Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Luisia

Mein neuer vorübergender Nähplatz

Recommended Posts

JAMBO!

 

Nein nach dem letzten Umzug war ich nicht schon wieder am Kartons einpacken + auspacken + Alles wieder umräumen, diesmal habe ich mit mit meiner Tochter die Koffer gepackt.

Darin waren viele Nähsachen, Garn, Nadeln, Knöpfe, Gummis ++++, dann noch einige persönliche Sachen + von einer lieben Freundin ein ganzer Packen Anziehsachen, die Ihrem Töchterlein zu klein geworden sind.

 

Am Gruß habt Ihr bestimmt schon erkannt, wo die Reise hinging - Afrika - Kenia - Nairobi - Mbagathi.

Sohnemann ist hier für 2 Jahre zum Helfen bei der http://www.diguna.de/+ da müssen wir Mädels doch mal nachsehen, was er so treibt ;)

 

Ich habe mich für diese Zeit bereit erklärt meine Nähkenntnisse zur Verfügung zu stellen + etwas zu Helfen.

 

In unserer Wohnung stand dann schon ein gereiftes Bernina-Schätzchen für

mich bereit. Fein! Ausprobieren, funktioniert + auch die Umstellung vom automatischen Fadeneinfädler + -abschneider +++ klappt ganz gut.

 

291456290_nhplatz1.jpg.78a225debbb349859debbc9568720fdc.jpg

 

1206424223_nhplatz2.jpg.82ddfc20502589745d731061492a4b86.jpg

 

Ich werde Euch gerne weiter berichten, was Ich hier so treibe + wie ich mich mit dem Maschinchen so vertrage.

 

Bis dahin eine gute Zeit + liebe Grüße von Martina

Share this post


Link to post
Share on other sites

So das Maschinchen + ich vertragen uns sehr gut.

Einiges mußte ich echt erst erforschen - wie funktioniert das nur mit dem Unterfaden spulen hier? Problem gelöst, Finger etwas heiß abgewetzt, aber Spule voll! :p

 

Also Aufgabe 1, Gardinen für die Gästeräume:

 

gardine1.jpg.4f2048fc29e1c475a2757fe947397ba0.jpg

 

Der Stoff für die Gardinen wurde schon von einer Afrikanischen Mama besorgt.

Ich finde ihn sooo wunderschön!

Bei der ersten Naht merke ich, dass das Garn, was hier auf mich wartet, mir in den Fingern zerfällt. Also wühle ich in meinen Vorräten + finde zum Glück etwas Passendes.

 

P1170841.jpg.20d30a0ede9d1feb7ef3aff454a57823.jpg

 

Am Fenster macht es sich dann mit dem Foto nicht so gut - zuviel Gegenlicht!

 

P1170845.JPG.082b4b238d7d935e7e640bea33ee2706.JPG

 

"Passend" dazu bekomme ich noch einen dunkelgrauen elastischen Stoff in die Hand gedrückt. Damit soll ich die Kissen für einen Sessel frisch beziehen. Er ist mir aber entschieden zu dunkel. Also gibt es noch ein kleines aufmunterndes Kissen dazu ... schon besser!

 

Der erst Gästeraum ist also fertig. Hier schlafen Besucher, Freunde, Helfer oder auch Slamkinder, die die Welt außerhalb ihrer gewohnten Umgebung kennen lernen dürfen.

 

Auf dem Weg zur NähMa grüßt die Martina oder hier auch "Sewing - Mama" genannt ;)

Edited by Luisia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das verspricht, interessant zu werden, da gucke ich gerne zu...

 

Allerdings glaube ich nicht, dass Du mit Deinem Fred im richtigen Unterforum gepostet

hast, denn Du suchst ja eigentlich nix (außer Mitlesern, vielleicht :D ).

 

Vielleicht liest das hier ja jemand, der Dich in den richtigen Bereich schiebt, denn welcher

das jetzt sein könnte, will mir im Moment auch nicht einfallen... :cool:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das sieht ja schonmal schön aus! Auch ganz schön beeindruckend Ich wünsche dir und Euch weiter viel Spaß und Gelingen :)

Sewing-mama ist ein schöner Name, finde ich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ah da luntscht mir wer über die Schulter. Das ist fein!

Verschieben? Weiß nicht wo ich sonst hingehören könnte! Fühl mich hier im Moment gar nicht so schlecht :)

 

So die Gardinen für die 3 Zimmer sind erst mal Alle fertig. 3 Blaue, 3 in Rosa + eine für ein Minizimmer mit nur einem Fenster.

 

In 2 Zimmern ist noch der Maler, also aufhängen geht noch nicht. Darum hier liegend ...

 

P1170871.JPG.1d9573b536fe1a64b33c3b8ce8e6e647.JPG

 

P1170900.JPG.a82050de2666380e4856cab8e9dc8e96.JPG

 

Für das rosa Zimmer habe ich noch die Stuhlkissen in Auftrag. Dafür habe ich hier wieder diesen elastischen Stoff in Rosa liegen.

 

Aber für Heute ist es erst mal gut. Bald gibt es Abendbrot. Ja hier ist es eine Stunde später + halb Sieben wird es ganz plötzlich rabbeldunkel.

Dann ist es nicht mehr so gesund allein raus zu gehen, das Gelände grenzt direkt an den Nairobi Nationalpark und manchmal kommen schon Besucher, die keinen Pass aber dafür großen Hunger haben :ups:

 

Keine Angst - ich pass gut auf mich auf + außerdem bin ich alter Knochen ziemlich zäh :p

 

bis bald ....

Share this post


Link to post
Share on other sites

finde ich toll, fliegt nach Afrika und was findet sie da? eine Bernina!!!

Wenn ich nach Amerika fliege und bei meiner Schwiegertochter nähe, da gibts nur so ein grauseliges Noname-Maschinchen. Aber gut, sie läuft. Ich schau weiter zu, wie es bei Dir so läuft. Viel Spaß

Share this post


Link to post
Share on other sites

Äh ja, ich würde auch sagen, das ist das falsche Unterforum.

 

Sag mir doch bitte, wo ich dich hin schieben soll. (Hier kann es nicht bleiben und löschen wäre sehr schade.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen,

 

ja wohin mit mir? Ich hatte halt auch keine passende Idee ...

 

Marion hast Du einen Vorschlag für mich? Sonst verschieb mich einfach dahin, wo Du mich passend findest.

 

Heute Früh um 6Uhr saß ich lange vor der Tür + habe einfach den Vögeln zugehört - sind so wundervoll + eine Familie Affen beobachtet. Einfach Genuß pur!

 

ein lieber Gruß von der heute durch + durch faulen Martina

Share this post


Link to post
Share on other sites

finde ich toll was Du da machst.

 

Vielleicht dort hin wo auch die WIPs sind? Und im Titel noch einen Hinweis auf das Caritative Projekt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

das ist aber toll, was Du machst. Alle Achtung.

Ich lasse mich jetzt auch einfach mal hier nieder und schaue Dir über die Schulter. Bin schon gespannt, was Du weiter so treibst.

 

GlG

Claudi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ohhh ... das ist interessant.

Ich habe nicht verstanden warum Du nicht einfach nur "Mama" statt "Sewing-Mama" in Deinem "Urlaub?" sein kannst/darfst/sollst/willst, aber es ist toll das Du auch ein wenig vom "normalen" Leben dort schreibst.

Zum Beispiel vom "Garn welches Dir in den Fingern zerfällt".

Wie ist es dort mit Ersatznadeln? Antriebsriemen? Dem Strom? Den Stoffen und den Färbemitteln?

 

Jedenfalls ist es eine tolle Sache.

Passt gut auf euch auf und verliert nicht die Freude an diesem "Besuch".

 

Alles Liebe,

der Micha

Share this post


Link to post
Share on other sites
ja wohin mit mir? Ich hatte halt auch keine passende Idee ...

 

Marion hast Du einen Vorschlag für mich? Sonst verschieb mich einfach dahin, wo Du mich passend findest.

 

Ich habe leider im Moment auch keine Zeit, dir einen passenden Platz zu suchen. Je nach dem, was du mit diesem Thread vor hast (was ich nun erst recht nicht wissen kann... :o ), kommen sicher verschiedenen Bereiche in Frage. Vielleicht liest du in denen einfach mal rum, bis du einen findest, in dem du dich mit deinem Thema wohl fühlst?

 

Ich mache hier derweil einfach mal zu, denn hier ist es falsch, so viel kann sich sicher sagen. (Egal wie interessant das Thema ist. :) )

 

Und wenn du einen passenden Platz gefunden hast, schreibst du mir entweder eine PN wo es hin soll oder benutzt den Meldeknopf und schreibst da hinein, wo es hin soll. Dann verschiebt es der nächste Moderator, der die Meldung sieht. Okay?

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, auf Wunsch in UWYH verschoben, viel Spaß beim weiter nähen und weiter diskutieren!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde es sehr spannend was du schreibst und nähst. Erzähl bitte mehr aus dem Alltag! Das interessiert mich brennend :) Nicht nur dem Nähalltag, sondern vlt. auch ein bissl aus Kultur, Kochen, dem Miteinander. Finde ich sehr spannend was du da machst und die Gardine ist wunderschön. Ein toller Stoff! Genieß die neue Umgebung :hug:

 

LG Christiane

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich stelle mir mal einen Kaffee dazu, scheint interessant zu werden. Was genau macht Dein Sohn dort?

 

Viele Grüße von

Sonja

Share this post


Link to post
Share on other sites

678261505_P11800861.jpg.2c808a9604ab90d1519a619c34f904ae.jpg

 

Das ist ja schön, so viele neugierige Mitleser!

 

Und gleich dazu ne Menge Fragen! Ich werde versuchen sie alle zu beantworten, bei einigen Sachen muß ich aber erst Erkundungen einholen.

 

Es sind so viele Eindrücke + ich weiß gar nicht so richtig, wo ich anfangen soll zu berichten ...

 

Gut zu erst mal zu den Fragen:

 

@Micha, das war hier von Anfang an nicht als Urlaub gedacht, sondern als Besuch beim Sohnemann, der hier in einem Hilfswerk arbeitet.

Das Töchterchen studiert Afrikanistik (keine Ahnung was die beiderseitige Liebe zu Afrika ausgelöst hat - war sicher meine gute Erziehung ;) ) + nun will sie Land + Leute kennen lernen + wir sind Beide hier um zu Helfen, haben aber auch Zeit Einiges zu erforschen + genießen das Land sehr!

 

Wir sind das erste mal in Afrika + es ist sehr beeindruckend. Wenn Ihr wollt, werde ich Euch immer wieder zwischendurch berichten.

 

Stoffragen kann ich schon ein kleines bisschen beantworten. Beim Garn + Nadeln habe ich noch keine Ahnung.

 

Die Stoffe sind einfach traumhaft! Hier ein Zebramuster, darauß hab ich mir eine Schlafbrille gebaut - die im Flugzeug waren einfach schrecklich schwitzig.

 

1280291174_P11800331.jpg.5c808af9d929cb843ad7c6ce2b36ff3b.jpg

 

Dann lustige Giraffen, daraus wurde ein kleines Kuschelkissen für mich.

 

795888275_P11800321.jpg.2ab593268b789059647eeb4b7c036327.jpg

 

Diese 3 Stoffe liegen inzwischen noch hier: ganz links das ist ein Massei-Tuch, reine Baumwolle, obwohl es den Griff von Schafwolle hat, in der Mitte ein fester Gardinenstoff - Leopard läßt grüßen! Den brauch ich, um einige Sachen auszubessern (macht Ihr auch so gern Flickwäsche? zu Hause bleiben diese Sachen immer liegen. Was Neues Nähen geht meistens schneller + macht bedeutend mehr Spaß :D. Inzwischen weiß ich aber für wen ich das hier mache!)

Und der Rechte ist eine doppelte Khanga, sie werden immer doppelt verkauft. ein Teil wird um die Hüften gewickelt, als Rock + das zweite Teil auf dem Kopf getragen. Das eine Teil trage ich inzwischen als Rock.

Diese Khanga wurde in Tanzania hergestellt. Auf den Khangas stehen immer Sprüche in Suaheli, hier: "bete zu gott, er wird dir nicht geben, um was du bittest, sondern das was du brauchst"

 

P1170902.JPG.9871fc812ab859bf9a14e8cd38c12a9b.JPG

 

Was das schönste ist - hier ist nicht 1-2x im Jahr Stoffmarkt, sondern immer!!!

Und Morgen geht es dort hin! Bis jetzt habe ich die Stoffe nur einzeln, entweder auf einem Masaimarkt, bei einem Schneider oder im Supermarkt gesehen + bin auf diesen Stoffmarkt ganz gespannt.

Also die Koffer werden auf der Heimreise wohl kaum leer sein :D

 

Über die Lebensumstände berichte ich ein Ander mal. Wollt Ihr auch die traurigen Seiten hören + sehen?

 

Außerdem will ich Euch 2 Frauen vorstellen, deren Arbeit mir besonders am Herzen liegt. Da gibt es dann auch mehr Infos zur Station hier + wie zusammen gelebt + gearbeitet wird.

 

ein lieber Gruß zu Euch von der sewing- mama:)

Edited by Luisia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen!

 

..... so aus dem Stoffmarkt wird heute nix ... :( in Afrika was planen ist so ein Ding. Für Änderungen muß man immer ein offenes Herz haben. Also erst mal ist er auf Morgen verschoben.

 

Jetzt zuerst mal was ganz lustiges. Früh 6Uhr, wenn die Sonne aufgeht + plötzlich alle Vögel munter werden, muß ich erst mal vor die Tür.

Ich setz mich auf die Bank + gucke + lausche + staune.

Dann leg ich mich noch mal ins Bettchen - hab ja so was wie Urlaub :)

 

Vorgestern hörte ich dann was durch die offen gelassene Tür kommen, ich dachte es wäre einer der Hunde, die hier den Mitarbeitern gehören. Sie kommen immer mal auf Besuch + schnüffeln am Kühlschrank :D

 

Da sitzt doch 2 Meter neben mir, direkt auf dem Kühlschrank ein Affe + untersucht meine Mangoschalen, die noch dort lagen. Das sah so witzig aus, dass ich lachen mußte + dadurch nicht bemerkte was das Freundchen wirklich suchte. Er griff nach Rechts + im selben Moment war er auch zur Tür raus. Ich durfte dann aufpassen wie die Bande auf dem Dach + den Bäumen ringsrum Frühstück machte - mit unseren Bananen! :D das war so süß!

Hab den Bengel dann nur noch von weitem mit der Kamera erwischt.

 

2006830511_P11800701.jpg.43958a1974b9b71a9e09ed11b16db3b4.jpg

 

Über die Flickwäsche habe ich mich inzwischen gemacht. Einiges war einfach mit der Hand zu reparieren + bei manches kam das gute Maschinchen zum Einsatz. 4 Teilchen bekamen etwas von dem Leoparthenstoff ab. Löcher zu + sieht wieder ganz gut aus.

 

P1170907.JPG.2ec41a88ce47aa1777166fd3bba9f6bb.JPG

 

Wir haben hier eine kleine Wohnung auf dem Gelände, die entweder Mitarbeiter oder Gäste bewohnen. Strom ist also da - meistens! Gestern hat es mal einige Stunden geregnet, da war der Strom einige Zeit weg. Da es auf dem Gelände einen Wasserfall gibt, wurde dann der Generator angeworfen + wir hatten nach einiger Zeit wieder Licht.

 

Sohnemann hat Maschinenbau studiert + ist hier hauptsächlich um Gebäude, Krankenhäuser, Schulen, Kirchen + Funkmasten zu konstruieren.

Dann gibt es aber noch viele Sachen so "nebenbei", Slumarbeit, Erntehelfer, Sachen zusammenorganisieren, Autos reparieren, Häuser bauen +++

 

So ich bring jetzt mal die Sachen für die Kinder zur "Slum-Mama" + seh mal nach, was heute so für mich zu tun ist.

 

ein lieber Gruß von der Martina - die in einem Anflug von Vorsicht jetzt die Bananen im Schrank liegen hat :cool:

P1170905.JPG.051593a56a9d39cc420f58a63fdba7cd.JPG

Edited by Luisia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja das mit dem Strom ist das eine Ding + das mit der Internetverbindung ein ganz anderes!

 

Hallo erst mal, falls hier noch jemand mit liest :). Da wollte ich Euch regelmäßig berichten, was ich hier so treibe + dann funktioniert das Internet tagelang nicht + wenn es schon mal geht, möchte man am liebsten mit ner Kurbel bissel nachhelfen. Ja wenn man in Afrika keine Geduld lernt - wo dann? :D

 

Der Strom war wieder einige male weg, heute plötzlich beim Einkaufen. Das ist vielleicht komisch!

 

Wasser ist hier nicht knapp da Nairobi ja in den Bergen liegt. Hier auf dem Gelände gibt es einen eigenen Brunnen + wir können das Wasser direkt aus der Leitung trinken.

 

Die Frage nach dem Essen gab es, also hier wird sehr einfach gekocht: Reis mit Gemüse oder Maisbrei mit Gemüse oder Nudeln mit Gemüse.

Mein Sohn sagte vor der Reise: "es gibt entweder Reis mit Bohnen oder Bohnen mit Reis". Irgendwie wird das Kochen sehr einfach gehalten, aber ab + zu bekommt man schon Lust auf was Anderes.

 

Dann gibt es halt diese zwei ganz extremen Seiten in Afrika: einerseits ganz, ganz Reiche + dann wieder die bettelarmen.

Die Einen sitzen in feinen Restaurants + die anderen weinen sich vor Hunger in den Schlaf.

Das hier ist kein vollgefuttertes Kind, sondern ein Hungerbauch. So sehen viele Kinder aus, einfach weil sie viel zu wenig zu Essen haben.

 

1428669933_P11800131.jpg.c766b17ee33fcc87ec04d308dbc00b01.jpg

 

Wir besuchen einen der vielen Slums in Nairobi. Direkt im Slum habe ich keine Fotos gemacht, uns würde es ja auch nicht gefallen, wenn jeder Tourist seine Kamera auf uns hält.

In der Schule die Kinder freuen sich aber darüber.

Sie bekommen dort jeden Tag ihr Essen + eine Saft. Wir machen Brote, während sie in ihren Klassenräumen sitzen + lernen.

 

1969325856_P11709561.jpg.bf912ccf95eeeffb82d4481e7fafa258.jpg

 

Ja wirklich, die Räume sind so miniklein + voller Kinder + die Wände bestehen aus verrostetem Wellblech. Genau wie ihre Wohnungen! Jede Familie hat einen Raum von ungefähr 3x4Metern + darin hausen durchhaus 12 Menschen. Es ist mir ein Rätsel, wie die dort Alle schlafen!

Zwischen den Wellblechzimmern, die aneinandergebaut sind, ist ein ganz schmaler Weg, auf denen gerade so ein Mensch durchlaufen kann. Dabei muß man aber noch sehr hinsehen, in was man gerade tritt, denn das ganze Abwasser fließt dort auch noch mit lang. Nichts für empfindliche Nasen!

 

P1170940.jpg.81e7de50b3123403ab82d7de900f129d.jpg

 

So + das ist die erste Frau, die ich Euch unbedingt vorstellen will: Roslyne arbeitet im Slum + setzt sich dort sehr für die Kinder ein. Dafür, dass sie jeden Tag zu Essen haben, eine Schulausbildung bekommen + es eines Tages hoffentlich schaffen in besseren Verhältnissen zu leben.

Wenn Ihr mögt, hier gibt es einen kleinen Bericht über die Arbeit bei You Tube:

"Slum Nairobi Short Documentation"

 

P1170939.JPG.3892b62807a984c79eb7ada71cfd98c2.JPG

 

Und hier gibt es noch strahlende Kinderaugen:

 

P1180009.JPG.6fe16594be9fc3219bcfb4b42018eca3.JPG

 

Es war wundervoll diese Kinder zu besuchen + ihre Fröhlichkeit + Dankbarkeit zu erleben. Die Meisten haben wirklich kein leichtes Leben, viele von ihnen sind an AIDS erkrankt + doch diese Freude in ihren Augen - faszinierend!

 

ein lieber Gruß aus Nairobi - die Sewing Mama

P1170968.JPG.b00ea457968779d9a698fe6dd49b4218.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sewing Mama,

 

vielen Dank für Deine Antwort und die weiteren Berichte.

Du kannst versichert sein das man hier weiter mitliest. In meinem Fall war ich die Tage sehr eingespannt, so das ich erst heute nachlas was Du und die anderen denn dort so machen.

Ihr habt meinen tiefsten Respekt für euer Engagement. Schön das es solche Hilfsprojekte und Menschen gibt.

 

Bitte berichte auch weiterhin über deinen Nähplatz, wie auch über das "drumherum" und pass auf die Tiere auf. ;)

 

Euch alles Gute wünschend,

der Micha

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für diesen kleinen Afrika-Besuch, trotz widriger Umstände...

 

Natürlich lesen wir mit, auch wenn wir nicht immer kommentieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Lesen Deiner Berichte aus Afrika setzen doch wieder viele unserer

"sogenannter Sorge" ins richtige Licht. Jeder von uns sollte einmal im Leben in solchen Gebieten leben. Ich ziehe den Hut vor Entwicklungshelfern.

Auf den nächsten Bericht bin ich gespannt.

Alles Gute wünscht 2104margrit

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh wie interessant.

Toll wie Ihr Euch da einsetzt und Hilfe leistet. Ich freue mich auf weitere Berichte. Es ist toll mehr über das Land und das Leben dort zu erfahren.

 

Ich wünsche Dir noch viel Spaß und paß gut auf Dich auf.

 

Wie lange bleibst Du noch dort?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jambo Freunde,

 

wie lange ich noch bleibe? Am Mittwoch früh geht unser Flug zurück in die Heimat :(

Habe aber schon gehört, dass anlässlich unserer Ankunft ein Nationalfeiertag ausgerufen wurde ;O)

Der liebe Ehemann wird sich freuen, dass das Weiblein wieder zu Hause eintrudelt. Der Arme musste ja arbeiten, weil wir unseren Urlaub dieses Jahr ja schon verflittert haben. Läßt man eigentlich einen frisch gebackenen Ehemann allein zu Hause? Unverschämtheit von mir! ;)

 

Meine Flickwäsche für die Slumkinder habe ich fertig. teilweise bin ich mir schon etwas doof dabei vorgekommen. Die bekommen abgetragene Sachen, die echt schon fast auseinander fallen. Die Flickmethoden hier waren auch teilweise dürftig, weil ich manches einfach nicht zur Hand hatte - Reißverschluss + Co. Am meisten hab ich die Kamsnapzange vermißt, damit hätte ich manches schnell in Schuss gebracht! Das nächste mal bin ich besser vorbereitet:cool:.

Die Kinder rennen mit Allem rum, ob da noch Füße an den Strumpfhosen sind oder nicht, die Sachen Löcher über Löcher haben - egal, Hauptsache sie haben was zu Anziehen!

Superglücklich hat mich eine Freundin gemacht, die mir ganz viele tolle Kindersachen mitgegeben hat + Roselyne ist mir vor Freude um den Hals gefallen.

 

Aber hier bekommt Ihr noch mal paar strahlende Kinderaugen. Ich bin fasziniert von diesen süßen Kindern:

 

P1180005.jpg.e1a733c188e77b82f46dee6ce145024a.jpg

 

So + jetzt bekommt Ihr die ersten Bilder von meiner Stoffmarktausbeute:

 

P11809031.jpg.87b1b9023708ab5734b356751c72201a.jpg

 

P11809061.jpg.53583a79ff3fa68e10dcd83673cc1201.jpg

 

Ich liebe diese Kikoy - Stoffe, dies Farben sind so schön + fröhlich.

Mir wird immer gesagt, sie sind handgewebt + aus Baumwolle.

Wer sie aber webt + mit was das Garn gefärbt wurde, kann ich Euch nicht sagen. Dazu müßte man dann wohl die Landessprache beherrschen :rolleyes:

Es gibt sie entweder fertig mit Bommeln versehen, oder fertig geschnitten. Dabei gibt es einen Streifen, aus dem man die Bommeln drehen kann oder einfach von der Rolle als Meterware.

 

Ich hoffe, dass ich Euch morgen die zweite Frau noch vorstellen kann, von der ich Euch berichten will, ansonsten wird das später erledigt.

Bestimmt wollt Ihr dann ja auch noch den Rest meiner Stoffe sehen. Die meisten hat Sohnemann vorhin aber schon in den Koffer gestopft, Fotos kann ich davon also erst zu Hause machen. Aber er rennt ja nicht weg - landet höchstens wo anders ... Grönland oder so.

 

Ich wünsch Euch eine ruhige erholsame Nacht - die Sewing -Mama

P11809021.jpg.7eb252c9a4ea8c19c9c2a8d83ddb93f2.jpg

P11809051.jpg.44e4e27f88b5c0a95e871ea9f4c2c02e.jpg

Edited by Luisia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Huch ich wünsch Euch ne ruhige Nacht + hier ist es Alles andere als ruhig!

Bei meiner dürftigen Internetverbindung in Kenya hab ich gar nicht mitbekommen, was hier so läuft ...... ein bisschen mich wunder.

 

Ich bin also wieder gut in Deutschland gelandet + versuche jetzt auch seelisch wieder hier anzukommen. Das scheint gar nicht so leicht zu sein.

Ein großes Stück von meinem Herzen ist wohl in Afrika geblieben. Es war wunderschön!

 

Hier gibt es noch die versprochene 2. Frau:

Na ratet mal, warum ich so begeistert von Ihrer Arbeit bin!

 

P11901791.jpg.5cecaee7ba028d7aff0eabd276f23303.jpg

 

Katja kommt aus Kasachstan, ist gelernte Schneiderin + hat am letzten Montag im Diguna - Gelände eine Nähschule mit vorläufig 4 Frauen eröffnet. Sie haben einen kleinen Raum mit 4 Maschinen.

 

P11901781.jpg.aa788a07d7e27c1ae147b78711b58dda.jpg

 

Von zweien der Maschinchen habe ich ein Foto dabei, ist schon eine interessante Technik.

Wenn die Frauen es geschafft haben mit diesen Maschinen umzugehen, dann schaffen sie jede Maschine!

 

P11901881.jpg.54ca2329bb0e3a6e7e1f00456d1e0b15.jpg

 

Etwas Nähkram ist schon gekauft + natürlich haben sie ihren ersten Tag gleich mit Konstruieren begonnen!

 

P11901891.jpg.f1bbf895c8f0518329423a1c28becafd.jpg

 

Ich bin ganz gespannt, wie sich die Schule entwickelt, wer dort lernt + was gelernt wird + wie die Aussichten dann für die Frauen auf Arbeit ist.

 

Auch Katja möchte ich gerne weiter unterstützen. Sie wünscht sich für die Schule von Herzen eine Overlookmaschine. Falls jemand von Euch jemanden weiß, der Einen kennt, der so ein nettes Teilchen rumstehen hat + günstig abgeben kann, dann verrates es mir bitte. Ich würde dafür sorgen, dass es eine Reise zu Katja antritt. DANKE!!!

 

Vielleicht laß ich Euch Morgen dann noch mal einen Teil meiner anderen Stoffschätzchen sehen :) , es arbeitet schon in mir, was ich daraus basteln werde.

 

ein lieber Gruß von der Martina, die jetzt nur noch Sewing - Mama für ihre eigenen Kinder ist

P11901841.jpg.c8f8d71c7eecc020836680fbd25d9253.jpg

P11901871.jpg.93ad461ed55b50f41ab430aa32e06c25.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

vielen Dank für Deine Berichte. Sehr interessant. Ich schaue bestimmt wieder hier vorbei.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.