Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

nalpon

Acer Aspire Laptop Tastatur spinnt

Recommended Posts

Hallo, jetzt wollte ich doch am WE meine Kamera testen. Nix, nix, nix

 

Gestern hat beim Hochfahren der Laptop plötzlich immer ping ping ping gemacht, wie wenn eine Taste hängt, kennt Ihr vielleicht alle.

 

Es hängt aber nichts, soweit ich das sehen kann. Ich schreibe hier an meinem Uralt-Laptop, den ich gleich aus dem Fenster werfe, der ist sooooo langsam.

 

Jedenfalls passiert bei dem anderen jetzt folgendes.

 

Wenn ich schreibe und ein kleines t tippe, dann kommt immer 6t, wenn ich dann dauerhaft auf dem t bleibe, kommen nur noch 6er, aber ganz langsam bei der Dauerfunktion.

 

Wenn ich das t auf gross stelle, macht der Computer einwandfreie grosse Ts.

 

Wenn ich auf die 1 drücke, geht Windows Hilfe auf (die F1 liegt ja direkt drüber).

 

Wenn ich auf u drücke kommt 8u und bei Dauerfunktion lauter langsame 8er Die acht liegt ja auch wieder drüber, beim kleinen p gibt es Probleme und beim Nummernblock auch bei ein paar Zahlen, z.B. bei der 5 kommt immer 15 und bei Dauerdruck die 1.

 

Wenn ich auf das kleine j drücke, markiert der mir plötzlich ein paar Zeilen im Text, d.h. da ist auch was anderes, was da ausgelöst wird. Bei allen Grossbuchstaben, also wenn die Grosstaste gedrückt wird, läuft alles einwandfrei.

 

 

Bei Anschluss einer externen Tastatur geht diese einwandfrei. Wenn ich meine andere Platte zum Hóchfahren nehme, das gleiche Problem - nur die externe Tastatur geht. Also schliesse ich mal ein Softwareproblem aus.

 

Das pingpingping kommt immer kurz bevor Windows startet, läutet eine Weile und hört dann von allein auf.

 

Das Problem ist, dass auch Programme sich dann plötzlich untypisch verhalten. ´Meine Bernina Software fängt an zu ruckeln, schliesst sich dann. Wenn ich auf dem Computer was mache, fängt plötzlich der Bildschirm an zu hüpfen, weil plötzlich das Start-Menü ausgewählt ist, dann fährt der Computer runter, weil da scheinbar falsche Bestätigungen laufen durch dieses Tasten-Wirrwarr.

 

Wenn ich auf dem Desktop ein Symbol anklicke, ist ein anderes ausgewählt, und ich kann es mit der Maus nicht ändern, nur mit der Tab-Taste kann ich dann weg springen.

 

Es ist noch Garantie auf dem Laptop. Aber es ist mein Geschäfts-Laptop,alle Kundendaten drauf, ausserdem mache ich die Buchhaltung für eine Firma, da kann ich ja nicht die Platte mit dem Laptop in Reparatur geben. Ich würde auf jeden Fall sagen, dass ich die Platte behalte beim Media-Markt, würde ihnen das alles vorführen, auch dass die externe Tastatur geht, und dann den PC ohne Platte dort lassen, ist ja eindeutig ein Hardware-Tastatur-Problem.

 

Aber ich wollte gern mal von Euch wissen: Habt Ihr schon mal so was gehabt, wenn ja, was war es denn dann.

 

Ich hab an meinem alten LAptop auch ein paar Schwierigkeiten mit der Tastatur, da haben sich vom vielen Schreiben Tasten gelöst, aber so was Spinnendes ist mir noch nie passiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Könnte einfach sein das es nur die Tastatur ist die getauscht werden muss oder aber das Mainboard - wenn Du selbst schraubst verlierst Du eventuell den Anspruch auf Garantie. Vielleicht ist auch nur die Verbindung verrutscht die sind meist aus dünner Folie und nicht grade haltbar...

 

Mache ein Backup und gib es zur Reparatur - ob die es ohne Festplatte annehmen kann ich nicht sagen - die kannst du eh nicht ohne weiteres in ein anderes NB stecken - es müsste (fast zumindest) Baugleich sein...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn es das Mainboard wäre, dürfte ja auch die externe Tastatur nicht gehen.

 

Und ich kann keine Firmen-Festplatte weg geben, es geht ja um die Daten (Datenschutz), nicht um die Sicherung. Sicherungen mache ich immer.

Share this post


Link to post
Share on other sites

sd15.gif

 

mein altes laptop für unterwegs hatte auch eine macke :

"6" ging blos nach festem "draufhauen"

 

bei mir kann man noch die einzelnen tasten abknöpfen :

da war blos schmutz drunter

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wenn es das Mainboard wäre, dürfte ja auch die externe Tastatur nicht gehen.

 

Dem ist nicht zwingend so, es handelt sich um unterschiedliche "Anschlüsse". Wenn die Verbindung zwischen Laptop-Tastatur und Mainboard die Grätsche gemacht hat geht die Verbindung mit einer externen Tastatur trotzdem.

 

Ich würde den Laptop auch zum Reparieren bringen, vor allem da noch Garantie darauf ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Nalpon,

probiere mal folgende Tipps:

http://www.acer-userforum.de/acer-aspire-forum/31853-aspire-5739g-tastatur-spinnt.html

wenn das nicht funktioniert, vielleicht diesen hier - letzter Beitrag:

http://www.paules-pc-forum.de/forum/hardware-problemloesungen/125101-laptop-tastatur-spinnt.html

Ansonsten muss es wohl doch zur Reparatur.

 

Viel Erfolg und schöne Grüße

Traudel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das mit dem ACER-Forum verstehe ich nicht.

 

 

- Netzteil ab

- Akku raus

- Einschaltknopf 30 Sek drücken und halten

- Gerät halbe Stunde ohne Strom liegen lassen

- testen

- berichten.

 

Wenn ich das Netzteil ab und den Akku rausmache. Was nützt es dann, den Einschaltknopf 30 Sekunden zu drücken?

 

Da ist doch von Anfang an kein Strom drauf dann. Wieso dann ohne Strom 30 Sekunden liegen lassen,wenn von Anfang an der Strom weg ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab inzwischen gemerkt, dass das von Einschalten zu Einschalten varriert, heute Mittag konnte ich einwandfrei schreiben, jetzt geht es wieder überhaupt nicht.

 

Ich schau jetzt noch den anderen Link - merke gerade, es verschlimmert sich, jetzt geht die hochgestellte 8 für Klammer auf auch nicht mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites

In dem einen For8um ha6t sich das über Nach6t geregel6t, La9p6to9p a8us 8und ohne Akk8u 8und S6trom s6tehen lassen, aber so s6teh6t mein La9p6to9p jeden &Tag, ich habe den Akk8u immer dra8ussen 8und den La9p6to9p nach6ts vom S6trom weg.

 

Diesen &Tex6t hab ich je6tz6t mal so s6tehen lassen, wie der La9p6to9p schreib6t, das is6t doch z8um Mä8usemelken.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

für mich hört sich das so an, als ob das mit Deiner Fn-Taste nicht stimmt. Probier mal Fn (ist bei mir blau) und Num Lk (bei mir auch blau) gleichzeitig zu drücken.

 

Falls was unter der Taste klemmt würde das das Problem erklären. Ich hatte letztens eine Stecknadel unter der . Taste entdeckt und die Taste hat auch geklemmt. Leider sind bei meinem Netbook die Tasten anders befestigt als bei meiner externen Tastatur, wo man sie ganz einfach abmachen und wieder draufstecken kann. Das war ein elendes Gepfriemel, die Taste nach Entfernen der Stecknadel wieder dranzubasteln :rolleyes: (Also sei vorsichtig, falls Du die Taste wirklcih abmachen willst).

 

Viel Erfolg und viele Grüße,

 

Nadine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein da klemm6t nich6ts. Das is6t alles ganz8 leich6tgängig.

 

Nach meinem S6töbern im Acer-For8um hab ich ech6t Angs6t vor einem Mainboard-Fehler. Und morgen kann ich nich6t z8um Media-Mark6t, bin den ganzen &Tag weg. Ich s9pring hier im Kreis. Und dann der Feier6tag am Donners6tag, da bekomme ich den la9p6to9p am S6t. Nimmerleins6tag z8urück.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Inzwischen habe ich fes6tges6tell6t, dass das scharfe s hier gleich das Fens6ter a8ufmach6t, das man mi6t F zwölf erreich6t. Konn6te zwölf nich6t schreiben, weil bei der Eins die Windows-Hilfe sofor6t a8ufgeh6t.

 

Im Mail9programm f8unk6tionier6t das scharfe s einwandfrei, bei Word öffne6t es das Fens6ter s9peichern 8un6ter.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Nalpon ,

hast Du vielleicht `nen Virus ?

Bei so komischen Sachen prüf ich das zuerst! Meiner Tochter passiert so etwas öfter !Nennt sich "Spaßvirus"!?:mad:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein Virus kann es nicht sein - gerade gehts wieder, merkt Ihr. Keine Fehler.

 

Erstens hab ich Kaspersky, der läßt nix nix nix rein. Der meckert eher früher als später.

 

Zweitens habe ich zwei Platten. Ich habe mir vor einiger Zeit eine SSD gegönnt,die war drin, als es losging.Dann hab ich die andere eingebaut, und der Fehler blieb.

 

Wäre ein Virus auf der SSD, hätte ja die andere funktionieren müssen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das mit dem ACER-Forum verstehe ich nicht.

 

 

- Netzteil ab

- Akku raus

- Einschaltknopf 30 Sek drücken und halten

- Gerät halbe Stunde ohne Strom liegen lassen

- testen

- berichten.

 

Wenn ich das Netzteil ab und den Akku rausmache. Was nützt es dann, den Einschaltknopf 30 Sekunden zu drücken?

 

Da ist doch von Anfang an kein Strom drauf dann. Wieso dann ohne Strom 30 Sekunden liegen lassen,wenn von Anfang an der Strom weg ist.

 

sd15.gif

 

schon in der steinzeit, als die puter noch mit dampf betrieben wurden ... :D

 

im ernst : da gibt es auf den platinen kondensatoren, die durch diese maßnahmen "entladen" werden

deswegen soll man/frau sich mit einem kupferband erden bevor man/frau an die innereien eines computers faßt

 

dieses physikalische phänomen nennt sich "reststrom"

 

anderes beispiel :

ein vogel landet auf einer hochspannungsleitung und fliegt danach auf den boden er transportiert damit also ein paartausend volt

oder

blitz trifft flugzeug - wird dann bei der landung über die reifen geerdet

 

für weitere erläuterungen bemühen wir tante goooogle und/oder unsere foreneigenen hauselektriker ;)

Edited by josef

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also, momentan geht es, jetzt warte ich mal heute noch ab und laß den Computer an. In letzter Zeit ging es meist nach einer Stunde oder so los, vielleicht wegen der Temperatur, obwohl er ja nicht heiß wird.

 

Ich mach den Computer immer aus, laß ihn runterfahren also. Dann Kabel ab vom Strom. Akku hab ich sowieso nicht drin, den will ich schonen. Aber wieso muß ich noch 30 Sekunden den Ausschaltknopf drücken? Das macht dann die Entladung?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Also, momentan geht es, jetzt warte ich mal heute noch ab und laß den Computer an.

1. In letzter Zeit ging es meist nach einer Stunde oder so los, vielleicht wegen der Temperatur, obwohl er ja nicht heiß wird.

 

Ich mach den Computer immer aus, laß ihn runterfahren also. Dann Kabel ab vom Strom. Akku hab ich sowieso nicht drin, den will ich schonen.

2. Aber wieso muß ich noch 30 Sekunden den Ausschaltknopf drücken? Das macht dann die Entladung?[/ /QUOTE]

 

sd15.gif

 

zu 1.) massiver verdacht auf einen defekten widerstand oder kondensator

 

zu 2.) der schalter ist wie ein klingelknopf : ein taster wirkt nur beim draufdrücken (pupsegal ob mechanisch oder virtuell :D )

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zwischenmeldung:

 

Gestern und heute hat es funktioniert, bis jetzt keine Spinnerei. Vielleicht hat das wirklich gewirkt, dem den ganzen Saft abzudrehen und diesen Knopp zu drücken, obwohl ich den Sinn trotz Deiner Ausführungen - Josef - nicht verstanden habe.

 

Aber um mit Klara Kling zu sprechen . . . . .wenns schön macht . . . .. sprich: wenns wirkt .. . . ..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Nalpon,

hier ist des Rätsels Lösung: Funktionen des "Embedded Controllers" unten im Text: http://www.acer-userforum.de/bios-bios-updates/37304-anleitung-reset-des-embedded-controller.html

Durch die Totalentladung wird der Controller wohl auf den ursprünglichen Zustand zurückgestellt.

Aber egal wie, Hauptsache es funktioniert wieder und bleibt hoffentlich so.

Liebe Grüße

Traudel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, ich hoffe, dass das was genutzt hat. Denn, wie gesagt, vom Strom ist der sowieso immer, nur dieses lange Drücken der Ausschalttaste mache ich sonst nicht, wenn der Strom sowieso schon weg ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich muss gerade grinsen! Mein Laptop hat auch eine Macke, der ich durch Stromlos-machen vorbeugen kann. Bei mir hat allerdings ein Lüfter eine Fehlfunktion. Sehr sportlich, wenn man das Teil reklamieren möchte, und der Fehler dann nicht mehr auftritt. Wie auch, wenn man damit zum Händler fährt und das Teil dabei ja stromlos ist.

 

Grüßlis,

 

frieda

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, wenn der Akku drin ist, ist es nicht stromlos.

 

Ich hab gerade schon wieder den Todesstoß angewendet, weil beim Schreiben zwar nicht falsche Buchstaben kamen, aber ich nur ein paar Buchstaben schreiben konnte, dann ist der Cursor immer gesprungen, z.B. bei Emails hab ich dann plötzlich in der Email weiter geschrieben, die ich gerade beantworten wollte.

 

Außerdem hat bei jedem Tastatur-Klick der Mauszeiger gehüpft, der normalerweise nie sichtbar ist, wenn ich schreibe. Das war, wie wenn da irgendwas falsch verbunden wäre. Klasse. Das kann ich noch viel weniger vorführen.

 

Bin mal gespannt, was sich der Computer noch alles ausdenkt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Bin mal gespannt, was sich der Computer noch alles ausdenkt.

 

immer nur 0 und I :D Strom an oder Strom aus - denken kann der nicht, auch wenns manchmal so scheint

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Nalpon,

an Deiner Stelle würde ich den Laptop nun doch zur Reparatur geben und nicht mehr lange abwarten, zumal Du ja noch Gewährleistung drauf hast. Diesen Reset des Tastatur-Controllers kann man "mal" machen. Wenn der Fehler aber öfter vorkommt, hat das alles keinen Sinn. Bei der Reparatur wird sicher das komplette Mainboard ausgetauscht und dann ist Ruhe. Jeden Tag an den Laptop gehen mit dem unguten Gefühl "mal sehen, was jetzt wieder nicht funktioniert", bringt nur Frust.

 

Schöne Grüße

Traudel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Problem ist, daß ich den Fehler jetzt nicht provozieren kann. Dann sagen die, es ist alles in Ordnung, und ich bekomme noch eine Riesen-Rechnung für das Durchschauen und Feststellen, daß alles in Ordnung ist.

 

Ich warte jetzt noch bis Ende der Woche, wenn dann immer noch was spinnt, muß ich denen halt sagen, die müssen einen Dauertest machen. Ich mein, ich hab ja die Fehlerbeschreibung mit dieser Tastatur geschrieben - zum Teil, das kann man ja kaum entziffern.

 

Ich glaub nicht, daß die mir unterstellen, ich würde mir einen Spaß draus machen, solch ein Kauderwelsch zu schreiben, damit die Arbeit haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.