Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Ulla

Ovi & Covi nähen eine Tunika mit Biesen

Recommended Posts

Da setze ich mich doch auch dazu und schaue gespannt, wie es weitergeht. :)

 

Wird der Stoff durch die Biesen hinterher nicht zu steif? Und warum hast Du das Greifergarn auf dem Tisch stehen?

 

Die große Kone mit dem Bauschgarn steht auf dem Tisch, weil sich sonst gerne der Faden im Ständer unten verhäddert.

 

De Stoff bleibt weich, eben weil ich keine Kordel mitlaufen lasse.

Share this post


Link to post
Share on other sites
ich bin begeistert! Ich habe mir das Biesenset und Kordel für meine Janome (Nähmaschine) besorgt weil ich gerne einen uni Walk etwas aufpeppen wollte, wenn es aber mit der Cover so schön wird spare ich mir die ganze Kordel - ich hatte auch schon Sorge das der Stoff mit Kordel komplett "steht"

Natürlich geht das auch mit der Nähmaschine und der Zwillingsnadel, die früher übrigens Biesennadel hieß ;).

Allerdings sollte man dazu die Unterfadenspannung etwas erhöhen und das macht bekanntlich nicht jeder gerne.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ulla,

das sieht ja richtig klasse aus,bin sehr gespannt wenn dein Werk fertig ist!!!

Ich habe keine Cover,schleiche aber drumrum...mal sehen..

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ulla -

Danke für deine schönen Anregungen

- nun habe ich auch mal eine Frage:

Also ich übernähe wild mein ausgewähltes Stück Stoff und lege danach mein Schnittmuster auf ( z.B. ein Kleideroberteil ), ist es dann richtig, dass ich darauf achten muß, dass ich keine Biesennaht beim ausschneiden treffen darf - sonst räufeln die sich doch immer auf.

 

Also nicht bis ans Ende des Stoffstückes nähen, sondern davor sichern -

oder gibt es noch einen anderen Trick?

 

LG

Kerstin:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Cool, dass das ohne Kordel geht, das probiere ich auch mal aus dann. Hast du dir die Wege irgendwie vorgezeichnet, wo du langnähen möchtest?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin da recht zuversichtlich, dass sich beim Anschneiden der Biesen nicht alles gleich in Wohlgefallen auflöst. Wer möchte kann ja vorher ein Tröpfchen Fray-Check auf die entsprechenden Stellen geben.

 

Ich nähe übrigens frei Schnauze, das macht richtig Spaß, bilderchen kommen gleich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aus diesem Stück werde ich die Ärmelblenden zuschneiden:

 

IMG_5936.jpg.a5fdc8e96670f515790dd7c0f45603f6.jpg

 

Und das werden die Einsätze am Auschnitt

 

IMG_5933.jpg.679b495c0848d9a51e1b03a99ab0d965.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ulla,

 

ich schau wieder interessiert zu, was du so mit der Coverlook zauberst. Die Möglichkeiten ahnt man ja kaum, wenn man das dünne Anleitungsheft zur Maschine sieht - mit einem passenden Buch gehts schon etwas besser, aber die Coverlook so richtig lieben lernt man erst, wenn man deine Anleitungen verfolgt.

"Ulla covert Ärmelbündchen" war das erste Thema , was ich neulich schnell als Kopie auf meinem Rechner gespeichert habe, als es hieß das Forum verschwindet. (Die Anleitung ist deutlich besser als die in den Bücher in in den Anleitungen zur Maschine - da hatte ich das säumen mit der Cover schon fast aufgegeben - bis ich deine Anleitung entdeckt hatte)

Bin ich froh, dass du erhalten bleibst.

 

LG und ganz herzlichen Dank für deine Mühe

Alexa

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ulla, eins wollte ich Dir ja schon immer mal gesagt haben:

Du hast ja gar keine Ahnung!!!

 

Und zwar davon, wieviel wertvolle Kenntnisse ich alleine durch lesen Deiner Beiträge hier schon für mich ansammeln durfte! Ich habe zwar schon 20 Jahre genäht, bevor sich unsere Wege gekreuzt haben, aber wieviel ich vorher nicht gewusst habe, habe ich erst gewusst, als ich hier angefangen habe mitzulesen.

 

:hug::hug:

 

Grüßlis,

 

frieda

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ulla, eins wollte ich Dir ja schon immer mal gesagt haben:

Du hast ja gar keine Ahnung!!!

 

Und zwar davon, wieviel wertvolle Kenntnisse ich alleine durch lesen Deiner Beiträge hier schon für mich ansammeln durfte! Ich habe zwar schon 20 Jahre genäht, bevor sich unsere Wege gekreuzt haben, aber wieviel ich vorher nicht gewusst habe, habe ich erst gewusst, als ich hier angefangen habe mitzulesen.

 

:hug::hug:

 

Grüßlis,

 

frieda

Das glaub ich dir einfach nicht, ich hab von dir schon so viel Bewundernswertes gesehen! Mir fällt da gerade spontan sowas Schottisches ein....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Doch ernsthaft, so die grobe Richtung kannte ich natürlich vorher schon :D, aber man kann sich von Dir so viele Tricks und Kniffe abschauen, die einem das Leben beim Schneidern erleichtern können, gerade mit der Ovi und der Cover, das finde ich so super!

 

Grüßlis,

 

frieda

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ulla, eins wollte ich Dir ja schon immer mal gesagt haben:

Du hast ja gar keine Ahnung!!!

 

Und zwar davon, wieviel wertvolle Kenntnisse ich alleine durch lesen Deiner Beiträge hier schon für mich ansammeln durfte! Ich habe zwar schon 20 Jahre genäht, bevor sich unsere Wege gekreuzt haben, aber wieviel ich vorher nicht gewusst habe, habe ich erst gewusst, als ich hier angefangen habe mitzulesen.

 

:hug::hug:

 

Grüßlis,

 

frieda

 

 

:super: Unterschreib! Unterschreib! Unterschreib nochmal, jawoll!!!

 

LG

nähfrau

Share this post


Link to post
Share on other sites

Einigen wir uns doch darauf das wir hier alle voneinander profitieren, das ist doch der Sinn einer solchen Gemeinschaft !

 

und jetzt weiter im Text :)

Ich arbeite immer gerne mit meiner Overlockmaschine und versuche möglichst viel mit ihr zu machen. Bei Feinheiten nähe ich aber immer gerne ein Stückchen mit der Nähmaschine vor. Hier habe ich die Einsatzstreifen vom Auschnitt an der unteren Kante und vor allen an den Ecken mit einer Gradnaht befestigt, bevor ich...

 

blende.jpg.95813a775fbe7dc612d90d0d15d9f688.jpg

 

....den Rest mit der Ovi erledige

 

789539052_blendenhen.jpg.27a55f585f24abb24b70562ae8c8c5be.jpg

 

Den rückwärtigen Beleg habe ich mit Vliseline verstärkt,mit der Ovi versäubert und an den Halsausschnitt genäht:

 

ausscnitt.jpg.b162ffaaa2eb81a70bd47394699bc0cb.jpg

 

Die Schultern werden zusammengenäht, dabei verstürze ich den vorderen Ausschnitt mit dem hinteren Halsbeleg. Die Nähma hilft auch hier ein wenig.

Mit Worten kann ich das nicht richtig beschreiben, deswegen kommen hier einfach mal paar Bilder.

Beleg1.jpg.9e0c1f3e948bc48bdc924fa9d87a0744.jpg

 

Beleg2.jpg.262d42936af47c1a5456939c765ce824.jpg

 

beleg3.jpg.c779f44b6c77837bddb08ca187c471d6.jpg

 

beleg4.jpg.ed82be9d031e4b6ef8877c33d239d3db.jpg

 

bele5.jpg.239dc39dca7b9276fcf4af2bdf25a0d4.jpg

 

beleg6.jpg.b6bf79effd52b97753e9fa50e77e97c5.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

ist auch gestern fertig geworden, heute Abend kommen die restlichen Bilderchen :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Ulla für all deine Mühe, schon wieder sehr interressant, bin auf die restlichen Bilder und Endergebniss gespannt .

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Schultern sind zusammen und der Halsauschnitt ist fertig, jetzt wird es Zeit die Ärmel einzusetzen. Das ist bei einem T-shirt mit der Ovi gar kein Hexenwerk.

Ich lege mir mein (noch ärmelloses) Shirt ausgebreitet mit der rechten Seite nach oben auf den Tisch. Nun lege ich mir die Ärmel passend dazu und achte dass ich sie nicht vertausche und dass die vorderen Ärmelseiten (die markiere ich mir beim Zuschneiden immer mit einem kleinen Einschnitt) auch an die vordere Shirtseite (erkennt man am großen Halsausschnitt ;) )stoßen.Nun klappe ich einen Ärmel auf die shirtseite, so dass die Stofflagen rechts auf rechst liegen. Ich muss nun eine Innenkurve und eine Außenkurve irgendwie nett zusammenbringen. Auf dem Foto seht ihr, dass das gar nicht so einfach ist.

Man kann sich das jetzt alles mühsam zusammenstecken und/oder heften.

Ich benutze maximal 3 Stecknadeln eine Vorne, eine Hinten und mit einer stecke ich sie Schultermarkierung (bei mir auch ein kleiner Einschnitt) an die Schulternaht

 

arm1.jpg.cf933a7c5bc209cf653cff72a94130ff.jpg

 

Dann gehts forsch an die Ovi, dabei liegt der Ärmel oben

 

arm2.jpg.0b90aa5abdbed5f9087ec0bc8c7092dc.jpg

 

Um den Stoff oben an der Armkugel etwas einzuhalten stauche ich den Stoff etwas vor dem Nähfuß

 

arm3.jpg.75bac6d713538df714e968c79514f770.jpg

 

Sind beide Ärmel drin, schließe ich Arm- und Seitennaht in einem Rutsch.

Damit die Nähte unter dem Arm exakt aufeinandertreffen, knote ich die hängengebliebenen Overlockketten der Ärmeleinsatznaht zusammen, so spare ich mir wieder eine der fürs Messer gefährlichen Stecknadeln.

 

arm4.jpg.ad9d91ec8d75789f1bbf8010ff6fcb02.jpg

 

arm5.jpg.ca72fc42b62ceee1481cfe4f36611a98.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Abend,

ja so nähe ich auch Ärmel und Seiten an Shirts ....hab aber eine Frage zum Schnitt....hab gesehen das der Schnitt bis Größe 48 geht.....fällt er eng oder reichlich aus.... gefallen würde er mir ja auch. LG Adelheid

Share this post


Link to post
Share on other sites

Overlockketten der Ärmeleinsatznähte zusammenknoten! Darauf muss man auch mal kommen! Wird beim nächsten Shirt gleich ausprobiert, danke.

Bee

Share this post


Link to post
Share on other sites

Diesen Trick mit den Oviketten muss ich auch mal grinsend abkupfern, Danke Ulla!

 

Deo

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guten Abend,

ja so nähe ich auch Ärmel und Seiten an Shirts ....hab aber eine Frage zum Schnitt....hab gesehen das der Schnitt bis Größe 48 geht.....fällt er eng oder reichlich aus.... gefallen würde er mir ja auch. LG Adelheid

Der Schnitt ist für unelastischen Webstoff, da ist man mit Jersey immer auf der sicheren Seite ;)

Mit festem Stoff passt es mir körpernah (ich trage untenrum eher 50/52), dieses Jerseyhemd ist eher locker. Aber für eine kleine Hüfterweiterung driftet meine Zuschneideschere schon fast automatisch ab :rolleyes:. Das sieht man auch auf meinem Zuscheidebild hier weiter oben.

Edited by Ulla

Share this post


Link to post
Share on other sites

In der dunklen Jahreszeit habe ich oft ich keine Lust auf das Nachschneiden von Coversäumen. (Dunkle Stoffe und schlechtes Licht und die Omaäuglein werden auch nicht besser.... )

 

Saum1.jpg.50c8d53c410d722cdc21039cb9544068.jpg

 

Dann versäubere ich den Saum mit der Overlock, bügle den Saum in der passenden Breite um und steppe ihn dann erst mit der Covermachine ab.

 

Saum2.jpg.a1516c63db0914b735493e9b7b2aabea.jpg

 

Um den Saum zu nähen habe ich natürlich die Fadenspannungen der Covi wieder gelockert.

 

2140777399_Saum3.jpg.875695136174a1c30e4cd0b32e850afa.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.