Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Angela´s Traumstüble

Tracht mit vollsteifen Steppmieder

Recommended Posts

wunderschöne Tracht :)

ich hätte mich nicht getraut, einen gemusterten Stoff mit Stepp zu verzieren - sieht aber einfach nur klasse aus.

die Passform fasziniert mich besonders - du konntest doch gar nicht genau wissen, wie sich die Versteifung mit Peddigrohr auswirkt, oder?

sieht echt super toll aus - bin schon auf's nächste Projekt gespannt :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
da der Holzleim nach dem Trocknen wasserfest ist kann man auch vorsichtig mit der Brause drübergehen bzw. bei einem Fleck auch mit einem feuchten Tuch arbeiten.

Früher, als noch mit Roggenmehl/Wassergemisch gearbeitet wurde ging gar nichts mit Waschen etc.

Trotzdem gilt, lieber 5x gut lüften als zu oft waschen.

 

Vielen lieben Dank Maria. :bussi:

Ich liebe Trachten und würde mir diese gerne auch selbst erstellen. Ich bin fleißig am Sammeln von Informationen, nicht nur hier bei HS. Bücher zähle ich auch zu meiner Sammlung!

Share this post


Link to post
Share on other sites

tolle Arbeit! So etwas habe ich noch nie gesehen und bin sehr überrascht. Gefällt mir.

 

Achtung: Nicht jeder Holzleim ist wasserfest. Es muss auf dem Eimer stehen. Normal werden damit ja Möbel geleimt, und die stehen nicht im Regen herum. Wasserfester Holzleim wird bei Gartenmöbeln und im Schiffsbau verwendet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Halli, Hallo

Ich wollte mich recht herzlich für die ausführliche WIP bedanken! So hat es bei mir Super geklappt und ich komme jetzt ins Miederfieber 😊😊😊

Meinen ersten Test habe ich mit angehängt und bin schon sehr zufrieden!

Liebsten Dank!!!

image.jpg.018f861f88f98c9edcfd6c0a3234d4a5.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh ist es schön! Zeigst du uns wie es von vorne ausschaut?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein tolles Mieder hast Du da genäht. Hast Du vielleicht noch Bilder, wo man das Muster genauer sieht? Und auch welche von vorne?

 

Ich bin auch gerade dran, mir ein solches Mieder zu nähen. Momentan übertrage ich das Muster gerade aufs Steifleinen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, ich hab noch eins von vorne! Schnitt ist selber aus einem Dirndloberteil zusammengebastelt, war also keine echte miedervorlage!

 

Lg

image.jpg.ef0ae9cec96e0f4182490fb890a234bb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und hier das Muster am Rücken noch etwas besser zu sehen!

 

Ich bin immer noch am Grübeln ob man das denn jetzt so traditionsmässig anziehen darf! Irgendwie sind die steifen Mieder doch nur den jungen Mädels vorbehalten ( hab ich mal gehört)! Aber das ist doch total schad! Zu festlichen Anlässen ist das doch auch schön! Und billig für den Gastgeber, da man aus Fleckengründen sich eh vom Essen fernhält... 😊l☺️☺️😉

 

Lg

image.jpg.22fd6236075a842ec1808121d7160179.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Griaß di,

 

GottseiDank dürfen auch wir älteren noch steife Mieder anziehen. Ich hab ein schwarzes, 2x blau, braun, rot, beige, lila, mir fehlt noch grün, grau ist in Arbeit... :D

@spotzal: wir wollen Bilder sehen!

 

LG

Maria

Share this post


Link to post
Share on other sites

wow, ist das schön - man sieht, mit wieviel Liebe es gearbeitet ist!

 

ist das sehr schlecht zu waschen, daß man sich damit von Speisen fernhält :confused: ich hab keine Ahnung von Dirndln :o

 

liebe Grüße

Lehrling

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich bin immer noch am Grübeln ob man das denn jetzt so traditionsmässig anziehen darf! Irgendwie sind die steifen Mieder doch nur den jungen Mädels vorbehalten ( hab ich mal gehört)!

 

Nein, nein. Mieder dürfen von allen Mädels - ob jung oder alt - getragen werden. Da gibt's keine Altersbeschränkung nach oben.

 

 

@spotzal: wir wollen Bilder sehen!

 

 

Naja, bis jetzt gibt's eigentlich noch nichts zu sehen. Ich hab bis jetzt ja nur das Muster auf Papier gezeichnet und bin gerade dabei, es auf das Steifleinen zu übertragen.

Außerdem hab ich festgestellt, dass mein Oberstoff nicht reicht. :eek::eek::eek: Jetzt muss ich erst mal wieder an den Schliersee zur Annamirl fahren und schaun, ob sie von dem Stoff noch was da hat. Dann kann ich mich ans Zuschneiden machen. Aber ich kann gerne Fotos vom Muster einstellen. Muss nur die Sachen erst bei meiner Mama wieder abholen, da hab ich es vergessen.... :rolleyes:

 

 

 

ist das sehr schlecht zu waschen, daß man sich damit von Speisen fernhält :confused: ich hab keine Ahnung von Dirndln :o

 

Ein richtiges Steifmieder kann man nicht waschen. In die "Pfeifen" (genähte Kanäle) wird Peddigrohr eingezogen und wenn alles gefüllt ist, wird auf das Steifleinen (im Innenleben sozusagen) Holzleim aufgetragen und dann ein saugfähiger Baumwollstoff drübergezogen. Wenn alles gut getrocknet ist, wird innen von Hand noch das Futter anstaffiert. Da kann man dann wirklich nichts mehr waschen, da würde sich alles auflösen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Spotzal hat recht! Waschen, Regen etc. ist da nix! Vor allem bei hellen Stoffen! Irgendwie logisch das die traditionsgemäß halt schwarz sind, gell?

 

Ich bin aber schon am Grübeln wie das nächste werden soll! auf jeden Fall dunkler und am Schoß ist noch Optimierungsbedarf.

 

Neulich hab ich mal weiche oberteil"mieder" gesehen die zum knöpfen waren und ähnliche Muster aber halt weich! Näht man da dann einfach eine paspolschnur mit ein? Wäre dann quasi die comfortcouchvariante 😋😋😋

 

Ich mein so verschnörkelte Muster sind dann nix, aber einfache geschwungene Linien sollten doch machbar sein!

 

Und hexentango: du hast ja Geduld! Wenn ich richtig zähle, hast du bald 6 verschiedene? Puh! Vieeeel Arbeit 😃 ich hab im Fundus meiner Tante noch eine dirndlrevue von 1968 gefunden! Da bin ich auch schon am überlegen ob ich mir noch eins draus mach!!! Nur.... Wann anziehen! 😔 geht ja nicht jeden Tag... Leider...

Edited by Ostermaus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bilder von solch "weichen Miedern" hab ich auch schon gesehen. Ich meine mich zu erinnern, dass da in der Beschreibung stand, dass zur plastischen Ausgestaltung der Muster eine Paspolschnur eingenäht wurde. Ich kann mir nur jetzt gerade nicht so ganz vorstellen, wie das funktionieren kann/ soll.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das nennt sich dann Schnurstepperei und wird tatsächlich mit festen Schnüren aus BW, paketschnur o.ä. gemacht. Es gibt Mieder oder Korsetts, die nur mit Schnurstepperei verarbeitet werden können, z.B. wenn die Tunnel quer verlaufen. Das wäre mit festen Stäben eine Tortur zum Tragen.

 

Man kann die Verarbeitung genauso vornehmen wie mit Peddigrohr, es gibt hier sogar spezielles Werkzeug von Clover. Das sind Nadeln, die gleichzeitig als Ahle dienen und mit denen man die Schnur einziehen kann. Oder, was auch oft gemacht wird, man näht das entspr. Muster auf den Stoff mit dem Kordelfuss und schneidet erst anschließend den Schnitt zu.

 

Lg Bea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Besonderer Luxus: es gibt sogar eigens Nähmaschinen für die Schnurstepperei.

S*teuer, aber die Möglichkeiten - unendlich! Aber selbst eine meiner Haus- und Hofschneiderinnen hat über den Preis gejammert. Ist also nix für "normale" Wald- und Wiesenschneiderinnen.

 

Und hexentango: du hast ja Geduld! Wenn ich richtig zähle, hast du bald 6 verschiedene? Puh! Vieeeel Arbeit 😃 ich hab im Fundus meiner Tante noch eine dirndlrevue von 1968 gefunden! Da bin ich auch schon am überlegen ob ich mir noch eins draus mach!!! Nur.... Wann anziehen! 😔 geht ja nicht jeden Tag... Leider...

 

Sind schon 7 1/2 :D Und ich zieh halt schon oft Dirndl an. Bei mir stellt sich nicht die Frage was ziehe ich an, sondern welches...

 

LG

Maria

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das klingt ja bald so, als wär die Schnurstepperei aufwändiger wie das halbfeste Mieder mit Peddigrohr! Das Werkzeug zum Einziehen werde ich mir mal genauer anschauen!

 

Leider kann ich unter der Woche keine Tracht tragen. Arbeitsbedingt würden die Männer auf den Baustellen doch zu sehr abgelenkt! Hahaha

😃😃 meine Berufswahl ist was Kleider angeht eher schlecht gewählt...

 

Aber vielen Dank für die Anregungen irgendwie interessiert mich das mit der Schnurstepperei jetzt doch!

 

Lg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Es gibt Mieder oder Korsetts, die nur mit Schnurstepperei verarbeitet werden können, z.B. wenn die Tunnel quer verlaufen. Das wäre mit festen Stäben eine Tortur zum Tragen.

 

Da muss ich wiedersprechen.

Ich habe eine 18.Jahrhundert Schnürbrust mit vorne quer verlaufenden Stäben und es macht beim Tragen absolut keinen Unterschied, ob das Peddigrohr nun horizontal oder vertikal verläuft.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Da muss ich wiedersprechen.

Ich habe eine 18.Jahrhundert Schnürbrust mit vorne quer verlaufenden Stäben und es macht beim Tragen absolut keinen Unterschied, ob das Peddigrohr nun horizontal oder vertikal verläuft.

 

Da habe ich mich mal wieder ungenau ausgedrückt. Ich meinte eigentlich die Korsetts, bei denen die Querlinien unterhalb des Busens und der Teile quer verlaufen. Also da wo auch der größte Zug ist.

 

Allerdings würde ich jetzt auch nicht darauf bestehen, dass diese Variante unbedingt für jeden unbequem ist. Diese Information hatte ich aus der Literatur, nicht aus eigenem Empfinden heraus. Habs leichtsinnigerweise einfach so weitergegeben.

 

LG Bea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

die Nähmaschinen machen den Unterschied aus. Für ein "normales" steifes Mieder braucht frau halt nur eine Maschine, die gerade Stiche kann. Man kann auch mit einer Zwillingsnadel und einem passenden Fuß Schnurstepperei auf einer normalen Nähmaschine machen. Diese Luxusausgabe ist wirklich nur für die Profischneiderinnen gedacht, die sehr viel damit nähen. Ansonsten rentiert sich das nicht annähernd.

 

Und es ist egal, wie die Stäbchen verlaufen. Meist hat man eh verschiedene Muster auf dem Mieder, die in alle Richtung gehen. Und Muster - ach Muster gibt es unendlich. Das ist immer das spannende an der ganzen Sache. Man weiß nie, was rauskommt :D

 

LG

Maria

Share this post


Link to post
Share on other sites
Und es ist egal, wie die Stäbchen verlaufen. Meist hat man eh verschiedene Muster auf dem Mieder, die in alle Richtung gehen. Und Muster - ach Muster gibt es unendlich. Das ist immer das spannende an der ganzen Sache. Man weiß nie, was rauskommt :D

 

Jepp, das stimmt, dass man vorher nie weiß, wie das Muster zum Schluss aussieht. Ich hab beim ersten Teil 5 oder 6 mal angefangen, bis es mir gefallen hat. Ich glaub, ich mach aus meinem Mieder einen (Langzeit-) WIP.

Muss mal gehen und Fotos machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dein Dirndl ist wirklich richtig schön geworden!!!:super:

Aber ich hätt da noch ne Frage:

wird denn der Rock mit dem Mieder irgendwie verbunden? über Haken und Ösen oder so? nicht das man sich bückt und der halbe Rücken im Freien ist;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Dreamdrop,

 

Ja, ich verbinde Rock und Mieder!

Ich mach das auf die alte Art, vorne, hinten, rechts und links im Oberteil innen je einen Knopf, und an den Rock jeweils 4 Schlaufen mit einem Gumminbandl! Der Rock wird dann in die Knöpfe eingehängt! Ist ein bisserl gefrickel beim anziehen! am besten hilft jemand beim hinteren Knopf! Aber dass hält Super! Wichtig ist nur, dass dadurch der Rocksaum etwas höher hängt und nicht auf derr Hüfte aufsitzt! Hab das aber nicht gemessen wieviel das ausmacht!

 

Hoffe das hilft Dir weiter

 

Liebe Grüsse:)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Halli, Hallo

Ich wollte mich recht herzlich für die ausführliche WIP bedanken! So hat es bei mir Super geklappt und ich komme jetzt ins Miederfieber 😊😊😊

Meinen ersten Test habe ich mit angehängt und bin schon sehr zufrieden!

Liebsten Dank!!!

 

Ich finde dieses Dirndl "hammer" und wünschte, ich bekäme so etwas auch fertig. Ich habe vollsten Respekt vor jeder Dame, die sich ihr Dirndl/ das Dirndl für die Tochter selbst herstellt! Ich hoffe, irgendwann auch mal so weit zu sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.