Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
ennertblume

Ärmelkugel abflachen

Empfohlene Beiträge

Hermann hat meinen Lieblingsschnitt wiedergefunden, zugeschnitten ist das Shirt, die Abnäher sind drin, die Schulternaht ist genäht, das Vorderteil mit Ennertblumen bestickt. Jetzt müssen die Ärmel rein, aber die Armkugel ist so "spitz", daß einfach zu viel Stoff da ist. Die Armausschnitte habe ich mit Formband bebügelt, sodaß bei dem Jersey nicht viel zu ziehen ist. Schulterpolster muß ich immer reinmachen, weil das von meiner Wampe ablenkt, der Schnitt ist auch darauf ausgerichtet.

 

Kann ich wohl die Armkugel ein wenig mit der Schere "abflachen", ohne daß ich großartige Passformprobleme bekomme?

 

Heften und Anprobieren sind nicht unbedingt mein Lieblingssport.

 

Kann mir jemand die Angst nehmen, bevor ich mir was antu, bitte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vor zwei Tagen hab ich da auch drüber nachgedacht, ging um ein langärmeliges Shirt aus Rippjersey für meine 3 jährige.

 

Ich hab gedacht den Stoff bekommste nie verteilt. Ich hab aber nicht abgeschnitten, war mir zu unsicher, sondern den Stoff zwischen den Passzeichen mit zwei Nähten eingeriehen, war ziemlich kräuselig, mit der Näma fixiert und mit der Ovi den Ärmel eingenäht. Der Ärmel hat jetzt an der oberen Kante kleine Fältchen und fällt sehr schön.

 

Bei 'nem Mädchenshirt sieht das ja süß aus :D .

 

Aber in diversen Anleitungen steht ja immer es sollen keine Fältchen sein, man solle den Stoff irgendwie "weg/glatt-streichen". Keine Ahnung wie die sich das vorstellen und beim Zusammennähen mit der Ovi kann ich mir das noch weniger vorstellen.

 

Wenn du nicht heften magst, wenigstens einen Ärmel ;) , kannst du ja an der potenziellen neuen Nahtlinie wenigstens feststecken und schauen wie "steil" der Ärmel dann wird. Ansonsten bleibt wohl nur heften, zur Sicherheit.

 

Im Anschluss an das Nähen von den Ärmeln hab ich meine Kinderzeitschriften durchgeblättert auf der Suche nach Alternativen :D , Raglan und so, weil ich fand das ziemlich aufwändig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Chrischda,

ich flache in diesem Falle immer ab. Da du ja Schulterpolster verwendest, so wie ich auch, sieht es eh besser aus, wenn keine Faltenbildung zu sehen ist. Hast du schon deine Traumhackstückelmaschine, mit der du in Aachen schanger gegangen bist?

Herzlichen Gruß Eva-Maria

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke, Eva-Maria,

du hast mir Mut gemacht. Jetzt hab ich die Schere genommen und einfach drauflos geschnitten. Oben an der Kugelspitze fehlen jetzt so 1,5 cm, die ich langsam nach unten habe auslaufen lassen. Und ich habe gesteckt und es passt, ohne Falten verteilen zu müssen.

Gleich geh ich an die Ovi und näh das ein. Muß jetzt klappen und dann ändere ich das auch im Schnitt.

 

Jetzt klär mich doch bitte noch auf: wer bist Du, daß wir uns in Seffent getroffen habe. Ich habe kein "Gesicht" mehr in Verbindung mit deinem Namen.

Verzeih einer alten Frau die Vergeßlichkeit. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

jubeldubeldu,

 

sitzt, passt, wackelt und hat Luft.

Man muß sich manchmal wirklich nur mal was trauen.

 

UUUUUUUUUUUnd, den "Hackepeter" habe ich bestellt. Bei meinem "eigenen " Näma-Händler. Bis er dann da ist, muß ich noch n bißchen sparen, Aber mein Händler ist von der eher uneiligen Sorte, da hab ich die Gröschelchen schnell zusammen.

 

Nun noch die Ärmel säumen, den Saum nähen und das Halsbündchen rein. (letzteres hat mir Seti in Seffent kurz gezeigt. das kann ich jetzt also auch schon). Und dann kann ich bei den Stoffgeständnissen wieder einen Ausgang vermelden und mich auf die Änderung meiner Signatur vorbereiten.

 

Daß ich bei den Säumen Soluweb einbügeln muß, weis ich. Muß ich also nicht mehr fragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Chrischda, ich bin so ne Dicke und hatte Hose und Top in beige an und Bluse leicht gestreift und Bändchen am Arm. War oft in der Nähe von Ulla.

Schönes Wochenende Gruß Eva-Maria

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja, jetzt weiß ich wieder,

du bist doch auch "raumfüllend" auf diversen fotos drauf, oder?

und du bist doch recht groß? größer als ich, wenn ich mich recht erinnere.

 

Shirt is gleich fertich. muß nur noch meine covovi umbauen. lästig ist das, aber ich schaffe es jetzt schon viiiiel schneller.

 

danke nochmalfür deine hilfe - und nen schönen tach noch.

gleich belohne ich mich dann mit nem schöööönen tee und nem quarkbrot mit mammalade.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Chrischda,

 

nicht das ich neugierig bin aber wozu bügelt`s Du Soluweb in den Saum?? :(

 

Da mir solche Tipp`s eventuell beim T.-Shirt

nähen helfen können wäre es schön von Dir zu hören!

 

Ich sag schon mal Danke!

 

LG. Jutta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Chrischda,

 

nicht das ich neugierig bin aber wozu bügelt`s Du Soluweb in den Saum?? :(

 

Da mir solche Tipp`s eventuell beim T.-Shirt

nähen helfen können wäre es schön von Dir zu hören!

 

Ich sag schon mal Danke!

 

LG. Jutta

 

Hallo Jutta,

auch wenn meine Mama immer gesagt hat wenn andere reden quatscht man nicht dazwischen bin ich hier "unfolgsam" und sage/schreibe warum ich Soluweb in den Saum und auch in den Bereich in den ich Knopflöcher einarbeite, einbügele (auf Empfehlung von eine netten Frau der Fa. Freudenberg) dadurch wird der Saum stabilisiert, Soluweb löst sich lt. Freudenberg-Tante aber im Wasser wieder auf, Saum/Knopflochbereich bleibt aber trotzdem stabil. Wenn ich jetzt etwas falsches geschrieben habe dann hat mich die Freudenbergtante "bekohlt".

Gruß

Ashana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nö, ashana, hat sie nicht! war das frau mitsch? wenn ja, dann hast du eine der besten fachfrauen auf diesem gebiet erwischt!

ich mache das mit dem soluweb schon ne ganze weile. besonders bei jerseys ist das der reine segen. (eigentlich nimmt man ja soluweb für die maschinenstickerei) Soluweb läßt sich im gegensatz zu soluvlies nämlich mit dem bügeleisen als "Klebstoff" benutzen. ich schneide ca 2,5 cm breite streifen davon ab, lege sie unter die obere saumkante zwischen die beiden stoffe und plätte sie mit dem dampfeisen fest. so wird der saum "festgebacken" und ich muß nicht mehr heften. das ist das, was frau Mitsch oder frau Behmenburg oder frau Buhl-Böckmann mit "stabilisieren" meinen. dann gehe ich mit einem coverstich oder mit der zwillingsnadel drüber, plätte nochmal und kann mein teil anziehen. bei der ersten wäsche verschwindet das soluweb.

wenn du dir das zeug kaufst, achte bitte drauf, daß du "Soluweb" bekommst. es sieht ein bißchen aus wie sprinnweben, ist also sehr zart. es wird meterweise verkauft und liegt 45 cm breit. ich hab mir vor ewigen zeiten mal ne ganze rolle gekauft, und wenn ich mal gar nicht weis, was ich machen soll, schneide ich soluwebstrippen in verschiedenen breiten. ich verwahre die in leeren dosen.

wenn du einmal damit gearbeitet hast, fallen dir noch mehr verwendungsmöglichkeiten ein.

noch was: achte drauf, daß du nicht mit dem heißen bügeleisen dran kommst. das ist zwar nicht soooo schlimm, aber es muß ja nicht sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nö, ashana, hat sie nicht! war das frau mitsch? wenn ja, dann hast du eine der besten fachfrauen auf diesem gebiet erwischt!

ich mache das mit dem soluweb schon ne ganze weile. besonders bei jerseys ist das der reine segen. (eigentlich nimmt man ja soluweb für die maschinenstickerei) Soluweb läßt sich im gegensatz zu soluvlies nämlich mit dem bügeleisen als "Klebstoff" benutzen. ich schneide ca 2,5 cm breite streifen davon ab, lege sie unter die obere saumkante zwischen die beiden stoffe und plätte sie mit dem dampfeisen fest. so wird der saum "festgebacken" und ich muß nicht mehr heften. das ist das, was frau Mitsch oder frau Behmenburg oder frau Buhl-Böckmann mit "stabilisieren" meinen. dann gehe ich mit einem coverstich oder mit der zwillingsnadel drüber, plätte nochmal und kann mein teil anziehen. bei der ersten wäsche verschwindet das soluweb.

wenn du dir das zeug kaufst, achte bitte drauf, daß du "Soluweb" bekommst. es sieht ein bißchen aus wie sprinnweben, ist also sehr zart. es wird meterweise verkauft und liegt 45 cm breit. ich hab mir vor ewigen zeiten mal ne ganze rolle gekauft, und wenn ich mal gar nicht weis, was ich machen soll, schneide ich soluwebstrippen in verschiedenen breiten. ich verwahre die in leeren dosen.

wenn du einmal damit gearbeitet hast, fallen dir noch mehr verwendungsmöglichkeiten ein.

noch was: achte drauf, daß du nicht mit dem heißen bügeleisen dran kommst. das ist zwar nicht soooo schlimm, aber es muß ja nicht sein.

 

Hallo ennertblume,

 

ich weiß nicht wie die freundliche Freudenberg-Frau heißt. Ja, jetzt wo ich es bei Di gelesen hab fällt mir wieder ein, die hat mir gesagt dass ich dadurch 2 Stofflagen miteinander verbinden kann, durch bügeln. Ich weiß mit dem "Vorsicht Bügeleisen nicht direkt an Vlies", ich arbeite ja bei der Näherei auch mit aufbügelbaren Einlagen. Freudenberg hat mir ein Musterstückchen von dem "Spinnenwebvlies" geschickt, soll ich ausprobieren, hab ich aber noch keine Zeit zu gehabt. Vielleicht klappt es morgen (während dem Rennen bin ich ja sowieso im Nähzimmer). Ich bestelle mir dann bei Freudenberg auch eine ganze Rolle und mal sehen was die sonst noch so haben, mit dem Musterläppchen habe ich noch einige Prospekte bekommen. Ich hab auch von dort eine Rolle Stickvlies und eine Rolle Soluvlies. Das Soluweb kommt mir so dünn vor wenn ich es an Stelle von Avalon nehmen würde, soll ja dafür auch sein lt. dieser netten Freudenberg-Tante. Nimmst Du es auch an Stelle von Avalon? Soluvlies nehme ich bisher nur wenn ich z.B. Spitzen oder diese wunderschönen Körbchen mache.

Ach was hat der liebe Gott mir doch für wunderschöne Hobbys gegeben, meine Hunde, Katzen, nähen und sticken, kochen und backen.

Gruß

Ashana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi ashana,

ja, ich bevorzuge soluweb bei der stickerei mit der maschine. das avalon ist (mir persönlich) zu plastiktütenmäßig. es wird auch mit der zeit etwas hart. soluweb ist wirklich nur "wie ein hauch" und man muß es noch nicht mal auswaschen. bei der stickerei nehme ich nur einen gut feuchten schwamm oder nen nassen waschlappen, wische ein paar mal drüber und schon isses weg.

 

( wenn dich eine mit bayrischem Tonfall sprechende, hübsche weisshaarige dame beraten hat, dann war es frau Mitsch).

 

alle gebrauchsanleitungen von Vlieseline habe ich auswendig gelernt und kann jeden rat, den sie dort geben nur als richtig bestätigen. auch wenn die produkte manchmal ein wenig teuer erscheinen - der praktische nutzen fährt den leichten mehrpreis immer ganz schnell wieder ein.

wie mein opa immer sagte: "ich bin zu arm, als daß ich mir schlechte qualität leisten kann."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

habs ganz vergessen,

 

zur verwendung von soluvlies gibt es jetzt sogar ein kleines buch! leider habe ich es nicht, aber da stehen tolle sachen drin, was frau/man so alles damit anstellen kann.

 

ICH LIEBE DIESES ZEUG! ICH WILL EIN KIND DAVON! ach quatsch, aber es ist einfach genial!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.