Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

SteamVamp

Elna vs. Janome

Recommended Posts

Ich habe jetzt unzählige Seiten über Nähmaschinen gelesen und fühle mich doch ziemlich erschlagen. :confused::confused::confused:

 

Zwei Modelle sind mir aber trotzdem in Auge gesprungen: Die Janome Memory Craft 5200 und die Elna eXperience 620. Preislich sind sie ja gleich. Trotzdem scheint bei der Janome doch mehr "dabei" zu sein, vor allem finde ich das Display auf den ersten Blick vorteilhafter.

 

Soweit ich weiß, sollen ja die Maschinen von elna und Janome weitgehend baugleich sein? Steckt hier trotzdem "dieselbe" Machine dahinter oder sind das jeweils andere Modelle? Wenn ja, welche wäre es?

 

Wichtig wäre für meine Zwecke vor allem die Eignung für dicke Stoffe und mehrere Lagen davon. Dafür wird ja auch noch die Elna 3210 angeboten, aber ist die wirklich so viel besser? Es sollte schon eine Computernähmaschine sein, denn ich habe wenig Lust, vor jeder Naht erst mal ausführlich die Bedienungsanleitung zu studieren. ;) Außerdem sollte es einen Ruffler als Zubehör geben (=absolutes Ausschlusskritierum). Andererseits könnte ich auf ein paar exotische Stiche auch verzichten.

 

Bernina ist mir zu teuer und Pfaff soll ja in Sachen Qualität nachgelassen haben. Brother hat mein Bauchgefühl nein gesagt - da ist mir für wenig Geld einfach zu viel Schnick-Schnack dabei. Habe ich also erst mal ausgeschlossen.

 

Bei der Janome steht in der Beschreibung ein Satz, den ich nicht verstehe: "Beim Drücken der Stichtaste ‚baut‘ sich die Maschine um. Eine Spezialzunge fährt aus und verwandelt die MC 5200 in eine Geradstichmaschine." Vielleicht kann mir das jemand erklären.

 

Ums Probenähen komme ich zwar trotzdem nicht herum, aber man kann ja schon mal vorab einige Fragen klären.

 

Herzlichen Dank!

 

Lucy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab mir die Tage auch eine Janome im Laden angesehen.

Zu deiner Frage bezüglich "die Maschine baut um". Wenn auf Gradstich gestellt wird, ändert sich die Stichplatte, dass heisst, es schiebt sich eine Metallplatte in die Stichplatte, bei der nur ein Loch genau in der Mitte also in Nadelposition ist. Dadurch, dass der Einstichsbereich verkleinert ist, sollen sich heikle Stoffe nicht mehr beim nähen in die Maschine ziehen.

 

LG

Bianca K.

Share this post


Link to post
Share on other sites
IEs sollte schon eine Computernähmaschine sein, denn ich habe wenig Lust, vor jeder Naht erst mal ausführlich die Bedienungsanleitung zu studieren.

 

Meinst Du, dass die computerisierten einfacher zu bedienen sind als mechanisch gesteuerte? Das würde ich aber nicht unbedingt so postulieren.

Die Bedienungsanleitung meiner computerisierten Maschine ist wesentlich umfangreicher als die der mechanischen, die ich davor hatte. Und ich habe bei der computerisierten wesentlich öfter mal etwas nachschlagen müssen.

 

Außerdem sollte es einen Ruffler als Zubehör geben (=absolutes Ausschlusskritierum).

 

Die kannst Du notfalls auch von Drittherstellern für fast beliebig viele Maschinen nachkaufen. Und die Füsse von Janome passen an die baugleichen Elnas und andersrum. Daher ist das nicht unbedingt ein geeignetes Kriterium um irgendein Fabrikat auszuschliessen.

 

Grüßlis,

 

frieda

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.