Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

JessyD

Alles für die Uni - Komplette Ausstattung für mich und Sohnemann

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

nach langer Abstinez melde ich mich wieder zurück - und hoffe meine NäMa macht mit :rolleyes:

 

Im Oktober geht die Uni für mich los - und ich studiere mit Kind. Das heißt, ich brauche einmal alles für mich und noch eine Tasche für meinen kleinen Sohn mit ein bisschen Zubehör ;)

 

OK, fange ich mal mit meinem Sohn an, da ist die Liste kürzer :D

1. Rucksack mit Reißverschluss - Schnittmuster noch unbekannt.

2. Schnullertasche für den Mittagsschlaf

3. Kleines Täschen für Spielzeug in Bus und Bahn - macht das Sinn?

4. Tasche für Windlen, Feuchttücher und Co - das kommt wohl in Mamas große Tasche, damit der kleien Wurm nicht so viel zu schleppen hat.

5. Kleine Wickelauflage, falls mal unterwegs gewickelt werden muss - vielleicht in Kombi mit der Tasche unter 4

6. MaiTai oder andere Tragehilfe mit passender Verstauungsmöglichkeit - da bin ich noch nicht schlüssig

Hab ich noch was vergessen?

 

So, nun zu mir:

1. Große Umhängetasche in die alles rein passt - Im Moment flirte ich mit der großen Alles Drin von Farbenmix. Ich hab sie schon in Klein und sie gefällt mir sehr gut

2. Etui bzw. Schlamperl-Mäppchen - Schnitt werde ich wohl selbst basteln wenn ich weiß wie groß es werden muss

3. Notebook-Hülle und passendes Täschchen für Kabelgedöns - ich dachte an zwei 3D-Zaubertaschen hier aus dem Forum

4. Geldbörse / Kartenmappe - meine alte löst sich auf und läuft eh über. Dann hab ich alles in einem Rutsch -- Schnitt noch keine Ahnung

5. Tablet-Hülle -- wenn ich noch ein passendes Gerät bis zum Uni-Start bekomme

6. Unterlagen-Mappen (oder wie auch immer man es nennen möchte) wo ein DIN A4-Block und ein paar Schnellhefter reinpassen. Denn ich befürchte, sonst geht mir in der Tasche alles verloren ;) - auch hier dachte ich an die 3D-Zaubertasche

7. Passende Falttaschen (hier aus dem Forum), damit ich auch noch unerwartetes oder Einkäufe tragen kann.

8. Irgendwas fällt mir bestimmt noch ein :D

 

Wenn ich was wichtiges (oder auch weniger wichtiges) vergessen habe, dann sagt bitte bescheid.

 

 

Da ich quasi kein Budget habe, muss ich bei den Materialien ein bisschen sparen. Für die Sachen vom Sohnemann weiß ich noch nichts genaues, da muss ich mich noch inspirieren lassen.

Für meine Alles Drin bin ich am überlegen ob ich außen einen Deko-Stoff vom Schweden nehme, eine alte Fleece-Decke zum Füttern und innen Wachstuch (wohl auch vom Schweden). Damit hab ich schon eine super Wickeltasche hinbekommen, stabil nicht allzuschwer und wasserdicht. Oder hat jemand eine bessere Idee? Der Träger muss nicht verstellbar sein, wird also einfach aus dem Außenstoff gemacht, gefüttert und angenäht.

 

Die Notebook-Tasche wird wohl aus Ditte gemacht oder dem Außenstoff (je nach Muster des Außenstoffs) - die brauche ich auch für andere Sachen, aber da bin ich mir noch nicht so sicher woraus ich das Futter machen soll. Ich habe hier noch eine alte Fitness-Matte die ich schlachten könnte.

 

Schlampermäppchen, Falttasche und Unterlagen-Mappen werde ich wohl aus dem Außenstoff machen, damit alles zusammen passt. :D

 

 

Jetzt bin ich auf eure Meinung gespannt. Hab ich zu viel geplant, oder was wichtiges vergessen? Was haltet ihr von den Material- und Schnittideen die ich so habe?

 

Gute Nacht

Jessy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Boah, da hast du ja was vor bis Oktober:)

 

Was mir nur noch einfallen würde: Hast du Platz für Jause einberechnet? Mich hat die Uni immer sehr hungrig gemacht:rolleyes:

 

Ich wünsch dir einen guten Unistart!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde auch, dass du sehr viel geplant hast. Während ich das gelesen habe, habe ich mir schon gedacht "Huii, das ist aber viel zu tragen..."

 

Ich könnte mir für deinen kleinen vorstellen, dass in seinen Rucksack sein Nucki, ein kleines Vesper mit Getränk und ein Bilderbuch für die Fahrt reinpasst.

 

Im Prinzip braucht man in der Uni nix, habe ich so erlebt. Ich habe während meines berufsbegleitenden Studiums nie ein Notebook gebraucht. Außer zur privaten Belustigung :rolleyes::cool:

 

Ich habe berufsbegleitend studiert, und hatte den Luxus, dass ich meine Skripte gedruckt & gebunden erhalten habe, Bücher wurden auch in einer Sammelbestellung bestellt und waren im Preis inbegriffen, also wurden sie ausgeteilt und dann konnten wir damit machen was wir wollten. (Das ist aber wirklich selten, glaub ich) Ansonsten hatte ich immer eine Tasche für die Arbeit (Meine Handtasche mit Geldbörse etc.) und zusätzlich eine Tasche in der ich Skripte, Stifte, einen Block und vor allen Dingen vieeel zu Essen/Trinken dabei hatte. Lernen macht echt hungrig. :o

 

Falls du echt ein Notebook brauchst, würde ich kein Tablet mitschleppen... und falls du kein Notebook brauchst, lass das Tablet daheim, sonst beschäftigst du dich viel lieber fremd, anstatt aufzupassen... :D

 

Ansonsten würde ich auch lieber einen Rucksack kaufen, bevor ich das ganze Gewicht auf eine Schulter lege. Jansport hat auch recht hübsche Rucksäcke - mit Polsterung am Rücken. Das habe ich bei meinem Eastpack damals vermisst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

vielen Dank für die schnellen Antworten.

 

Das Notebook wird wohl auch nicht jeden Tag mit in die Uni kommen - ist aber auch relativ klein und leicht -, dafür ist die Anschaffung eines Tablets geplant und ein praktisches Smartphone ist auch da ;)

 

Bücher werde ich - hoffentlich - auch nicht mitschleppen müssen. Zumindestens ist das die Erfahrung von anderen Mathe-Stundenten von verschiedenen Unis.

 

Deswegen hoffe ich, dass ich Gewichtstechnisch klar komme. Ja, es wird ne Menge aber ich denke die Wickeltasche mit 8 Glasflaschen, 1 Liter Wasser, 0,5 Liter Tee, Wechselklamotten und Windeln ohne Ende schwerer war. Und die hält noch - wie schon geschrieben auch selbst genäht und bisher war sie im Dauereinsatz ;) Ich habe auch schon nach fertigen Taschen in verschiedenen Läden geschaut, aber entweder sind sie zu klein, oder zu häßlich oder zu "Kindlich" wohl eher für Schülerinnen. Deswegen wollte ich es selbst probieren. Werde aber mit dem Zubehör anfangen, um zu schauen ob ich mit den Maßen der Alles Drin einigermaßen klar kommen könnte :D

 

Rucksack fällt leider raus, daran habe ich auch als erstes gedacht und meinen alten Eastpack rausgekramt. Aber Rucksack und Kind tragen hat sich als sehr unpraktisch erwiesen. Zumindestens komme ich damit nicht klar. Also bleibt nur die Umhängetasche.

 

@the_fairy: Was ist mit Jause gemeint? Essen und Trinken?

Ja, da wird ein großer Sportsfreund von Tupper mitgenommen, den kann ich ja in der Uni auffüllen wenn er leer ist und ein bisschen was an Obst und Brot oder so. Für den kleinen Mann natürlich auch ;) Der soll auch eigentlich nur sein Trinken (kleiner Sportsfreund) und Essen tragen und vielleicht eine Kleinigkeit an Spielzeug (Buch, Auto ..) für die Zugfahrt - ich denke das ist für so einen kleinen Mann "18 Monate" schwer genug. Und an Mamas große Tasche kommt ein Karabiner o.ä. an dem der Rucksack vom Sohnemann festgemacht wird - oder er passt vielleicht noch in die Tasche, wenn dieser keine Lust mehr hat ihn zu tragen oder selbst getragen wird. Es geht mir ja nicht unbedingt darum, das ich mir das Tragen spare, aber mein Sohn will auch immer eine Tasche mitnehmen - dann kriegt er halt einen eigene und muss nicht immer meine Einkaufstaschen über den Fußboden schleifen :)

Außerdem kann er den Rucksack dann auch mit in den Fahrradanhänger nehmen, dann fliegt ihm nicht immer die Trinkflasche um die Ohren :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Wildlife

:hug:

 

Puhh... ich habe im ersten Moment auch gedacht, ganz schön viel zu schleppen... dazu noch eine Einkaufstasche.... mir wäre das zu viel gewesen...

 

Darf ich fragen, wie alt Dein Kind ungefähr ist? Ich habe meine Maus auch getragen, aber sie hatte (hat :rolleyes:) einen enormen Bewegungsdrang und dann war der MaiTai irgendwann dann doch out. Kannst Du vielleicht an der Uni ein Fach/Spint für Wechselsachen und Co. einrichten? Dann musst Du die nicht jeden Tag tragen...

 

Liebe Grüße

Wildlife

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich versteh deine Rahmenbedingungen noch nicht.

Anscheinend geht es noch um den Weg zur Uni, mit Rad, Radanhänger und Zug? Sonst hätte ich gedacht, wenn man ein Kind hat, ist ja das Praktische, dass man einen Wagen hat, um alles "Zubehör" zu befördern. Das fällt aus wegen des Radtransportes?

Ich finde auch, das ist alles viel zu tragen zwischendurch, bzw. anscheinend den ganzen Tag? Ich meine, es reicht, wenn man das Gepäck oder das Kind trägt. Geht das irgendwie mit dem Radanhänger zu kombinieren? DAss du zB das Kind in einen Sitz setzt und den Anhänger mit Gepäck- rollbar, Trolley, füllst? Oder dass du wenigstens einen Buggy an der Uni deponieren kannst?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

zu den Rahmenbedingungen:

Ich wohne in Witten und die Uni ist in Essen. Das Kind ist im Moment 18 Monate alt. Wird natürlich älter :)

 

Das Rad wird von zu Hause bis zum Bahnhof genutzt, da sitzt das Kind im Anhänger und die Taschen sind auch im Anhänger - der hat ein "Gepäckfach" bzw. "Mini-Kofferaum". Dann geht es mit dem Zug nach Essen und mit der U-Bahn zur Uni.

Ich denke, dass John - so heißt mein Sohn - meistens laufen wird, aber wenns dann doch mal zu früh ist oder nachmittags zu spät (er verzichtet im Moment gerne auf den Mittagsschlaf) dann wird er getragen. Denn Kinderwaagen im Anhänger geht nicht :)

An der Uni geht er in eine "Eltern-Selbsthilfegruppe" bei der die studierenden Eltern gegenseitig auf die Knirpse aufpassen. Dort ist auch ein Buggy vorhanden, den ich ausleiehn kann wenn ich ihn mal in Essen brauche. Für die Uni-KiTa steht er auf der Warteliste. Wenn sich diese Lösung als nicht praktisch erweist, muss ich wohl eine Tagesmutti suchen.

 

Trolley für das ganze Gedönse hatte ich vor der Elternzeit immer (da hab ich als Fachinformatiker gearbeitet - Notebook also Pflicht).Aber mit Kind ist das etwas unpraktisch weil ich dann immer nur eine Hand frei habe.

 

Das Notebook wird auch nicht jeden Tag mitkommen - aber für ein paar Kurse werde ich ihn brauchen mein Nebenfach ist Informatik. Mitschriften mache ich grundsätzlich mit der Hand. Mit den ganzen Formeln und Co ist es digital einfach zu zeitraubend.

 

Ablenkung habe ich zwischen den Vorlesungen bzw. Übungen durch John und die anderen Knirpse wohl genug, da brauche ich wirklich nichts zusätzliches. Das Notebook ist für mich ein reines Arbeitsgerät - zumindestens an der Uni :D

 

Die Einkaufstaschen sind auch eher für den Notfall gedacht. Oder für den Rückweg mit dem Rad, denn Kaufland ist direkt am Bahnhof :D

 

Wechselsachen im großen Maße kann ich in der Krabbelburg - so nennt sich diese Selbsthilfegruppe - lagern, aber ich einen Body und ein T-Shirt oder Puli habe ich eigentlich immer in der Tasche. Denn wenn das mit dem Selbständigen essen nicht so klappt, will ich John nicht den ganzen Weg in nassen Klamotten lassen müssen :) Und Windeln sind nur so 2 - 3 für den Weg halt.

 

Bücher wie gesagt, werde ich hoffentlich nicht schleppen müssen. Die Bilbliothek ist ist da gut ausgestattet ;)

 

So, hab ich jetzt noch was vergessen?

 

Ach ja, Tee, Wasser und Saft sind in der Krabbelburg vorhanden, das heißt da können John und ich unsere Trinkflaschen wieder auffüllen wenn wir sie leer gesüppelt haben. Und Kaffee gibt es da auch, das heißt, da reicht mir mein mobiler Kaffeebecher und ich brauche keien Thermoskanne :D

 

Wenn euch sonst noch was einfällt, dann sagt bescheid und fragt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

kann man deinen Fahrradanhänger nicht zum Buggy umfunktionieren?

Ich hab auch einen von der Marke Croozer! Super Teil, der lässt sich schöner handhaben als ein Buggy? Kannst deinen nicht umbauen und dann alles (Bücher, Laptop, Proviant, Kind, Klamotten.... ) im ungebauten Hänger transportieren?

Mir persönlich wäre das schleppen mit Kind so zu unpraktisch und umständlich, von zu anstrengend gar nicht zu reden!

 

LG Babsi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

nein meinen Anhänger kann man leider nicht umbauen. Ich bin noch auf der Suche nach einem der voll gefdert ist (das ist meiner nämlcih) und den man als Buggy umbauen kann. Und dann muss ich ihn auch noch bezahlen können. Deswegen hatte ich mich damals für Federung und gegen Buggy entschieden :D

Aber das Schleppen geht schon, darin hab ich Übung :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Innerhalb des Gebäudes muss man sowieso alles schleppen, man kann den Fahrradanhänger ja nicht mit hinein nehman! Und hier in München sind das zwischen den einzelnen Veranstaltungen oft ganz schön lange Wege...:mad:

 

Ich würde ja schon für etwas Rucksack-Ähnliches plädieren, setz' den Knirps doch einfach auf deine Schultern, so habe ich das immer gemacht! Das ist für deine Wirbelsäule sicher besser, als schräg/seitlich herunterhängend eine ziemlich schwere Tasche zu schleppen...das führt sonst zu einer wirklich schlechten Körperhaltung!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

also das ist ja mal was ;) Da wollte ich nur mit dem John Schuhe kaufen ..

Jetzt hat der John einen Rucksack-Trolley. Also ein Rucksack, den man auch als Trolley hinter sich herziehen kann. Wenn Interesse besteht, dann mache ich ein Foto.

 

Das wäre doch vielleicht eine Alternative auch für die Mama. Also mich :D

Ich fange dann also mit dem Zubehör an und schaue mal ob ich einen passenden Rucksack-Trolley finde. Dann kann ich entweder Rucksack oder Kind auf den Rücken schnallen :) Und wenn ich das Kind trage ziehe ich den Trolley.

 

Heute Abend werde ich versuchen die Notebook-Hülle zuzuschneiden. Aber ich denke ich werde doch nur mit Doppelt-Fleece füttern, sonst wird mir die Tasche zu dick und zu steif. Material hab ich alles hier, also mal schauen wie weit ich so komme :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ah ja, das klingt schon viel praktikabler für mich :)

Da wünsch ich dir viel Erfolg und Spaß auch!

Die 3D-Zaubertasche hab ich grad gegooglet und finde sie gut dafür.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

na du hast ja nicht nur große Nähpläne sondern auch eine große Herausforderung mit Uni und Kind vor dir. Für alles gutes Gelingen!!!

 

Was die Einkaufstasche betrifft, so finde ich diese Falttasche von HappyA/Angelika hier aus dem Forum einfach spitze. Aus dünnem aber dennoch stabilem Stoff genäht ist sie nicht nur schön dünn sondern auch praktisch immer zur Hand.

 

Im aktuellen Patchwork easy Heft ist eine Wickelauflage mit integrieten Fächern für Windeln und Kleidern drin, vielleicht eine praktische Lösung für dich? Aber es gibt auch noch die Windeltaschen, dort ist auch noch zusätzlich Platz für Feuchttücher, Salben o.ä. Der Schnitt ist aber nicht in dieser Zeitschrift drin.

 

Für John wäre eine Pixiebuchhülle, Malbuchhülle, Autogarage evt. interessant. Da kann man alles schön wieder schnell einpacken und nichts fliegt in der Gegend rum. Zudem sind die Teil recht klein und leicht, so kann das Zeug auch in den Rucksack-Trolley von ihm wandern.

 

Viele Grüße

Chero

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

genau die Falttasche meine ich. Ich finde sie auch super praktisch. Habe schon ein paar davon ;)

Für alle die nicht wissen, worum es geht, hier der Link: Falttasche - ganz einfach hier mit Bildern ! - Hobbyschneiderin + Forum

 

Zum Nähen bin ich gestern nicht mehr gekommen, musste erst einmal Ordnung in mein Chaos bringen. Habe ja eine lange lange Zwangspause hinter mir ;)

 

Dafür habe ich aber einen angefangenen Mei Tai (ich glaube so ist es richtig geschrieben - oder?) gefunden, den werde ich dann heute Abend fertig machen. Und anschließend die Notebook-Tasche. Denn diese beiden Sachen brauche ich schon vor der Uni.

 

Hier mal ein Bild von dem angefangenen Mei Tai - damit es auch endlich mal zum anschauen gibt. Wobei ich nicht sicher bin, ob der Stoff so gut geeignet ist und ob er die richtige Größe hat. Aber ich habe das mit dem Ausmessen noch nicht so ganz verstanden. Wenn er also nicht passt, muss ich mich da noch mal schlau machen :rolleyes:

 

001_MeiTai_begonnen.jpg.1cc845a24382cae772e3279cffe26fb8.jpg

Die beiden großen Rechtecke sind die eigentliche Trage. Das Kleine sollte mal eine Tasche werden, aber die lass ich weg. Der lange Riemen mit dem Klett ist für den Bauch und die anderen Beiden sind die Träger für die Schultern.

Ich glaub da muss ich noch mal Bügeln :rolleyes: Und den zweiten Träger muss ich auch noch absteppen. Einer ist schon fertig. Dann alles zusammennähen und schauen ob es passt. ich denke das sollte heute Abend machbar sein :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Wildlife

Ja... Mei Tai ist richtig, ich habs auch falsch geschrieben...

 

ich würde ihn nur fertig nähen, wenn Du Dir sicher bist, dass er nicht zu klein geworden ist... zum einen soll er Deinem Kind passen und zum anderen auch Dir! Wenn er schlecht sitzt, belastet er auch Deinen Rücken und das Tragen macht (zumindest mir) keinen Spaß und man hat auch recht schnell Rückenschmerzen. Ganz abgesehen, dass mein Kind Terror gemacht hätte, wenn das alles nicht gepasst sondern am Rücken/Nacken/Beinabschluß gedrückt hätte. Ich habe bei meinen verschiedenen Versionen als Bauchgurt auch einen Gurt zum knoten gemacht... mir wäre nur Klett nicht ausreichend gewesen, aber meine Maus möchte schon lange nicht mehr getragen werden, vielleicht habe ich das auch falsch in Erinnerung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

also mir passt er noch ;) Hab den Bauchgurt grad mal ausprobiert. Die Träger sind auf jeden Fall zu lang, aber ich weiß noch nicht wie lang sie werden müssen.

 

Ich habe ehrlich gesagt immer noch nicht verstanden, wich das Rechteck für den Rücken ausmessen muss. Also was ich wie, wo am Kind messen muss um die Richtige Größe zu ermitteln. Mit 18 Monaten ist er wohl auch alt genug für Abnäher für eine Sitzfalte / -tasche (oder wie auch immer man es nenne möchte). Aber wo müssen die jetzt genau hin und wie lang sind sie? Deswegen muss ich den Mei Tai einmal fertig machen um zu schauen wo er zu klein und wo er zu groß ist, damit ich da mal ein Gefühl für kriege ;) Die Maße im Moment hab ich aus dem Internet abgekupfert. Hoffe also, dass es einigermaßen passt.

Das Material wird sich wohl eh als ungeignet herausstellen und bevor ich jetzt meinen BW-Stoff zerschnibbel um dann festzustellen, dass es nicht passt mach ich es lieber mit dem eh schon zugeschnittenen :D

 

Habe auch grad noch mal den Ergo-Carrier angeschaut zum selbernähen. Das sieht etwas praktischer aus. Da ich aber auch hier das Größen-Problem habe brauche ich ein Musterstück. Da wird dann mit Edding drauf rumgemalt wo was falsch ist :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Wildlife

Wenn ich mich recht entsinne, musste ich die Weite von Kniekehle zu Kniekehle messen und dann nochmal vom Popo bis in den Nacken... irgendwie so war das... hmmm..:confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Von Popo zu Nacken ist mir ja klar. Aber wie messe ich denn von Knie zu Knie? Wie kriege ich denn den John in die richtige Haltung zum Messen? Das ist mir ein Rätsel :confused::confused::confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Wildlife
Von Popo zu Nacken ist mir ja klar. Aber wie messe ich denn von Knie zu Knie? Wie kriege ich denn den John in die richtige Haltung zum Messen? Das ist mir ein Rätsel :confused::confused::confused:

 

Ich habe mir meine Kleine damals so vor den Bauch gehalten, wie sie dann später im Tuch sitzen soll, also richtig in "Anhockung" und dann habe ich von einer zur anderen Kniekehle gemessen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mhm, einfach so aus Quadraten würde ich jetzt keinen MT nähen, es gibt ein schönes E-Book, das kann ich dir nur empfehlen.

 

Gerade weil dein Kind ja schon etwas größer ist, sollte der Stoff etwas fester sein, aber doch so dehnbar, dass er gut drin sitzt. Außerdem finde ich Abnäher trotzdem nicht schlecht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmmmm ..

also der Probe Mei Tai ist ein Teil für die Tonne :mad:

Die Träger halten nicht, der Stoff ist zu grob, da kann ich den John nicht mal zur Probe reinsetzen.

 

Bevor ich jetzt unmengen an Stoff verbrauche bis ich was passendes gebastelt habe, ist es wohl doch günstiger das eBook von kleinigkeit bei DaWanda kaufe. Und noch einmal von vorne beginne.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ohhh schade aber ich finde es super dass du dich von deinem Plan nicht abbringen lässt. Ich habe schon einige Mei Tai oder wie man das immer schreibt aus Ikea-Stoff gesehen und wenn du keinen Ikea in der Nähe hast, da kann man auch online bestellen.

 

VG

Chero

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Wildlife
Hmmmm ..

also der Probe Mei Tai ist ein Teil für die Tonne :mad:

Die Träger halten nicht, der Stoff ist zu grob, da kann ich den John nicht mal zur Probe reinsetzen.

 

Bevor ich jetzt unmengen an Stoff verbrauche bis ich was passendes gebastelt habe, ist es wohl doch günstiger das eBook von kleinigkeit bei DaWanda kaufe. Und noch einmal von vorne beginne.

 

Lasse Dich nicht verunsichern! Das wird alles! Für die Träger ist es wichtig, dass der Stoff nicht elastisch ist und auch nicht rutscht. Die Träger sollten breit genug sein, um das Gewicht auf Deinen Schultern zu verteilen und ggf auch Polstern.... für den Sitz... das war glaube ich "diagonalelastisch"... kann das sein?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nabend - oder guten Morgen,

 

nein der Plan steht und wird festgehalten. Ebook habe ich bestellt und ist auch schon da. Ikea ist mit dem Fahrrad erreichbar :D

Ich wollte eigentlich von Geburt an tragen, aber das ging nicht wegen einem kaputten Rücken vom John. Und da geht die Gesundheit natürlich vor. Aber jetzt ist dank genug Krankengymastik alles OK und John hat eh keinen Bock mehr auf seinen KiWa. Physiotherapeutin und Kinderärztin haben grünes Licht für TT und Mei Tai gegeben, aber TT ist irgendwie nicht so unsers. Das ganze gewickel und gezerre und dann hängt doch alles auf dem (im Zweifelsfall verregneten) Fußboden. Also Mei Tai.

 

Der Stoff ist auch nicht elastisch, aber (auf den Bildern schwer zu erkennen) zu grobmaschig (oder wie man das nennt). Deswegen halten die Nähte nicht gut genug.

 

Schnittmuster ist auch schon gedruckt, aber da messe ich morgen noch mal nach wegen der richtigen Größe. Dann gehts weiter :D Und am WE ist das Kind bei der Oma, allerdings ruft mich dann auch noch die Gartenarbeit. Schauen wir mal wie viel ich zum Nähen komme.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.