Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Carpcatcher

Pfaff 262 Automatic mit Stopmatic und Vibrator

Recommended Posts

Hallo,

habe gestern eine Pfaff 262 Automatic mit Stopmatic und Vibrator bekommen.

 

Bei der Automatic handelt es sich um die neue Version mit dem Mehrfach / Elastic Zick Zack Stich.

 

Sie soll ca. 6 Jahre unbenutzt gestanden haben.

 

100 % sicher ist das die Besitzerin ihre Maschine immer in einem Fachbetrieb warten lassen hat. Fachbetrieb :confused::confused:

 

Nun ja, werde an ihr mal die Gelegenheit nutzen um einige Instandsetzungsarbeiten hier zu beschreiben.

 

Wenn ihr euch die Bilder anschaut, werdet Ihr auch verstehen, warum ich

den Fachbetrieb, nicht wirklich als Fachbetrieb ansehen kann.

 

Aber darüber kann man geteilter Meinung sein.

 

attachment.php?attachmentid=143042&stc=1&d=1338637878

 

Fange dann mal mit der Stopmatic an.

 

Diese wurde wirklich fachgerecht außer Betrieb gesetzt.

 

Da man nicht in der Lage war die defekten Kondensatoren zu ersetzen,

 

wurde sie einfach ausgeknipst. :mad::mad:

 

attachment.php?attachmentid=143043&stc=1&d=1338638260

 

So sieht es im Original Zustand aus.

Diese Kondensatoren sind aber leider so nicht mehr zu bekommen.

Also werde ich sie Nachbauen damit ich sie auch wieder in dem Schaltkasten

unterbringe.

 

attachment.php?attachmentid=143048&stc=1&d=1338639271

 

Habe hier mal den Verdrahtungsplan aufgemalt.

Wer es 100 % haben möchte baut die 1 mh Spulen mit ein, diese sind aber nicht notwendig.

Die Kondensatoren würde ich auf jeden Fall einbauen, um Funkenbildung am

Schalter und Motor zu verringern.

Die Bauteile werden es Danken, sie leben länger.

 

attachment.php?attachmentid=143058&stc=1&d=1338643470

 

So, jetzt ist erst mal Pause, geht später weiter.

 

 

Gruß, Elmar

IMG_0070.jpg.b5974836966de26ce3247acad20f383e.jpg

IMG_0072.jpg.639e1bed223dc217256ab5f5963721ee.jpg

IMG_0073.jpg.d40fe08d4c465f64113a134733c40c97.jpg

805521608_PfaffStopmatic001.jpg.1ded32ceb260df1433dd2bf039627dfa.jpg

Edited by Carpcatcher

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

hat diese Maschine die Automatic 261 d.h. mit den Nutzstichen auf der 8. Scheibe. Wenn ja, dann würden mich bitte Bilder der Automatic interessieren.

Mir hat nämlich der Pfingsthase eine 230 gebracht. Aus mehreren Gründen wollte ich eine 230, träume aber davon, die Automatic 261 einzusetzen oder die 8. Musterscheibe zu tauschen.

Die Pfaff Automatic wäre eine Super Automatic, wenn man eine Musterscheibe wechseln könnte. Im Gegensatz zu Singer hat Pfaff diesen Markt für teures Zubehör verkannt.

Edited by Flickschneider

Share this post


Link to post
Share on other sites

sd15.gif

 

da wurde auch schon mal darüber diskutiert :

 

du kannst den kompletten kurvenblock gegen die neue ausführung bedenkenlos tauschen

die automatik der 260 passt jedoch nicht in die 230, weil die ansteuerung der ZZ-einrichtung anders ist

Musterscheiben.jpg.1697f3a085abc513437de6c3afc44de2.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank, die Scheibe müßte man eigentlich auch selbst feilen können.

Metall Grundlehrgang anno dunnemals :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

sd15.gif

 

von der kurve "4" kannst du den minimal- und den maximal-durchmesser abnehmen

Achtung das paket ist vernietet

 

viel spaß am schraubstock :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
sd15.gif

...

Achtung das paket ist vernietet...

 

Das habe ich befürchtet. Wenn man es öffnet sind die ganzen Einstellungen flöten? Am größten Radius einer Scheibe sollte die Nadel ja schon einstechen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was bitte ist ein Vibrator anne Nähmaschine und woran erkenne ich, ob meine sowes hat????? :confused:(Bitte nix unanständiges posten:D)

 

Elmar- wo hast du denn dieses Teilchen wieder aufgerissen????

 

Grüßle aus dem Schwabenländle

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

warte gerade auf Ersatzteile.

Sobald diese eintreffen geht es weiter.

 

Gruß, Elmar

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

habe gerade einen Karton voll Teile abgeholt.

 

Geht also Heute oder Morgen weiter.

 

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

wenn ich Kondensatoren ersetze, arbeite ich oft mit 2 K Kleber.

 

Damit verklebe ich mehrere Kondensatoren, wenn zb. einer nach gebaut wird

 

wo mehrere Bauteile in einem Gehäuse stecken.

 

Isoliere damit auch einige stellen, aber das werde ich hier auch an Hand von

 

Bildern zeigen.

 

Hier ersetze ich nun die 2 Originalen aus der Stopmatic.

 

Habe diese zusammen geklebt, damit ich sie ordentlich verlöten und einbauen kann.

IMG_0125.jpg.b6e80ecc5d57b43c52383821d02e2e4b.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier habe ich die Beinchen umgebogen um die Kabel an zu Löten

und um später alles mit 2 K Kleber ordentlich zu Vergießen.

IMG_0129.jpg.e8fd64374abe84c2c1c005cb9fb2c952.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier sind nun die Kabel in den Passenden Farben schon mal dran.

 

Im zweiten Bild sind die Lötstellen schon mal mit Kleber ummantelt und die Kabel in die richtige Richtung ausgerichtet.

 

Zur Info.

 

Kabel kaufe ich höchst selten, die schneide ich im Durchschnitt an alten PC Netzteilen ab.

IMG_0130.jpg.41c046028d08a7466a1b796cbea820d0.jpg

IMG_0133.jpg.62e535f80b99ed7df7c04a21d0eed635.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier habe ich die Kabel mit etwas Tesa fixiert und die Kondensatoren ein mal umwickelt.

 

Dabei die Kabel etwas hoch stehen lassen, damit ich mit dem Tesa einen

Rand bekomme.

 

Der Rand hindert den Kleber daran runter zu laufen.

 

Dann habe ich diesen Rand mit Kleber aufgefüllt, so das die Lötstellen und Kabel

isoliert und gut Fest an den Bauteilen sitzen.

 

Ein leichtes Erwärmen mit einem Haushaltsföhn lässt den Kleber besser in alle

ecken laufen und er wird etwas schneller fest.

 

Nun lasse ich das Ganze 24h durch härten.

IMG_0134.jpg.ea3a5dbe98ebcb266af404f191fd0396.jpg

IMG_0135.jpg.9ddc64446741165a967ad1c2ea1ec465.jpg

IMG_0136.jpg.97f37e83e5e6037fe9d468db0df07061.jpg

Edited by Carpcatcher

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Forum!

 

 

Wäre Heißkleber (z.B.) nicht wirtschaftlicher?

 

Zweikomponentenkleber ist für mich etwas für Sachen, die wirklich zusammenhalten sollen.

 

 

Alles Gute!

 

Ramses298.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ramses,

 

Heißkleber geht mir zu Schnell ab und ich möchte eine Sichere Dauerhafte Isolierung.

 

Es kann natürlich jeder machen wie er es für richtig hält, aber ich bin in manchen Sachen halt ein Zwangscharakter.

 

Ich bin ja gelernter KFZ-Elektriker und in dem Bereich werden auch oft so neu modische klemmen benutzt.

 

Diese Fehler produzierenden Faulenzer klemmen wie ich sie nenne, hasse ich wie die Pest.

 

Ich möchte ja auch nur mal beschreiben wie ich es halt so mache, der ein oder andere findet es sicherlich hilfreich.

 

Gruß, Elmar

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin schwer beeindruckt, wie gut du dir zu helfen weißt, und nehme alle Infos interessiert in mich auf...:)

Bin schon gespannt auf das Endergebnis incl. Nähprobe!

 

Meine 262 hat den Vibrator übringens auch (josefseidank- weiß ich das jetzt!) Wäre nur noch toll, wenn es einen vollautomatischen Sockenstopfer gäbe- also Männe gibt den zerknüllten kaputten Socken in eine Öffnung und er kommt komplett gestopft wieder raus:D

Edited by ntVt

Share this post


Link to post
Share on other sites
...

Zweikomponentenkleber ist für mich etwas für Sachen, die wirklich zusammenhalten sollen.

 

Hallo,

 

genau deshalb Zweikomponentenkleber. Heißkleber ergibt auf glatten kalten Oberflächen keine 100% reproduzierbaren Ergebnisse.

Es gibt auch fertige Bauteilkombinationen, die mit Zweikomponentenkleber vergossen sind.

 

Carpatcher bringt hier eine sehr schöne Darstellung, die zeigt, daß der Ratschlag "kauf' Dir ein paar Kondensatoren" nicht ausreicht. Wenn man keinen Ersatz in Form des Originalteils findet, dann muß selbst ein neues Teil schaffen und ist für dessen dauerhafte mechanische Stabilität und in Folge für die elektrische Sicherheit verantwortlich.

Ich kann schon verstehen, daß viele sagen, kein Originalteil mehr - keine Reparatur mehr.

Edited by Flickschneider
Eindeutig nicht mein Kleber

Share this post


Link to post
Share on other sites
Heißleber ergibt auf glatten kalten Oberflächen keine 100% reproduzierbaren Ergebnisse.

 

Ich bevorzuge bei Heißleber auch eher vorgewärmte Teller....:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist ein stichhaltiges Argument. Dazu noch etwas Zielwasser, dann trifft man auch die richtigen Tasten. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

... Heißkeber ergibt auf glatten

...

 

Ich bevorzuge bei Heißleber auch eher vorgewärmte Teller....:D

 

 

lol33.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na, dann werde ich heute Abend wenn ich 3 -5 Gläser Schnaps im Kopf habe mal versuchen die Elektrische Verbindung der Vibrierenden Stopmatic her zu stellen.

 

Hoffentlich ist kein Zappelsaft drin wen ich mim Fingerchen drin rum Stocher.

 

Ich wünsche einen kribbeligen Abend.

 

Brrrr brrrr brrrrrbrrrrrr brrrrrrrrrr oh mein Gott, ist das eine Vibrierende Angelegenheit.

 

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites

dann pass mal auf, dass du nicht geradeaus zickzack nähst - sozusagen Vollzickzack:winke:

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, nun kommt das nachgebaute Entstörglied hinein.

 

Nun sehen wir auch warum ich die Kabelfarben an die Original Farben angepasst habe, ist einfacher und man kann sich beim Einbau eigentlich nicht mehr vertuen.

 

Es sei denn, man ist völlig La la la im Rausch einiger Aussetzer fördernder Alloholischer / oder Kanabischer Substanzen. ;);)

 

Nun gut, habe also wie auf den Bildern zu sehen die Kabel schön verlegt und

auch massig Platz um das Repro Teil einzusetzen.

 

Beim anlöten der beiden schwarzen Kabel an den Schalter sollte man schon mit einem ordentlichen Lötkolben arbeiten, dieses auch recht zügig um den Schalter

nicht durch Hitze zu zerstören.

 

Ich habe dann noch den Füßchenhebel komplett nach oben gezogen um zu schauen wie der Schalter betätigt wird.

 

Dabei konnte man sehr schön sehen, das er viel zu weit betätigt wurde.

Der Schalter wurde noch weit nach dem Schaltpunkt weiter betätigt und

überspannt.

 

Dieses sollte vermieden werden um Schäden an ihm zu verhindern.

 

Habe denn Bowdenzug dann so eingestellt das bei komplett betätigtem Hebel der Schalter gerade so schaltet.

 

Ach so, den Funktionstest hat sie ohne Problem bestanden.

 

Ich hoffe es ist alles nachvollziehbar für alle, auch für absolute Laien.

IMG_0214.jpg.58acf8d883c03d5ee49131e13c08afdc.jpg

IMG_0215.jpg.0cff2f2a798fb8e074b0704cbe026ff1.jpg

IMG_0218.jpg.f544109d5030f10195c69354954ed5fb.jpg

IMG_0219.jpg.8da9576630a9292a1b6494c1b3fe53ab.jpg

IMG_0221.jpg.0fb290c6b92b4a97d1d1d01309c01374.jpg

IMG_0223.jpg.bc1a18f76b6462f5c97ff35066dbd3b2.jpg

IMG_0224.jpg.9f84258c4e66b6a452639f457a0f8e71.jpg

IMG_0226.jpg.4d87ec0af486aaca4e334baf8c79318f.jpg

IMG_0227.jpg.187e89dee939598967507b669a1ac9e5.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.