Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Mayatha

Mein „Meg’s Garden“ - der erste Quilt

Recommended Posts

Hallo Ihr Lieben!

 

Ich arbeite gerade an meinem ersten echten Quilt-Projekt. Inspiriert von Euren vielen tollen Beiträgen und meiner Lust mein Projekt ein wenig zu dokumentieren erstelle ich diesen WIP. Ich hoffe es gefällt Euch.

 

So hat alles angefangen:

Vor einigen Monaten war wieder Mal Sonderverkauf in meinem Lieblings-Stoffladen in München.

Nach dem festen Vorhaben nur nach Schnäppchen für bereits geplante Projekte Ausschau zu halten – nagut hat nicht ganz geklappt :rolleyes: - viel mir an der Kasse ein kleines unscheinbares Körbchen am Boden auf.

In diesem Körbchen lagen – ich konnte es gar nicht fassen – fast alle Schnittmuster von „Don’t look now“. Eins schöner als das andere. Ich wusste gleich, eines musste mit. Welches? Ich konnte mich nicht entscheiden, so nahm ich einfach das was auf den ersten Blick am wandelbarsten schien.

 

Und Sie sieht das gute Stück aus:picture.php?albumid=4474&pictureid=51751

 

Kurz drauf war auch mein Mann so begeistert von dem tollen Foto…so dass ich den „Auftrag“ bekam einen eben solchen Wandquilt mit den selben Stoffen / Farben für unser Heim zu fertigen.

Aber da ich noch Anfänger bin was nähen und patchworken angeht hieß es erstaml die Anleitung lesen, lesen und nochmal lesen.

 

Der Entschluss kam schnell…ja das will ich machen und vorallem lernen wie man solche tollen Quilts machen kann.

 

Gesagt getan, der nächste Schritt war es, dass ich mich mit dem benötigten Material und Techniken beschäftigte

 

1. Material

 

Hier die Übersicht: 2x hellen Stoff für den Hintergrund und die Rückseite, Kaffee Fassett Stoffe für die Blüten, den brauen Stoff für den Stamm hatte ich letztes Jahr auf einer Ausstellung rein vorsorglich gekauft (falls ich mal einen Baum applizieren möchte ;-)) Der gestreifte Stoff ist für das Binding (ist aber heller, als auf dem Bild)

picture.php?albumid=4474&pictureid=51753

 

2. Applizieren

Das habe ich schon öfters probiert, war aber nicht sonderlich mit dem Ergebnis zu frieden. In der Anleitung steht alle Applikation (außer Stamm) sind raw-edge und daher total simpel und schnell.

Raw-edge gefällt mir ja eigentlich nicht so, dachte ich mir. Aber auf den Bildern von Kellie sehen die Ränder immer so schön sauber aus. Es liegt tatsächlich am Material. In der Anleitung wird das Material „Steam-A-Seam 2 lite“ empfohlen. Ich habe mir ein paar Meter besorgt (man braucht unmengen für die vielen Blüten) und los gelegt. Was soll ich sagen. Ein Traum! Die Ränder fransen trotz eng am Rand nähen kaum aus. Gut etwas üben muss ich noch, aber es ging viel besser als jedes andere Klebevlies, welches ich ausprobiert habe.

 

Für die Blüten habe ich erst mal Schablonen aus stabilem Kunststoff (Malunterlage für Window Color) ausgeschnitten, die sind fest aber trotzdem schön durchsichtig. Funktioniert wirklich prima.

 

3. Quilten

Ich habe Anfang des Jahres einen Kurs von Frau Mast besucht und das erste Mal geübt mit der Maschine frei zu sticken. Es war ein riesen Spaß und erstaunlich einfach. Aber hier gilt eindeutig die Regel: Übung macht den Meister. Wie ihr seht ist es noch nicht perfekt, aber für den ersten Versuch an diesem Muster bin ich schon ganz zufrieden.

 

Hier das Beweisfoto: picture.php?albumid=4474&pictureid=55238

 

Mein Fazit: Ich kann los legen :D

Damit mein Mut mich nicht so schnell verlässt möchte ich Euch an meinem Vorhaben teilhaben lassen und von Zeit zur Zeit berichten wie es weitergeht. Bitte erwartet keine täglichen updates, da ich leider nicht so viel Zeit haben werde.

Dennoch freue ich mich natürlich über Eure Kommentare und Anregungen oder vielleicht macht ja sogar jemand mit ???? :freu:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich fass es nicht! Ich bin schon so lange auf der Suche nach dem Muster von Meg's Garden und Dir läuft es einfach so zu! Du Glückliche!

Leider sind in Deinem Posting keine Fotos zu sehen.

 

oder vielleicht macht ja sogar jemand mit ???? :freu:

 

Würde ich sehr gerne, aber siehe oben... :schnief:

Edited by Eidi
Ergänzung

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Mayatha,

das klingt ja sehr spannend - ich werde auf jeden Fall zuschauen...

Aaaaaber - irgendwie sind keine Fotos zu sehen, so dass das mit dem ZuSCHAUEN schwierig werden könnte ;o)

 

Ganz viel gespannte Extra-Motivation,

Calia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für den Hinweis mit den Bildern...ich hoffe Sie sind jetzt zu sehen. Ich hatte das Album auf privat gestellt :rolleyes:

 

Freut mich sehr, dass es Euch interessiert.

 

@ Eidi - ich habe mich sehr über die PN gefreut, leider kann ich dir noch nicht antworten....bin bisher sehr schreibfaul gewesen und noch keine 50 Posts zusammen... Ich denke ich darf den Laden hier nicht nennen, da es dann Werbung wäre. Vielleicht kann ich dir die Antwort auch auf eine andere Weise zukommen lassen?

 

viele Grüße

Mayatha

Share this post


Link to post
Share on other sites

... also ich kann die Bilder sehen und ich bin begeistert - wunderschöööööön, das will ich auch können und haben. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der ist ja schön, ein tolles Projekt, da schaue ich auch gerne zu :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für Eure Unterstützung :hug:

Ich freu mich sehr das Projekt mit Euch gemeinsam meistern zu dürfen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das wird richtig klasse und die ersten Versuche sind schon sehr vielversprechend. Mir will das Maschinenquilten nicht so recht gelingen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der ist ja schön, ein tolles Projekt, da schaue ich auch gerne zu :)

 

 

... finde ich auch und schaue auch zu :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

So hier geht es auch schon weiter:

 

Ich habe als erstes den Hintergrundstoff vorbereitet und mal auf dem Boden ausgebreitet. Die Ausmaße sind ja schon gewaltig…hab bisher ja nur kleine Babydecken genäht….

1,50 m x 1,70 m

Dann habe ich den Baumstamm vorbereitet. Diese wird turned-edge appliziert. Hierzu habe ich den Baumstamm auf ein einseitig klebendes Vlies aufgezeichnet und mit Rand ausgeschnitten dann entlang der zeichnung mit der Klebefläche auf die Vorderseite des Stoffes festgenäht. Einen kleinen Schnitt ins Vlies und gewendet. Fertig war der Baumstamm.

 

Appliziert habe ich aber noch nicht. Ich denke das hebe ich mir auf für morgen ist heut schon ein wenig spät.

 

picture.php?albumid=4474&pictureid=51754

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine Güte, was sieht das toll aus!

Ich finde dein Vorgehen total beeindruckend, mutig und klasse - erfolgversprechend und ermutigend!

Viel Spaß weiter! :schneider:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

 

Ich bin begeistert. Ich liebe diese Appikationen. Da freue ich mich direkt auf die nächsten Fotos!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der ist ja wunderschön! Und deine Stoffauswahl finde ich auch klasse.

 

Deine Erklärungen finde ich gut, mach das ruhig ausführlicher, dann kann ich evtl. noch etwas lernen. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Deine Erklärungen finde ich gut, mach das ruhig ausführlicher, dann kann ich evtl. noch etwas lernen. :)

 

... ja, das unterstreiche ich gern - bitte etwas mehr beschreiben/erklären:hug:, denn ich gehöre (noch) nicht zu den Pachtwork/Quilt-Insidern ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

was für ein großartiges Projekt!

 

ich finde, Du hast ganz tolle Stoffe dafür ausgesucht, da hast Du wirklich ein Händchen dafür.

ich werde zuschauen, wie es weitergeht.

 

gutes Gelingen wünscht

doro

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ein tolles Projekt:)!

wenn Du Hilfe beim freinen Quilten brauchst kann ich Dir gerne helfen, das ist meine Spezialität. Wenn Du magst kannst Du mal in meiner Galerie nachschauen oder/und im WIP Ich nähe einen schnellen Neuseelandqult (da habe ich das Maschinenquilten und die Randeinfassung genauer erklärt).

Liebe Grüße

Christiane

1154629654_22.4.2008011.jpg.395b1f96c5f29153868368b0a7323c8e.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Boh, das wird ja ein Hammer-Quilt. Da setze ich mich mal direkt dazu und schaue über Deine Schulter.

 

Von Megs Garden habe ich noch nichts gehört oder gelesen, aber da werde ich mich jetzt mal kundig machen. Sieht schon super genial aus.

 

LG Heike :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Erstmal ganz lieben für eure Kommentare, wenn das keine Motivation ist? :)

 

Deine Erklärungen finde ich gut, mach das ruhig ausführlicher, dann kann ich evtl. noch etwas lernen.

... ja, das unterstreiche ich gern - bitte etwas mehr beschreiben/erklären, denn ich gehöre (noch) nicht zu den Pachtwork/Quilt-Insidern

 

hmm, wie gesagt ist ja mein erster Quilt :rolleyes:, aber gern versuch ich genauer zu sein beim beschreiben und Fotos zeigen. Aber ob man da was lernen kann?

 

ich finde, Du hast ganz tolle Stoffe dafür ausgesucht, da hast Du wirklich ein Händchen dafür.

Ehrlich gesagt hat die Autorin der Anleitung den Tipp für die Stoffe von Kaffe Fassett gegeben und auch die Serie „Asien Circle“. Ich habe dann Glück gehabt und noch Restbestände aufgetrieben und um ein paar weitere ergänzt. Auf meine Kappe geht also nur der Baumstamm :o

 

@slashcutter: vielen Dank für dein Angebot und den Tipp mit den Erläuterung. Komme ich gerne drauf zurück.

 

Ich war heute fleißig und habe erstmal meinen kleinen Test-Quilt ganz fertig gemacht. Nun muss er nur noch im Nähzimmer aufgehangen werden.

 

Ich werde gleich Fotos machen und Euch dann genau berichten wie ich mich vorbereitet habe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Ich war heute fleißig und habe erstmal meinen kleinen Test-Quilt ganz fertig gemacht. Nun muss er nur noch im Nähzimmer aufgehangen werden.

 

Ich werde gleich Fotos machen und Euch dann genau berichten wie ich mich vorbereitet habe.

 

:super: juhuuuuu - ich freu mich auf Fotos...:jump:

Share this post


Link to post
Share on other sites

So sieht mein fertiger Test-Quilt aus:

picture.php?albumid=4474&pictureid=55349

Ziel war es zum einen das neue Material (Hintergrundstoff und Klebevlies) zu testen und das Muster für das Maschinenquilten zu üben.

Aber der Reihe nach:

Ich habe einen sehr festen weißen Baumwollstoff mit leichtem Glanz im Internet bestellt. Als ich ihn in den Händen hielt gefiel er mir zwar sehr gut, aber ich war mir nicht sicher ob er als Hintergrundstoff geeignet ist. Ich habe den Stoff zunächst gewaschen, getrocknet und gebügelt. Dann den für das Projekt benötigten Stoff (also 1,70 mal 1,50) abgeschnitten und mit dem Rest geübt.

Hierzu habe ich ein Stück von ca. 30x35cm genommen und darauf 5 Blüten (4 verschiedene Formen aus der Anleitung) appliziert. Ich war mir erst nicht sicher, ob ich es wirklich für den Quilt benutzen möchte oder nochmal nach einer Alternative schaue. Aber spätestens beim test-quilten hat sich gezeigt: es funktioniert und von der Optik gefällt es mir auch. Das Quiltmuster habe ich dabei auch gleich geübt. Es ist recht simple und in der Anleitung auch gut beschrieben. Ich habe über Tage und Wochen immer wieder auf Papier (z.B. während dem telefonieren….) dieses Muster gemalt, bis es mir geläufig war und ich es ohne nachdenken malen konnte. Denn das nun umgekehrt zu machen, also nicht den Stift in der Hand bewegen, sondern das Blatt Papier (also den Stoff) unter einem feststehenden Stift (also der Nadel) ist gar nicht so einfach. Auch das habe ich ein paar Mal „trocken“ geübt. Man sagt, man könne auch ohne Garn auf Papier nähen. :( Tja meine Maschine (Innovis 950) ist so schlau, dass sie nicht näht, wenn kein Faden da ist… und mit Faden in Papier nähen macht keinen Spaß.

Für das Binding habe ich einen tollen Batikstoff verwendet. Das erste Mal kein fertiges Schrägband, sondern einfach gerade Streifen von 4,5 cm zugeschnitten und füßchenbreit (ca. 1 cm) vom Rand rundherum festgenäht. Es gibt hierzu ja ganz tolle Anleitungen im Netz und auch tolle Videos.

Auf der Rückseite habe es mit der Hand vorsichtig angenäht. Noch mit Label und einer Aufhängung versehen. Fertig :)

 

So hoch motiviert habe ich dann gleich weiter gemacht.....

Edited by Mayatha

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zurück zu Meg’s Garden….

 

Den Baumstamm habe ich Euch ja schon gezeigt. Jetzt sitze ich über der Anleitung und versuche den Stamm zu positionieren. Oh man, die Erläuterung zu der Vorbereitung des Hintergrundstoffes sind detailliert und sogar mit Skizze versehen…trotzdem kommt mir jetzt alles spanisch vor.

 

1. Schritt: bügeln (komisch steht gar nicht in der Anleitung, oder hab ich das überlesen?), egal bügeln ist wichtig, finde ich zumindest. Leider neige ich häufig dazu Dinge abzukürzen oder irgendwie zu vereinfachen. Aber das Nähen und insbesondere die ersten Patchwork-Arbeiten haben mich eines besseren belehrt. Immer schön alle Schritte machen…es hat bestimmt seinen Grund. Wie das bügeln. Es näht sich einfach hundert Mal genauer und besser.

 

Tipp an mich: immer die eigenen Regeln befolgen. Jetzt hab ich doch glatt eine gebrochen und sofort bereut. :o

 

In der Anleitung steht: 1. Ecken im rechten Winkel zuschneiden „square the cut edges“. Ich dachte noch was soll denn der Mist :confused:. Ich habe den Stoff doch zugeschnitten: 1,50 x 1,70. Ist ja nicht so schwer. Daher habe ich mit dem 2. Schritt begonnen. Und habe den Stoff nach dem bügeln in der Mitte (vertikal) halbiert und die Kante leicht gebügelt. Was soll ich sagen… als ich am Ende angekommen bin musste ich herzlich lachen. Denn die Unterseite sah so aus:

picture.php?albumid=4474&pictureid=55350

 

Daher kommt jetzt Schritt eins doch noch an die Reihe: begradigen :D

 

2. Schritt: Die Hauptlinien zur Positionierung abmessen und mit Stecknadeln markieren. Dazu habe ich vom unteren Rand her 25 inch abgemessen und ca. alle 10 cm eine Nadel zur Markierung gesteckt. Dann umgeschlagen und nochmal nachgemessen. Dazu habe ich das Inch-Maßband auf 25cm festgehalten und bin an der Linie entlang gefahren. Passt. Nun noch kurz angebügelt. Somit habe ich jetzt 2 Falten. Die ersten ist genau mittig von oben nach unten. Die Zweite verläuft auf einer höhe von 25 inch von links nach rechts.

 

3. Als Hilfslinien sind jetzt noch 5 inch vom Rand her abzumessen und ebenfalls leicht anzubügeln. Innerhalb dieses 5 inch Rahmens werden später die Blüten am Rand positioniert.

 

4. Als nächstes soll der Kreis für die Baumkrone eingezeichnet werden. Dieses soll mit einem wasserlöslichen Stift eingezeichnet werden. Hier stellt Sich für mich die Frage ob das gut geht. Ich wollte das Quilt-Top nach dem Applizieren eigentlich nicht waschen. Sollte ich das tun :confused:

 

Naja darum mache ich mir morgen Gedanken. Ich werde den Stamm jetzt erst mal positionieren. Irgendwo innerhalb der unteren beiden Linien mittig.

 

5. Baumstamm positionieren und applizieren

Ich habe euch hier nochmal den vorbereiteten Stamm genauer fotografiert, damit ihr sehen könnt, wie ich die turn-edge applikation vereinfacht habe.

 

picture.php?albumid=4474&pictureid=55351

1. Vlies auf der Oberseite des Stoffes festnehen. Klebeseite nach unten

2. Hier seht ihr die glänzende = Klebende Seite des Vlies angehoben

3. Die Schnitte im Vlies zum Wenden und die Stoffkante nun schön versäubert

4. So sieht der Stamm von "hinten" aus

 

dann das Positionieren:

picture.php?albumid=4474&pictureid=55353

 

So nun habe ich den Stamm wie auf dem Bild positioniert und mit Stecknadeln festgesteckt, nochmal nachgemessen und mit Dampf (das Material stammt noch aus den alten Beständen von meiner Ma und die meinte immer mit Dampf bügeln) geheftet. Nun noch auskühlen lassen und dann kann ich es nähen. Laut Anleitung soll es per „Blindstich“ vernäht werden.

Da ich das heute am Mini-Quilt schon geübt habe, werde ich es mit der Hand nähen.

 

und hier noch der Beweis ... ich kann doch mit der Hand nähen :D

picture.php?albumid=4474&pictureid=55352

 

So dann war es das wohl für Heute und sag mal gute Nacht und ich

freue mich auf Eure Kommentare und Anregung - insbesondere auf die Frage mit dem wasserlöslichen markieren....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Poh, klasse, auch dein Probeteil!

 

Zum Markieren gibts hier schon viel.

Kurz das Wesentliche: Immer auf dem selben Stoff probieren - wer weiß welche Chemie da wie wirkt!

Wenn du nicht waschen willst, wasch nicht!

Gibt ja auch diesen Phantomstift (TrickMarker), aber der hält nicht lang.

Ich mach viel mit Kreide... (aber immer probieren, obs raus geht)

Du könntest Linien auch ganz grob heften. Find ich für was, was lang halten soll, am besten...

 

Ich würde inzwischen so große Stoffe vor dem Nähen-Quilten nicht mehr ganz genau rechtwinklig begradigen, wer weiß welche Kante ich nach dem Quilten brauchen könnte... ich glaub, das ist sehr subjektiv... Andererseits kriege ich Quilts nie rechtwinklig, da sind viel zu viele Winkel.........

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen,

 

Du brauchst sicher keine Tipps zum Quilten:)! Das sieht klasse aus und Deine Methode Dir das selbst beizubringen ist genau richtig, die Form muß im Kopf verankert sein, dann klappt es auch beim Quilten.

Das "Probeteil" sieht super aus, ich freue mich schon auf den fertigen Quilt!

Ich benutze zum Markieren nur Seifenreste und den Trickmarker, da ich mit anderen Markiermöglichkeiten schon Schiffbruch erlitten habe.

LG

Christiane

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Mayatha,

 

Dein Quilt wird bestimmt super klasse. Ich lese die ganze Zeit begeistert mit.

 

Zum Markieren hätte ich auch noch einen Tip für Dich:

Ich benutze immer Aquarellstifte (gerade wieder gemacht). Die ganzen Markierungen sieht man lange, man kann drüber bügeln (zumindest bei meinen Stiften) und wenn der ganze Quilt fertig ist, waschen. Dann verschwinden auch die Markierungen wieder.

 

Aber, wie schon immer gesagt, immer vorher an einem Probestückchen ausprobieren, mache ich auch immer, ist sicherer :D.

 

LG Heike :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.