Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

itsme

Jeansjacke ab 40 tabu?

Recommended Posts

natürlich darf man ab 40 keine jeansjacken mehr tragen. jeans im allgemeinen schonmal gar nicht.

ab 40 ist man alt, kurz vor steinalt, also kleidet man sich bitte in beigegrau und geht am besten nicht mal mehr auf die straße.

 

wieso soll kleidung vom alter abhängig sein? ist das nicht vielmehr ne typfrage?

:::mein sohn ist 29 und würde niemals nicht eine Jeansjacke anziehen - der Freund meines Mannes ist 71 und trägt sie gerne (und sieht gut aus darin).

 

Typfrage? eindeutig JA!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also, Nagano, ich finde nicht, dass man ab 40 keine Jeans mehr tragen sollte. Ist doch Jeans die am weitesten verbreitete Rentner- und Frührentnerkleidung, die würden das bestimmt nicht anziehen, wenns verboten wäre.

 

Das ist ja Altersdiskriminierung hier. Ich bin schon 54 und habe auch drei Jeans (eine für den Sommer, eine für den Winter und eine in weiss) und die ziehe ich in den Garten und zum Wochenmarkt und für den Biergarten auch an und bin noch nie verhaftet worden. Und das bei unserer Polizeipräsenz in Niederbayern !

 

Ist doch immer wieder schön, wenn ein Klischee nach dem anderen bedient wird.

 

I.

Share this post


Link to post
Share on other sites
natürlich darf man ab 40 keine jeansjacken mehr tragen. jeans im allgemeinen schonmal gar nicht.

ab 40 ist man alt, kurz vor steinalt, also kleidet man sich bitte in beigegrau und geht am besten nicht mal mehr auf die straße.

 

wieso soll kleidung vom alter abhängig sein? ist das nicht vielmehr ne typfrage?

 

:klatsch1::klatsch1:

 

Also, Nagano, ich finde nicht, dass man ab 40 keine Jeans mehr tragen sollte. Ist doch Jeans die am weitesten verbreitete Rentner- und Frührentnerkleidung, die würden das bestimmt nicht anziehen, wenns verboten wäre.

 

Ach Isebill, fühl Dich doch nicht angegriffen. Ich lese da eindeutig Ironie/Sarkasmus.

Vor allem

wieso soll kleidung vom alter abhängig sein? ist das nicht vielmehr ne typfrage?

zeigt es doch deutlich wie sie wirklich denkt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für mich ist das keine Typfrage sondern eine Lustfrage. Nur kann nicht jeder tragen wonach ihm der Kopf steht, oft ist Anzug leider Pflicht.

Calmund in Jeansjacke ? Wenn es ihn erfreut, ich habe nicht dagegen. Wo steht geschrieben worin man sich wohl zu fühlen hat ? So ein Gesetz fehlt nun auch noch. Wenn jemand Bussinesmode mag soll er sie tragen, auch wenn er darin vielleicht aussieht wie Schmittchen Schleicher:rolleyes:, denn nicht jeder Mann sieht in "nobel" gut aus. Es gibt auch Männer( besonders in meiner Nachbarschaft;)) die mit Schlips und Kragen Rasen mähen, von mir aus bitte :D.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir hatten die Diskussion Kleidung und Alter hier schon mehrfach und ich glaube, ich habe Nagano ganz richtig verstanden und auch die Zielrichtung ihrer Ironie.

 

Wer meine Posts verfolgt, der weiss, dass nach meiner Meinung das Alter einer Person eines (!!!) der Kriterien bei der Wahl angemessener Kleidung ist.

 

Das hat nichts mit Dikriminierung zu tun, sondern mit Ästhetik.

 

Die anderen Kriterien sind - soweit sie mir in den Sinn kommen, ist eine sehr komplexe Frage:

 

Figursilhouette, Farbgebung, Stil der Persönlichkeit, Gelegenheit, modische Aktualität.

 

Das könnt Ihr gut finden oder nicht - ich bin ja nicht in der Modebranche, noch nicht einmal besonders kreativ. Aber zeitlos altersgemäße Kleidung finde ich angenehmer als das Rumreiten auf vergangener Sexyness a la Demi Moore.

 

I.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest sanvean
nach meiner Meinung das Alter einer Person eines (!!!) der Kriterien bei der Wahl angemessener Kleidung ist.

 

Das hat nichts mit Dikriminierung zu tun, sondern mit Ästhetik.

 

Schlicht und ergreifend: so ist es.

 

Liebe Grüße

Susanne

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest wilmien

Habe zwei Jeansjacken, beide der typische klassische Schnitt, die eine dunkelblau, die andere mehr ausgewaschen. Ich liebe sie, allein schon weil ich alles darin unterbekomme, was frau sonst so mitnehmen muss: Geldbörse, Handy, Schlüssel, Taschentücher. Dazu ist sie noch pflegeleicht und unverwüstlich. Und ein Kleidungsstück, was manchmal zu einem leichten, aber interessanten Stilbruch verhilft. Mein Alter: 48

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und trotzdem, was ist Ästhetik und wer bestimmt sie ? Meine Oma sagte früher oft : "Schön ist nicht schön, gefallen macht schön." Ist sicher was wahres dran.

Share this post


Link to post
Share on other sites
I Ich sehe Jeansjacken bevorzugt bei meiner "Kundschaft" und bei Lidl. Gerne an Männern über 40 und mit osteuropäischem Akzent.

 

I.

 

Liebes benzinchen;

 

1. hab ich nirgends was von Kriminellen ... hab ich wohl überlesen

2. mir ist der ehrliche Umgang von Isebill mit Ihrem Einkommen weitaus lieber, als was ich normalerweise aus dieser Schicht erlebe.

Sie weiß, daß sie gut verdient und sie weiß auch dass es viele gibt, denen es nicht so geht.

 

liebe jelena-ally,

zu 1.

wenn du isebill schon länger liest, weißt du auch wer ihre kundschaft ist, denn auch daraus macht sie kein geheimnis.

 

zu 2.

du siehst das so. das kann ich gut als deine persönliche meinung akzeptieren.

mein persönlicher eindruck ist allerdings ein ganz anderer u. ich hoffe das ist auch für dich in ordnung.

 

 

Ich stelle mir jetzt mal einen Rainer-Calmund-Typ in einer Jeansjacke vor..... oder lieber doch nicht?:o:D

 

lg Nähbaerchen

 

meinst du rainer calmund sieht im anzug besser aus als in einer jeansjacke?:D

ich glaube rein optisch entspricht er nicht dem gängigen schönheitsideal eines mannes seines alters.

aber er hat witz und humor und das finde ich besser als gutes aussehen und top gekleidet.

...und auch das ist nur meine persönliche meinung.;)

 

gruß

benzinchen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe meinen Mann gerade gefragt, ob er noch schnell ein Jeansjacke haben möchte,

er wird nächstes Jahr 39.

Bevors zu spät ist...;)

Er wollte dann aber doch nicht. :rolleyes:

 

Ich finde die Ausstrahlung eines Mannes (eines Menschen überhaupt) hängt

nicht unbedingt von seinen Sachen ab, sondern davon wie wohl er sich

in sich selber fühlt. Da ist es dann auch egal, ob er Jeansjacke trägt oder

nicht, die Jeansjackenträger die ich kenne, fühlen sich damit augenscheinlich wohl

und das sind ganz unterschiedliche Typen verschiedener Altersgruppen.

Bei einem Menschen, der in sich selbst angekommen ist, gibt es so viel interessantes,

dass ich kaum auf die Kleidung achte.

 

Ich würde gern hin und wieder eine Jeansjacke anziehen, bekomme darin aber sehr schnell Kopfschmerzen,

da der Stoff unelastisch und schwer ist und mir auf die Schultern drückt, wo ich sehr empfindlich bin.

Schade. :(

Share this post


Link to post
Share on other sites
natürlich darf man ab 40 keine jeansjacken mehr tragen. jeans im allgemeinen schonmal gar nicht.

ab 40 ist man alt, kurz vor steinalt, also kleidet man sich bitte in beigegrau und geht am besten nicht mal mehr auf die straße.

 

wieso soll kleidung vom alter abhängig sein? ist das nicht vielmehr ne typfrage?

 

beigegrau ist ja noch milde ausgedrückt.

Eigentlich sagt man "rentnerbeige" :o:p

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe dieses Thema gerade eben erst entdeckt und nur überflogen - weiß also nicht, was wer wie oder wann oder auch warum schon geschrieben hat - will einfach nur kurz meine höchstpersönliche Meinung dazu kund tun.

 

Ich finde es ganz unmöglich, dass ein gewisser Kleidungsstil oder wie im Thema vorgebracht: eine Jeansjacke, mit einem gewissen Alter gleichgesetzt wird. Ob ich (oder wer auch immer) etwas tragen kann, kommt auf meine persönliche Erscheinung, wie ich es kombiniere und nicht auf mein Alter an.

 

Beispielsweise habe ich als sehr junges Mädchen mal gedacht, mit 30 wäre man so alt, dass man unmöglich noch langes Haar tragen kann. Als ich dann 30 geworden bin, hab ich mein langes Haar nicht abgeschnitten - 40 war dann die neue Grenze. Mittlerweile bin ich 44 und meine Haare sind immernoch lang, denn es passt zu mir und meinem Stil. Ich würde mit einem Kurzhaarschnitt wahrscheinlich nicht jugendlicher sondern eher älter wirken. Und so verhält sich das von Person zu Person unterschiedlich.

 

Trotzdem habe auch ich schon mal eine Jeansjacke meines Mannes in die Tonne gekoppt - aber nicht weil er zu alt wäre um Jeansjacken zu tragen, sondern weil diese Jeansjacke einfach aus der Mode gekommen war und er altmodisch wirkte wenn er sie trug.

 

Ich bin im allgemeinen für "Leben und Leben lassen", doch manchmal müssen wir Frauen auf unsere Männer ein bisschen aufpassen ;)

in diesem Sinne...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Somi, wenn Du Dir Deine Haare abschneidest, komme ich vorbei und haue Dich :D;) Für lange Haare ist eine Frau nie zu alt. So ein Quatsch, wie Haare abschneiden bei Frauen ist ja auch eher eine Erscheinung der sehr neuen Zeit. Auf so einen Schwachsinn sind Frauen früherer Jahrhunderte nie gekommen (obwohl die ja auf vielfältigen anderen Schwachsinn gekommen sind).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hm....

 

Eine Jeansjacke (soweit sie nicht ZU modisch interpretiert ist) ist ein absoluter Klassiker.

 

Wenn jemand darin nicht gut aussieht, kann das diverse Gründe haben; aber sicher nicht das Alter!

 

Es gibt auch Leute, die im superklassischen Anzug aus bestem Stoff nicht gut aussehen; das ist schlicht Typsache.

 

By the way: Würde MIR jemand sagen, ich sei mit knapp 43 Jahren zu alt für eine Jeansjacke, würde ich diese Person komplett neu einstufen........:o

 

M.:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Martin, von mir kriegst Du auch noch einen erhobenen Daumen :super: Ich kann Dir voll zustimmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hahaha, ich habs eben erst gelesen und kann nur lachen: zu alt für eine Jeansjacke? Wie jetzt? Und dann mit 50 nur noch Rentnerbeige oder was?? Lächerlich, ganz ehrlich.

 

Ich hab letzthin im Stoffladen eine Omi beraten, die mit Tochter und Enkelin daherkam und - wie solls anders sein - rentnerbeige kaufen wollte, weil "ach, was anderes steh mir in meinem Alter doch nicht". Quark, hab ich gesagt udn ihr einen orange/weiss gemusterten Seersucker für eine Bluse und einen rehbraunen Köper für eine Hose verkauft, sieht sicher grossartig aus. Was halt Alter mit Stoff und Farben etc. zu tun? Kapier ist nicht.

 

Das man manche Schnitte nicht mehr trägt, ok, po-lange Shorts sind ja auch typsache, aber Jeans gehen doch immer, kommt halt auch auf den Schnitt an.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Findest Du? Wenn jemand glücklich von dannen geht, Tochter und Enkelin begeister waren und sie die Farben toll findet und mit beige unglücklich war? Na dann...

 

ÜBERREDEN tu ich niemanden, aber mal nach rechts und links zu schauen, kann grad im Alter ganz gut sein, da gerade ältere Leute oft meinen, sie MÜSSTEN beige und grau tragen, weil "man das so macht".

 

Ich bin sicher, dass ich im Laden Leute glücklich mache, jedenfalls wird mir das oft gesagt. Aber das weisst Du sicher besser als ich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aufdrängen von Waren geht gar nicht, der Kunde muss schon selbst entscheiden. Manche würden gern mutiger sein, trauen sich aber nicht und brauchen einen kleinen Stups. Und den geb ich - entscheiden muss der Kunde selbst.

In dem Fall dieser Oma weiss ich, dass es ihr gefallen hat, da ich die fertigen Sachen an ihr gesehen hab, sind Stammkunden. Stand ihr super, sie hat sich bedankt. Und sie war schon beim Kauf glücklich. Mit der Zeit bekommt man auch ein Gefühl dafür, wer eher offen ist und auch mal zur Seite schaut und wer gar nicht beraten werden will.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab letzthin im Stoffladen eine Omi beraten, die mit Tochter und Enkelin daherkam und - wie solls anders sein - rentnerbeige kaufen wollte, weil "ach, was anderes steh mir in meinem Alter doch nicht".

 

Ich finde, das hast du gut gemacht. Kleidung machen Leute. Oder zeige mir deine Kleider/Farben und ich sage dir, wie du dich fühlst.

 

Viele Kunden sehen im Spiegel nur das, was sie sehen wollen. Sie wissen nicht, wie das Umfeld sie sieht.

Dann gehen sie in ein Fachgeschäft, weil sie da kompetente Beratung wollen. Ich jedenfalls bin als Kunde schnell mal überfordert und sehe vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr. Ich bin immer dankbar, wenn mir jemand Dinge rauspickt, Kombinationen zusammen stellt. Manchmal passt's und manchmal hat eben mein Gegenüber mich falsch eingeschätzt.

 

 

Indigoblau ist für mich eine ganz tolle Farbe, die sich zu ganz vielem kombinieren lässt. Ich mag die Kombination Jeansjacke zu romantischen Kleidern oder zu eleganten Hosen. Das gibt so eine ausgewogene Mixtur.

Ach ja und bis zu meiner 50ger Schnittstelle ist es nicht mehr weit. Ich fühle mich sauwohl und immer noch jung. Schlimm?

 

Männer in Leinenhosen und Jeansjacke .... *schwelg

Share this post


Link to post
Share on other sites

In dem Fall dieser Oma weiss ich, dass es ihr gefallen hat, da ich die fertigen Sachen an ihr gesehen hab, sind Stammkunden.

 

Ich denke das war ein Teil der Info, der uns hier gefehlt hat... als Stammkunden kennst du sie natürlich auch ein wenig und kannst besser einschätzen, wem du was empfehlen kannst.

 

(Ich "überrede" meine Mutter auch beim gemeinsamen Shopping regelmäßig zu bunten und gemusterten Sachen, die in der Regel etwas teurer sind und ihr gut stehen. Das sind bislang alles viel getragene Lieblingsstücke geworden. Die alle nicht beige sind. Wobei... in ihrer Stadt dürfen Klamotten ja immer jede Farbe haben, so lange sie nur beige ist. Aber unabhängig vom Alter. :o Beige fängt da direkt nach der "schwarzes T-Shirt zur Jeans" Teenyphase an. :cool: Vergesse ich in der Regel, bis ich mal wieder hin komme.)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wobei... in ihrer Stadt dürfen Klamotten ja immer jede Farbe haben, so lange sie nur beige ist. Aber unabhängig vom Alter. :o Beige fängt da direkt nach der "schwarzes T-Shirt zur Jeans" Teenyphase an. :cool: Vergesse ich in der Regel, bis ich mal wieder hin komme.)

 

Lustig, sowas kann ich hier kaum beobachten. Obs wohl daran liegt, dass es hier gar nicht so lange Distanzen bis "aufs Land" gibt? :-) 20 Minuten nach einer Stadt kommt ja schon bald wieder die nächste.

Share this post


Link to post
Share on other sites

...naja, die Schweiz würde in D wahrscheinlich unter "größerer Landkreis" laufen ;):D*duck und weg*

Share this post


Link to post
Share on other sites
...naja, die Schweiz würde in D wahrscheinlich unter "größerer Landkreis" laufen ;):D*duck und weg*

 

Stimmt. Oder EINE Stadt, der Rest ist Aglo :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.