Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

smart-girl

Verarbeitung, ich bin entsetzt

Recommended Posts

Hallo,

gerade habe ich in einem Klatschblättchen ein Foto von Eva Longoria beim TV Festival in Monte Carlo entdeckt, ich konnte es kaum glauben und musste drei mal hinschauen, schaut Euch einmal die Verarbeitung von Ihrem Kleid an! Ist das jetzt modern???? Auch wenn es modern ist, ich finde diese Verarbeitung oder eher nicht Verarbeitung der Saumkanten nur schrecklich!

597884372_Kleid001.jpg.5dfc05ea5f4a99ca3ba3cc7795f615ef.jpg

293717806_Kleid002.jpg.abad01c8569a57e86e187aadfd14f60e.jpg

Da ich nicht weiß ob ich das ganze Bild abfotografieren darf, habe ich noch einmal nach dem Kleid gegooglet:

http://www.zimbio.com/photos/Eva+Longoria/52nd+Monte+Carlo+TV+Festival+Closing+Ceremony/XqN5IecmpgB

Was meint Ihr zu diesem Kleid???

Share this post


Link to post
Share on other sites

ehrlich gesagt glaube ich dass der Effekt gewollt ist. Ich glaub die Vollants sind auch nicht versäubert.

Und in der Septemberburda letzten Jahres wurden Volants bei Kreppsatinteilen auch nicht versäubert.....

 

LG Martina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube auch, das ist gewollt.

Heute kam meine Juli LMB an und ein Jersey-BW-Voile-Kleid gefiel mir sehr gut. Ganz einfache Hemdchenform, Rockteil leicht in Falten angesetzt, in der Ansatznaht ein Bündchen mitgefasst. Les ich mir die Anleitung durch und da steht (also auf it.) Bündchen li auf li falten und in der Naht zwischenfassen. Nachher (Bündchen) am Bruch aufschneiden. Genau gleich werden die Arm- und Halsausschnitte gearbeitet.

Es gab glaub vor 10 Jahren auch schon mal diesen "Ausfranse-Trend"?

 

Gruss LiLo

 

P.S. einfache eine tolle, lustige Frau!!

Edited by liselotte1
re u. li verwechselt...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sieht aus wie mit der Zickzack -schere ausgeschnitten.Man hätte den Stoff wenigstens mit nem Feuerzeug verschmelzen können,damit nichts ausfranzt.Bei den Preisen ,die diese Kleider haben muss das drin sein.

 

Viele Grüße

Dani

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist das nicht sowas Dekonstruktivistisches? Das hab ich nie so richtig verstanden, hat was mit dem Sichtbarmachen von Konstruktionselementen zu tun oder so oder anders... :cool:

Share this post


Link to post
Share on other sites
und wenn dann einer fragt: "... ist das selbstgenäht :confused:?..."

 

Wär DAS nicht peinlich ;):D?

 

Die Dame auf dem Bild wird das nicht gefragt werden - denke ihr traut man kaum zu mit Nadel und Faden zu hantieren.

 

Wer das anzieht, dem ist vermutlich wenig peinlich.

Um das zu tragen braucht man auch wohl ein etwas gesteigertes Selbstbewußtsein. ;-)

 

.. und nun geh ich wieder die Nähte an meinem Rock versäubern , auch wenn die nur auf der linken Stoffseite sind....

 

Übrigens , wenn man das Bild ansieht, wäre folgende Entstehungsgeschichte des Kleides denkbar:

 

Die Dame hastet in ihrer neuen Garderobe zu dem Galaauftritt. Sie betritt den Fahrstuhl, die Tür schließt sich ---- ein reißendes Geräusch ist zu vernehmen, der spitze Schrei der Diva folgt.

 

Die Schneiderin stellt verzweifelt fest, dass die Robe, so wie sie war, nicht wiederhergestellt werden kann. Sie stürzt sich verzweifelt mit der Zackenschere auf ihr Werk. Schließlich erinnert sie sich an eine Ausrede ihrer Lehrmädchen: "Dann sagen wir einfach .DAs muss so..... "

Edited by AlexaII

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mir nochmal ein paar andere Bilder von dem Kleid angeschaut, um den Schnitt ein bisschen nachzuvollziehen. Da sträubt es einem ja die Haare. Ein sehr abenteurlicher Schnitt m.M.n ohne jeglichen Sinn und Verstand.

Unter dem Aspekt passt die mangelnde Versäuberung ja schonwieder dazu bzw. komplettiert das Bild.

Und so ein hässlicher Fummel kostet dann wahrscheinlich auch wieder beinahe soviel wie ein Kleinwagen, weil ist ja Designerstück. Wenn wir sowas abliefern würden, na dann halleluja

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wer das anzieht, dem ist vermutlich wenig peinlich.

 

Das ist wohl Grundvoraussetzung für ein Model.

 

Um das zu tragen braucht man auch wohl ein etwas gesteigertes Selbstbewußtsein. ;-)

 

Warum? Sie bekommt - jede Menge - Geld dafür! Ich würde mich auch für viel Geld in einem Mehl- oder Kartoffelsack fotographieren lassen, du nicht?:D:p

 

lg Nähbaerchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
:D Ich würd ja sagen das Kleid ist nicht rechtzeitig fertig geworden und sie hatte nix anderes anzuziehen :p

Share this post


Link to post
Share on other sites

"Altmeisterlich malen konnte ich früh, aber ich habe ein halbes Leben gebraucht, um zu lernen, wie ein Kind zu malen."

 

War es nicht Picasso, der (in etwa) das gesagt hatte? Nicht jedes seiner Bilder gefällt jedem, aber seinen Namen kennt jeder, warum nur?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auf den ersten Eindruck mag es ja schlecht verarbeitet erscheinen.

Aber so etwas nachzumachen ist total schwer.

Damit die Schnittkanten genau das gewünschte Maß ausfransen, lässig aussehen, sind Know-how und technisches Equipment notwendig.

Ich glaube Laserschnitt oder so.

Ich finde, wenn man schon so genug hat von schöner Verarbeitung, kann ein Stilbruch total spannend sein.

Feine Seide gerissen als Applikation war auch schon vor Jahren bei Fendi o.ä. Thema.

 

Ich finde das Kleid an Eva Longoria, gestylt und aufgebrezelt, durchaus interessant und spannend, jedenfalls nicht zum Gähnen.

Somit hat es ja seinen Zweck total erfüllt.

Eigentlich ist das Styling durchaus gelungen, Kompliment dem Beraterteam.

 

Für mich persönlich käme sowas nicht in Frage, muss es ja auch nicht.

 

Ciao

Samba

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich habe mir nochmal ein paar andere Bilder von dem Kleid angeschaut, um den Schnitt ein bisschen nachzuvollziehen. Da sträubt es einem ja die Haare. Ein sehr abenteurlicher Schnitt m.M.n ohne jeglichen Sinn und Verstand.

Unter dem Aspekt passt die mangelnde Versäuberung ja schonwieder dazu bzw. komplettiert das Bild.

Und so ein hässlicher Fummel kostet dann wahrscheinlich auch wieder beinahe soviel wie ein Kleinwagen, weil ist ja Designerstück. Wenn wir sowas abliefern würden, na dann halleluja

Genauso sehe ich es auch, wer weiß, vielleicht ist es sogar mit dem Tacker zusammen "geschustert"

 

Das ist wohl Grundvoraussetzung für ein Model.

 

 

 

Warum? Sie bekommt - jede Menge - Geld dafür! Ich würde mich auch für viel Geld in einem Mehl- oder Kartoffelsack fotographieren lassen, du nicht?:D:p

 

lg Nähbaerchen

 

Schade, das sie keine besseren Angebote bekommen hat!

Ich weiß nicht, wenn meine Sachen sooo aussehen würden, würde ich auf das Nähen verzichten, vielleicht werde ich aber auch nur alt:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab mir die weiteren Bilder angesehen.

 

Meine Meinung:

Für ein Redcarpet-Event von Frau Longoria ist das Kleid genial. Könnte mir vorstellen, dass das durchaus Nachahmer findet.

Mode darf ja auch Spaß machen.

Vielleicht nähen in ein paar Jahren auch wir HS so. :D

 

Ciao Samba

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, hier habt ihr noch mehr Stoff zum Lästern. Das Kleid ist also von Marchesa. Und ich bin wie der/die Schreiber/in hier auch der Meinung, dass das Kleid für Eva suboptimal ist. Da findet ein bisschen zu viel Volantiges statt. Und was die Rückendetails betrifft, dafür ist sie entweder zu rund oder das Kleid ist eng.

 

Ok, darüber kann man diskutieren. Und auch über solche Designströmungen wie unversäuberte Kanten und Anderes kann man verschiedener Meinung sein.

 

Das allgemeine Mode- und Designerbashing hingegen hat für mich ein bisschen was von Stammtischgerede. :o

 

P.S. @Lilo: ja den Trend gibt es schon länger, bewusst wahrgenommen habe ich ihn so 99/00. Und in 2000 habe ich einen Seidenrock so verarbeitet.

Edited by Aficionada

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist halt Design und da darf auch schon mal was anders sein, als gewohnt ;)

 

ich bin auch den 50 nicht mehr sooo fern und: Löcher in den Jeans - so what! :D

 

...hat für mich ein bisschen was von Stammtischgerede. :o

 

:klatschen:

 

LG Barbara

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Aficionada für den Link ... normalerweise halte ich mich beim Tehma "Magermodells" wirklich zurück ... aber diese beiden Bilder nebeneinander sind unglaublich. :(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dass der Look gewollt ist, ist für mich klar (siehe auch die Netzeinsätze).

Ich bin jetzt grad etwas erstaunt über den Aufschrei, der durch diesen Thread geht. Kann gut sein, dass die Designerin von Marchesa sich dabei ins Fäustchen lachen würde. Und ich bin froh, dass doch noch ein paar andere Beiträge kamen.

Warum denn auch nicht? Ich finde, das aufwendig Drapierte ist ein interessanter Kontrast zum unversäuberten Stoff.

 

Obwohl das Model extrem dünn ist (die Drapierungen tragen ja auch extrem auf), finde ich dass ihm das Kleid 'besser angezogen' wurde als Ms. Longoria. Die Drapierungen wirken irgendwie besser hingefaltet. Bei Ms. Longoria flattert alles wild herum, das gefällt mir weniger. Ausserdem wirkt bei ihr die Corsage zu kurz oder schlecht angepasst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es kommt ja nicht von ungefähr, dass Models lang und dünn sind.

Klarerweise wirkt es optisch besser als bei Eva Longoria, wir sind ja an schmalere Silhouetten von allen Mode-Bildern gewöhnt.

Es ist ja auch ein Unterschied, ob ein Model für kurz auf den Laufsteg geschickt wird oder ob jemand so ein Kleid in natura (;)) trägt. Vielleicht verrutscht da etwas.

Den Vergleich mit Model finde ich etwas unfair.

 

Also ich gebe ein :super: für Kleid und Longoria.

 

Samba

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehr interessant diese neue Mode. :kratzen:

 

Das wäre doch mal eine Herausforderung für unseren Schritt für Schritt Entstehungsprozess Thread. :cool:

 

Aber ich bin da ja leider noch sehr unerfahren was nähen angeht. Bin schon froh wenn ich die einfachsten Sachen hinkrieg.

Abgesehen davon habe ich nicht so ganz die passende Figur dafür, wenn es sich auch nur um wenige Zentimeter handelt. :lachen:

Aber da das Kleid ja so aufträgt... :D:D:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

...würde ich auf das Nähen verzichten, vielleicht werde ich aber auch nur alt:D

 

Liebe Sabine,

DU doch nicht:hug:.

Liebe Grüße

Christiane

 

PS: Ich gestehe ich habe mir vor ca. 7 Jahren ein Ensemble mit Abnähern nach außen und RV nach außen und freigequilteten Teilen drauf genäht. Damals kam ich aus Neuseeland zurück und dort waren viele Nähte absichtlich nicht versäubert und mir hat dieser "unperfekte Look" irgendwie gut gefallen...;)Ich hatte auch für mich das Gefühl es war stimmig für mich und ich kann richtig nähen, dann darf ich auch mal bei einem Teil die Nähregeln brechen. ...:D

Ich denke momentan resultiert das auch schon aus so einer eher destruktiven und dekatenten Bewegung, die sich eben auch in der Mode und Kunst zeigt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab mir die verlinkte Seite nochmal angeschaut und komme (für mich ;) ) zu dem Ergebnis, dass mir das Kleid an Frau Longoria deutlich besser gefällt, als am Model :D

Da fallen einfach die Volants etc. besser und das Ganze schaut nicht aus wie an die "Rolle" gepappt *in Deckung geht*

 

LG Barbara

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.