Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Isebill

Saisonwechsel

Recommended Posts

Obwohl es noch ziemlich warm ist, finde ich die Hochsommermode nicht mehr so wirklich passend. Das Licht und die Tageslänge und die kühle Luft morgens und abends .... da passt die Stimmung für die leichten Sachen irgendwie nicht mehr.

 

Hängt ausser mir noch jemand mit dem 1.9. die Sommergarderobe weg ?

 

Ich wasche dann alles noch mal und packe es in meine elegantesten Papiertragetaschen und stelle es aufs oberste Bord im Kleiderschrank - hängen lassen über den Winter habe ich mir abgewöhnt. So bin ich richtig überrascht im Mai, was ich im September alles NICHT weggeschmissen habe.

 

Isebill

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei uns ist Saisonende am 25 September: Gartenstühle auf den Dachboden, die Teakbänke für die Geburtstagsparty zuerst ins Wohnzi dann auf den überdachten Balkon - und die Sommer-Klamotten ins Winterlager - die Peeptoes (nur die aus Leder) bekommen Verlängerung bis Mitte Oktober - der Nächste Saisonwechsel ist am 13.5 (wieder ein Geburtstag - wg der Bänke)

Grüßle

Leviathan

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Kristina

Ich schaue nicht auf den Kalender, sondern aus dem Fenster. :D

 

Es gab auch im September noch sehr warmes Wetter, so dass die Sommergarderobe zum Einsatz kam.

 

Irgendwann gibt es dann mal ein Wochenende, an dem ich nichts Besseres zu tun habe, und da wird dann umsortiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich schaue nicht auf den Kalender, sondern aus dem Fenster. :D

 

Es gab auch im September noch sehr warmes Wetter, so dass die Sommergarderobe zum Einsatz kam.

 

 

 

ebend....

erst viel später, wenn Nebel wabern und die Temperaturen gegen 0° morgens fallen. Erst dann ist der Sommer endgültig vorbei. Tagsüber können es immer noch 18° sein, da brauche ich noch leichte Kleidung, weil, ich bin polarkreistauglich, behauptet mein Mann.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich schaue nicht auf den Kalender, sondern aus dem Fenster. :D

 

So schaut's aus.

Außerdem packe ich meine Sommer und Wintersachen sowieso nie weg, das ist mir zu viel Umstand. Ich trage auch im Winter Tops und Shirts unter Blusen Pullis etc., weil ich mich nach dem Zwiebelprinziep kleide, denn man kann sich hier garnicht mehr auf irgendeine Jahreszeit einstellen - das Wetter ist total bekloppt :silly: und ich mit.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich persönlich richte mich da auch nur nach den Außentemperaturen. Letztes Jahr haben wir im Oktober noch in Bermudas und Top auf der Terasse gesessen. Morgens und Abends evtl. mit Strickjacke nach draussen geht ja auch.

 

Da der Sommer ja eh erst sehr spät angefangen hat, werde ich ihn auch bis zum Schluss genießen.

 

LG Margret

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also um- und weggeräumt wird bei mir klamottentechnisch auch nichts - zum Glück ist der Schrank groß genug für alle Klamotten :D

 

Aber ich freue mich auch schon tierisch auf den Herbst dann wird die Wohnung umdekoriert - selbst ander Bilder habe ich dann an der Wand zu Hängen.

 

Und wenn es dann wieder Zeit für Stiefel, warme Hosen, Strickjacken, Pullover und Wollröcke ist, dann fühl ich mich wieder wohl :)

 

hach....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich schaue nicht auf den Kalender, sondern aus dem Fenster. :D

 

So geht es mir auch.

 

Der 1.9. wäre mir in jedem Fall zu früh. Meist so gegen Ende September werden die Kleider und die Sommerkostüme in den Keller gehängt und die Wollkostüme hochgeholt. Bei den Shirts räume ich innerhalb des Schrankes um. Was nicht Saison hat, wandert nach oben. Ich denke, der 3.10. wäre ein guter Tag dafür.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Natürlich braucht man das nicht am Kalender festzumachen !

 

Aber ich stelle einfach fest, wenn bestimmte Blumen verblüht und meine Weintrauben reif sind, dann habe ich mich an meinen Sommersachen auch einfach abgesehen.

 

Mit der Variante superleichtes Sommer-Blüschen oder Top und dann gestrickten Zwiebellook darüber konnte ich mich noch nie so richtig anfreunden. An manchen sieht dieser Look gut aus, an mir wirkt das sehr schlampig.

 

Was nicht heisst, dass ich gerne schwitze. Aber dann lieber eine sehr leichte langärmlige Hemdbluse als echten Hochsommertrend mit Strick "aufwärmen". Es sei denn, dass ist dieser KuschellingerieStil. Klappt aber nur bis Mitte zwanzig und die habe ich schon doppelt.

 

I.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich räume im September, meist am ersten kalten Wochenende schon mal einen Teil der Sommersachen weg da ich weiss dass ich garantiert nicht mehr alles brauche. Alles wegräumen tu ich nie wieder. Das hatte ich einmal gemacht und bin dann noch zweimal 4 Stockwerke hoch zum Estrich um wieder leichte Sachen runter zu holen :rolleyes::rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da ich (wegen des unsommerlichen Wetters) viele Sommersachen noch kaum anhatte, hoffe ich, wie letztes Jahr, auf einen schönen September. Letztes Jahr hatte ich da noch ganz viele Sommerkleider an, am Morgen eben mit Strickjacke. Trotzdem freue ich mich auf Herbstklamotten und neue Winterstiefel kamen gestern hier an.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachdem der Sommer hier gerade vor vier oder fünf Wochen endlich mal angefangen hat, werde ich einen Teufel tun, und die Sachen jetzt wegpacken. Zumal es im Moment noch prima paßt mit den Sommerkleidern. Zumindest bin ich gestern ohne Jacke im Sommerkleid zur Arbeit geradelt (nach drei Minuten war mir warm), im Büro hätte es am Nachmittag (Sonne aufs Fenster, keine Klimaanlage, Isolierung mäßig) ein Badeanzug auch getan und danach waren wir beim Italiener draußen gesessen bis um neun... ich hatte zwar ein Tuch dabei, gebraucht habe ich es aber nicht.

 

Ne, ne... bleibt noch.

 

(Wobei ich auch gerne mal den Blazer zum Flatterkleid trage, ich mag das.)

 

Wirklich Wegräumen tu ich allerdings eh nur meine Wintermäntel und -Jacken. Die kommen in den Keller. Der Rest bleibt im Schrank.

 

Wobei ich ohnehin nur wenig ausgeprägte Sommer- und Winterklamotten habe, das meiste ist Ganzjahr. Die Klimaunterschiede in Köln finde ich eh nicht so nennenswert... das ist 80 Prozent Ganzjahrklamotte und 10 Prozent für die paar Tage, die es wirklich kalt ist und 10 Prozent für die wenigen Tage, wo es wirklich Sommer ist. Da rentiert wegräumen einfach nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich sortiere um im Laufe vom September, normalerweise. Wobei das diesmal etwas schwierig werden könnte, ich hab mich über den Frühling mit Minimalausstattung gerettet, der Rest ist zu groß geworden. Passende Oberteile in Langarm besitze ich quasi nicht mehr. Mal sehen, shoppen oder nähen, bin etwas unschüssig, denn an sich sollten nochmal 10kg runter. Vielleicht wieder Minimalausstattung in der aktuellen Größe...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest auenfee

Der September kann noch warm und schön sein, also bleibt vorläufig alles so, wie es derzeit ist.

 

T-Shirts trage ich auch das ganze Jahr, in kalten Wintern eben unterm Pulli. Mein Kleiderschrank ist nicht besonders groß und mein Platz begrenzt, ergo verfüge ich, wie nowak, hauptsächlich über Ganzjahreskleidung. Der Rest verschwindet in eine Plastikbox, die Platz unter meinem Bett findet.

Edited by auenfee
überflüssiges Wort entfernt ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest thimble

Ich räume meine Sommer- bzw. Winterklamotten nicht weg, sortiere aber grundsätzlich zweimal im Jahr aus, was nicht mehr gefällt, aus der Mode ist oder einfach nicht mehr passt. Der Zeitpunkt richtet sich nach dem Wetter bzw. nach meinem Terminkalender.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich warte auch bis es richtig kalt draußen ist. Alle sommersachen jetzt wegzuräumen wäre für mich viel zu früh. Erst wenns draußen richtig toll herbstlich oder sogar schon eiskalt ;) ist, dann werden die sommersachen in unterbettschachteln verstaut. Ich kann mich immer so schwer von meinen schönen Sommerklamotten trennen.Das ist auch immer die Gelegenheit zu schauen was wird aussortiert und was nicht.

 

lg mika2608

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei mir entscheidet auch der Blick aus dem Fenster wann ich die Sachen umräume. Bei mir hängt die jeweils nicht gebrauchte "Kollektion" auf dem Dachboden. Da hat mir mein Mann (der Gute) mal 12 m Kleiderstange angebracht. Nicht das hier jemand in Ohnmacht fällt - dort hängen mindestens 5 m Karnevalskostüme und meine Töchter lagern aus Platzmangel auch noch einiges an Winterklamotten bei uns.

 

In diesem Jahr wird der komplette Saisonwechsel eh erst im Oktober stattfinden. Da zieht die zweite und letzte Tochter aus und ich bekomme ein ANKLEIDEZIMMER !!! Davon träume ich schon seit 30 Jahren.

 

Bis dahin trage ich noch ganz schmerzfrei weiße Hosen und Sommerblüschen.

 

LG

Radieschen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich freue mich, dass es endlich mal warm ist. Die Sommerkleidung hatte ich bisher ja kaum an.

Außerdem soll es nächste Woche bis 25 Grad werden. Da trage ich lieber T-Shirts und Shorts als Wollpullis ;) Ich schaue bei der Klamottenwahl aus dem Fenster, nicht auf den Kalender.

Die Gartenmöbel werden auch erst weggeräumt, wenn das Wetter so schlecht ist, dass man nicht mehr draußen sitzen kann.

Vor einigen Jahren saßen wir noch am 01.11. im T-Shirt auf der Terrasse...

 

Obwohl ich auch zugeben muss, dass es sich "komisch"anfühlt im Herbst so kurze Kleidung zu tragen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Obwohl es noch ziemlich warm ist, finde ich die Hochsommermode nicht mehr so wirklich passend. Das Licht und die Tageslänge und die kühle Luft morgens und abends .... da passt die Stimmung für die leichten Sachen irgendwie nicht mehr.

 

Hängt ausser mir noch jemand mit dem 1.9. die Sommergarderobe weg ?

 

Ich wasche dann alles noch mal und packe es in meine elegantesten Papiertragetaschen und stelle es aufs oberste Bord im Kleiderschrank - hängen lassen über den Winter habe ich mir abgewöhnt. So bin ich richtig überrascht im Mai, was ich im September alles NICHT weggeschmissen habe.

 

Isebill

 

Weil das Wetter inzwischen sowieso macht was es will, hab ich ganzjährig die meisten Teile griffbereit. Ich richte mich nicht nach dem Kalender, sondern dem was mein Thermometer sagt und auch der Himmel.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hauptsächlich trage ich Jeans mit Shirt und Strickjacke und zwar das ganze Jahr hinüber. (Büro und Werkstatt lassen nicht viel Anderes zu.)

Bei mir sind es eher die Farben, die wechseln. Im Frühsommer trage ich gerne helle Töne - eher pastellfarben. Zum Herbst hin werden die Farben intensiver und dunkler.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wollte gestern abend noch antworten, dass das bei uns noch in weiter Ferne liege - heute morgen musste ich nach langen Hosen und BW-Strickjacke kramen...

Das Wetter bei uns ist eigentlich stabil ohne grosse Rauf und Runter, deshalb werte ich die heutige Nacht als "Hochsommer-Ende" und hoffe auf einen schönen Spätsommer.

Normal räume ich nur die ganz leichten oder die Wollsachen weg - in einen 2. Schrank in einem ex-Kinderzimmer. Dies passiert normalerweise, wenn die Zeit "ohne Strümpfe geht nun nicht mehr" anfängt, also gegen Anfang Oktober. Aber das ist von Jahr zu Jahr verschieden.

Auf alle Fälle werden die Sommerstoffe nun im Schrank nach unten wandern, ab jetzt wird wärmer genäht. Mein nächstes Projekt soll ein Regenparka mit leichtem Fleece gefüttert werden. Schiebe ich schon 2-3 Jahre vor mir her :)

Aber den werde ich wohl nächstens brauchen.

Gruss LiLo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier hat es heute nur 15 Grad, ich habe den ersten Hokkaido-Kürbis gekauft - auch wenn die Bayern noch Sommerferien haben, ist es irgendwie vorbei. Und an den Wetterbericht mit 25 Grad nächste Woche - ich wills hoffen, dass das stimmt.

 

Ganzjahreskleidung sind bei mir nur die Sportsachen für das Krafttraining (und auch da habe ich dünnere und dickere), die Jeans und zwei weisse Büroblusen.

 

Blusen aus dickerer Baumwolle oder Seide, dickere Kaschmirpullover, Wolljanker und Hosenanzug - das hänge ich im Frühjahr alles in Kleidersäcke vom IKEA, auch drei Teile übereinander, und in den "inaktiven" Teil des Kleiderschrankes, in dem ansonsten nur die Abendgarderobe hängt.

 

Ich mag es, wenn sich die Jahreszeiten auch insoweit unterscheiden. Ein Weihnachtsplätzchen würde sicher auch an einem kühlen Sommerabend schmecken und ein Aperol Spitz auf dem Weihnachtsmarkt, aber mir eben nicht.

 

I.

Share this post


Link to post
Share on other sites

... auch wenn die Temperaturen bis vor 2 Tagen hier noch hochsommerlich waren und mein Bestand an Kleidung so gering, daß ich nichts wegräumen muß verstehe ich Dich.

Auch bei mir ist die Hochsommerzeit vorbei ... manche Kleidungsstücke passen nun einfach nichtmehr zu meinm Gefühl ...

Es wird Herbst und bei mir werden die Farben wieder dunkler ... jetzt ist die Zeit, in welcher ich gerne schwarze T-Shirts trage ... im Sommer ist mir dies zu düster.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aber Euch ist schon klar, dass noch Sommer-Ferien sind, oder? Sollen die Kinder in den Sommerferien jetzt in der Winterjacke rumlaufen müssen, nur weil jemand meint, er müsse sich lieber auf eine Datumsregel verlassen, statt auf seinen gesunden Menschenverstand.

Bei mir ist es so: Wenn es warm ist, ziehe ich mich luftiger an und wenn es kalt ist halt wärmer. Da ist mir das Datum so was von wurscht.

Es ist auch schon vorgekommen, dass wir sommerlich angezogen aufs Oktoberfest gehen konnten oder es meinem Mann sogar schon zu warm war. Genauso haben wir aber auf dem Oktoberfest auch schon gefroren.

 

Selbst denken tut gut! Das gilt auch für alle anderen modischen Bereiche.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.