Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Recommended Posts

Ich habe einen Galgo-Hundemantel-Schnitt gemacht und werde hier zeigen, wie man das am besten zusammennäht.

 

Ihr könnt den Schnitt ja gern auch für Eure Hunde nehmen, aber es wäre schön, wenn möglichst viele auch einen Mantel für die Galgos nähen würden. Vielleicht auch Euer Probemodell hinschicken. Ich denke, auch wenn da kleine Fehler drin sind und die nicht 100%ig richtig sind, würde man sich dort darüber freuen.

 

Und Ihr könnt dann noch einen Mantel für Eure Hunde machen, wenn Ihr das Probemodell den Galgos schenkt. Wichtig ist, was Stoffkörbchen sagt, daß jetzt Winter ist, nicht erst in ein paar Monaten, d.h. die Hunde frieren jetzt.

 

Die Galgos haben kein richtiges Fell, nur ganz dünnes, kein Winterfell und so, daher frieren sie ganz arg, haben ja auch keinen Speck auf den Rippen - diese Windhunde.

 

Schaut mal hier, ich hab das kopiert aus dem Thread, wo schon früher um Hundemäntel gebeten wurde, Ulmernaehspatz hatte den damaligen Thread gestartet, ich bin sicher, sie erlaubt, daß ich das hier auch rein kopiert habe, dort könnt Ihr erfahren, wo Ihr die Mäntel dann hinschicken sollt:

 

die Galgo Hilfe e.V

Galgo Hilfe e.V. (setzt sich für Windhunde in Spanien und ihre Freude in Not ein) sucht wieder Unterstützung beim nähen von Hundemänteln und Decken sowie Stoff und Wollresten.

 

Es wäre schön, wenn ihr uns unterstützen würdet.

 

Infos unter galgohilfesued@aol.com

 

 

 

Hier geht es zum damaligen Thread, wo wir auch schon über das Schnittmuster gesprochen hatten.

 

Galgo Hilfe e.V sucht Nähhilfen /Material für Decken oder Mäntel - Hobbyschneiderin 24 - Forum

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ganz lieben Dank für den WIP!

 

Ja, die Windis frieren. Aber richtiges Fell haben sie schon, nur eben keine Unterwolle die vor Kälte schützt. Und dürr sind sie die Klappergestelle, kein Fettpolster dass wärmen könnte.

 

Wir haben im anderen Thread ja auch das Material diskutiert. Sicherlich ist es schön, wenn die Mäntel außen aus wasserdichtem bzw. wasserabweisenden Stoffen und innen aus warmen kuscheligen Stoffen genäht würden.

 

Klar, die Luxusversion..... aber die Mäntel sind für Spanien, da ist es in den Zwingeranlagen eher kalt denn nass. Sicherlich werden die wasserdichten Mäntel auch mit Kußhand genommen.... aber auch die Fleecemäntel werden gern genommen, denn sie wärmen so schön. Also bevor das Material abschreckt, lieber einen Fleecemantel als keinen nähen ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab jetzt ein Problem:

 

Wie bekomme ich den großen Schnitt, den ich ja jetzt habe, in viele kleine PDF-Seiten, die Ihr herunterladen und zusammensetzen könnt? Wenn ich das einfach in A4-Stücke schneide, dann sind ja nicht druckbare Bereiche außen herum, die dann fehlen.

 

Wie machen das andere, daß sie ihre großen Schnitte aufgeteilt in PDF-Dateien bekommen? Gibts da ein Programm dafür.

 

Einen Scanner habe ich, aber das nützt ja nicht viel eben wegen der nicht druckbaren Bereiche. Oder soll ich jetzt eine Schablone kleiner als A4 nehmen und die drauf legen und lauter etwas kleinere Stücke ausschneiden und einen Rahmen drum herum zeichnen, dann alle einscannen, und Ihr druckt die aus und klebt alles so zusammen, daß die Rahmen genau übereinander liegen.

 

Gibts da keine einfachere Möglichkeit?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe keine Ahnung.... habe Deinen Beitrag aber mal gemeldet, vielleicht weiß Peter es?

Da fällt mir ein, stell Deine Frage mal hier im Forum! Einige haben hier doch bereits schon ebooks veröffentlicht, die müssten das wissen ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

naplon

 

ich für meinen Teil, würde das Schnittmuster gleich in einem Grafikprogramm zeichnen, daß den Schnitt beim Druck gleich rastern und Markierungen setzen kann. Dann als PDF abspeichern.

Leider haben ja die wenigsten so ein Programm auf dem Rechner.

Ich nutze dafür immer Corel Draw. :o

Rein theoretisch könnte ich versuchen, daß in Corel zu zeichnen, nur bräuchte ich dafür mehr Daten ;) und es könnte auch ein bissl dauern, bis ich das fertig habe. Diese Woche habe ich im Studio total viel zu tun.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab ich doch schon zusätzlich gestellt im Forum Rund um PC und Internet.

 

Hier mal zumindest meine Stoffe. Ich hab das genommen, was ich da habe. Aber wenn Ihr mal im Internet schaut nach Galgo-Mäntelchen, dann sind die oft aus Fleece, doppelt. Holt Euch ruhig Anregungen. Das hier wird ein Grundschnitt.

 

Man kann z.B. einen längeren Kragen machen, vorn mit Kordeldurchzug, dann kann das als Kragen getragen werden, indem es am Hals ein Stück herunter geschoben wird, oder man kann es bis über die Ohren ziehen, nur noch Gesicht und Schnauze rausschauen lassen, Kordel zuziehen und mit dem Kordelstopper festmachen. Dann friert der Hund auch nicht an die Ohren.

 

EDIT:

Das mit dem Kordeldurchzug bitte nicht für die Galgos in Spanien machen, die sind oft unbeaufsichtigt und könnten sich mit der Kordel verletzen. Wenn Ihr so was macht, dann für Eure Hunde, die unter Aufsicht sind.

 

 

DSCN0898.jpg.9f04547c48398ef5b06029409b1fb87c.jpg

 

 

DSCN0899.jpg.12e81aed5ccd40ce403e4feb30506d7d.jpg

Edited by nalpon

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab schon mal die Teile zugeschnitten:

 

Der Kragen:

 

Außenstoff 1 x

 

DSCN0900.jpg

 

 

 

DSCN0901.jpg

 

 

 

Futterstoff 1 x

 

 

 

DSCN0923.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Den Hundemantel ausschneiden

 

2 x Außenstoff

- spiegelverkehrt, also einmal Schnittmuster auf die Außenseite vom Stoff legen und einmal genauso auf die Innenseite vom Stoff legen, dann wird es spiegelverkehrt.

 

Normalerweise legt man den Stoff gleich rechts auf rechts und das Schnittmuster drauf, aber wenn der Stoff sehr dick ist wie bei mir, muß man halt zweimal ausschneiden.

 

DSCN0909.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

2 x Futterstoff - auch spiegelverkehrt - zuschneiden.

 

Hier sieht man, ich hab den Futterstoff rechts auf rechts liegen gehabt und dann einfach das Schnittmuster drauf gelegt und ausgeschnitten.

 

DSCN0919.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Markierungen überträgt man am besten einfach mit einem Filzstift (nach Möglichkeit wasserfest) auf den Stoff.

 

DSCN0906.jpg

 

 

DSCN0907.jpg

 

 

 

 

So alle Markierungen übertragen. Momentan für den WIP sind es nur die Endpunkte der Nählinien, aber ich mach noch ein paar in den Schnitt, den Ihr später runterladen könnt, damit Ihr alles wirklich paßgenau zusammenstecken könnt.

 

Ich persönlich lege alles schön aufeinander und stecke es so fest, aber falls Nähanfänger mitmachen, mach ich für die extra noch Markierungen auf den Schnitt, damit sie die langen Strecken nicht freihand stecken müssen.

.

.

.

.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier gibts ja noch die Markierung für den Laschenansatz auf dem Schnitt.

 

 

Das muß ja jetzt übertragen werden auf den Außenstoff und zwar wie folgt:

 

 

DSCN0904.jpg

 

 

 

DSCN0905.jpg

 

 

 

DSCN0910.jpg

 

 

Dann von der linken Stoffseite aus auf diesem Filzstif-Vorzeichen-Viereck lang nähen. Ihr könnt ruhig größere Stiche nehmen, falls man die Markierung später doch noch weg machen möchte, wenn die Lasche angenäht ist.

 

Hier seht Ihr jedenfalls, wenn man von links das Viereck näht, hat man dann auf der rechten Seite die genaue Platzierung für die Lasche. Das muß bei beiden äußeren Mantelhälften gemacht werden.

 

 

DSCN0911.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab mal weiter genäht. Den Hals hab ich vorn noch mehr aufgemacht, weil es durch das Leopardenfell-Imitat alles relativ dick wird und dadurch die Öffnung etwas klein war, mein ich.

 

Also mit Nähen geht es so weiter:

 

Die beiden Kragenteile rechts auf rechts legen und die Spitze etwas abschneiden,damit man dann dort leicht rund zusammennähen kann, das legt sich nach dem Wenden besser.

 

DSCN0931.jpg

 

Dann dort, wo gerade die Spitze abgeschnitten wurde, über die gesamte Breite zusammennähen.

 

DSCN0932.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt wie auf dem Bild auseiannderfalten und in einem Rutsch die Seitennaht schließen, das schließt den Kragen zum Kreis.

 

 

DSCN0934.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt Außen- und Futterstoff wenden/ineinander stecken, wie auch immer man das sagen will - seht das Bild.

 

Am offenen Rand Futter- und Außenstoff genau aufeinander stecken. Wenn Ihr vorher jeweils die Mitte markiert, habt Ihr einen Anhaltspunkt. Die beiden Mitten müssen beim Stecken aufeinander treffen, ich hab es ohne Markierung gleichmäßig gesteckt.

 

DSCN0935.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

An der offenen Kante ist das ja alles relativ dick, wenn man schön füttert. Damit das gut zusammenhält und auch dünner wird, hab ich an der offenen Kante Futter- und Außenstoff zusammen mit Zick-Zack versäubert.

 

DSCN0936.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetz die beiden Außenmantel-Hälften und die Innenmantel-Hälften jeweils zusammennähen auf der markierten Linie, die Endmarkierung ist jeweils im Schnitt enthalten.

 

Also den Rücken vom Hals bis zum Schwanz und an der Brust vom Hals bis zur Markierung zusammennähen.

 

DSCN0938.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier hab ich mit einem Kissen einen Hund gebastelt und die beiden Teile drauf gepfriemelt.

 

Beim Futter ist der Hals umgekippt, weil das zu weich ist. Beim Außenstoff seht Ihr die Halslänge ohne den Kragen, denn da bleibt der Stoff stehen.

 

DSCN0939.jpg

 

DSCN0940.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, nicht daß Ihr denkt, es geht nicht weiter.

 

Ich warte auf Infos von Stoffkörbchen, die wiederum Leute kennt, die sich mit Galgos auskennen.

 

Falls da noch was am Schnitt zu ändern wäre, würde ich das auch gleich in diesen Mantel einfließen lassen, damit er optimal paßt. Am Nähen - wie gezeigt bisher - ändert sich ja nichts.

 

Ich sitze in den Startlöchern und werde mir noch Fleece-Stoff holen, denn ich habe gesehen, daß im Internet die, die das verkaufen, meist Antipilling-Fleece nehmen für innen und außen.

 

Mein Stoff, den ich habe, der ist zwar seeeehr warm, aber auch relativ schwer und dick. Ich will auf jeden Fall noch einen Fleece-Mantel machen.

 

Wer mitmachen will, kann sich ja schon mal Fleece-Stoff besorgen, dann könnt Ihr später sofort nähen, damit alles möglichst schnell geht,

ausgehend von 1,40 m Breite des Stoffes.

 

Bei Buttinette gibt es sogar einen mit außen Membran, wasser- und wetterabweisend oder so ähnlich. Ist halt etwas teurer, den hab ich mir aber jetzt bestellt für die Hunde ausnahmsweise. Innen für das Futter nehme ich normales Fleece.

 

1-1,20 m für den Außenstoff

1-1,20 m für den Innenstoff reicht,

senkrecht legt beim zuschneiden, seht ungefähr die Folgeskizze.

 

 

GalgoHundemantelNalpon.jpg

Edited by nalpon

Share this post


Link to post
Share on other sites

dein schnitt sieht gut aus. 1 meter länge erscheint mir sehr lang. für meinen dobi habe ich einen mantel in 65 und der ist reichlich.

kommt noch ein bauchgurt dran?

gruß marion

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein, scheinbar ist das nicht lang, lies mal bei dem Link in Beitrag eins, da haben ein paar Leute am Schluß drüber geschrieben, meine Bedenken waren das auch, ich hab daher den Schnitt hinten etwas verkürzt. Den Schnitt hab ich anhand des Schnittbildes (mit 2 cm-Kontroll-Viereck) in dem anderen Thread (siehe Link in Beitrag 1) gemacht. Und da kam er mir zu groß vor, aber wahrscheinlich wäre das richtig gewesen.

 

Stoffkörbchen bekommt einen alten Mántel zugeschickt, dann können wir direkt Maße nehmen daher warte ich noch.

 

Mein Mantel ist etwas kleiner als 1 m und auch noch dick gefüttert, was ja auch Platz schluckt. Der paßt dann wahrscheinlich einem Kinder-Galgo oder einem kleineren Galgo, die sind ja nicht alle so groß.

 

Ja, klar kommt da ein Bauchgurt dran.Erst wollte ich so einen machen wie in dem Galgo-Thread (siehe Beitrag 1 - Link dort), aber jetzt mache ich einen breiteren Gurt, der dann an der Seite oval ist, wo er festgeklettet wird. Dann deckt der unten den Bauch auch ab.

 

Muß jetzt halt - wie gesagt warten auf Stoffkörbchen. Hoffe, sie hat bald Nachrichten.

Edited by nalpon

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es geht weiter. Ich mache jetzt diesen Mantel fertig und überarbeite dann denn Schnitt, um ihn zum Download zur Verfügung zu stellen.

 

Normalerweise -was ich so gesehen habe - macht man also diese Galgomäntel aus Fleece - doppelt.

 

Ich hab einen ziemlich dicken Mantel mit diesem Fellstoff und dem Fellimitat als Futter fabriziert. Daher war das auch relativ schwer zu nähen.

 

Ihr könnt also ruhig auch Fleecestoff nehmen, das ist leichter. Wenn ich den Schnitt dann endgültig fertig habe, nähe ich noch einen zweiten Mantel - diesmal Fleecestoff, das zeig ich dann hier auch noch, dann könnt Ihr auch loslegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie erwähnt, ich habe sehr dicken Stoff. Beim Fleece würde ich jetzt die Klappe einfach rechts auf rechts zusammennähen, Wendeöffnung lassen, wenden und absteppen.

 

ich hab das statt dessen so gemacht, daß ich an der schmalen Seite nicht rechts auf rechts genäht habe, das wäre das totale Geknubbel an der Ecke geworden.

 

Ich habe innen rosa Fleece genommen, den ich noch vom Hello Kitty-Kissen übrig hatte, also kein Fellimitat, das wäre einfach zu dick gewesen, es soll sich ja auch leicht um den Bauch herum biegen.

 

Zuerste wollte ich einfach nur den Außenstoff lassen mit der Fellseite nach innen und den mit Schrägband einfassen, aber ich weiß nicht, wie empfindlich die Galgos sind, evtl. hätte das am Bauch dann gejuckt, das Fellzeugs, dann hätte der Galgo, der den Mantel tragen muß mehr Qual als Freude.

 

Also Futter- und Außenstoff rechts auf rechts zusammennähen, Schmalseite offenlassen, in den Kurven die Nahtzugaben zurückschneiden vor dem Wenden.

 

DSCN0981.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die schmale offene Seite mit 3fach-Zick-Zack versäubern. Außen herum einmal absteppen, ich hab jetzt nicht darauf geachtet, daß ich in der Naht geblieben bin, Hauptsache es bleibt flach liegen.

 

Der Fleecestoff kommt etwas um die Ecke, weil ich das absichtlich etwas größer gemacht habe, damit sich der bockelige Außenstoff nicht biegen muß. Im Normalfall sind beide Laschenteile gleich groß.

 

DSCN0986.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt wird das FLAUSCH-Band aufgenäht, und zwar das Flausch deshalb, weil wenn z.B. ein ganz dicker Hund den Gürtel nicht ganz zubekommt, so daß nur mit dem obersten Klett geschlossen würde, dann würde ja der untere Klett direkt auf der Haut liegen. Wenn das dann das Hakenband ist, kratzt das, das Flausch kratzt nicht.

 

Daher das Hakenband außen auf den Mantel. Wundert Euch nicht, ich hab das falsch gemacht, aber ich denke auch nicht, daß es so einen dicken Galgo gibt, bei dem obiger Fall eintritt.

 

Nur- wenn Ihr das näht, dann wäre es gut, das gleich zu beachten mit dem Haken- und Flauschband. Positioniert habe ich nach Augenmaß in der Mitte und dann in einem Abstand von ca. Klettbandbreite noch ein zweites Stück.

 

DSCN0987.jpg

 

Ohne Rücksicht auf Verluste durch alle Lagen das Klettband aufsteppen, das sieht man dann auch auf der rechten Seite, aber dadurch wird auch alles gut zusammengehalten.

 

Seht die rechte Seite.

 

DSCN0988.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.