Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

velvet-sateen

"Der Preis der Blue Jeans" - Wiederholung auf Phoenix heute, 9. Nov (15:15 Uhr)

Recommended Posts

Warnhinweis: Dieser Betrag ist mit der Moralkeule in der Hand geschrieben. ;)

 

Diese wirklich beklemmende Reportage lief schon auf NDR, ARD, WDR etc und wird heute auf Phoenix wiederholt.

 

Wer sie bisher verpaßt hat, kann sie um 15:15 Uhr sehen oder in der ARD-Mediathek ansehen.

 

Wenige Reportagen führen so nachhaltig unseren westlichen Ex-und-Hop-im-Namen-der-Mode-Lebensstil ad absurdum wie diese. Wegen kurzlebigen "modischen" Jeans (und nicht nur der) werden Mensch und Umwelt gedankenlos und doch bewußt geschädigt und ausgebeutet. Die Produktionszustände erinnern an die zu Zeiten des Manchester-Kapitalismus, und das im Jahre 2012! Einfach nur beschämend.

 

Ich wünsche Euch dennoch einen schönen Freitag,

Velvet

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das stimmt! Ich habe nur einen Teil davon gesehen und habe sofort das schlechte Gewissen bekommen. Gestehe aber, dass ich meine Jeans trotzdem liebe :o

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ohh vielen Dank für den Hinweis!!!

 

Werde ich gleich mal aufnehmen! denn sonst habe ich es immer verpasst!

 

Gruß Nina!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich gebe auch zu, daß ich nicht immer moralisch-ethisch einwandfrei einkaufe, aber ich versuche, meine Kaufentscheidungen immer häufiger auch an Produktionsbedingungen zu orientieren.

 

Es hat mir wirklich den Magen zusammengezogen, als in der Reportage berichtet wurde, daß die Firmen schon überlegen, von China und anderen asiatischen Ländern nach Afrika umzuziehen, weil in Asien die Auflagen steigen und die Gewinnmargen schrumpfen ... wer würde von uns unter diesen Bedingungen, zu den Löhnen arbeiten oder in Deutschland neben einer solchen Fabrik wohnen wollen?

 

Sorry, wollte Euch den Tag nicht versauen, aber ein bißchen Selbstreflexion und den eigenen Beitrag zu dem, was so los ist, ist von Zeit zu Zeit wichtig, finde ich.

 

Liebe Grüße,

Velvet

Share this post


Link to post
Share on other sites

@corvuscorax: Leider! Aber immerhin entfallen die Sandstrahlungen und die pro Jeans verbrauchten 300?600? Liter Trinkwasser ... Die Zahl war gigantisch und erschreckend hoch.

 

Liebe Grüße,

Velvet

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine ähnliche Menge kommt nochmal dazu für den Anbau der Baumwolle. Ich habe die Zahl nicht mehr im Kopf, aber sie war relativ gigantisch.

Spontaner Kommentra des ersten Sohnes: Ich ziehe nie wieder Jeans an.

Naja, ganz so krass wird er das nicht durchziehen, aber es geht ja darum ein Bewußtsein zu schaffen, zu welchem Preis unsere "Ersparnis" gekauft wird.

 

Ich habe schon vorgeschlagen, mal ein Jahr lang auf "Made in China / Bangladesh etc." zu verzichten. Dann sähe man mal wie sehr man schon davon abhängig ist.

 

Gruß

cc

Share this post


Link to post
Share on other sites
Eine ähnliche Menge kommt nochmal dazu für den Anbau der Baumwolle. Ich habe die Zahl nicht mehr im Kopf, aber sie war relativ gigantisch.

Spontaner Kommentra des ersten Sohnes: Ich ziehe nie wieder Jeans an.

Naja, ganz so krass wird er das nicht durchziehen, aber es geht ja darum ein Bewußtsein zu schaffen, zu welchem Preis unsere "Ersparnis" gekauft wird.

 

Ich habe schon vorgeschlagen, mal ein Jahr lang auf "Made in China / Bangladesh etc." zu verzichten. Dann sähe man mal wie sehr man schon davon abhängig ist.

 

Gruß

cc

 

Die Ökobilanz von Baumwolle wirklich bedenklich: zum Wasserverbrauch für Anbau und Färbung kommen noch die Pestizide während des Anbaus und bei der Verschiffung, dazu die Färbung, Fixierung und oft auch noch Ausrüstung ... :traurig:

 

Du hast einen tollen Sohn! Ganz ehrlich, es gibt so viele Kinder und Jugendliche, die läßt sowas total kalt läßt. Für die Strom aus der Steckdose, Wärme aus der Heizung, Milch aus dem Tetrapak und Klamotten von H&M odre Abercrombie & Fitch kommen. :rolleyes:

Ein Jahr lang auf "Made in Asia" zu verzichten, um das Bewußtsein zu schärfen, finde ich super! Und frage mich: kann man das wirklich durchhalten?

 

Das fängt ja bei Kleidung und Schuhen (!!!) nur an: da sind die meisten Handies oder Smartphones sowie jede Menge Unterhaltungselektronik, es geht mit Spielzeug aller Art weiter, mit simplen Kunststoffgefäßen und -eimern im Haushalt ... 90% des IKEA-Sortiments fallen weg ... und so weiter, und so fort ...

 

Und ein Jahr sind eine lange Zeit. Willst Du das wirklich versuchen? Ich würde mich ehrfürchtigst vor Dir verneigen, wenn nicht gar in den Staub werfen. Ehrlich! :)

 

Liebe Grüße,

Velvet

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab nur noch 2 oder 3 Jeans im Schrank. Erstens mag ich sie nicht, ich hatte noch keine die nicht irgenwo zwickt, und zweitens trage ich sowieso kaum noch Hosen....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn sie doch nicht die praktischsten Hosen auf der Welt wären, und ich trage fast nur Hosen.

 

Ich versuche mir wenigstens hin und wieder selbst eine zu nähen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ein Jahr lang auf "Made in Asia" zu verzichten, um das Bewußtsein zu schärfen, finde ich super! Und frage mich: kann man das wirklich durchhalten?

 

Das fängt ja bei Kleidung und Schuhen (!!!) nur an: da sind die meisten Handies oder Smartphones sowie jede Menge Unterhaltungselektronik, es geht mit Spielzeug aller Art weiter, mit simplen Kunststoffgefäßen und -eimern im Haushalt ... 90% des IKEA-Sortiments fallen weg ... und so weiter, und so fort ...

 

Und ein Jahr sind eine lange Zeit. Willst Du das wirklich versuchen? Ich würde mich ehrfürchtigst vor Dir verneigen, wenn nicht gar in den Staub werfen. Ehrlich! :)

 

Liebe Grüße,

Velvet

 

Es ist erstmal eine spontane Idee. Auch wenn ich es nicht zu 100% durchhalte, will ich wenn, dann, zumindest versuchen, überlegter zu konsumieren und nach Alternativen zu suchen. Oft kauft man nicht, weil man etwas braucht, sondern weil es günstig ist und gefällt. Günstig heißt hier: Man kann es sich leisten (oder glaubt es zumindest).

So, wie man unbedacht futtert - und dicker wird, so kauft man auch unbedacht und ärgert sich hinterher über Fehlkäufe, schlechte Qualität und ein überzogenes Konto. Und bei alldem macht man sich wenig Gedanken darum, wo die Sachen herkommen.

 

Der eine Sohn hat wie beschrieben mit "nie weider" reagiert. Sein Bruder, auch nicht untypisch für ihn, hat den Film nicht zu Ende gesehen und rechtfertigte sich sofort mit: Er kauft ja nicht bei Kik oder H&M, er trägt nur Firma XY und die lassen nur wenige Nähte in China nähen und der Rest ist Made in USA oder UK!? Aha, und weil die Jeans einmal rund um den Globus gejagt wird, bevor sie hier ankommt ist sie so teuer?? Ich denke, er phantasiert da einiges zusammen.

 

Mal sehen, wie das weitergeht.

 

LG cc

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.