Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Wie sehe ich denn aus? - Hilfen zur Figuranalyse


Capricorna
 Share

Recommended Posts

Spannend was da so empfohlen wird.

 

Ich bin mit 85 G an der oberen Grenze. Ich finde nicht dass meine Brust überproportional gross an mir aussieht, aber ich sag mal, sie hat genug Präsenz dass man sie nicht zwingend unterstreichen sollte.

 

Für mich funktioniert Folgendes:

Taillenbetont, immer!

Wenn möglich Ausschnitt tragen, der kann rund oder ganz ideal ein V-Ausschnitt sein. Eher neutral finde ich Blusen mit Kragen, sie sehen gut aus wenn man eine abgesetzte Knopfleiste hat und englische Nähte sind auch nicht verkehrt, die riesige Fläche bis zur Brustpunkt-Höhe muss einfach durchbrochen werden.

Mehr als Neutral ists aber, wenn man die Bluse mit einem Blazer oder einer Weste kombiniert der einen sehr tiefen Verschluss hat, also eigentlich einen ewig langen V-Ausschnitt bildet. Das sieht toll aus! Auch ein zur Taille baumelnder Schal kann helfen die Fläche zu durchbrechen, oder halsferne Ketten.

 

Bei den Ärmeln versuche ich inzwischen kurze Ärmel zu vermeiden. Sie lassen mich wirklich breiter aussehen. Was ganz toll ist sind halblange Ärmel, weil damit wird die Taille betont, oder lange Ärmel.

Ärmellos steht mir nicht unbedingt schlecht, aber ich mag meine Oberarme lieber etwas bedeckt.

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 205
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Hallo,

 

also Kerstin, da muss ich ehrlich sagen, Larkey verwirrt mich etwas.

 

Sie erzählt von einer Frau, die der Überzeugung war, dort eine Problemzone zu haben, mit Größe 95 D. Larkey war hingegen der Auffassung, dass diese Größe sehr gut zu der Frau von 1,75 m und 73 kg passte und nicht im mindesten auffiel!

 

Wenn ich mir das vorstelle, dann finde ich einen so großen Busen schon sehr auffällig :o Damit bin ich doch nicht allein, oder?

 

Dann die Sache mit den Rüschen an der Knopfleiste. Ich persönlich würde Rüschen eher da einsetzen, wo ich betonen möchte, um mehr vorzutäuschen, als tatsächlich vorhanden. Wenn aber doch genug Brust da ist, was sollen dann die Rüschen da? Aber da gehen wir einig, glaube ich.

 

Dem tiefen Ausschnitt in V-Form oder auch dem Wickeloberteil kann ich gut folgen - aber nicht, wenn die Brust sehr tief sitzt. Dann wird der Körper optisch noch kürzer (also zwischen Brust und Taille bis hin zu quasi nicht mehr vorhanden), wohingegen oben viel Platz ist zwischen Hals und Brustansatz.

 

Übrigens finde ich das sehr schwierig, bei sich selbst zu beurteilen, ob man nun Klasse 11 oder 12 entspricht. Das eigene Empfinden ist ja subjektiv - das finde ich nicht ungewöhnlich, dass Mann und Frau dieselbe Brust sehr unterschiedlich beurteilen.

 

Liebe Grüße, haniah

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

Wenn ich mir das vorstelle, dann finde ich einen so großen Busen schon sehr auffällig :o Damit bin ich doch nicht allein, oder?

 

 

für eine erwachsene Frau, die auch noch eher tendenziell groß ist, ist 95D eine ganz normale Größe, nichts übermäßiges oder so. Bei 95 ist der Brustkorb schon recht breit, und D ist in Relation dazu gar nicht mal so sehr ausladend. Bedenke, dass sehr viele Frauen zu kleine BH's tragen, und somit alles mehr als C schon riesig erscheinen mag - das wird durch Werbung und Angebote in den Geschäften auch noch verstärkt,: "was? D-Körbchen, nein so große Größen führen wir nicht." Aber mal ganz real gesehen, nicht so viele Frauen die ich in der Fußgängerzone sehe haben knabenhaft schmale Oberkörper, zumindest eher wenige die über 40 sind. Sorry wegen OT, aber dazu wollte ich jetzt doch gerne was sagen. Schmaler Oberkörper finde ich ein definitiver Pluspunkt, nicht das mich jemand falsch versteht.

Edited by Antje J.
Link to comment
Share on other sites

Nun, da sind wir dann bei meinem Problem angekommen. Ein die Schwerkraft überwindender, wirklich gut sitzender BH ist da, wie ich meine, das Wichtigste. Unter Umständen, wenn auch noch viel Bauch da ist, ein figurformender Body. Letztere können, wenn sie aus einem rutschigen Material gearbeitet sind, dafür sorgen, dass Oberteile eher mal an den Rundungen runterrutschen und nicht auf der Haut oder der Unterwäsche kleben bleiben. Zumindest, wenn die Kleidung nicht zu eng geschnitten ist. Leider sind sie im Sommer eher unangenehm zu tragen. Ärmelsäume in Höhe Brustpunkt sind wirklich absolute Katastrophe. V-Ausschnitt ist in Ordnung, der herzförmige Ausschnitt der absolute Eyecatcher. Bei festlicher Kleidung richtig toll. Wickelshirt mit Kreuzung unterhalb der Brust kann gut aussehen. Insgesamt habe ich für mich bislang festgestellt, dass es bei den Oberteilen ganz extrem darauf ankommt, dass Stoff, Farbe, Muster und Schnitt harmonieren mit der Person / Persönlichkeit. Und ich denke, dass es darauf ankommt, dass das Oberteil in der richtigen Höhe endet und das muss man ausprobieren.

Mein persönliches Fazit: Bevor ich nicht die für mich passende "shape-wear" gefunden habe, brauche ich gar nicht erst anzufangen mit dem Nähen. Wohl aber mit der detaillierten Figuranalyse und dem Durchforsten von Schnittmustern im Hinblick auf schöne Oberteile.

Link to comment
Share on other sites

Das war bisher eine spannende Sache. Hatte immer gedacht, ich hätte kurze Beine, aber bei ca. 80cm bin 160cm Gesamthöhe scheint das dann doch nicht so zu sein. Ich habe aber einen eindeutig zu langen Oberkörper mit einer ausgeprägten Taille und habe wohl unbewusst schon viele Tipps beherzigt. Nun stellt sich mir die Frage, ist 75C bei 1,60m eine große Brust, die man kaschieren muss? V-Ausschnitte sehen bei mir schrecklich aus. Herzförmig könnte ich mal testen. Warum ich Wickeloberteile nicht mag, weiß ich nicht. Vielleicht auch nur, weil die die Brust betonen und ich nicht mag, dass mir jemand auf die Brust starrt.

Ich muss jetzt mal schauen wie ich das umsetze, denn ich bin ja auch sehr klein und will nicht noch kleiner wirken. Heels gehen nur bedingt aus gesundheitlichen Gründen.

Edited by gelibeh
Link to comment
Share on other sites

Wenn ich mir das vorstelle, dann finde ich einen so großen Busen schon sehr auffällig :o Damit bin ich doch nicht allein, oder?

 

Das ist halt immer so die Frage. Was man nicht vergessen darf, auch eine Gewichtsangabe ist ja etwas sehr relatives. 75 kg bei jemanden, der sehr muskulös ist, sehen schlanker aus als 75 kg in nicht so muskulös... :o Und die Verteilung und der gesamte Körperbau spielen ja auch eine Rolle.

 

Und der Zeitgeist spielt auch eine große Rolle. Weibliche Kurven waren zuletzt in den 50ern in; heute wird von Frauen eher verlangt, schlank, stark und muskulös wie Männer zu sein, vor allem mit keinem Gramm Fett zuviel. Das eine gesellschaftliche Einstellung, die meiner eigenen nicht entsprechen muss.

 

Und es ist halt sowohl der Vorteil als auch der Nachteil bei Larkey, dass sie keine absoluten Körbchengrößen, Umfangsmaße oder sonstige absoluten Zahlen zur Beurteilung heranzieht. (Vielleicht wäre eine Verhältniszahl einfacher? Sowas wie der Goldene Schnitt, aber da bräuchte man halt zig Reihenmessungen, um zu sagen x:y sieht gut aus, darüber/darunter nicht mehr, und auch das ist ja dann wieder eine Geschmacks- und Modefrage.)

 

Dann die Sache mit den Rüschen an der Knopfleiste. Ich persönlich würde Rüschen eher da einsetzen, wo ich betonen möchte, um mehr vorzutäuschen, als tatsächlich vorhanden. Wenn aber doch genug Brust da ist, was sollen dann die Rüschen da? Aber da gehen wir einig, glaube ich.

 

Das hat mir auch Kopfzerbrechen verursacht. Ich könnte mir vorstellen, wenn die Rüschen nicht sehr breit sind, dass sie die streckende Längslinie betonen und die Fläche optisch aufbrechen. Wenn es zur Person passt, könnte das gehen. So pauschal würde ich es aber nicht empfehlen oder ausschließen.

 

Das eigene Empfinden ist ja subjektiv - das finde ich nicht ungewöhnlich, dass Mann und Frau dieselbe Brust sehr unterschiedlich beurteilen.

 

Das kommt dann noch hinzu... :D

 

ein figurformender Body

...

Leider sind sie im Sommer eher unangenehm zu tragen.

 

*nick* Das wird wohl viele abhalten. Ich finde ja schon meinen festen Sport-BH recht unbequem; wenn ich mir vorstelle, ich müsste sowas ständig tragen, puh... :o

 

Nun stellt sich mir die Frage, ist 75C bei 1,60m eine große Brust, die man kaschieren muss? V-Ausschnitte sehen bei mir schrecklich aus.

 

Wieso meinst du, dass sie bei dir "schrecklich" aussehen? Kannst du das genauer erklären? :)

 

Herzförmig könnte ich mal testen. Warum ich Wickeloberteile nicht mag, weiß ich nicht. Vielleicht auch nur, weil die die Brust betonen und ich nicht mag, dass mir jemand auf die Brust starrt.

 

Die Auffälligkeit kann man ja individuell einstellen. Mit einem farblich passenden oder kontrastfarbenen Top oder Einsatz bleibt die Linie erhalten, aber der Einblick ist geringer. - Und ich kenne das Problem, nicht auffallen zu wollen, sehr gut.

 

Inzwischen versuche ich folgende Einstellung zu verinnerlichen: Wenn schon auffallen, dann lieber positiv.

 

(Im übrigen ist die persönliche Einstellung zu der Zur-Schau-Stellung gewisser optischer Reize auch ein Großteil Erziehungsfrage. Da mal tief in sich zu gehen und die eigenen Glaubenssätze, die einem in der Kindheit bewusst oder unbewusst mitgegeben wurden, erstmal herauszufinden und dann zu überprüfen, kann sehr nützlich sein - wenn auch sehr unangenehm. :o )

 

bleibt ja nicht mehr viel übrig was vollbusigen Ladies noch tragen können, oder?

 

Leider nicht, nein. :o

 

Wobei man auch damit leben kann, denke ich, wenn man sich ganz bewusst dafür entscheidet. Es gibt da diesen schönen Spruch: Freiheit ist Einsicht in die Notwendigkeit.

 

Ich werde auch oft gefragt, ob ich es nicht als Einschränkung empfinde, durch die Farbberatung nicht mehr alle Farben tragen zu können.

 

Zum einen ist das nicht ganz richtig; denn ich kann ja "alle" Farben tragen, es muss halt nur die richtige Nuance sein.

 

Es ist aber natürlich trotzdem eine ganz praktische Einschränkung, weil man nicht mehr im Laden einfach das rote Shirt kaufen kann, das einem vom Schnitt und vom Stil so gut steht, und das gerade sooo ein günstiges Angebot ist! Nur, weil es das falsche Rot ist. :(

 

Aber da ich mich aus freien Stücken dafür entschieden habe, nur noch die Farben zu tragen, bei denen ich mir ganz sicher bin, dass sie mir gut stehen, kann ich in solchen Fällen trotzdem ganz leichten Herzens sagen: Nein. :)

 

Wenn man sich ganz bewusst für etwas entscheidet, tut es einem meiner Erfahrung nach nicht mehr so leid um all die anderen Möglichkeiten, die man sonst vielleicht gehabt hätte. :)

 

Soweit mein Wort zum Sonntag. :D

 

Liebe Grüße

Kerstin

Link to comment
Share on other sites

Wieso meinst du, dass sie bei dir "schrecklich" aussehen? Kannst du das genauer erklären?
Nicht wirklich, aber mir gefallen V-Ausschnitte an mir nicht. Eventuell weil ich das Gefühl habe, dass die meinen langen Oberkörper noch länger erscheinen lassen.
Link to comment
Share on other sites

Mir fällt dazu ein: weniger ist mehr, wenn ich die Wahl habe. Ich als Wintertyp habe unter dem Einfluss meiner Mutter sehr viel beige getragen (es ist ihre Farbe, sie kennt wahrscheinlich das Gefühl nicht, das sich einstellt, wenn man seine Antifarben trägt), da sie meinte, es sei das Nonplusultra gepflegter, eleganter Kleidung. Aber das Gefühl von "Sich-wohl-fühlen" in seiner Haut (und Kleidung) und das Bewusstsein, Kleidung zu tragen, die vorteilhaft für mich ist, hat für mich Priorität, ich finde, man ist ein anderer Mensch.

Link to comment
Share on other sites

@gelibeh: Ich kann das mit den V-Ausschnitten nachvollziehen! Ich bin 170cm, 63kg, 75 D, kurvige Figur, langer Hals, langes Gesicht, kurze Haare. Klingt jetzt ja nicht nach Problemfigur, ist auch keine, aber V-Ausschnitte sehen blöd aus, weil oben (Hals-Dekollete) viel Platz ist und mit V das ganze noch länger wird, kriegt was von Pferdegesicht. Die meisten Wickeloberteile machen natürlich einen V-Ausschnitt, aber mit einem gut ausgeschnittenen Shirt drunter trage ich sie sehr gerne, da sie eine kurvige Figur gut betonen. Wichtig ist halt die Linie im Ausschnitt. Vielleicht ist das dein Problem?

lg hajulina

Link to comment
Share on other sites

Mit Shirt drunter geht das. Vielleicht mag ich auch nur die Ausschnittform nicht am Shirt. Wenn ich bei einer Bluse ein paar Knöpfe offen trage, ist das ja auch ein leichtes V und das ist für mich in Ordnung. Ich würde auch nicht sagen, dass ich eine Problemfigur habe, höre immer eher das Gegenteil und empfinde das auch so.

Ich werde aber in Zukunft darauf achten, dass mein Oberkörper nicht noch länger erscheint, wie er ist.

Link to comment
Share on other sites

*nick* Das wird wohl viele abhalten. Ich finde ja schon meinen festen Sport-BH recht unbequem; wenn ich mir vorstelle, ich müsste sowas ständig tragen, puh... :o

 

Da gibt es aber auch solche und solche - ich hatte jetzt mal das Vergnügen, so ein

Teil im hochpreisigeren Bereich anzuprobieren (darf ich hier eigentlich den Hersteller

verraten?), der war sowas von angenehm, dass ich mir das auch im Sommer sehr

gut vorstellen konnte. Leider war er zu groß...

 

Aber den BH vom selben Hersteller liebe ich; allerdings habe ich auch A-Körbchen.

Vielleicht lohnt sich einfach ein Versuch, denn es gibt sie, die angenehmen Dessous,

auch für große Größen...

 

Kennt Ihr eigentlich die Busenfreundinnen? Häufig tragen Frauen ja die falsche BH-Größe,

dieses Forum hilft schon mal dabei, die richtige zu finden. Und dann natürlich auch

einen entsprechenden BH...

Link to comment
Share on other sites

Ach, das ist glaub ich, DAS Thema, mit dem wir Frauen uns am meisten beschäftigen....

 

Jetzt nur von Körbchengrößen auszugehen ist nicht einfach, da verstehe ich die Autorin des Buches sehr gut. Ich trage zB gekaufte BHs 80C, das klingt nach recht viel. (Selbstgenäht trag ich 75C-D). Ich hab ein "breites Kreuz", dh ich brauch die Körbchengröße nicht nach vorne, sondern auf die Seite. Wickelteile zB sind mir unangenehm, weil ich das Gefühl habe, dass ich durch das Gewickel noch breiter wirke. V-Ausschnitt macht ein ähnliches Gefühl. Was wirklich gut aussieht ist herzförmig oder rechteckig, weil die Fläche eher dreigeteilt ist.

 

Als Gegenstück, meine Schwester trägt 65E, dh sie ist sehr schmal im Rücken und die Brust steht mehr nach vorne. Ihr passen Wickelteile und schmaler V-Ausschnitt sehr gut.

 

PS: Super und Danke vielmals, dass ihr euch die Arbeit macht, das alles zu schreiben und zu dokumentieren, ich finde das Analysieren sehr spannend und aufschlußreich!!!:super:

Link to comment
Share on other sites

Da gibt es aber auch solche und solche - ich hatte jetzt mal das Vergnügen, so ein Teil im hochpreisigeren Bereich anzuprobieren (darf ich hier eigentlich den Hersteller verraten?), der war sowas von angenehm, dass ich mir das auch im Sommer sehr gut vorstellen konnte. Leider war er zu groß...

 

Vielleicht war er ja nur deshalb angenehm, weil er zu groß war? ;)

Die Teile müssen schließlich knalleng sitzen; sonst nützen sie weniger, oder?

 

Ich hab ja auch nur ein ganz knappes B; mit der Masse an sich hat es also nichts zu tun.

 

Wenn ich das richtig sehe, tragen die meisten Frauen ja ein zu weites Unterbrustband - wenn es hinten mittig hoch zieht, ist es zu weit, und die eigentlich stützende und hebende Wirkung ist perdu.

 

Liebe Grüße

Kerstin

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich das richtig sehe, tragen die meisten Frauen ja ein zu weites Unterbrustband - wenn es hinten mittig hoch zieht, ist es zu weit, und die eigentlich stützende und hebende Wirkung ist perdu.

 

Das ist aber auch total schwierig, einen passenden BH zu kaufen. Mir rutscht 75 hinten auch immer hoch (bei engster Einstellung), aber 70 C passt nicht (wenn man die Größe überhaupt bekommt). Da sitzen die Körbchen irgendwie anders und die Mädels kommen dann seitlich raus.

 

Ich hoffe auf einen Dessous-Nähkurs zu Weihnachten und dann mache ich die selber.

 

Liebe Grüße, haniah

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht war er ja nur deshalb angenehm, weil er zu groß war? ;)

 

Nein, als angenehm empfand ich das Material - es war sehr dünn und ich hatte nicht

den Eindruck, dass ich mich in eine Plastikfolie einwickel.

 

Mein BH ist aus dem gleichen Material und ich trage ihn sehr gerne (was bei mir wirklich

etwas heißen will). Ich bestelle mir demnächst das Modell mal in der (hoffentlich)

passenden Größe, dann werde ich ja sehen, aber von den BHs brauche ich unbedingt noch

welche... wenn sie nur nicht sooo teuer wären...

Link to comment
Share on other sites

Das ist aber auch total schwierig, einen passenden BH zu kaufen. Mir rutscht 75 hinten auch immer hoch (bei engster Einstellung), aber 70 C passt nicht (wenn man die Größe überhaupt bekommt). Da sitzen die Körbchen irgendwie anders und die Mädels kommen dann seitlich raus.

 

Ich hoffe auf einen Dessous-Nähkurs zu Weihnachten und dann mache ich die selber.

 

Liebe Grüße, haniah

 

die Körbchengrössen sind sind immer abhängig von der Unterbrustbandlänge.

 

Ich bin jetzt mit den ganz genauen cm-Angabe nicht mehr sicher, aber zum Beispiel:

75 Unterbrustband ist bei einem B-Körbchen etwa für einen Brustumfang von 90 cm geeignet.

Die Körbchen sind keine feste Grösse sondern immer in Relation zur Unterbrustbandlänge. Bei B beträgt der Unterschied ca. 15 cm im Beispiel.

Wenn du auf 70 runtergehst weil 75 zu weit ist, ist dasselbe B- Körbchen also nur noch für 85 cm Brustumfang geeignet, also zu klein.

 

Wenn man eine Unterbrustbandlänge runter geht, muss man so ca. 2 Körbchengrössen rauf. Womit man schnell in einen teureren Bereich kommt oder zu grössen, die nur mehr schwer zu beschaffen sind. Aber meiner Meinung nach lohnt sich das allemal, weil die ganze Silhouette schlanker und schöner wird :)

Link to comment
Share on other sites

@Gelibeh

 

hier fängts an perfid zu werden. Da die Unterbrustbänder inzwischen Elastisch sind brauchst du eine kleinere Grösse als dein Unterbrustmesswert effektiv angeben würde.

Ich habe ca. 90 cm Unterbrust gemessen und brauche je nach Marke ein 85er Unterbrustband oder ein 80er, damits so sitzt dass auch was gehalten wird.

 

Unterbrust 90 und eine (imaginäre) Brust 105 cm wäre theoretisch 90 B.

Das B-Körbchen zählt aber für die UBB-Länge, wäre aber bei 85 nur für 100 cm geeignet, um das auszugleichen müsste man 85 D wählen statt 90 B.

 

Das System ist momentan furchtbar kompliziert. Es hätte nach dem Aufkommen der elastischen Materialien angepasst werden müssen, blieb aber starr und das ist das Ergebnis, was oft auch Fachverkäuferinnen verwirrt.

 

edit: und auf den Schnitt kommts auch noch an :(

Edited by Ranma-chan
Link to comment
Share on other sites

Oh, das ist aber echt kompliziert...also wenn ich normalerweise 75C kaufe und hinten rutscht es hoch, dann müsste ich theoretisch 70E kaufen, damit es passen KÖNNTE? Ups, da hätte ich ja gleich die "große Brust", über die wir weiter oben schon kurz diskutiert haben...:o So groß finde ich die Mädels überhaupt nicht (an mir).

 

Liebe Grüße, haniah

Link to comment
Share on other sites

die richtigen Groessen zu finden- wirklich schwierig.

Habe frueher immer 85/90 mit DD Koerbchen getragen. War so ganz ok. Aber nicht optimal, je nach Hersteller und Schnitt.

Nun habe ich abgenommen und dachte, die noch vorhandenen kleineren Groessen in D oder DD passten wieder- nix, faellt alles oben und seitlich raus:(

So habe ich hier in Cork mal geschaut, was es so gibt und da gibt es von einer Fa. z.B.die gleichen Modelle, wie sie in D in den Laeden haengen, aber mit wesentlich mehr Koerbchenauswahl.

Habe mal einen Sportbh( uebrigens mit dreigeteiltem Cup, nicht diese Formcups, die die Sportbhs meist haben) anprobiert in 36 F(80 F), sitzt im Unterbrustband sehr fest, aber soll er beim Sport ja wohl auch? Und das Koerbchen passte in F superklasse.

Und was soll ich sagen, die selbe Fa bietet in D diesen Sportbh nur bis Koerbchen D an. Was soll das eigentlich? Es ist doch nicht so, dass nur die Damen in Irland und GB groessere Koerbchen brauchen und auch nachfragen oder? Das verstehe , wer will und kann.

Also werde ich mich mal beim naechsten Grosstadtbesuch mit den BH' s dieser Fa, sowohl im Sport als auch im "schoenen " Bereich befassen.

Vielleicht hat die Suche dann endlich ein Ende. Davon koennte ich ja dann bei Gelegenheit ein Schnittmuster abnehmen. Man weiss ja nie, wenn die Sachen wieder vom Markt verschwinden:)

Im uebrigen handelt es sich nicht um eine hochpreisige Marke.

Edited by Gruene Insel
Link to comment
Share on other sites

haniah, das gleiche denke ich auch immer. So gross im Verhaeltnis zum Koerper kommen mir meine Maedels auch nicht vor, aber die Koerbchen benoetige ich einfach. Probiere es einfach aus, Du wirst sehen, das alles besser untergebracht ist.

Ich frage mich manchmal, wenn ich so Damen wie die Fr. Katzenberger und Co mit ihren aufgeblasenen Busen sehe, was die denn wohl fuer Koerbchen brauchen, wenn unsereins schon F braucht.......:)

Link to comment
Share on other sites

Oh, das ist aber echt kompliziert...also wenn ich normalerweise 75C kaufe und hinten rutscht es hoch, dann müsste ich theoretisch 70E kaufen, damit es passen KÖNNTE? Ups, da hätte ich ja gleich die "große Brust", über die wir weiter oben schon kurz diskutiert haben...:o So groß finde ich die Mädels überhaupt nicht (an mir).

 

Liebe Grüße, haniah

 

genau :super:

 

Dass ein E-Körbchen riesig sein müsse ist auch nur eine falsche Vorstellung die so in den Köpfen der Gesellschaft rumschwirrt. Das Körbchen des 75C BHs hat etwa dasselbe Volumen wie das Körbchen des 70E BHs ^^

Link to comment
Share on other sites

Bloß 70E wirst Du kaum bekommen.

 

Gibts doch! Jedoch meistens nur im I-net und manchmal auf Seiten für Erotik-Dessous. Und man muss mehr probieren....

 

 

Ich frage mich manchmal, wenn ich so Damen wie die Fr. Katzenberger und Co mit ihren aufgeblasenen Busen sehe, was die denn wohl fuer Koerbchen brauchen, wenn unsereins schon F braucht.......

Heute 12:33

 

Und die gute Frau hat doch nix zu halten, da bleibt auch ohne BH alles an Ort und Stelle, oder?:D

Link to comment
Share on other sites

Ich bin jetzt mit den ganz genauen cm-Angabe nicht mehr sicher, aber zum Beispiel:

75 Unterbrustband ist bei einem B-Körbchen etwa für einen Brustumfang von 90 cm geeignet.

 

Guck an, und ich dachte, die Zahlen geben den Umfang an.... :rolleyes:

 

Viel schlimmer als das elastische Material finde ich das Ausleiern desselben. Ich habe eine Marke, da passt der BH am Anfang super, und nach wenigen Wäschen (30/40 Grad Feinwäsche!) ist das Band so ausgeleiert, dass ich es demnächst kürzen werde. Wohl dem, der nähen kann... :rolleyes:

 

Und die Körbchenform spielt ja auch eine große Rolle! Selbst bei "gleicher" Körbchengröße sitzen die Mädels in dem einen gut, in dem anderen nicht; da quillt es irgendwo raus oder es schneidet unschön ein. Ich kaufe keine BHs unbesehen, sondern probiere immer an. Bei den Preisen für die wirklich schönen Teile ist ein Fehlkauf einfach keine Option...

 

Oh, das ist aber echt kompliziert...also wenn ich normalerweise 75C kaufe und hinten rutscht es hoch, dann müsste ich theoretisch 70E kaufen, damit es passen KÖNNTE? Ups, da hätte ich ja gleich die "große Brust", über die wir weiter oben schon kurz diskutiert haben...:o So groß finde ich die Mädels überhaupt nicht (an mir). Liebe Grüße, haniah

 

Wie gesagt, wenn sie zu _dir_ passen, sind sie ja auch nicht "zu groß"... :)

 

Zum Thema Stilberatung passt das Thema immer noch gut, finde ich; gar nicht OT. Stil ohne passende Kleidung gibt´s nicht, behaupte ich mal... :)

 

Liebe Grüße

Kerstin

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.