vermutlich nur noch eine Tunikalänge haben wird. Bin schon auf der Suche nach passenden Hosenstoffen, das orange IKEA-Schätzchen vom Bild von der Jacke ist nämlich leiderleiderleiderindenHinternbeiß - restlos aufgebraucht.

Hosen mach ich immer maximal lang, im Moment sind einige etwas kurz, aber das ist über Stiefeln auf matischgem Grund gerade genau richtig. Also kann ich da einigermaßen in Ruhe weitermachen.

 

So, nun aber schnell wieder ans Maschinchen!

 

Liebe Grüße,

Juliane

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fertig!

Hier ein schnelles vor-der-Schule-Foto - der Rollkragen ist natürlich nicht ordentlich zurechtgezupft, und die Strumpfhose geht natürlich gaaar nicht, aber nunja. ;)

DSCN5217bearb.JPG.35f7697c87773d9941ec6d8cd1396ee9.JPG

Ich bin SEHR zufrieden mit dem Schnitt. Es ist länger geworden, als ich hoffte, weil ich unten tatsächlich mal einen Overlockrollsaum gemacht habe. Allerdings ohne Welle.

Die Ärmel sind extralang, ich habe sie breit gesäumt, so dass man sie umschlagen kann.

Im Oberteil ist nocht genug Luft zum Reinwachsen, ohne dass es sackig wirkt. Die Ärmel sind schön schmal, aber nicht zu sehr.

Von diesem Teil werden wir noch ganz lange was haben!

Und das Jäckchen passt auch dazu, aber heute war es nicht kalt genug dafür.

 

So, und was näh ich jetzt? Das Weihnachtskleid für die Kleine ist eigentlich dran, aber die Große braucht etwas überraschend jetzt doch ein Konzertoutfit für nächste Woche. Oben hell ist nicht das Problem, aber unten dunkel haben wir nicht - außer Hose und DAS geht ja nun GAR NICHT, sagt das Kind. Vielleicht ist H&M ja aber heute auch so freundlich und hilft mir weiter. Ich bin dann mal weg!

 

Liebe Grüße,

Juliane

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist wirklich richtig schön geworden. Der Schnitt steht Deiner Großen hervorragend. Es ist gar nicht so leicht, für jeden Typ den passenden Kleidungsstil herauszufinden, weil auch Kinder schon so unterschiedliche Figuren haben *seufz*.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

das Kleid für Deine Kleine schaut ja süß aus und ist bestimmt wahnsinnig bequem und kuschelig.

Ich setze mich auch mal mit dazu :).

 

LG

Pomona

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das kleid ist voll niedlich. Gespannt bin ich eher darauf, ob das wirklich soooo lange paßt. Erstaunlich.

Ja, kurzfristige konzertkleidung - das kann meine kleine auch gut. Wochenlang hat sie nur eine idee im kopf und auf papier, und kurz vorher (ca 1 woche) wird alles umgeworfen und eine neue idee muß jetzt sofort umgesetzt werden.

 

451289299_2012-01-27musica.jpg.7d05543a63cea1522d32c56ab6bcda5a.jpg

 

Zum glück gab es die grundidee als schnitt schon, so daß sich die änderungen in grenzen hielten. Der kleiderstoff ist zwar etwas steif, aber dafür sehr schön mit rosen bedruckt. Und auf der bühne sah sie wirklich gut aus darin. Da das ganze im januar stattfand, mußte auch unbedingt eine passende jacke her.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Juliane,

 

das Kleid ist superschön geworden und steht deiner Großen ausgezeichnet.

 

Ich guck dir gerne weiter zu, weil meine Kleine größentechnisch genau zwischen deinen liegt (momentan 116).

 

LG

Silvana

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh, welch rege Anteilnahme, ich freu mich!

 

Sabine, aber das ist doch grad der Spaß an der Sache, herauszufinden, was so einem Kind steht - oder? Und wenn man dann einmal DEN Schnitt gefunden hat, ist alles andere nur noch Bastelei - kommt halt die Schrittlinie an jede Hose obendran oder Armausschnitt und Armkugel an alle in Frage kommenden Oberteile usw.. Nur gut, dass son Kind noch nicht so viele Kurven hat... ;)

 

Das Kleid sieht sehr gelungen aus, Gabi. Ich hab heute leider keinen Rock gefunden und ob ich sie zu ihrer dunkelgrünen Hose überreden kann... ("die anderen haben auch keinen Rock an, weißt Du (hoffentlichstimmtsauch)...") Ich werd nachher mal stöbern gehen.

 

Allerdings hab ich so einen Spaß an diesem netten hin- und her mit den Streifen, dass ich überlege, den einen Meter Campan in dunkelrot-hellrot, den ich noch liegen hab, kurzerhand in eine Frühlingsversion des Ottobre-Kleids zu verwandeln. Ohne Rollkragen, mit aufgemotzen Ärmeln und Wellensäumen... wär doch was, oder? Da diese Streifen gleichmäßig sind, ich nicht aufs Muster gucken muss und der Rollkragen wegfällt, sollte der Stoff reichen, obwohl es nochmal 4 cm weniger sind. Ich geh dann mal gucken..

 

Liebe Grüße,

Juliane

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Kleid ist echt super geworden! Und das mit den Strumpfhosen kenne ich nur zu gut. Ist uns doch letzte Woche die einzige richtig gut passende Strumpfhose zum Lieblingskleid der 5jährigen kaputtgegangen.....

Na gut, das Lieblingskleid ist mittlerweile auch gerade nur noch pobedeckend. Vielleicht kann ich sie ja überreden, normale Hosen drunterzuziehen?

 

Das mit dem Konzertoutfit kenne ich auch. Wobei es bei uns ganz streng oben weiß, unten schwarz heißt.

Im letzten Konzert standen etliche Kids in schwarzen Leggings und mit weißem Shirt (die billigen, ausgeleierten) auf der Bühne, und meine Tochter fragte, warum sie eigentlich einen schwarzen Rock und eine weiße Bluse gebraucht hätte? Naja, weil die Mama eben dachte, man stellt sich nicht in Unterwäsche oder Turnsachen auf die Bühne :nana:

 

Auf die Frühlingsversion bin ich auch schon sehr gespannt!

 

Liebe Grüße

Jule

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Juliane,

 

das Strickkleid ist sehr schön geworden; steht deiner Tochter ausgezeichnet. Campanversion ohne Rollkragen ist eine prima Idee. Wenn der Stoff sehr knapp ist, könntest du das Kleid mit kurzen Ärmeln nähen, und ein Langarmshirt zum drunterziehen dazu machen. Hach, ich glaube, den Schnitt muss ich auch mal nähen.

 

LG

 

msbeanie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Juliane,

 

das Kleid ist zuckersüß. Ohne Rollkragen ist das Teilchen ja alljahrestauglich. Ich hab den Schnitt noch nicht näher angesehen, ist der Rollkragen einfach durch Bündchenlösung austauschbar?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich schau dann auch mal zu - die Frühlingskombination in orange bunt finde ich toll. Und auf das Frühlingskleid bin ich auch schon sehr gespannt.

 

Viele Grüße.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh, das Kleid gefällt mir sehr gut. Das steht deiner Großen richtig gut. Und groß ist sie geworden...

 

 

Sag mal, ich habe in Erinnerung, dass du mal einen Link mit einer Anleitung für das Verstürzen mit Schrägband, das dann seitlich ein wenig hervorblitzte, gepostet hattest. Hab ich das richtig in Erinnerung? Ich dachte ich hätte mir das abgespeichert, finde es aber nicht mehr. Kannst du den bitte, sofern du das warst, nochmal einstellen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, das Wochenende ist schon wieder um und ich hab was Altes und was Neues für Euch.

 

Erstens hab ich zwischendrin ein bisschen am Weihnachtskleid für meine Kleine weitergepuzzlet. Es ist ein Schnitt aus einem japanischen Nähbuch aus der "Heart warming life" serie - ein zauberhaftes Buch mit einem Haufen Schnitten, die ich sofort so wegnähen könnte. Die größte Größe ist 125 und da die meisten Schnitte nicht figurnah konzipert sind, könnte das ein oder andere sogar grad noch meiner Großen passen.

 

Aber erstmal zum Kleid für die Kleine. Das Schnittbild seht Ihr hier. Stoff ist ein wundervoller zartgraublauer Baumwoll(!)organza mit kleinen Schneesternchen oder Blümchen, wie man will. Den hab ich mal bei Dawanda geschossen. Und gerade festgestellt, dass er sich nicht einscannen lässt. Man sieht rein gar nichts vom Muster. Da muss später nochmal der Fotoapparat ran, sorry!:o

Aber: was für ein Stoff! Franst fast gar nicht, hat auch nach der Wäsche noch Stand und verarbeitet sich ganz wunderbar. Sogar das Versäubern der Ausschnittkante hat mit der Ovi problemlos geklappt. Da der Stoff nach einigen Wäschen evtl. gestärkt werden muss, habe ich mich entschieden, ein Oberkleid daraus zu nähen, das fast ohne Unterlegungen auskommt. Es muss dann noch ein Unterkleid her.

Nur die Passe hab ich mit 2 Lagen Baumwolle unterlegt - eine Lage als Zwischenfutter, eine als Futter. Das hat ganz gut geklappt. Eigentlich wollte ich das Kleidteil zwischen diese Lagen zwischenfassen, aber ich musste feststellen, dass das wegen der überlappenden Vorderteile - die mir eine Verschlusslösung in diesem delikaten Stoff sparen - nicht geht. Also getrennt und die Passe aufgesetzt. Am unteren Rand hab ich dann noch einen Querriegel gemacht, das zeig ich Euch noch im Detail. Ich musste übrigens etwas basteln, denn japanische Kinder haben offenbar sehr kleine Köpfe. Der Halsausschnitt war insgesamt nur gut 50 cm lang - meine Lütte hat ein Dickköpfchen von knapp 52 cm. Jetzt aber erstmal das Schnittbild:

JapankleidSchnitt.jpg.7ff5f70e7fec7979aad7facbff06495b.jpg

Die Schulternähte sind zu, die Passe ist dran. In den einen Ärmel hab ich schon Reihfäden gezogen - seit ich das (danke für die Idee, Kati...) mit der Hand mache, mag ich diese Arbeit viel lieber. Dieses Gefummel mit den vier Nähmaschinenfäden hat mich immer soooo genervt!

 

Aaaaber. Das hat jetzt erstmal Pause, denn nun kommt das Neue: ich habe beschlossen, tatsächlich noch ein Konzertoutfit für Donnerstag für die Große zu nähen. Es wird einen Emely-Rock (Farbenmix) aus dunkeldunkeldunkelbraunem Leinen geben und dazu eine atemberaubend tolle Bluse aus einem Patrones-Heft, die ich schon eeeewig nähen will. Bisher hab ich das bloß immer verschoben, weil die Bluse so zart ist, dass sie im Alltag eigentlich keine Chance hätte. Aber als Konzertbluse ist sie perfekt! (Wenn es nur nicht grad so kalt geworden wäre... :mad:)

 

Ich hab am Wochenende ziemlich an dem Schnitt basteln müssen. Meine Große hat einen breiten Rücken, das macht sich bei Teilen aus Webstoff mittlerweile bemerkbar. Außerdem sind die Armausschnitte bei Patrones immer ziemlich eng - und die Ärmel auch. Da hab ich jetzt schon was gemacht, aber es reicht noch nicht. Hat jemand Interesse an den Anpassungen? Ich mache sie mit "Fit for real People". Zeigen würd ich das aber nur, wenn es wirklich jemand sehen will.

 

Da das Kind blöderweise in die Schule musste ;) und ich heute morgen nur feststellen konnte, dass der Ärmel noch nicht weit genug ist (sie soll ja die Arme mit der Flöte auch heben können!) und außerdem ein dicker Haufen Stoff am vorderen Armloch zu viel ist, kann ich da erstmal nicht weitermachen. Vielleicht den Rücken zuschneiden, denn der passt schon. Und die spanischen Nähvokabeln hier studieren, denn alles an der Anleitung hab ich noch nicht verstanden. :o

Und deshalb näh ich jetzt erstmal den Emely-Rock. Den Schnitt hab ich nämlich auch schon ganz lange, aber noch nie genäht. Bin dann mal weg...

 

Wie, Ihr wollt Bilder von der Bluse? Jaja. Kommt noch. :D

 

Liebe Grüße,

Juliane

 

P.S.: Oosie - ich hab grad geguckt, die Website ist leer. Keine Ahnung, was da los ist. Ich muss mal in meinen Anleitungen gucken, ob ich das noch irgendwo wiederfinde. Ich halt Dich aufm Laufenden. ;)

P.P.S.: Liebe Jule, bei uns hieß es zum Glück nur "Oben hell unten dunkel", denn meine Große sieht in knallweiß nicht so gut aus. Der Blusenstoff ist mehr cremefarben, das ist dann eben so. Warum Leute ihre Kinder in Leggings und Shirt auf die Bühne stellen, versteh ich nicht. Gibt doch genug Möglichkeiten (Flohmarkt? Ebay? Notfalls mal KIK? Ernstings hat auch schöne Shirts für kleines Geld... Dunkler Rock bei H&M war allerdings Fehlanzeige. Aber ich streng mich beim Shoppen ja auch nicht besonders an. Hab ja Stoff zuhause. ;))

P.P.P.S.: Kurzarm und Shirt drunter - da könnt man mal drüber nachdenken. Obwohl es für langarm reicht. Aber Campan wird ja nicht schlecht... ;) Der Rollkragen ist übrigens einfach ein doppelt gelegter Streifen. Bündchen geht also, allerdings muss der Halsausschnitt enger gemacht werden, sonst ist es zu nackelig am Hals. :)

Edited by Glückskind

Share this post


Link to post
Share on other sites

So. Ich habe fertig. Ab jetzt näh ich nur noch Bahnenröcke ohne Schnick und Schnack. :clown: Da schafft man doch mal was. Vor allem, wenn man Roxannes Glue Baste verwendet, um den Bund zu fixieren. Hach, toll. Das war eine der besten Anschaffungen des vergangenen Jahres. Es handelt sich um einen Heftkleber, d.h., man kann ihn (auch in gebügeltem Zustand!) wieder ablösen und Geklebtes neu positionieren (z.B., wenn der Bund ein klein bisschen lang geraten ist... :o). Man braucht nur stecknadelkopfgroße Tüpfchen davon, es stinkt nicht und versteift den Stoff auch nicht nennenswert. Und das Beste: sogar in gebügeltem Zustand wäscht sich der Kleber rückstandslos aus! Einziger Nachteil: er klebt nur auf Naturfasern. Das wäre doch mal was für Plastikorganza - ein Traum... ;)

 

So. Den Rock zeig ich dann im Ensemble, es ist wirklich ein ganz schlichter 6-Bahnen-Rock geworden, ich hab auf Taschen und Rüschen verzichtet, weil, taddddaaaa! Obendrüber diese atemberaubende Bluse aus der Patrones ninos Frühling/Sommer 2009 (Design: Lilica ripilica, hatte ich als Kindermodelabel nicht präsent) ihren großen Auftritt kriegen soll:

1230377024_PatronesBluse.jpg.2744e1a13a95d307bc51ed68a34a659a.jpg

Es würde mich nicht wundern, wenns jetzt irgendwo poltert, weil jemand vom Stuhl fiel. MIR ging es jedenfalls so, als das Königreich der Stoffe die Zeitschrift reduziert hatte (ich glaub, da war Schmutz aufm Umschlag oder so...) - ich hab die Vorschau gesehen und schon beim Anblick des Thumbnails Schnappatmung bekommen.

Seitdem schiebe ich einen zarten cremefarbenen Baumwollbatist mit Blümchen-Lochstickerei vom Allerfeinsten nebst passenden Unis (Baumwolle und Viskosejersey für ein Untendrunter) von A nach B, weil... WANN soll das Kind so eine Bluse bloß tragen. Ein Glück, dass es Konzerte gibt. :D

Den Batist brachte Herr Glückskind mal aus New York mit. In meiner grenzenlosen Ahnungslosigkeit hatte ich einen Quiltladen an jeder Ecke vermutet und meinen armen Mann gebeten, mir ein bisschen Stoff mitzubringen. Nun, er hat einen ganzen Tag für die Suche nach einem Stoffladen ver(sch)wendet und mir wundervollste Schätze mitgebracht. Die meisten 1,10 oder schmaler - und von jedem genau einen halben Yard. :eek: Nicht so einfach, sowas unterzukriegen. Dieser ist nun der erste, der drankommt. Und ich bin guten Mutes, dass die anderen auch noch ihre Verwendung finden werden. :streichelstoff:

 

Inzwischen sitzt das Vorderteil auch 1a, nur der Ärmel macht mir immernoch Sorgen. Bis zur Schlafenszeit ist es mir noch nicht gelungen, ein zufriedenstellendes Exemplar zu produzieren. Offenbar haben spanische Durchschnittskinder sehr dünne Arme. Mein Kind hat die nicht - ich muss also eine Anpassung an "extradicke Arme" machen. Irgendwie hatte ich sowas nicht im Umfeld einer 6jährigen, normal gebauten 128er Dame vermutet, aber nun gut. Dass sie einen kräftigen Brustkorb hat, fällt mir beim Ballett im Vergleich mit den anderen Kindern auch immer wieder auf. Normalerweise sieht man sowas ja nicht beim eigenen Kind (soll ja vieeele Eltern geben, die selbst Übergewicht nicht sehen... :()

 

Ich geh dann mal wieder basteln. Da wird wohl nochmal ein neuer Folienärmel hermüssen, seufz... Aber wenns dann passt, hat sich die Arbeit wirklich gelohnt. Ich freu mich auf das Blüschen.

Passenden Nicky für einen kleinen Shrug (evtl. Brooklyn aus dem Farbenmix-Buch) hab ich auch noch. Das wird wohl auch nötig sein, denn hier ist es wieder kaaaaalt!

 

So. Bin weg.

 

Liebe Grüße,

Juliane

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hätte durchaus Interesse an Deinen Schnittanpassungen. Aber nur, wenn Dir das nicht zuviel Nähzeit raubt! Fit for real People steht bei mir auch schon unerträglich lange auf dem Wunschzettel, weil sich ständig neue dringend benötigte Nähbucher dazwischenmogeln. Aber in diesem Jahr wird das Buch sicher bei mir einziehen, auch wenn ich mir englischsprachige Bücher mühevoll aufarbeiten muss.

 

Dein Blüschen ist ein echter Knaller, ich staune immer, was Du so für Schnitte erjagst. Auch der Kleiderschnitt ist hübsch. Auf die fertigen Werke kann man da wieder sehr gespannt sein. Hach, ich mag Klamöttchen mit Entstehungsgeschichten:D!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.