Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Sign in to follow this  
Sanne***

Jeanskleid Schnittmustersuche

Recommended Posts

Ich habe in meiner Stoffkiste einen schönen etwas dünneren hellblauen Jeansstoff entdeckt. Der muß da schon seit Jahren schlummern, 15 Jahre oder mehr. :rolleyes:

 

Jetzt ist mir auch wieder eingefallen, warum er dort schlummert:

Ich wollte mir ein sommerliches Jeanskleid nähen, habe aber bereits damals keinen passenden Kleiderschnitt gefunden.

Und jetzt geht es mir ebenso, ich finde einfach keinen "typischen" Jeanskleidschnitt.

 

Weiß jemand von euch einen passenden, der typisch ist für Jeansstoff?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt doch diese Hemdblusenkleider, vorn durchgeköpft, das würde mir spontan zu Jeans einfallen. Dafür gibt es auch noch einen speziellen Begriff, aber der will mir grad nicht einfallen :rolleyes:

 

Schau mal hier zum Beispiel...

Share this post


Link to post
Share on other sites

hat der stoff stretch? ist der durchgehend blau?

 

also, ich würd auf keinen fall ein hemdblusenkleid draus machen, sondern definitiv was moderneres. ok, das könnte daran liegen, dass ich hemdblusenkleider total olle finde und so gar nicht mag, weshalb mehrere dafür geeignete stoffe bei mir seit jahren vor sich hin lagern und auf neue ideen warten ;)

 

wie wäre es denn mit einem neckholderkleid? oder einem kleid im etui-schnitt, aber mit stehkragen? und / oder vielleicht mit ringerrücken? wenn dir das zu eng ist, dann vielleicht mit bananenrock unten dran? oder godets? oder das rockteil in falten legen und ansetzen? oder ein tulpenrockteil vielleicht? statt ärmellos was mit kurzen ärmelchen oder mit was gerafftem / gepufftem? vielleicht magst du auch etwas mit einem runden, tunika-ähnlichen kragen. der muss ja nicht aus einem stück sein, den kann man ja aus mustern zusammen setzen, kreise zb. oder oder oder

 

kommt natürlich alles auf den stoff an. wenn der kaum dicker als ein normaler blusenstoff ist, dann hast du da eine menge möglichkeiten. und stimmt, alles was mit leinen geht, geht auch mit deinem stoff :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn der Stoff bei mir liegen würde, würde ich ein Hemdblusenkleid nähen.

Mit weitem Rock und evtl. roter Paspel...:)

 

Ich finde Hemdblusenkleider nämlich super:D (und warte nur darauf, dass mir ein passender Stoff in die Finger fällt!)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also der Stoff ist Jeans, kein Blusenstoff. Ich würde es als Sommerjeansstoff bezeichnen, nicht so dick wie die festen Jeans, aber doch mit gutem Stand.

Stretch scheint keins drin zu sein. (Gab's damals, als ich ihn gekauft habe, vielleicht noch gar nicht im Stoffgeschäft. :p )

Entsprechend brauche ich also auch einen Schnitt, der bei einem Jeansstoff gut fällt.

 

Hemdblusenkleid klingt schon mal gut, aber die Abnäher müssen gut "fallen" bei dem Stoff.

Der Tip mit den Leinenkleidern ist auch gut, ich glaube, in einer meiner Burdas waren Leinenkleider drin.

 

Generell dachte ich bei "typisch" an etwas durchgeknöpftes. Nicht ganz ein Hemdblusenkleid, sondern obenrum etwas mehr Hängerchenartig. Aber eben nicht wirklich Hängerchen, soll ja schick aussehen.

Ein bißchen freier als so ein Blusenkragen.

Edited by Sanne***

Share this post


Link to post
Share on other sites
Was hälst Du von Simplicity 7275, den habe ich auch schon aus Jeans genäht. klick!

 

Das ist schon hübsch, aber mir noch ein bißchen zu geschlossen.

Jeans im Sommer finde ich leicht warm. Und ich möchte da nichts drunter anziehen außer Unterwäsche.

Ich suche gerne etwas mehr sommerlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja - den Halsausschnitt größer zu machen ist ja jetzt nicht das ganz große Problem, oder?

 

Ansonsten - guck Dich durch die Schnitte von Simplicity, Vogue, Butterick, McCalls usw. durch - da gibt es eigentlich Unmengen von Kleiderschnitten...

 

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ein Tipp ist noch schwierig. Ich kenne dich nicht.

 

Aber mir würde sowas gefallen.

 

Schnittmuster: Safari-Kleid - Download - Blusenkleider - Kleider - Damen - burda style

 

Ui, das ist ja auch mal schick!

Meinst du, das würde auch in hell-jeansblau dieselbe Wirkung haben?

Was ich blöd finde an den Download-Schnittmustern, daß man im Vorhinein keinerlei Info über die zu verwendenden Stoffe erhält. Hier bei diesem könnte ein Elastikanteil des Stoffes nötig sein. :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ui, das ist ja auch mal schick!

Meinst du, das würde auch in hell-jeansblau dieselbe Wirkung haben?

Was ich blöd finde an den Download-Schnittmustern, daß man im Vorhinein keinerlei Info über die zu verwendenden Stoffe erhält. Hier bei diesem könnte ein Elastikanteil des Stoffes nötig sein. :rolleyes:

 

Es könnte sein, dass da ein Elastikanteil v.V. ist. Und fällt mir gerade auf, dass dieses doch ziemlich coole Kleid in einem ganz speziellen Beige ist, darüber man sich in einem anderen Thread gerade ziemlich echauffiert hat. *ichlachmichschlapp

 

Aber bestimmt ist es mit Jeansstoff nicht das luftige Sommerkleid, welches du gerade suchst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nee, das Knipmode-Kleid geht aus Jeansstoff gar nicht, das fällt damit nicht schön.

 

Ich hatte als junges Mädchen einige Jeanskleider, die waren am Oberteil irgendwie wie enganliegende Tops geschnitten, aber trotzdem leger.

Für den Sommer schön strapazierfähig, wie Jeans eben sind, aber trotzdem luftig und bequem.

Ein Kleid davon war irgendwie vorne geknöpft, aber ob die Knöpfe jetzt nur oben oder nur unten oder durchgehend waren - ich weiß es einfach nicht.

Wenn ich nur wüßte, wie sie geschnitten waren... *Haare-rauf*

Es gibt leider auch keine Fotos, wo ich eines dieser Kleider anhabe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

dieses uralte, vor Jahren schon aussortierte Jeanskleid hat meine Vorstellung vom typischen Jeanskleid geprägt, und genau aus dem Grund habe ich das noch hier; das wollte ich mir auch schon mal nachnähen... Grad aus dem Irgendwann-Stapel gezogen, deswegen ungebügelt, und die Knöpfe sind auch schon abgetrennt, aber ich denke, man kann es noch halbwegs erkennen?

 

Ärmellos, Umlegekragen ohne Steg, aufgesetzte Brusttaschen ohne Klappe, Prinzessnähte (aus dem Ärmel), Längs-Abnäher hinten, durchgehende Quer-Teilungsnaht in der Taille, leicht ausgestellt, durchgeknöpft, zwei seitliche Bindebänder (um hinten eine Schleife zu machen, es ist von Haus aus nicht stark tailliert). Im weiiiteren Sinne eine Art Hemdblusenkleid...

 

Sehr schlicht, und kann daher beliebig sportlich oder mit den entsprechenden Accessoires auch einen kleinen Tacken eleganter aufgehübscht werden.

 

Hoffe, das hilft vielleicht... :)

 

Liebe Grüße,

Kerstin

20120813_jeanskleid.jpg.dd7dd6687168ec3c69b78b21eb71a33a.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hätte da noch einen Vorschlag aus der März-Knip dieses Jahres, ich versuche mal, es zu beschreiben: Knielang mit Abnähern vorne und hinten, vorne durchgeknöpft, Raglanärmel mit umgeschlagenem Ärmelsaum mit kleinen Riegeln, runder etwas größerer Halsausschnitt mit angesetzter Blende (leichter U-Boot-Ausschnitt). Es ist das Modell 12. Schon wie ein Hemdblusenkleid, nur ohne den Kragen. :D

Ich hatte mir den Schnitt mal auf die "Auswahlliste" gesetzt mit einem leichten Jeansstoff im Hinterkopf. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo,

 

dieses uralte, vor Jahren schon aussortierte Jeanskleid hat meine Vorstellung vom typischen Jeanskleid geprägt, und genau aus dem Grund habe ich das noch hier; das wollte ich mir auch schon mal nachnähen... Grad aus dem Irgendwann-Stapel gezogen, deswegen ungebügelt, und die Knöpfe sind auch schon abgetrennt, aber ich denke, man kann es noch halbwegs erkennen?

 

Ärmellos, Umlegekragen ohne Steg, aufgesetzte Brusttaschen ohne Klappe, Prinzessnähte (aus dem Ärmel), Längs-Abnäher hinten, durchgehende Quer-Teilungsnaht in der Taille, leicht ausgestellt, durchgeknöpft, zwei seitliche Bindebänder (um hinten eine Schleife zu machen, es ist von Haus aus nicht stark tailliert). Im weiiiteren Sinne eine Art Hemdblusenkleid...

 

Sehr schlicht, und kann daher beliebig sportlich oder mit den entsprechenden Accessoires auch einen kleinen Tacken eleganter aufgehübscht werden.

 

Hoffe, das hilft vielleicht... :)

 

Liebe Grüße,

Kerstin

Hallo Kerstin,

ja :) genauso war das eine!

Denkst du, das läßt sich selbst umsetzen? Wirklich näherfahren gerade in der Schnitterstellung bin ich nämlich nicht.

Besonders im Oberweitenbereich bräuchte ich wahrscheinlich eine passende Schnittmustervorlage. :rolleyes:

Magst du noch ein paar Detailfotos zeigen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

In einer Ottobre Woman - Ausgabe 2/2011 - ist so ein ähnlicher Schnitt.

Modell 14.

 

(Ich würde die Schnittmusterübersicht verlinken, aber es will gerade nicht so wie ich.)

 

Evtl. müßtest Du am Rockteil Weite dazugeben, wenn Du es denn wolltest.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Simone,

die Schnittübersicht genau dieses Heftes macht bei mir auch einen Grafikfehler, aber ich habe mir die online-Heftfotos angesehen. Das Heft speziell habe ich nämlich nicht.

Das Jeanskleid scheint ähnlich zu sein, der Kragen ist etwas anders (größer). Hat es auch Prinzessnähte und rückw. Abnäher?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist zwar nicht das, was du suchst, aber eine Zeitlang gabs doch auch die Röcke, die oben aussahen wie ein Jeans-Gilet oder auch mit Ärmel und unten war ein Flatterstoff angenäht.

 

Auf diese Art wollte ich mal einen Jeansrock wie hier abgebildet abändern. Den Stoff für den Rock habe ich immer noch. Wo das Jeanskleid hingekommen ist, das weiss ich nicht. Aber vergessen habe ich dieses Projekt nie. Im Sommer stell ich mir das sehr bequem vor.

 

Übrigens habe ich jetzt gerade bei Google Jeanskleid eingegeben. Da kommen ein paar ganz tolle Modelle.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo Simone,

die Schnittübersicht genau dieses Heftes macht bei mir auch einen Grafikfehler, aber ich habe mir die online-Heftfotos angesehen. Das Heft speziell habe ich nämlich nicht.

Das Jeanskleid scheint ähnlich zu sein, der Kragen ist etwas anders (größer). Hat es auch Prinzessnähte und rückw. Abnäher?

 

Das Kleid hat vorne und hinten Taillenabnäher und vorne natürlich noch Brustabnäher.

Ich bin ja nicht der große Schnittabänderer, aber daraus könnte man doch etwas machen, oder nicht? Taillenabnäher in Prinzessnähte umwandeln, geht das?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich bin ja nicht der große Schnittabänderer, aber daraus könnte man doch etwas machen, oder nicht? Taillenabnäher in Prinzessnähte umwandeln, geht das?

 

Jep, das geht. Brust- und Taillenabnäher werden zu der einzigen Teilungsnaht. Man kann Abnäher im Prinzip überall hin legen, wo man sie haben will.

 

Hier hat Ulrike schön einiges erklärt:

http://pieta.homepage.t-online.de/html/pm_abnaher.html

:)

 

Im Prinzip: Alten Abnäher ausschneiden, da einschneiden, wo der neue hinsoll, alten Abnäher zulegen, neuer Abnäher öffnet sich, Kanten abrunden.

 

Liebe Grüße

Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Kerstin,

 

vielen Dank für den Link, den habe ich direkt mal gepeichert. Wer weiß, wozu man den noch brauchen kann. Momentan passen mir die üblichen Schnittmuster ohne großartige Änderungen, aber vielleicht fange ich ja doch noch irgendwann mal das Basteln an:cool:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sanne,

 

wie wär's mit einem Schnitt für ein sogenanntes Trägerkleid, die sehen nämlich schön aus in Jeans, kann man dann auch gut mit einem Shirt oder Bluse darunter kombinieren:

 

Schnittmuster: Tr Katalog - burda style

 

Das Kleid könntest Du ja auch bei Bedarf etwas länger nähen, als in diesem Schnittmuster vorgegeben. ;)

 

LG Victoria

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch ganz hübsch.

Das wäre dann so ähnlich wie das von Anmasi vorgeschlagene Kleid. :)

 

Aber das andere wäre schon mehr die Art, die ich gesucht habe.

Jetzt brauche ich nur noch das passende Schnittmuster, bei dem ich nicht unbedingt selbst konstruieren muß.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.