Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

530-2 Einstellungen der Hebel


April-R
 Share

Recommended Posts

Guten Tag ihr Leute,

 

gestern habe ich eine Bernina 530-2 bekommen. Ich möchte u.a. dicke Stoffe und auch Leder mit ihr nähen. Meine ersten Versuche waren erfolgreich.

 

Bei der Einstellung habe ich Schwierigkeiten und zwar:

 

1. Mit Hebel "10" Umschalthebel für Zickzack oder Zierstich. Der Hebel lässt sich nur bis zur Mitte bewegen und nicht bis in die obere Stellung "1-13".

 

Auf Foto der Hebel im Innneren (1)

 

2. Der Verstellknopf "13" Links - Mitte - Rechts. Er lässt sich gar nicht drehen, er steht in der Mitte.

 

Die Bezeichnung der Knöpfe stammen aus der Bedienungsanleitung Seite 8.

 

Auf Foto (2a) dieser wirkt wohl auf (2b) richtig?

 

B530_2_ir_2.jpg

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 4
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Hallo!

Deine Maschine ist mit altem Öl verklebt. Du solltest ihr erstmal eine Petroleumkur gönnen bevor du Sie mit Leder usw. plagst.

 

Also: Erstmal ein Ölfläschchen mit gutem Petroleum füllen und alle Ölstellen oben unten - überall (ohne Keilriemen natürlich ;)) mit Petroleum "ölen" - nich "baden" und gut durchbewegen. Die Hebel und die daran hängende Mechanik auch behandeln. Immer wieder hab etwas Geduld. Sollten sich die Teile nach ein zwei Tagen immer noch nicht bewegen kannst Du sparsam und gezielt W 40 einsetzen - hilft garantiert.

 

Der Stichlagen versteller: Am Ende deines Roten Pfeiles siehst du einen kl runden Metallknopf. Dieser ist federnd gelagert und geht beim Verdrehen des Knopfes reinund raus. Ist aber verklebt. Petroleum oder Wd 40 sparsam hilft auch hier.

Nach der Kur mit gutem Nämaöl ölen. Du wirst sehen: Das wirkt Wunder! Diese alten Maschinen sind super, aber die Mechanik braucht auch Pflege.Viel Erfolg.

Link to comment
Share on other sites

Erstmal meinen Glückwunsch zur Bernina, da hast du einen guten Fang gemacht.

 

Der Hinweis mit dem Verkleben ist vollkommen richtig:super: Bitte das gute Stück nicht zu sehr belasten- solange es so verklebt ist. Normalerweise müsste die Bernina zerlegt werden weil die Ölstellen ( rot markierte Bohrungen) kein Öl mehr durchlassen können. Mit Petroleum ( Diesel geht auch stinkt aber erbärmlich) reinigen, und beten das alle Bohrungen wieder frei werden. Ich nehme zu diesem Zweck einen kleinen Pinsel schneide die Borsten etwas ab.

Wenn die Möglichkeit besteht mit Druckluft arbeiten. Ansonsten sieht das Innenleben noch recht gut aus.

 

Viel Erfolg: Martin

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.