Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Stoffkörbchen

Nähen im Katwise Style - Recycling pur

Recommended Posts

Guest sanvean
Ob das auch mit Sweatshirtstoff geht oder nur mit Strickstoff ??

 

Bianca, dieses "Problem" der nichtvorhandenen Pullover habe ich ja auch :)

Im Grunde kannst Du ihn natürlich auch aus Sweat machen, aber er wird dann eventuell recht schwer und wärmt nicht so wie Strick.

Im Augenblick überlege ich eine Fleecevariante.

 

Liebe Grüße

Susanne

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, ich meinte mit Detailfoto mal etwas von Nahem gezeigt, so dass die Nähte auch gut zu sehen sind. Bzw. hatte Ulla ja geschrieben für welchen Stich sie sich entschieden hat, das wäre toll, wenn die anderen das auch tun würden. Damit man Vergleiche ziehen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Im Grunde kannst Du ihn natürlich auch aus Sweat machen, aber er wird dann eventuell recht schwer und wärmt nicht so wie Strick.

Da köntest du recht haben, über das Gewicht habe ich noch gar nicht nachgedacht

Im Augenblick überlege ich eine Fleecevariante.

 

Liebe Grüße

Susanne

 

mmh, Fleece wäre evtl. auch nicht übel .

Mir kam gerade der Gedanke ob es nicht kalt wird wenn es windig bis stürmisch ist bei manchen Materialien aber dann zieht man solch weiten Mantel wahrscheinlich doch eher nicht an .

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also, mir sieht das wirklich so aus, wie wenn ich aus meinen 19 Pullis Größe S/M leicht zwei Mäntel herausbekomme.

Die Bündchen werden, wie ich das im Video so sehe, nur in der Kapuze verwendet. Das muss ja sicher nicht unbedingt sein.

Ansonsten wird von einem Pulli der Korpus + Ärmel genommen - die Ärmel aber teilweise abgeschnitten.

Und von einer Jacke wird die Knopfleiste genommen.

 

Kann man also sicher prima mit Strickstoff machen.

Ich würde sagen, die Gesamtmenge:

Einen ganzen Teller,

Ein mal Korpuslänge + Ärmel.

+ 1/2 bis 1 m, damit es dann auch reicht.

 

Und zwar in m² gerechnet, verteilt auf verschiedene Stoffe. Man kann ja alles verwenden, weil nach Lust und Laune gestückelt wird.

 

So meine Schätzung. :)

 

LG - Ina

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lach das geht mir nicht anders ;)

 

Ich glaube ich brauche nicht 20 Pullis dazu.

 

Ich werd mal versuchen wie weit ich so mit 10 bis 15 komme.

 

Wenn man sich das Video anguckt braucht man ja für das Oberteil 1 Pulli

und den Hauptrock macht sie aus den Ärmeln. Ich würde sie glaube ich halbieren. Also würde ich bei 10 Pullis 20 Ärmel haben. Wenn ich die halbiere habe ich 40 Teile für den Rock und hab immernoch die Vorder und Rückenteile über *grübel* Das müsste doch für den Rest reichen oder?

 

Ich bin ja auch nicht sehr groß. Ich find von 10 Pullis vorder und Rückteile ist doch recht viel, das könnte doch für die Restärmel, Kapuze und Rocksaum reichen *hoff*

 

 

Dann bin ich mit meiner Überlegung von vor ein paar Tagen ja doch gar nicht so falsch was? Dann werde ich mit meinen bisherigen 12 Pullis einfach mal anfangen und gucken wie weit ich komme.

 

@Ina dein Rockteil sieht echt schon sehr vielversprechend aus, aber mit wärs auch zu bunt

 

@Wobri: ich finde die Farben total Klasse von deinem Pulli.

Edited by teufeline666

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest janeway

also ich habe ja von meinen 19 pullis nur die grünen, braunen und den gelben strickpulli verwendet. der zusätzliche aus dem schrank ist braun. sie sind alle in größe M/L. damit hatte ich

 

je 1 grünen, braunen und einen braun/grün gestreiften pulli

1 braune strickjacke mit RV

1 grünen rollkragenpulli

1 grünen pullunder

1 gelbe strickjacke mit knöpfen

 

es wird reichen, aber es ist schon recht wenig "material" - 7 teile

 

ich habe ein paar fotos gemacht, ich hoffe, die farben kommen nicht zu schlecht rüber.

 

ich habe mit der rückseite angefangen, das ist sie. die ärmelansätze mit meinen halben ärmeln ist auch dran:

HPIM2619.jpg.b7e547bd808065eabbff3e9564e68d53.jpg

 

eine detailsicht

HPIM2622.jpg.fff1c1f2083adaaf5a622dd213f4103a.jpg

 

ganz nah an der naht (standard 4 fäden overlock)

HPIM2623.jpg.31e2f3df46dc9e66d0cfc4b50b4bc3a0.jpg

 

ein ärmel (noch nicht fertig)

HPIM2624.jpg.c1b5127e7eef662465d19d6ac1c41764.jpg

 

wie habe ich angefangen? eigentlich wollte ich den bodice so nehmen, wie von kat beschrieben. das hat mir zum einen aber nicht gefallen und zum anderen auch nicht gepaßt. schließlich habe ich die pullis aussortiert, weil sie mir zu klein sind, nicht weil ich sie hässlich finde - M paßt mir nun mal leider nicht mehr:(

 

ich habe den grünen pullunder als startpunkt genommen und von dem braunen pulli die ärmelansätze so ausgeschnitten, dass sie in die armhöhlen des pullunder passten. ich habe es auch an den arminnenseiten und an den seiten des körpers aufgeschnitten, da werde ich noch stoff ansetzen müssen, damit alles bequem ist.

 

na ja und von da an habe ich dann angestückelt. ich habe das rückenteil mit den armansätzen immer wieder mal "übergeworfen", um zu prüfen, wie groß es ist. den abschluß bildet das saumbündchen der braunen strickjacke.

 

als abschluß habe ich dann vorne einen V-ausschnitt, an den ich wahrscheinlich noch eins der bündchen annähen werde, um ihn zu verkleinern. dann kommt die kapuze dran. :)

 

das also habe ich gestern in 2 stunden gemacht und war danach auch echt bedient. mal sehen, wann ich das zuende mache - immerhin blockiert es mein recht kleines nähzimmer und es wartet noch eine zugeschnittene FM IZZY auf mich

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mit gekauften Strickstoffen würde das wohl zu teuer?? Wieviel würde man da wohl brauchen??

 

Hallo LiLo,

es kommt wohl darauf an, wie Dein Mantel aussehen soll - sie zeigt auch verschiedene Modelle

auf ihrer Homepage, die einfarbig gearbeitet sind, Farbe bekommt der Mantel dann

durch die kontrastierenden Ovi-Nähte. Das sind die Modelle, die mir schon fast am besten

gefallen. Hast Du Dir mal alle Mäntel angesehen?

 

Wenn Du das so machen würdest, brauchst Du Strickstoff in der Menge, die eben

für einen Mantel mit Kapuze ausreicht. Wahrscheinlich sogar weniger, weil Du jedes

Fitzelchen verwenden kannst.

 

So stelle ich mir das jedenfalls vor... :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ihr Lieben,

 

ich habe mir jetzt mal den ganzen Thread angeschaut und mit viel Interesse

verfolgt und ich muß wirklich sagen, Ihr habt ganz tolle Sachen in der kurzen

Zeit gezaubert.:super::super::jump:

 

Ich werde euch gerne weiter über die Schulter schauen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vorschlag für zu enge Oberteile:

 

warum nicht einfach den Rücken mittig oder auch seitlich durchtrennen und einen oder auch mehrere Streifen einsetzen...damit man auf die erforderliche Weite kommt...da der Rest des Kleidungsstückes ja auch gepatcht ist, wird das wohl gar nicht als Notlösung erscheinen...

 

lg

birgit

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, ich war heute auf dem Dachboden und habe Schätze gefunden. Wie schon vermutet standen da noch mind. 3 FlohmarktKartons rum. In einigen waren Pullover, Shirts usw. und außerdem.....viele Stoffe.:) Ich habe habe von 20 Jahren in einen Großhandel für Bekleidungsstoffe gearbeitet und da die Rest geschenkt bekommen. Es handelte sich zum größten Teil um Gabardine es sind aber auch karierte Wollstoffe, Cord, Köper und richtig fester Jeansstoff dabei. Das dürften es um die 30 - 40 m sein. Und das habe ich alles vergessen. Damals habe ich halbherzig mit dem Nähen angefangen und wieder aufgehört.

So nun versuche ich mal ein Bild hochzuladen..

Aus diesen Shirts möchte ich ein neues gestalten. Ich werde noch mal im Kleiderschrankt nach etwas blauen, rosa oder roten suchen. Z.Zt. hängen sie auf der Leine und trocknen.

LG Claudia

2060259479_Dachboden001.JPG.d53e652d5c4af45167c167d494937166.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites
....

die einfarbig gearbeitet sind, Farbe bekommt der Mantel dann

durch die kontrastierenden Ovi-Nähte. Das sind die Modelle, die mir schon fast am besten gefallen. Hast Du Dir mal alle Mäntel angesehen?

... :rolleyes:

 

Oh ja, ich habe ja ihre Anleitung gekauft, über 70 Seiten, sehr hübsch gemacht, mit vielen Bildern, auch von vielen verschiedenen Mänteln. Für mich gefiele mir auch ein Modell aus einer Farbe am besten, aber verschiedene Strickstoffe mit unterschiedlichen Strukturen und Farbschattierungen, ev. einer davon gemustert. Ich bin übrigens überzeugt, dass nur Wollstricks (oder Wollmischungen) diesen speziellen Look erzielen.

Aber dann kann man wohl nicht mehr von Recycling sprechen. Andererseits, wer hat schon etliche ausrangierte Wollpullis, die diesem Kriterium entsprächen?

Und: 3 - 4 m Wollstrick mit wenig Kunstfaser à 20€ ... wäre für so einen speziellen Mantel keine überrissene Summe, oder? Aber vielleicht am Thema vorbei?

LiLo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Och, das würde ich jetzt nicht sooo eng sehen. Aber vielleicht hast du ja wenigstens einen klitzekleinen Strickpulli, den du mit neuem Strickstoff kombinieren könntest?

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ LiLo:

Stimmt, ein Wollstrick wäre für mich auch das Optimum. Wenn ich Deinen Strick auf

4 Meter hochrechne... 80 Euro für einen Mantel fände ich überhaupt nicht übertrieben,

ihre Mäntel kosten, je nach Aufwand, immerhin 300 bis 500 $!

 

Strickstoff mit 1-2 Pullovern zu kombinieren, wäre auch eine gute Idee. Man müsste

dann nur diesen speziellen Used Look hinkriegen, dann wäre es auch nicht 'am Thema

vorbei'...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, ein Pullover für den Körper wäre nicht schlecht. Ihr wollt mich jetzt aber nicht auch noch dazu motivieren (ich habe kürzlich auch das Buch zu Alabama Chain erworben....)

 

Zum Used-Look: ich finde, bei Kats Mänteln sieht das verwendete Material nicht "gebraucht" aus. Es ist für mich nur ein fetziger Look. Recycling, aber man sieht es nicht. Ehrlich, ich habe mich sogar gefragt, wo sie so viele alte Pullis in Nuancen einer Farbe herkriegt. Aber sie hat sicher ihre Quellen (Altkleidersammelstellen? grosser Freundeskreis? Secondhandshops? :rolleyes:) Wenn sie die Mäntel zum Verkauf herstellt, ist das doch sicher ein Problem.

LiLo

Share this post


Link to post
Share on other sites

In New York ist die Second-Hand Kultur eine ganz andere als hier. Dort gibt es massig Läden für gebrauchte Kleidung. Und ich vermute mal, sie wird ein ganzes Zimmer in ihrer Villa voll haben. Wobei ich gern wüsste wie sie diese sortiert???

 

Bei Dawand gibt es eine Anbieterin, die solche Sachen aus selbstgefärbten Leinen herstellt. Wobei mir das dann zu mittelalterlich wirkt, zu gerade. Für mich eher langweilig.

 

Aus gekauften Strickstoffen? mmmmhhhhh.... ich hätte so gerne einen schwarz/weißen. Da könnte ich mir durchaus vorstellen extra einen Stoff zu kaufen. Aber estmal muss ich üben, ausprobieren. Mich persönlich reizt der Recycling Hintergrund total.

 

Simone: tolle Pulli!Gefällt mir echt schon sehr gut. Wobei auch hier überhaupt nicht sichtbar ist, dass es "alte" Stoffe sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Seit Tagen schleich ich um den Thread :D Toll, was ihr bisher gemacht habt, würde ich alles anziehen :D:D

Ich hab mir vor einigen Wochen das Stulpen-Tutorial gekauft, hatte aber noch keine Zeit. Jetzt bin ich angefixt von euch ;) Ich fand ja die Schreibe von ihr sooo goldig, schon dafür hat es sich gelohnt, die Anleitung zu kaufen.

 

Jetzt brauche ich nur noch ne Portion Mut (Shirts sammele ich schon seit ner Weile). Sobald ich was gemacht habe, zeige ich auch Bilder *versprech*

Share this post


Link to post
Share on other sites

So langsam lese ich mich durch die Anleitung (70 Seiten)

da steht übrigens unter Material (u.a.), dass die Pullis am besten aus reiner Wolle sein sollten .... man soll sie vor der Verarbeitung mit normalem Waschpulver heiss waschen (was dabei kaputt geht, eigne sich auch nicht zur Verarbeitung) Der Look lebt also auch vom (leichten) Verfilzen des Materials.

LiLo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bin begeistert von den Sachen. Inas wäre mir für mich zu bunt, aber das muss ja zu der Trägerin passen. Ich liege mit meiner Jacke in den letzten Zügen.

Hab jetzt länger gebraucht, als ich gerechnet habe, aber der Ovistich meiner Nähmaschine hat mich mit seinem monotonen Geräusch immer eingeschläfert. :D War richtig entspannend. Muss noch Ärmel einnähen und einmal drumherum zickzacken. Dann mach ich auch ein Bild. Wird jedenfalls doch eine Draußenjacke. Mit der trau ich mich raus.

 

Überleg auch, etwas ähnliches aus Fleece zu machen. Aber dann in Herbstlaub- Farben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wahrscheinlich ist die Jacke für mich auch zu bunt. Ich weiß nicht, ob ich sie jemals anziehen werde.. :o

Aber im Moment habe ich einfach ganz große Freude daran, sie zu nähen.

Und alleine als Schrank-Aufräum-Aktion hat sich die Sache schon rentiert. :D

 

LG - Ina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also, die Sache reizt mich immer mehr. Über Mittag hab ich meinen Winterschrank gecheckt und habe 2 ältere schwarze Strickjacken gefunden (reine Wolle) und eine antrazit-melierte, allerdings in Kashmir, das ist (laut Anleitung) zu weich als Körper. Und ein Pullunder (selbstgenäht) aus gewalktem Strick, grau mit wollweissen Punkten, den zieh ich nimmer an.

Soweit, so gut. Jetzt müsste man den Mut haben und die Sachen bei 60° mit Ariel zu waschen ("heiss waschen mit extra Seife und im Trockner heiss trocknen bei längstem Zyklus").... eigentlich einleuchtend, denn wenn verfilzt, hält so ein Körper auch viel besser das Gewicht des "Tellerrocks". Aber wenn sie dabei arg eingehen, passen sie nicht mehr, oder? Hat jemand Erfahrung, wieviel eine Strickjacke kleiner wird, wenn sie verfilzt?

LiLo

Edited by liselotte1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube nicht, dass man das so pauschal beantworten kann - wenn ich mir ihre

Modelle aber so anschaue, passt sie die Größe aber auch schon mal mit längs eingesetzten

Streifen an. Wäre das eine Idee, falls es dann wirklich zu klein sein sollte?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest janeway

also meine sachen sind ja auch alle zu klein, deshalb konnte ich ja kein fertiges oberteil verwenden. es kommt darauf an, wieviel aufwand man betreiben möchte. ich habe versucht, herauszufinden, wieviel mir da fehlt und habe dann einfach ein stück eingesetzt und jetzt hoffe ich, dass es paßt.:rolleyes:

 

aber mein zeug kann auch nicht einlaufen, da ich keine wollpullis habe (wegen allergie). meine sind aus baumwolle oder kunstfaser. von daher fällt für mich auch der schritt mit dem 60° waschen aus :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest janeway
Simone: tolle Pulli!Gefällt mir echt schon sehr gut. Wobei auch hier überhaupt nicht sichtbar ist, dass es "alte" Stoffe sind.

 

es sind auch keine "alten" stoffe, sie gefallen mir auch alle noch und sind noch "gut". dummerweise werde ich wohl in absehbarer zeit nicht mehr in einen M oder 38er oberteil reinpassen, von daher lohnt es eigentlich nicht, sie weitere jahre aufzuheben.

 

nachdem mein schrank so schön leer war, werde ich wohl noch weiter aussortieren... macht spaß, wenn man erstmal dabei ist und nicht so an dem zeug "hängt"

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe das mal ausprobiert mit dem Wolle heiß waschen.

Männe's Merinopulli war verwaschen, ich wollte eine Tache draus machen. (Hab ich zwar nie gemacht, aber na ja... :o) Ich hab ihn dann tatsächlich bei 60° Vollwaschprogramm mit Vollwaschmittel gewaschen, und im Trockner getrocknet. Gut 1/3 ist er eingegangen.

Eigentlich schade, dass ich den bei meiner Zimmer-Wechsel-Aktion weggeworfen habe. Kollateralschaden.. ;)

 

 

Mein Tellerrockteil wäre fertig. An den Korpus angehalten sieht das dann etwa so aus:

 

[ATTACH]151183[/ATTACH] (Na ja, jetzt ist das Chaos komplett. :o Bild ist unten angehängt.)

 

Das finde ich zwar einerseits toll, anderseits aber doch einfach zu fetzig.

 

Ich bin im Moment gerade am experimentieren mit meinen Reststreifen.

Ich nähe neue Streifen zusammen, lasse sie oben so breit, wie sie sind, und gehe ein klein wenig moderater um mit den Farben:

 

IMG_0505_1.JPG.1f99e815b30c0504f02908cfeecdc0a0.JPG

 

(Drunter zum Vergleich nochmal der bunte Fast-Vollkreis.)

 

Die moderatere Version gibt ein glockiges Rockteil aus, mit viel viel weniger Material.

Ich bin gespannt. :)

 

LG - Ina

 

(Bitte entschuldigt mein Fotochaos. Nächstes mal besser... :o)

IMG_0509_r1.jpg.529c0ed4ef8cc185ac1d6f997ac45e69.jpg

IMG_0511_1.JPG.4365c00a997430cc8c05c7684cef5280.JPG

Edited by ina6019

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.