Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Recommended Posts

Hallo,

ich hoffe, dass Ihr mir etwas weiterhelfen könnt.

Ich habe mir einen tollen Cordrock gekauft. Er ist leider nicht gefüttert und nach dem ersten Probetragen stellt sich raus, dass er wie erwartet an der Strumpfhose hoch krabbelt.

Kann ich hier nachträglich ein Futter einarbeiten? Der Rock besteht aus 98 % Baumwolle und 2 % Elasthan. Müsste ich dann auch ein dehnbares Futter verwenden? Kann ich einen einfachen Unterrock nähen, oder müsste ich mich an den tatsächlichen Schnitt des Rockes halten (in meinem Fall eine Kellerfalte auf der Vorderseite, seitlicher Reißverschluss, kein Schlitz)? Wieviel cm kürzer macht man das Futter?

Vielleicht hab Ihr ja schon Erfahrungen mit dieser Thematik und könnt mir ein paar Ratschläge geben?

Link to post
Share on other sites
  • Replies 7
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Hallo :hug:

 

vielleicht könntest du auch einfach einen einfachen Unterrock kaufen? Die gibt es schlicht in verschiedenen Ausführungen z.B. bei C&A. Da dürfte dann nichts mehr krabbeln. Ich denke nachträglich da was reinzubauen wird recht schwer, da er wahrscheinlich auch einen RV hat?

Ansonsten ist bei dem Gekauften oben ein Gummi eingearbeitet, sodass man einfach reinschlüpfen kann. Kennst du aber wahrscheinlich bestimmt!

 

LG Christiane

Link to post
Share on other sites

näh Dir einen simplen Charmeuse-Unterrock in A-Linie. Ich vermute, das ist die Linie Deines Rocks. Die Taillenkante weit genug, daß Du ihn bequem über die Hüften bekommst und mit Tunnel für einen Durchziehgummi. Falls Dir das zuviel Taillenweite ist, mach einen simplen Schlitz, Länge etwa 20 cm. Kann gesäumt werden (einmal umschlagen, mit langem schmalen Zickzack feststeppen, sieht sauberer aus als ungesäumt), muß aber nicht. Charmeuse franst nicht aus.

Länge etwa 3cm kürzer als der Rock. Charmeuse in weiß, schwarz, gelegentlich hautfarben bekommst Du bei den Futterstoffen. Farbigen Charmeuse bei einigen Stoffhändlern oder bei unseren Dessous-Leuten hier im Forum.

An der Saumkante nähst Du eine hübsche Perlonspitze an und Du hast einen hübschen Unterrock für alle möglichen, nicht zu weiten Röcken.

 

Ach ja, zum Schnitt: leg den Rock glatt ausgestrichen auf den Tisch, unter'm Rock eine Lage Papier, ausreichend groß und zeichne die Rockumrandung ab. Ausschneiden, auf Symmetrie kontrollieren und Du hast Deinen Schnitt für diesen Unterrock.

 

Kerstin

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

Kann ich hier nachträglich ein Futter einarbeiten?

 

Ja. Falls der Rock einen Bund hat, wäre es am einfachsten, den Futterock innen an der unteren Bundkante von Hand anzustaffieren. Oder von rechts ganz genau in der Naht annähen; ist auch de facto unsichtbar, wenn die Fadenfarbe passt und man nicht daneben haut.

 

Der Rock besteht aus 98 % Baumwolle und 2 % Elasthan. Müsste ich dann auch ein dehnbares Futter verwenden?

 

Ich denke nicht; so sehr elastisch scheint der Soff er ja nicht zu sein, und nach unten ist er durch die Kellerfalte sowieso weiter. Brauchst du die Elastizität denn im oberen Bereich, damit es dort sehr eng sitzt? Wenn nicht, würde ich es ohne riskieren. Wenn doch, gibt es ein elastische Futter, namens Wirkfutter, oder du könntest den Futterstoff im schrägen Fadenlauf zuschneiden, das gibt auch etwas Dehnbarkeit.

 

Kann ich einen einfachen Unterrock nähen, oder müsste ich mich an den tatsächlichen Schnitt des Rockes halten (in meinem Fall eine Kellerfalte auf der Vorderseite, seitlicher Reißverschluss, kein Schlitz)?

 

Der Schnitt für den Unterrock kann schlichter sein; er könnte sogar enger sein, falls du die Weite beim Gehen nicht brauchst. Am einfachsten wäre es aber, die gleiche Weite zu verwenden und die Falten nicht als richtige Kellerfalte zu nähen, sondern einfach oben am Bund als Falte legen, feststecken, und dann so festnähen. Dadurch hast du unten die benötigte Weite. Am Reißverschluss wird Futter ebenfalls von Hand anstaffiert.

 

Wieviel cm kürzer macht man das Futter?

 

Ich mache meine so zwei, drei cm kürzer. Test: Beim Hinsetzen darf es nicht vorlugen. :)

 

Liebe Grüße

Kerstin

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich habe eine andere Lösung: ich trage unter Röcke immer eine elastische Radlerhose (die ist aus so einem glänzenden Stoff). Ich habe es eigentlich an, damit ich nicht unten ohne dastehe wenn der Wind meinen Rock lüpft. Neulich hatte ich die aber nicht an (da blickdichte Strumpfhose drunter) und prompt ist der Rock gekrabbelt.

 

Viele Grüße von

Sonja

Link to post
Share on other sites

Ich habe solche Unterröcke wie Kerstin (Zuckerpuppe) es beschreibt, allerdings nähe ich die aus ganz normalem Futterstoff. Damit sich der Futterrock gut anlegt und nicht aufträgt schneide ich das Futter im schrägen Fadenlauf, aber das ist reiner Luxus.

 

Ich brauche diese Unterröcke übrigens weniger weil die Röcke klettern, sondern zum Tanzen, damit ich mir keine Gedanken machen muss wie hoch der Rock fliegt und welche Einblicke sich da bieten ;).

 

Gruß Johanna

Link to post
Share on other sites

Ich danke euch für die Antworten. Jetz habe ich aber die Qual der Wahl ;)

Ich denke, dass ich das Futter einarbeiten werde. Möglichkeiten hierzu habt ihr mir ja genannt. So ein extra Unterrock hat auch seinen Reiz; man könnte den ja bei mehreren Röcken nutzen ... und die Radlerhose könnte ich auch mal probieren :confused:

Vielleicht probier ich auch mal alles von der simpelsten bis hin zur aufwändigsten Variante

Ich möchte eben nur nicht, dass das Futter oder der Unterrock vorblitzt.

Ich sehe schon deutlich, dass ich den nächsten Cordrock selbst nähen werde.

 

@Amalthea: Du hast ja so einen tollen Rock genäht. Der macht total Lust zum Selbermachen. Leider habe ich keine schöne Farbe bei den Cordstoffen finden können, so dass ich doch wieder gekauft habe.

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

auch ich habe mir extra-Unterröcke genäht; die trage ich vor allem unter Strick-Kleidern, denn die sind selten gefüttert und man trägt sie im Winter mit Strumpfhose.

 

Meine sind ganz einfach, Hüftweite +10cm und ein Tunnelzug mit Gummiband. Schräger Fadenlauf ist eine tolle Idee, werde ich das nächste mal machen!

 

Liebe Grüße,

malwi

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.