Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Recommended Posts

Hallo!

 

Ich möchte gerne ein Sitzkissen (rund mit 40 cm Durchmesser) nähen. Es soll 8 cm hoch werden.

Ich würde zwei runde Kreise mir 40 cm Durchmesser und einer Nahtzugabe und einem langem rechteckigen Streifen mit 8 cm Höhe + Nahtzugabe ausschneiden und zusammenähen.

Hat jemand einen Tipp was ich beachten muss, damit ich das Eckige auf das Runde bekomme?

Oder hat jemand vielleicht sogar ein Schnittmuster?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Google mal nach SPROCKET PILLOWS!

 

Das ist eine Nähanleitung für ein rundes Kissen im Patchworkdesign.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

hier wird eine Fotoanleitung für ein Sitzkissen gezeigt. Nicht genau, wie Du es Dir vorstellst, aber vielleicht bekommst Du Ideen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh, das sieht gut aus, Alexa!

 

Dani, ich versteh nicht ganz, warum du meinst, dass da rund und eckig zusammen kommen. Es ist einmal ein flacher Kreis und einmal ein Ring; die jeweiligen Näh-Strecken sind gleich ;) Vielleicht kann man es als Formnaht bezeichnen. Lass dich von den Fältchen nicht beeindrucken, sie lassen sich rausstreichen, wenn sie nicht festgenäht werden ;)

Viel Spaß!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Oh, das sieht gut aus, Alexa!

 

Dani, ich versteh nicht ganz, warum du meinst, dass da rund und eckig zusammen kommen. Es ist einmal ein flacher Kreis und einmal ein Ring; die jeweiligen Näh-Strecken sind gleich ;)

 

Sie braucht doch einen rechteckigen Streifen, um diesen zum Ring zu schließen.

Ich denke ihr meint beide das Gleiche, drückt euch nur unterschiedlich aus.:)

 

Gruß Mecki

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nahtzugabe würde ich 1 cm zugeben, also dann Durchmesser 42 cm (eine Kreis-Pappeschablone -mit der NZ- zuschneiden, also 42!). Der Umfang ist dann Durchm., also 0,42 x 3,14 = 1,3188 m.

Somit muß der Streifen 1,32 + NZ, also 1,34 m lang und 10 cm breit sein.

Wenn ein RV an die Kante soll, müssen es 2 Streifen von je 6 cm Breite sein.

Achtung: Reissverschluss lange genug, je nach dem wie weich oder fester die Füllung ist, z. B. Schaumstoff!

 

Zuerst den RV einnähen, dann die Kante schließen, also zum Ring nähen. Nun auf einem der Kreise rechts auf rechts aufstecken und nähen, dann auf dem anderen.

Dabei den RV etwas öffnen und natürlich das Muster beachten, bzw. die Stoffrichtung (Länge/Breite), da Stoffe meist in der Breite etwas dehnbarer sind, als in der Länge.

 

Es ist event. besser, die Stoffteile vor dem Zusammennähen mit Zickzack zu versäubern, als nachher, dann tragen sie nicht so auf.

 

Gutes Gelingen und Grüße

Annemarie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

 

Vielen Dank für Eure tollen Vorschläge, die helfen mir sicher weiter.

Ich habe ein wenig bedenken wenn ich den rechteckigen Streifen (Ring) auf den runden Kreise näche. Ich hab das noch nie gemacht. Muss dabei was beachten. Ich fürchte, dass ich dabei sehr viele Falten bekomme.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe ein wenig bedenken wenn ich den rechteckigen Streifen (Ring) auf den runden Kreise näche. Ich hab das noch nie gemacht. Muss dabei was beachten. Ich fürchte, dass ich dabei sehr viele Falten bekomme.

 

Wenn du genau misst und das ganze sehr gut vorher mit Stecknadeln zusammensteckst, sollte das kein Problem sein.

Heften ginge natürlich auch.

Ich stecke meist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Oje, zwei total gegensätzliche Tipps ....... es führen viele Wege nach Rom ;)

 

Tja, ich denke, wenn der Streifen nicht zum Ring geschlossen ist, kann die Methode ohne Stecken die bessere sein.

Denn was am Ende nicht mehr an den Kreis passt, wird den halt weggeschnitten.;)

Ich habe erst vor ein paar Tagen mit meiner Methode faltenfrei genäht:), hatte aber kein Kissen, sondern einen großen runden Behälter, also nur einen Kreis an das Rechteck zu nähen.

 

Du hast natürlich recht, dass es viele Wege gibt und Erfahrungen macht man nur, wenn man es ausprobiert.

Edited by charliebrown

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tja, ich denke, wenn der Streifen nicht zum Ring geschlossen ist, kann die Methode ohne Stecken die bessere sein.

Denn was am Ende nicht mehr an den Kreis passt, wird den halt weggeschnitten.

 

Ja, das wollte ich auch erst vorschlagen, aber das ist nur halb zielführend, denn dann hat man beim Annähen des 2. Kreises doch wieder das Problem... ;)

 

Wenn, dann müßte man auf diese Weise an jeden Kreis einen halb so breiten Streifen annähen, und die beiden fertigen Teile dann re auf re zusammennähen. Natürlich dabei irgendwo einen RV einbauen, damit man eine Wendeöffnung hat. ;)

Edited by Alexa74

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vorsicht, die Maße stimmen nicht:

 

 

 

Der Umfang wird durch Multiplikation von Durchmesser mit Pi berechnet (nicht Radius x Pi), das bedeutet:

 

84 cm x 3,14usw = 263,894 cm.

 

Der gerade Streifen muss also 2,64 m + 2 NZG lang sein.

 

Hallo,

das Kissen soll fertig 40 cm DURCHMESSER haben.

Beim berechnen des Streifens musst Du vom fertigen Kissenmaß ausgehen, also 40 cm x 3,14 = 125,6 cm + NZG.

 

Gruß Gaby

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo,

das Kissen soll fertig 40 cm DURCHMESSER haben.

Beim berechnen des Streifens musst Du vom fertigen Kissenmaß ausgehen, also 40 cm x 3,14 = 125,6 cm + NZG.

 

Der zusammengenähte "Ring" muß genau die selbe Länge haben, wie der Umfang des Stoffkreises incl. der NZ. Denn man legt (steckt, heftet) ja Kante auf Kante und näht in 1 cm Abstand davon. Da würden ja dann einige cm fehlen!

 

Ich habe solches schon genäht, zwar nicht als Kissen, aber Überzug eines Hockers: Schaumstoff auf Platte, Stoffkreis mit breiterem Rand, dieser mit Saum in dem eine Schnur doppelt eingezogen ist.

Der Hocker besteht aus einem Kreuz, die hierdran angebrachten Beine stehen über, halten die Polsterplatte.

 

Es passt prima, hat niergends eine Falte. Minimale Abweichungen lassen sich ja beim Zusammenstecken gut ausgleichen (Stoff ist Cord).

 

Gruß Annemarie

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo!

 

Vielen Dank für Eure tollen Vorschläge, die helfen mir sicher weiter.

Ich habe ein wenig bedenken wenn ich den rechteckigen Streifen (Ring) auf den runden Kreise näche. Ich hab das noch nie gemacht. Muss dabei was beachten. Ich fürchte, dass ich dabei sehr viele Falten bekomme.

 

 

Dani, guck dir mal die Fotos in den Links an, da siehst du, dass die Falten nicht so schlimm sind. Wenn du den Stoffstreifen hast, leg ihn mal auf den Kreis, dann siehst du schon, wie das funktioniert.

 

@ Mecki

genau, stimmt ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.