Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
Stoffkörbchen

Nähen im Katwise Style - Recycling pur

Recommended Posts

Guten Morgen meine Lieben,

 

ich habe gestern noch experimentiert: 2 Armstulpen sollten mir zeigen, ob ich ohne Overlock eigendlich vernünftige Ergebnisse erzielen kann.

Die Stulpen mit Türkis sind aus T-Shirtresten, die anderen aus 2 Feinstrickärmeln.

Mein Fazit: Das Verhältnis von Stoffdicke und Naht (Zick-Zack 4mm breit) gefällt mir bei dem T-Shirtstoff besser. Schließlich sind die Nähte ja auch ein Designelement bei dem Projekt.

Spaß gemacht hast jedenfalls und ich bleibe am Ball:)

 

LG Wobri

Wow, die Stulpen sehen ja suuuuuper aus:klatschen::klatschen::klatschen:, hast Du einfach drauf los genäht oder nach einer Anleitung von Katwise???

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Stulpen sind klasse geworden! Tolles Ergebnis ohne Ovi.

 

Ich lese mal still mit und versuche mich nicht sofort ins Getümmel zu stürzen, ich arbeite noch an einer Musterjacke und habe mir versprochen, die Sommer-UFO's zu beenden. Die Website von Katwise lässt mich allerdings nicht los, welch ein Farbsinn. Hier kann ich nur Abkupfern, so tolle Ideen habe ich nicht.

 

Ein paar Bedenken zum Mantel: Habt Ihr mal die 20 Pullis gewogen? Auch wenn nur 60-75 % an Material hergenommen wird, ein massiges Gewicht. Wenn ich mir die "glücklichen Besitzer" auf der Website ansehe, die Ärmel sind immer zu lang (nicht umsonst schreibt sie etwas von unperfekt). Ich habe mir mal einen Mantel gestrickt, der wog nur 1800 g, der war ganz schön schwer und recht unangenehm zu tragen, habe ich wieder aufgeribbelt. Ich bin noch am Grübeln....Neben abgetragenen Jeans sammle ich nun auch Pullover.....ob das gut geht

 

Eine Idee zu den Pullis: Man könnte sie auch beliebig färben.

Ich bin neugierig auf Eure Erfahrungen.

LG Joly

Edited by Joly
Tippfehler

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Stulpen sind klasse geworden! Tolles Ergebnis ohne Ovi.

 

Ich lese mal still mit und versuche mich nicht sofort ins Getümmel zu stürzen, ich arbeite noch an einer Musterjacke und habe mir versprochen, die Sommer-UFO's zu beenden. Die Website von Katwise lässt mich allerdings nicht los, welch ein Farbsinn. Hier kann ich nur Abkupfern, so tolle Ideen habe ich nicht.

 

Ein paar Bedenken zum Mantel: Habt Ihr mal die 20 Pullis gewogen? Auch wenn nur 60-75 % an Material hergenommen wird, ein massiges Gewicht. Wenn ich mir die "glücklichen Besitzer" auf der Website ansehe, die Ärmel sind immer zu lang (nicht umsonst schreibt sie etwas von unperfekt). Ich habe mir mal einen Mantel gestrickt, der wog nur 1800 g, der war ganz schön schwer und recht unangenehm zu tragen, habe ich wieder aufgeribbelt. Ich bin noch am Grübeln....Neben abgetragenen Jeans sammle ich nun auch Pullover.....ob das gut geht

 

Eine Idee zu den Pullis: Man könnte sie auch beliebig färben.

Ich bin neugierig auf Eure Erfahrungen.

LG Joly

Jeans sammle ich auch, hast Du dir mal die Jeansmäntel von Desigual angesehen? Das wäre auch noch ein Projekt, was ich gerne angehen würde:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

hab mich schon mit Desigual-Stil auseinandergesetzt, guck mal in meine Galerie. Diese Jacke macht mir viel Spaß. Ich trage sie gerne und falle recht auf.

LG Joly

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wenn ich mir die "glücklichen Besitzer" auf der Website ansehe, die Ärmel sind immer zu lang (nicht umsonst schreibt sie etwas von unperfekt).

 

Deshalb machen wir ja lieber selber - das sollte dann natürlich nicht passieren...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wow, die Stulpen sehen ja suuuuuper aus:klatschen::klatschen::klatschen:, hast Du einfach drauf los genäht oder nach einer Anleitung von Katwise???

 

Danke fürs Kompliment.

Ich hab einfach los geschnitten und genäht.

 

LG Wobri777

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wobri, die Stulpen schauen super aus! Und man sieht, dass es mit einfachem Zickzack auch geht. :)

 

LG - Ina

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jeans sammle ich auch, hast Du dir mal die Jeansmäntel von Desigual angesehen? Das wäre auch noch ein Projekt, was ich gerne angehen würde:D

 

...ich auch:)! Ich könnte mir da auch den FM-Schnitt Jackie gut vorstellen, vielleicht sogar die art von Katewise für die Ärmel und Kragen und den rest eher aus Jeanspatchwork...

LG

Christiane

Share this post


Link to post
Share on other sites
Deshalb machen wir ja lieber selber - das sollte dann natürlich nicht passieren...

 

...ich könnte mir aber auch vorstellen, dass die Ärmel absichtlich zu lang sind, da diese dann ja quasi Stulpenfunktion, z.B. indem man in der Ärmelnaht einen Minischlitz für den Daumen läßt wie bei Benchmodellen.haben können und das überlange auch ein Gestaltungselement sein kann (siehe Ottobre-Jacke).

Eine Freundin von mir hat eine Oska-Strickjacke, die auch überlange Ärmel hat.

LG

Christiane

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube auch, dass die Ärmel lang sein sollen - ich hab auch das Loch für den Daumen enrtdeckt und so ist es doch wirklich klasse für kalte Tage - ich hab immer kalte Hände :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich glaube auch, dass die Ärmel lang sein sollen - ich hab auch das Loch für den Daumen enrtdeckt und so ist es doch wirklich klasse für kalte Tage - ich hab immer kalte Hände :rolleyes:

 

Das sehen ich auch so.

Ich hab das gerade nen Bild von nem Hoody von Katwise entdeckt mit Trompenärmeln und Daumenloch. Der heißt "Edens Moon".

Für den Einstieg scheint der gut für mich zu sein und der Pulliverbrauch ist auch viel geringer...

 

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Den finde ich auch toll!

 

Sie macht einfach Quernähte ins Vorderteil! Wer braucht schon eine FBA :D Das ist cool, dann kann man noch flexibler aggieren!

 

Die Stulpen sehen toll aus! Und somit hast Du bewiesen: es geht sehr wohl ohne Ovi!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest janeway

den hoodie fand ich ja auch viel toller als den mantel, aber ich habe keine anleitung dazu entdeckt, das tutorial beschreibt nur den mantel...

 

beim mantel ist ja der vorteil, dass man ein bestehendes oberteil wiederverwendet und daran den rest "ansetzt". aber beim hoodie?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe gerade mal gegoogelt und einen tollen Mantel aus Fleece auf nem Blog gefunden. Hat sie für sich und ihre Tochter gemacht. Darf ich auf sowas verlinken?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein, hab keinen endeckt.

 

Ich stelle das mal rein. Zur Not muss ich es wieder löschen.

 

Google-Ergebnis für http://2.bp.blogspot.com/-Wr-7oJZqeIs/TykIpfSl4UI/AAAAAAAACWo/CB6LDJLb3lI/s1600/v%252BkatwiseBild6.jpg der für die Tochter

 

Google-Ergebnis für http://2.bp.blogspot.com/-Wr-7oJZqeIs/TykIpfSl4UI/AAAAAAAACWo/CB6LDJLb3lI/s1600/v%252BkatwiseBild6.jpg der für sie

 

Meine Güte sind das lange Links Sorry

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, das ist süß hat aber nicht den Charakter den ich so liebe. Mir passt da alles zu gut zusammen und nimmt damit den Stil von Katwise nicht so richtig auf, wie ich finde.

 

Bei Dawanda habe ich auch einen Mantel aus Leinenstoffen gesehen. Fand ich auch eher fad.

 

Schaut Euch die Pullis mal genauer an! Da gibt es immer Nähte von oben bis unten, mal quer durch, mal orientiert am Muster. Da nimmt sie auf die ganz feine Art einfach die Weite raus. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest janeway

ich finde eigentlich auch kreuz und quer besser. das ganze zu sehr durch zu organisieren widerspricht doch eigentlich dem prinzip - jedenfalls sehen ihre sachen eher "durcheinander" aus und das sind auch die, die mir besser gefallen.

 

ich denke, ich mache auch erstmal einen hoodie und ich habe auch schon eine idee, wie ich an einen "schnitt" komme, der mir paßt: einer meiner alten kapuzenpullis (der graue oben rechts auf dem foto) hat eine gute größe, den werde ich in seine einzelteile zerlegen und mich von der größe her daran orientieren. und dann mal sehen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

In der neuen Ottobre ist doch ein Pachworkshirt drin. Das könnte man doch auch in den Style machen. Einfach die Nähte nach außen etwas längere und weitere Ärmel vielleicht ne Kaputze dran und fertig oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Prinzip hat Katwise definitiv nicht erfunden. Sowohl die Art zu nähen, als auch den Schnitt der Mäntel gab es vor ihr schon.

 

Materialmix, Farbenmix und offenkantige Verarbeitung sind wirklich nichts außergewöhnliches.

 

Aber IHRE ganz persönliche Note ist in ihren Werken deutlich zu erkennen. Und genau um diese geht es mir. Wobei ich bei weitem nicht so nah ran kommen werde.

 

Sie hat ein ganz tolles Händchen für Stoff und Farbenmix, sie sieht Teile und weiß was daraus wird. Sie selbst sagt es ja so ähnlich wie: die Teile sprechen zu ihr....

 

Habe ich heute versucht, aber hier war nur totenstille :o

 

Sie hat mich total motiviert mal zu recyceln, es zu versuchen und mit Spaß an die Sache ranzugehen. Das Video hat mich schon beim ersten Mal total fasziniert und in den Bann gezogen.

 

Ich habe mich entschieden! Mein Projekt wird ein Hoody! Für den Mantel fehlt mir einfach zu viel und der Hoody existiert bereits.... also in meinem Kopf!

Share this post


Link to post
Share on other sites
den hoodie fand ich ja auch viel toller als den mantel, aber ich habe keine anleitung dazu entdeckt, das tutorial beschreibt nur den mantel...

 

beim mantel ist ja der vorteil, dass man ein bestehendes oberteil wiederverwendet und daran den rest "ansetzt". aber beim hoodie?

 

Aber bei dem Hoodie scheint das doch auch so zu sein. Da kann man noch mit hilfe von einem Längsstreifen etwas Breite einfügen oder rausnehmen. Je nach Bedarf.

 

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest janeway
Sie hat ein ganz tolles Händchen für Stoff und Farbenmix, sie sieht Teile und weiß was daraus wird. Sie selbst sagt es ja so ähnlich wie: die Teile sprechen zu ihr....

das finde ich auch - auch wenn mir nicht alle farben gefallen, so sehen die teile doch in sich so harmonisch aus, dass ich sie trotzdem irgendwie schön finde.

 

mir hat es das grüne hoodie von ihrem blog angetan, das werde ich mal aus meinen grünen pullis versuchen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Danke fürs dran erinern - ich hab auch noch Strickstoffe aufm Dachboden liegen, dann werden die endlich mal verarbeitet. ;)

 

Es muss ja nicht knallebunt werden. So eine Variante finde ich auch klasse, auch in der Länge. Oder sowas oder so.

 

@ tarlwen, genau diese habe ich mir auch angeschaut.

den hier finde ich auch ganz schön http://media-cache7.pinterest.com/upload/282037995383564252_suULe2Yt_b.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schicke Teile sind das. Ist aber nicht mein Stil. Trotzdem werde ich ein paar Pullis in ähnlicher Art recyceln. Werde aber den Hüllenmantelschnitt aus der letzten Burda als Schnitt nehmen. Mal sehen wie weit mein Vorrat reicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich war auf den Trödelmarkt. Leider waren zum größten Teil nur Händler dort.

Dann gab es zwar einige private, aber so richtig viel habe ich nicht erbeutet. Gut, ich habe ja schon einiges und war nicht mehr ganz so flexibel bei der Auswahl.

Einen Norweger habe ich leider nicht bekommen.

 

Ich wollte meine Erfahrungen aber unbedingt hier weitergeben, falls noch jemand auf Flohmärkten stöbern geht:

 

je ordentlicher die Stände, umso teuerer die Ware. Schaut lieber bei den Studenten, da wo es chaotisch auf den Tischen aussieht! Ich habe von einem Stand 5 Pullis mitgenommen, inklusive ferngesteuertem Monstertruck für 6 Euro! O.k. die Pullis wollten die Mädels eigentlich nicht verkaufen, weil die kleine Löcher haben. Aber als ich erzählte was ich suchte und wofür gaben sie mir die Pullis doch mit. Vorallem haben die jetzt meine Telefonummer und suchen noch mehr für mich :D

 

Es war total witzig, wenn auch anstrengend. Ich muss gestehen, es gab Stände da hätte ich mit bloßen Händen nicht in den Klamotten gewühlt, geschweige sie mitgenommen..... und eine Dame hatte einen traumhaften Norweger: dafür wollte sie auch glatt 45 Euro, die wurde sauer als ich sagte, mir sei das zuviel!

 

Also ich wasch jetzt die Pullis und dann starte ich heute Abend meinen ersten eigenen Pullover! Und ich weiß auch genau welche Pullis dafür zerschnitten werden :D (sie können also doch kommunizieren, die alten Teile).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.