Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Recommended Posts

Weil ich so dicken Außenstoff habe, bei dem die Nahtzugabe immer wieder hochgeklappt ist, habe ich von links mit 3fach-Zick-Zack abgesteppt und die Nahtzugabe dabei auseinander gedrückt, dann bleibt das schön glatt liegen.

 

Naja nicht ganz schön, aber besser als ohne diesen Zick-Zack.

 

 

DSCN0990.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Beide Mantelteile (Außen- und Futterteil) rechts auf rechts stecken und am Rand ringsherum zusammennähen. Der Hals bleibt offen, da nicht die beiden Teile zusammennähen. Durch den Hals wenden wir in diesem Fall.

 

Denn ich nähe auch am Hals nicht rechts auf rechts zusammen wegen des dicken Stoffes.

 

DSCN0991.jpg

 

 

Sieht dann so aus zusammengenäht. Um den Rand herum habe ich auch einfach von rechts abgesteppt. Auch hier guckt das Fellimitat unten heraus, weil, obwohl beide Teile gleich groß sind, wenn der Mantel über den Hund gelegt wird, der innere Weg kürzer ist, deshalb macht man ja bei Geldbeuteln auch die äußere Hülle etwas größer, sonst kann man den Geldbeutel nicht schließen, weil der äußere Weg nicht reicht.

 

 

 

DSCN0994.jpg

 

 

von innen das Fellimitat:

 

 

DSCN0996.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Probehalber mal die Lasche an der einen Seite festgesteckt.

 

DSCN0998.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Hakenbänder so auf die Flauschbänder legen, wie es später halten soll.

 

Wenn man die Hakenbänder senkrecht anbringt, kann man fließend die Weite verstellen, und man muß auch nicht darauf achten, daß die Bänder aufeinander treffen, wie wenn die Hakenbänder parallel zu den Flauschbändern genäht werden. Dann muß man immer schauen, daß man genau trifft, und die Weite kann man so auch nicht gut verstellen.

 

Ich habe die Flauschbänder schön lang gemacht, damit man wirklich von ganz weit bis ganz eng verstellen kann.

 

Die Hakenbänder schön fest dran drücken, denn wir schlagen jetzt alles zusammen um, da muß das schön dort bleiben, wo es hin soll.

 

DSCN1001.jpg

 

 

Das seht Ihr hier, so sorgfältig umschlagen, daß alles schön liegt.

 

DSCN0999.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt müßt Ihr genau sein. Die Lasche weiter schön andrücken, an einer Ecke vorsichtig anheben, um an das noch nicht angenähte Flauschband zu kommen.

 

DSCN1003.jpg

 

 

Vorsichtig die Ecke vom Flauschband lösen, ganz wichtig: Die Lasche muß so liegen bleiben, wie sie liegt, da darf sich jetzt nichts verschieben, sonst liegt die Lasche später nicht gut um den Bauch herum.

 

DSCN1004.jpg

 

DSCN1005.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

An den beiden äußeren Streifen die Ränder markieren, der mittlere wird dann nach Augenmaß ausgerichtet.

 

DSCN1006.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die äußeren Streifen entweder feststecken oder - noch besser - mit Stylefix fixieren. Ich hab außen die Stylefix-Streifen auf den Stoff geklebt, dann erst einmal die Flauschbänder ausgerichtet und dann gut angedrückt. Beim inneren Streifen hab ich das Stylefix auf den Flauschstreifen geklebt, und dann diesen vorsichtig ausgerichtet, danach angedrückt.

 

DSCN1010.jpg

 

Ihr könnt, wenn Ihr wollt, auch jeden Streifen einzeln erst mal ankleben, dann aufnähen, dann den nächsten und so weiter. In jedem Fall erst die beiden äußeren Streifen, dann den inneren.

 

Ich selbst hab alle zusammen erst aufgeklebt, dann aufgenäht, aber die Gefahr ist, daß die Streifen sich immer wieder lösen wollen, die sind halt schon stark die Klettbänder, und das Stylefix klebt nicht so gut darauf, finde ich.

 

In jedem Fall vor dem Aufnähen zuerst innen das Futter glatt streichen, am besten von unten weg nach oben Richtung Rücken glatt streichen, damit das Volumen vom Innenstoff für den Rücken-/Körper weiter vorhanden ist.

 

DSCN1009.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Durch alle Lagen die Flauschstreifen aufnähen. So wird Futter- und Außenstoff gleich miteinander verbunden, damit sich nichts mehr verschiebt beim Tragen - ähnlich wie das Quilten bei einer Decke.

 

DSCN1011.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, jetzt seht Ihr, warum ich die Klettband-Konstruktion so gemacht habe.

 

Man kann in der Weite fließend verschieben und so den Mangel genau anpassen.

 

DSCN1014.jpg

 

 

DSCN1015.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Am Kragen die offene Kante mit 3fach-Zick-Zack versäubert, den Hals genauso, also Futter- und Außenstoff bündig stecken und mit 3fach-Zick-Zack versäubern. Wichtig ist hier ein elastischer STich, damit der Hals nicht zusammenzieht. Der soll ja relativ eng abschließen, daher darf er auf keinen Fall zusammenziehen, sonst kommt der Hund mit dem Kopf nicht mehr durch.

 

DSCN1017.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Abschließend noch auf der anderen Seite, die Laschen-Ansatznaht und gleichzeitig die nur mit 3fach-Zick-Zack abgesteppte schmale Seite der Bauchlasche mit einem Schrägstreifen versäubern, einfach aufnähen.

 

Nehmt kein Baumwollbändchen (farbenmix oder so), außer Ihr bügelt es vorher mit Dampf.Die ziehen sich total zusammen,wenn sie nass werden, das würde nach dem Waschen total den Mantel verziehen. Also, wenn Schmuckbändchen, dann vorher MIT DAMPF bügeln oder waschen. Dann erst aufnähen.

 

DSCN1020.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt müßt Ihr Euch noch kurz gedulden, bis der Schnitt hochgeladen ist, den könnt Ihr dann über meinen Blog downloaden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Den hast du super hinbekommen. Schade das du keinen Galgo zum Probetragen in der Nähe hast. Mit Hund drin, kommt der Mantel bestimmt noch viel schöner zur Geltung :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht finde ich noch ein Model. Mal sehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gerade hat der Briefträger geklingelt, mein Buttinette-Membran-Fleece ist da.

 

Jetzt könnte ich grad schreien, ich hab 9,95 für den Meter bezahlt, und heute schau ich rein, haben die den runtergesetzt auf 5,99, gibts in Hellgrau und Dunkelblau. Ich hatte den Hellgrauen gekauft, weil ich den Dunkelblauen gar nicht gesehen hatte. Dunkel wäre natürlich für einen Hund besser außen.

 

Vielleicht hol ich mir noch für ein oder zwei Mäntel von dort mal sehen.

 

Innen ist das schön weich, insgesamt relativ dünn, außen regenabweisender Stoff, das merkt man, wenn man drüber streicht, der fühlt sich irgendwie wie solche Regenjacken an außen.

 

Als Futterstoff hab ich dunkelbraunen normalen Fleece gekauft. Also Ihr werdet dann sehen, wenn der Schnitt fertig ist, wie ich diesen Mantel noch nähe.

 

Hier mal ein Bild. Innen, das ist der schwarze Fleece, außen das Hellgraue, ist die wasserabweisende Seite. Ich glaub, man sieht das auf dem Bild gar nicht so schön, ist wahrscheinlich, weil der Stoff so hell ist, da sieht man die Struktur schlecht.

 

DSCN1021.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin gerne bereit einen solchen Mantel zu nähen. Für mein Hundchen habe ich alles verstürzt, daher keine Schrägbänder gebraucht und alles mit Klettverschluss an Hals und Bauch gesichert. Sobald ich das Muster habe lege ich los. Wohin soll ich den Mantel danach schicken?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin gerade dabei, den Schnitt, den ich jetzt anhand der Skizze, die Stoffkörbchen von der Galgo-Organisation bekommen hat, gemacht habe, auszudrucken und zusammen zu kleben, dann messe ich die Masse nach, wenn das alles stimmt, lade ich den Schnitt hoch, ich poste es hier dann.

 

Jeder, der mitmacht, kann eine PN an Stoffkörbchen schreiben, sie hat die Adresse, vielleicht machen wir es auch so, daß sie alles sammelt und dann Mitte Januar losschickt.

 

Wer zu wenig Beiträge hat, um eine PN zu schreiben, kann auch hier öffentlich posten, dann schreiben Stoffkörbchen oder ich an diejenige eine PN mit der Mailadresse von uns, so daß wir dann über email kontakten können.

Edited by nalpon

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich bin gerne bereit einen solchen Mantel zu nähen. Für mein Hundchen habe ich alles verstürzt, daher keine Schrägbänder gebraucht und alles mit Klettverschluss an Hals und Bauch gesichert. Sobald ich das Muster habe lege ich los. Wohin soll ich den Mantel danach schicken?

 

Ja, das machen wir dann auch so mit dem Verstürzen, wenn ich jetzt den Fleece-Mantel nähe, aber mit dem dicken Stoff mit dieser Fell-Innenseite und dem Fellimitat als Futter wäre das zu knubbelig geworden. Hab das ja im Text im Thread geschrieben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Super! Du bist ja schnell! Sieht richtig chick aus Dein Mantel. Vorallem kuschelig warm! Da wird sich eine Langnase aber richtig schön wohl drin fühlen!

 

Generell werde ich die Mäntel auch verstürzen. Sie sollen die Hunde ja wärmen und nicht in der City flanieren damit. Von daher ist hier wirklich weniger mehr.

 

Ich habe zwei Abnahmestellen für die Mäntel.

 

Zum einen habe ich die Anschrift einer Dame der Galgohilfe, die diese Mäntel sowohl für Galgos im Ausland als auch auf dt. Pflegestellen benötigen.

Die Dame wohnt hier in Deutschland. Wer seine Mäntel für diesen Verein nähen möchte, dem gebe ich gern bei Bedarf die Anschrift weiter.

Da die Anschrift hier in Deutschland ist können die Mäntel direkt von Euch dorthin geschickt werden, der Portoaufwänd wäre ansonsten doppelt.

Ich möchte die Anschrift hier nicht öffentlich posten, ich denke Ihr versteht das alle.

 

Zum anderen habe ich persönliche Kontakte zu Tierschützern in Spanien die ein privates Tierheim in Andujar betreiben. Dorthin werde ich mitte Januar ein Paket schicken. Wer mir seinen Mantel schicken mag kann dies gerne tuen. Ich werde zwischen dem 15.-20. Januar versenden. Alle Mäntel, die bisdahin hier sind würde ich mitschicken. (Grundsätzlich kann ich auch sammeln und beim nächsten Paket oder Flug wieder etwas mitgeben...)

 

Wie Nalpon schon schrieb: schickt einer von uns eine PN welche Anschrift ihr möchtet: die der Galgo Hilfe oder meine.

 

Vielleicht kennt ja noch jemand einen Verein der Mäntel benötigt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, jetzt bin ich es nochmal, ganz kurz. Habe heute abend den SChnitt zusammengeklebt, habe dann davon auch Bilder gemacht, weil diese Orientierungsmarken nicht besonders toll sind. Aber man kann es wirklich gut zusammenkleben, wenn man ein paar Sachen beachtet, und auf ein paar Millimeter kommt es nicht an.

 

Ich hatte eine breite Lasche konstruiert, aber Stoffkörbchen meinte, die schmaleren wären besser wegen der Bewegungsfreiheit, daher mach ich morgen noch eine schmale Lasche mit schmalerer eingezeichneter Ansatznaht, damit auch alles wirklich gut ist.

 

Also muß ich morgen noch bißchen am Schnitt arbeiten, aber ich denke, morgen Abend ist er zum Download bereit.

Share this post


Link to post
Share on other sites

so, bevor ich hier dann mit dem zweiten Mantel anfange, hab ich doch noch ein Model gefunden für den ersten Mantel. Natürlich ist der jetzt relativ eng am Hals, dieser Hund hat 50 cm Halsumfang, der Hals ist kürzer als beim Galgo, deshalb hat er sich auch nicht besonders wohl gefühlt, wir müßten schnell Bilder machen, daher sind dei auch nicht ganz so schön.

 

Vorteil dessen, daß ich den Kragen nicht verstürzt eingenäht habe: Man kann den Kragen direkt neben dem 3fach-Zick-zack abschneiden, falls das auch für die Galgos nicht bequem wäre. Durch den 3fach-Zick-Zack ist auch alles gleich versäubert.

 

Ok, hier die Modelbilder:

 

DSCN1070.jpg

 

Also ich finde, die 36 cm Länge von der Lasche sind schon nötig, damit das gut zu schließen ist, gut, der Labrador ist nicht schlecht genährt, aber auch keinesfalls dick oder über ernährt, der ist genau richtig für einen Labrador, beim Galgo würde der Verschluß halt weiter oben fest gemacht an den senkrechten Klettbändern.

 

Ich werde beim nächsten Mantel auch die senkrechten Klettbänder direkt unten am Rand anfangen lassen, die habe ich ja diesmal 3-4 cm vom Rand weg nach oben platziert. Denn so weit wie die jetzt unbedeckt sind von der Lasche, werden die niemals in voller Länge ausgenützt werden, auch wenn der Galgo noch so dünn ist.

 

Diesen ersten Schnitt könnte man auf jeden Fall für einen normalen Hund nehmen, der paßt ja einwandfrei. Bei Galgos muß der Stoff ja hinten runter hängen, da muß der Schwanz nicht raus gucken, wie mir die Experten ja gesagt haben. Bei diesem ersten Schnitt paßt alles super für einen Hund, der den Schwanz heben will.

 

DSCN1071.jpg

Edited by nalpon

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, und mein Stoff ist erst einmal belegt. Diese Katze ist unmöglich. Wenn ich ein Stoffstückchen in 10x10 cm Größe auf den Tisch legen würde, sie würde versuchen, darauf Platz zu nehmen.

 

DSCN1030.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schöner Hundemantel. Gratuliere.

Die Katze ist ja goldig. Die weiss was sie will. wie alle Katzen.

LG

Bazi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Miri und Stefanie,

ich finde euer Projekt toll und einen Hundemantel wollte ich schon immer mal nähen ;)

 

Ich werde also auch mein Glück versuchen und einen Mantel aus Fleece machen. Mal schauen, was ich nächste Woche so bekommen kann (meine Fleecevorräte sind eher bescheiden).

 

Wo und wie erfahren wir denn, ob es den Schnitt schon im Downloadbereich gibt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Den Schnitt gibt es nicht im Download-Bereich, ich stell ihn in meinen Blog, ich poste das dann hier und verlinke von meinem Blog aus auch nach hier.

 

Allerdigns warte ich noch auf eine Rückmeldung von Stefanie, mir kommt der Halsausschnitt von dem Schnittbild, das sie mir gepostet hat, sehr eng vor, daher wollte ich das erst noch abklären, bevor dann alle den Schnitt haben.

 

Bei dem Schnitt, von dem ich gerade den Mantel gemacht habe, ist der Halsausschnitt wesentlich weiter, und trotzdem sitzt er bei dem Labrador seeeehr eng (siehe Bilder).

 

Selbst wenn also ein Galgo einen dünneren Hals hat, sitzt mein alter Schnitt wahrscheinlich gerade richtig. Wenn ich jetzt den Halsausschnitt nach dem Schnittbild das Stefanie bekommen hat mache, wäre das wesentlich enger und vielleicht zu eng, selbst für einen Galgo.

 

Also bitte ein bißchen Geduld noch, ich lade den Schnitt so schnell wie möglich in meinem Blog hoch und sage hier Bescheid dann. Tut mir leid, daß es sich jetzt etwas verzögert, ich sitze auch in den Startlöchern und möchte den zweiten Mantel aus dem Buttinette-Fleece machen, nützt aber nichts, wenn dann der Hals zu eng wäre.

 

 

EDIT:

An die, die nicht nur privat einen Mantel nähen wollen, sondern auch einen für die Galgos machen:

 

Den Mantel zu nähen, dauert mit Zuschnitt nur ca. 2 Stunden (meiner Schätzung nach),also selbst wenn wir eine kleine Verzögerung haben, wird es Euch reichen, noch einen Mantel (oder mehrere, wenn Ihr wollt) zu nähen und alles am 15. Januar zu Stefanie zu schicken, die das dann weiterleitet. Wir haben noch kein Zeitproblem.

Edited by nalpon

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.