Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Guest Itsab

Komische Balancedaten; Damenschnitt

Recommended Posts

Guest Itsab
Mal eine kleine Zwischenfrage, wo findet man denn mal eine Übersicht, bei der man zwischen Oberbrustumfang und Brustumfang ermitteln kann, welche Körbchengröße man rechnen muss. Hatte das mal irgendwo gesehen und find es nicht mehr.

 

Dankeschön :hug:

 

:nix:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Einzelnen Beitrag anzeigen - Grundschnitt n. Palmer/ Alto für Deo, Balanceproblem vorgeneigter Kopf

 

Deo weiß... :) S. 141, Fit For Real People...

:D

 

... und Deo korrigiert sich mal: OBU ist nicht B-Körbchen!

Diff. ungefähr 5cm zum OBU entspräche B lt. diesem Buch.

 

 

und zu Basti: wenn das der OBU wäre, dann hättest du ja ca. 15cm Diff. zur Oberweite, also unbedingt eine FBA. Ich hatte mich schon über den zarten Rücken gewundert...

Edited by deo

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Itsab

und zu Basti: wenn das der OBU wäre, dann hättest du ja ca. 15cm Diff. zur Oberweite, also unbedingt eine FBA. Ich hatte mich schon über den zarten Rücken gewundert...

 

jo, aber jetzt ist es irgendwie logischer ;) denn jetzt stimmt die Dreiteilung der Umfangsmaße mit meinen gemessenen Daten überein!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok, danke. Ich habe einen Oberbrustumfang von 82, einen BU von 86, Unterbrustumfang 70. Kaufen in BH's muss ich eine 70 E, aber die Schnitte passen mir mit dem vorgesehen B-Körbchen. Das ist also wirklich immer eine Proportionssache, wie auch gerade der Rücken in der Höhe ist, wahrscheinlich. Ich habe mich immer gewundert, dass bei mir zwar eine FBA erforderlich wäre, lt. BH-Größe, aber ich gar keine brauch. Nur bei Shirts ohne Abhäher zieht es bei mir mehr unterm Arm, aber stört mich jetzt nicht so, hab jetzt mal versucht ein Shirt mit Brustabnähern, das hat mir nicht gefallen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab jetzt die Maße auf einem Kaufschnitt gefunden, der unterschiedliche Körbchengrößen enthält.

Differenz Oberbrustweite zu Oberweite

bis 5 cm A-B-Cup

5 - 7,5 C-Cup

7,5-10 D-Cup

 

Wie gesagt, hier bin ich B-Cup, meine BH-Größe allerdings E.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Itsab

perfekt...

 

dann müsste ich ja hier ein F-Körbchen haben?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mal eine kleine Zwischenfrage, wo findet man denn mal eine Übersicht, bei der man zwischen Oberbrustumfang und Brustumfang ermitteln kann, welche Körbchengröße man rechnen muss. Hatte das mal irgendwo gesehen und find es nicht mehr.

 

Dankeschön :hug:

 

Meinst Du diesen Link von Naehjunky.

 

LG

Ucki

Share this post


Link to post
Share on other sites

Basti und Ucki: die Dessousgrößen stimmen NICHT mit denen für Oberbekleidung überein. Hier nützt der Link zu Naehjunkys Übersicht ausnahmsweise weniger.

 

Ich habe ca 12cm Differenz, hatte einen McCalls 12-Schnitt DD gewählt und dann den Abnäherwinkel wieder etwas kleiner gedreht, also eher 12D, das hast du gesehen. Aber bei den Dessous liest sich das G/H...

 

Danke Claudiaangela, das stimmt mit meinem Buch überein, dem ich nicht noch mehr Maße entnehmen wollte.

 

Ich könnte mir vorstellen, den Schnitt z.B. mit der Oberbrustweite zu konstruieren und das fehlende Maß zur Oberweite hälftig (hier also 7,5cm) über eine FBA einzubauen. Diese nach Palmer/ Alto aber so, dass die Einschnitte zur Seitenlinie, zum Armausschnittdrittel, zur Schulternaht und ganz nach unten gehen, weil die Differenz sehr groß ist.

(Und ich würde sicherheitshalber einen Schnitt mit den Maßen der OW bereithalten... )

LG, Deo

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Itsab

Ihr Lieben....

 

Moment mal!

 

Ich wollte gerade noch mal durchtesten. Mit dem Oberbrustumfang als Basis. Aber das ist ja totaler Blödsinn, oder ich steh auf dem Schlauch. Dann wird doch das gesamte Oberteil doch viel zu eng.

 

Ich glaube, hier hat sich auch ein Missverständnis eingeschlichen. Das Oberteil, was ich zu erst gemacht hatte, war nirgendwo zu eng. Es war einfach zu lang. Wollte wissen, ob ich hinten die Länge rausnehme.

 

Irgendwie kam dann das Thema, das ganze Oberteil sei zu eng und dann irgendwann FBA und so...

 

aber... das brauche ich doch alles nicht, oder?

 

Der Brustumfang passt ja zu den restlichen Daten. Bis auf die Längenmaße eben. Ist dann nicht automatisch die richtige Körbchengröße im Schnitt, wenn in Sachen Proportion alles zu einander passt, was die Umfangsmaße betrifft?

 

Auch an ihr hatte ich nicht den Eindruck, das irgendwas zu eng war. Sie hätte das mit der Länge selbst gar nicht bemerkt, hätte ich nicht drauf aufmerksam gemacht. War ja nur im Rücken zu lang. Vorne passte es.

 

Wie gesagt, wenn ich mit dem OBU konstruiere, wird alles viel zu klein, denn sie hat doch die passenden Taillen und Hüftmaße zum Brustumfang.

 

Oder steh ich gerade wirklich auf der Leitung?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das entscheidende ist nicht so sehr Taille und Hüfte - das entscheidende ist die Verteilung des Brustumfanges auf vorne und hinten.... Da gibt es eben Standardannahmen - die aber normalerweise eher nicht stimmen, wenn jemand eine große Körbchengröße hat. Da sitzt dann im Brustbereich die Seitennaht eher zu weit vorne - und oft sind auch die Schultern deutlich zu breit...

 

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Itsab

und kann ich die Schultern nicht einfach kürzen? Das Teil hat ja noch nicht mal Ärmel :D

 

Die Seitennaht hab ich der Hose angepasst. Also 1cm nach hinten verlegt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wahrscheinlich hat die Dame nur eine nach unten verschobene vordere Taille.

Messen: Vorne, hinten Seite vom Boden zum Taillenband (ohne Schuhe!). Das gibt Aufschluß.

Wer richtig gemessen hat (Rb, Rl und Vl,Bb) braucht keine FBA! Warum auch?

Und: Natürlich wird mit den Körpermaßen konstruiert. Auch bei Müller und Hofbitzer

lg

 

heidi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Itsab
Wahrscheinlich hat die Dame nur eine nach unten verschobene vordere Taille.

Messen: Vorne, hinten Seite vom Boden zum Taillenband (ohne Schuhe!). Das gibt Aufschluß.

Wer richtig gemessen hat (Rb, Rl und Vl,Bb) braucht keine FBA! Warum auch?

Und: Natürlich wird mit den Körpermaßen konstruiert. Auch bei Müller und Hofbitzer

lg

 

heidi

 

Hey Heidi,

 

ich habe von der DOB eben keine Ahnung. Daher stell ich mich hier was dumm an. Aber das mit der FBA kam mir auch komisch vor, denn bis auf die Länge haute ja alles hin.

 

Ich hab bis zum Boden gemessen... allerdings nur die Taillenhöhe und von Füßen aufwärts bis zur Taille stimmt alles. Wie gesagt, Hose war kein Thema.

 

Aber Heidi, ich tu mich so schwer mit Direktmaßen. Warst du nicht auch mal so begeistert von .... Moment... wie hieß er .. Lenassi? Der Körpedirektmaße für die HAKA nahm. Das hat sich leider nie durchgesetzt und leider finde ich keine Literatur, um das mal durchzunehmen. Das einzige, was ich nach Direktmaßen mache sind Hemden.

 

Ich hab das Oberteil des Overalls nach Körpermaßen direkt erstellen wollen. Wenn ich jetzt aber die Rückenlänge von 36 nehme, dann später zum Vorderteil übergehe und die 47 Vorderlänge nach oben hin abtrage, ragt das Vorderteil einen gefühlten Kilometer über dem Rückenteil raus. Kann das denn sein?

 

Noch eine Frage zu den Direkmaßen. Den AD bekomme ich, wenn ich die Rückenbreite und die Brustbreite vom Gesamtmaß des BU abziehe. Nur, dann muss ich die Brustbreite doch auch über die Brüste messen und nicht auf dem Oberbrustumfang, richtig? Dann hab ich doch die richtige Aufteilung der Dreiteilung. Seitennaht wäre dann später einfach Mitte AD.. so stell ich mir das vor.... ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab bis zum Boden gemessen... allerdings nur die Taillenhöhe und von Füßen aufwärts bis zur Taille stimmt alles.

Vordere Länge = Hintere Länge?? Also beide gleichlang, ohne Schuhe?

 

ragt das Vorderteil einen gefühlten Kilometer über dem Rückenteil raus. Kann das denn sein?

 

Es ragt schon raus, aber nicht so viel. Theoretisch bei 36 cm Rl erwartet man so um die 41 cm herum - nicht 47. Ist es trotzdem so (und dieses Maß ist n.m.M. psychologisch behaftet und schwer zu nehmen von enem Mann!!) und darum lieber 2-3 mal messen Taille - Brustpunkt - Halspunkt - um Hals rum und auf der anderen Seite wieder genauso runter; geteilt durch 2 und - Halssspiegel (war der richtig??)) - muß entweder ein sehr großer Busen da sein und/oder die Taille ist nach unten verlagert. Die Vorderschulter wäre sehr steil. Darum an der VM horizontal verlaufend auf Null zum Armloch abkneifen, Schnitt einschneiden und das zuviel ablegen.

Bei großbusigen Damen wird das Maß der Vorderlänge auch etwas nach unten verlegt - wieviel weiß ich jetzt nicht auswendig - da ja auch unter dem Busen Länge hin muß nicht nur vom Brustpunkt nach oben. Aber so großbusig ist die Dame ja nicht. Die Maße sind ganz normal - aber ich keine die Rb nicht.

 

Den AD bekomme ich, wenn ich die Rückenbreite und die Brustbreite vom Gesamtmaß des BU abziehe. Nur, dann muss ich die Brustbreite doch auch über die Brüste messen und nicht auf dem Oberbrustumfang, richtig? Dann hab ich doch die richtige Aufteilung der Dreiteilung. Seitennaht wäre dann später einfach Mitte AD.. so stell ich mir das vor....

In dem Fall würde ich den AD messen. Und dann den Bb ermitteln - der ist ganz schlecht zu messen - siehe Vl.

Natürlich liegt die Bb auf dem Oberbrustumfang, der wird ja über die Bp e gemessen . Der Oberbrustumfang geht über den Bp dann in die Achselhöhle und oben etwas hoch über die Schulterblätter. Es ist also kein streng horizontales Maß. Die Rb wird oberhalb des OBU gemessen.

Die Seitennaht kannst Du so aufteilen. Muß beim Ärmel berücksichtigt werden.

lg

heidi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Itsab

Na, Gott sei Dank wird es keinen Ärmel geben... zum Üben bzw. fürs erste mal auch besser so!

 

Danke Heid! Ich treff sie heute Abend.

 

Ich werd noch mal messen.

 

Vom Boden aufwärts ist die Taille hinten deutlich!! höher. Aber bevor ich die Maße durchgebe, messe ich ein weiteres mal.

 

Rückenbreite 34cm

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Itsab

Ich schäme mich....:rolleyes:

 

ich hab heute noch mal gemessen... entweder, ich war beim letzten mal besoffen oder weiß der Geier........

 

Aber diesmal hab ich auf Unterwäsche gemessen.

 

Tu, Hu bleibt gleich.

 

Aber die Schuhe! Wie kann man so dämlich sein und bei Absatzschuhen messen? Taille ganz normal. Hinten 1cm höher als vorne. Gut!

 

Die RL liegt bei 35cm und vorne habe ich nun 51 cm gemessen. Bei einem Brustumfang von 99cm. Brusttiefe vom Wirbelpunkt sind 41.

 

Taille vom Boden aufwärts sind 92 hinten, 91,5 Seiten und vorne 91cm.

 

Halsumfang 37.

 

Oberbrust 85,5

RB 38

AD 12,5

Bb 35

 

Mit den Maßen sollte es doch nun funktionieren *LOOOOOOOOOOOL*

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na also, besser.

Ist aber noch irgendwas sehr komisch:

Gerechnet ergeben deine Werte zwar 98 cm Bu ABER:

Die Rückenbreite ist größer als die Bb. Das ist eigentlich nicht möglich, besonders bei einer Frau mit Busen.

 

Theorie bei normaler Haltung:

Rb 17,875

Ad 10,875

Bb 20,75

Ist die Dame mehr nach vorne geneigt, dann wölbt sich der Rücken, die Rb nimmt zu und die Bb ab, Ad bleibt gleich. Aber nicht in 1 cm Schritten, das ist schon für schwere Fälle.

 

Ich würde zum Zeichnen Rb 18.2 Ad 11 Bb 20.5 nehmen. Das ist jetzt zwar über 99 - aber so genau ist das alles nicht zu nehmen. (+- 0.5 cm ist allemal drin. 17,875 ist hier nur theoretisch zu sehen - kein Mensch kann das wirklich messen und ohne Computer zeichnen).

 

Bei BU 99 und Kh 164 müßte der theoretische Wert

Vl II 44,5 bei normaler Rückenlänge (Rl bei 164 Kh = 40 cm) sein

Du hast 51 cm - Halspiegel mit 7 cm = 44 gemessen mit einer Rl von 35.

 

Deine Rl = 35 (Vorher 36). Ich würde mit 35 zeichnen und dann oben den Rücken durchschneiden und 1 cm höher schieben. Dadurch bekommst Du mehr Länge und einen tieferen Schulterblattabnäher = ist gut für solche Figurtypen.

 

Bei theoretisch 36 Rl wäre die VL 41 cm. Die vordere Taille 1 cm nach unten geschoben - bist Du bei 42 cm - gemessen wurde 44. Mit diesen 2 cm Unterschied kannst Du leben. Das zeigt auf einen größeren Busen hin. Die Bt ist etwas tief mit 34 cm, da hätte ich nicht mehr als 31 vermutet, aber das hängt vermutlich mit dem Sitz des BH zusammen wie auch der doch beträchtliche Unterschied zwischen 104 und 99 cm Bu. Jetzt ist die Dame etwas hüftlastig.

lg

heidi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Itsab

Hallo Heidi,

 

vielen Dank!

 

Ja, die Rückenbreite ist in der Tat merkwürdig. Aber hier scheiden sich ja auch wieder die Geister WO genau messen.

 

In der HAKA messe ich den Wert meistens nicht, sondern nehme 2 /10 BU plus Zugaben und fertig. Außer hier ist ein starker Brustkorb vorhanden. Dann messe ich. Aber wenn du einen Millimeter höher gehst, hast du schon wieder eine ganz andere Rückenbreite. Darum lieber nach Formel.

Vorfallende Schultern... da würde ich die RÜckenbreite vielleicht um 0,5cm erweitern, das wieder aus der Brust wegnehmen.

 

Auch bei den Längenmaßen kann man sich schnell um einen Zentimeter verhauen. Daher nehme ich auch hier das Proportionsmaß, wie du vorschlägst. Hier sind eventuelle Änderungen am Probeteil ja eigentlich später schnell gemacht. Da ich keinen Ärmel und keine Hüfte hab... *LOL*

 

Vielen Dank!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Itsab

Heidi,

 

sollte ich denn jetzt mit VL 44 oder 42 konstruieren?

 

Hab die 44 genommen und BRT 31cm. Die Schulterschräge ist aber jetzt sowas von steil.... ehmmm, ist das normal? ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Konstruieren wenn Du von einer "normalen" Taillienlage ausgehst mit Rl 35 (später verlängert auf 36) und Vl 42.

ich hänge Dir ein Bild an von der Konstruktion mit verlagerten Taille und hinten aufgeschnittenem Rücken.

Dann noch eins, wie Du deine Konstruktion mit 44 verwenden kannst. Durchschneiden am Brustabnäher und horizontal durch die Abnäherspitze und die VM 2 cm nach unten schieben. Anschließend die Armlochpartie zudrehen. Jetzt ist der Abnäher zwar etwas kleiner, aber das ist nicht schlimm.

lg

heidi

proportion.pdf

proportion2.pdf

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Itsab

Danke liebe Heidi!

 

Den Rücken hatte ich schon so....

 

das ist ja ein genialer Trick!!!!!!!!!!!!!!

 

Damit kann ich was anfangen! Super lieben Dank!!! :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

...interessiert gelesen, a b e r:

was sind das für Abkürzungen?

Basti hat es klar geschrieben, für mich klar verständlich

RL = Rückenlänge

BRT = Brusttiefe

VL = vordere Taillenlänge

@Stofftante

sind Deine Maße je 1/2?

darum dann der 2. Buchstabe klein geschrieben?

Rb = Rückenbreite

AD = ??????????????

Bb = Brustbreite

 

VM = ??????

 

Interessant für mich deswegen, weil die von Itsab genannten Maße mit meinen übereinstimmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Itsab

Bin zwar nicht Heidi,

aber:

 

 

AD Armlochdurchmesser

VM Vordere Mitte

 

Maße immer 1/2

 

Das sind nur Abkürzungen... kannst du schreiben, wie du willst. Auch mit großen Buchstaben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

t#schuldigung, habe ich Euch verwechselt, na sowas.

 

Edit.: danke, dass Du, Itsab, geantwortet hast.

 

 

Ich habe mich länger durch Eure Abkürzungen durcharbeiten müssen.

Auf Armlochdurchmesser wäre ich gar nicht gekommen. Danke.

 

Ich habe auch Anpassungsprobleme, die meisten gelöst, aber man will ja immer perfekter....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.