Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

alpetragius

Phoenix 388 F Duplomatic

Recommended Posts

Hallo zusammen,

habe eine Phoenix 388F Duplomatic, die nun nach längerem Kelleraufenthalt endlich auferstehen soll. Habe diese letztes Jahr aus der Schweiz erstanden. Ich fand das Design der Maschine sehr schön. Ob sie tatsächlich nähen kann, das muss sich erst noch zeigen.

Die Maschine ist in einem Koffer mit einem Holzanschiebetisch. Dieser sieht an der Maschine wunderbar aus. An Zubehör sind einige Füsse, Spulen und Nadeln dabei; sowie 5 Zierstichblöcke, Schraubenzieher, abgebrochene Garnrollenhalter, Anleitung und 2 Schrauben unbekannter Herkunft.

Das Fusspedal hat einen alten französischen (?) Stecker und ist erst mal so nicht weiter in Betrieb zu nehmen. Der Stecker am Pedal ist lose.

Die Maschine ist äusserlich recht gelblich und staubig. Im Greiferbereich sehr flusig. Wenn man den Deckel abnimmt, sieht sie von innen ganz gut aus. Am Deckel ist eine Fadenführung abgebrochen.

 

Hier mal ein paar erste Bilder:

 

Gruß, Ulla

phoenix01.jpg.32d408897e6a25ce4ad66ffdb34f0c44.jpg

phoenix02.jpg.cb0fade9fd2b621e53385be6706a60cc.jpg

phoenix03.jpg.f01f9ccf5082b57f0146de8905942aa9.jpg

phoenix04.jpg.3e692e305766afc7fc52df06aaad25b1.jpg

phoenix05.jpg.977745a19de4ec766871268011776d70.jpg

phoenix07.jpg.f73897cc1b5f109e31a28e9334c7a10f.jpg

phoenix10.jpg.39c87c5d854b3d9b79a96aabb3444243.jpg

phoenix11.jpg.46f5c8d3f37a3b24d788b6cf791476c0.jpg

phoenix12.jpg.18b353664586097d235f812aef4ebab1.jpg

phoenix16.jpg.9d5e19db10d88076b4eae3afd334eba2.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Nadeln sind Syst. 1738 (Rundkolben). Das Greifersystem ist m.E. ein Brillengreifer.

Hinten neben dem Füsschenheber ist ein Loch mit Gewinde. Fehlt da etwas?

Wenn man die linke Seite, in der sich die Lampe befindet, aufklappt, dann kommt eine Skala von 1-5 zum Vorschein. Der Hebel oben kann in 0,5 Schritten nach unten gedrückt werden und rastet ein. Der Hebel unten löst die EInstellungen und der Schalter saust wieder nach oben. Wozu dient wohl diese Vorrichtung (Nähfussdruck????)

Mein Schwager (arbeitet im elektrotechnischen Bereich) will sich des Steckers mal annehmen. Mir sind die elektrischen Sachen viel zu heikel. Er meint, man kann den Stecker einfach austauschen.

 

So, und ich fange mal an zu putzen......

 

Gruß, Ulla

 

Habe noch ein paar mehr Bilder:

phoenix15.jpg.d90dd2234fcf1debe590387d3ff68520.jpg

phoenix18.jpg.2ccc15b5e83ac2ece5098e14f7da9a96.jpg

phoenix19.jpg.84dea14b7530d976fa2aa47aba58c84f.jpg

phoenix20.jpg.e47bbef82141c4d279672522eb07a015.jpg

phoenix21.jpg.f2462ac3acfaa3b3770f478924ea17ec.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Herzlichen Glückwunsch zur Duplomatik !

 

Eine äusserst seltene aber auch dankbare Nähmaschine ;-)

 

Ich habe selbst 3 Phoenix und auch alle Unterlagen dazu.

 

Liebe Grüsse: Martin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann kannst Du mir sicherlich bei der Instandsetzung helfen. Ich hoffe ja, daß ich sie überhaupt in Gang kriege.

 

Habe mir in der Bucht für 1 Euro ein Automatic-Flachbett-Tret-Modell ersteigert. Da will ich die defekten Teile austauschen (Deckel, Garnrollenhalter).

Dort wird zu Zeit auch eine Duplomatic 388F angebotem. Die hat eine ganz andere Fadenhalterung oben vorne. Sind diese und meine Maschinen aus unterschiedlichen Zeiten?

 

Ich finde die Phoenix 283 fast noch schöner vom Aussehen (den Rest kann ich nicht beurteilen). Ist die 283 älter oder neuer als die 388?

Aus welchem Zeitraum kommt die 388 wohl?

 

 

Gruß, Ulla

Edited by Hobbyschneiderin-geloescht
Ebaylink ist ein Shoplink und deshalb wurde er gelöscht

Share this post


Link to post
Share on other sites

wenn du dich dran hälst bekommst du die maschine nochmal bei ebay...

ist noch 2 Tage zur Auktion ;-)

 

 

So als kleiner Tipp, denn Teile sind sehr rar. Ich habe alleine 1 Jahr gebraucht die Steuerkurven alle aufzutreiben.

 

Erstmal was zur Pflege ....

1.jpg.52e0f1adb4b9aaf6f7eaa12fe47fb12a.jpg

2.jpg.ba5b631209a52a055e49943cbc7d374b.jpg

4.jpg.649a234f545fa6e4e57d4060293bc150.jpg

5.jpg.f35f9fc361ac3db75b83b117775699f5.jpg

Edited by Hobbyschneiderin-geloescht
Ebaylink ist ein Shoplink und deshalb wurde er gelöscht

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die 283 ist älter... Das hier ist meine- mit original Werksnähproben usw.

 

Ich müsste mal nachsehen aber sie ist ca. Bj. 54. Mir gefällt sie optisch auch besser als die Nachfolgemodelle. Vom Zierstichangebot her ist die 283 Automatic einfach genial. Ich habe einen 70W Motor dran, so das die Phoenix mühelos noch Leder näht. Ein echtes Schmuckstück- wie neu.

 

Ich arbeite meine Oldies mit amerikanischen Spezial- Autopolituren auf, das Ergebnis siehst du ja ;-)

DSC02867.jpg.e695acf0e97f08e1448bda06c2177389.jpg

DSC02868.jpg.856565136ee62992c6114b2a8d0d0bda.jpg

DSC02865.jpg.257ac1997eb21df14b3a7c710ba7d7aa.jpg

Edited by freedom-of-passion

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die Pflegehinweise. Die sind in meiner Anleitung gar nicht beschrieben. An der Maschine sind überall rote Punkte wo Öl dran soll.

 

wenn du dich dran hälst bekommst du die maschine nochmal bei ebay...

ist noch 2 Tage zur Auktion ;-)

Das ist genau die Maschine, die ich meine. Dort ist die Führung für den Faden oberhalb von der Fadenspannungshalterung ganz anders.

 

Deine Maschine sieht ja fast wie neu aus. Echt schön.

 

@Anne: sorry für den Link. Das habe ich im Eifer des Schreibens ganz vergessen. Soll nicht wieder vorkommen.

 

Gruß, Ulla

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Deckel ist ei deiner 388F identisch mit meinem.

 

Ich werde ziemlich neidisch - wenn ich deine Steuerkurven sehe ;-)

Wieviele hast du 1-5 ?

 

L.G.: Martin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Martin,

 

ja ich habe alle Steuerblöcke.

 

Habe heute das Pedal ausprobieren können und die Maschine läuft. :)

Jedoch ist sie nach 5 min. nur noch im Dauerbetrieb gelaufen, ohne daß ich das Pedal betätigt habe. Habe gleich den Stecker gezogen. Das Pedal war ziemlich heiss. Auch der Kondensator war heiss. Habe es gleich meinem Schwager wieder mitgegeben, der will es noch mal überprüfen und evtl. den Kondensator austauschen.

 

Beim Säubern der Maschine habe ich das Gefühl, daß ich teilweise den Lack mit abreibe. Va. beim Deckel des Freiarms (sBild) irgendwie wirkt der Lack ganz "weich". Man kann mit dem Fingernagel kl. Dellen in den Lack drücken. Bin nur mit weichem Lappen und Spüli drangewesen. In der Mitte siehts recht stumpf aus.

 

Wie kann ich am besten die Stichplatte von den Macken der Nadeleinschlägen/Rost befreien. Ohne es zu verkratzen. Da hat schon mal jemand ordentlich gescheuert. Ich will es nicht noch schlimmer machen.

 

Gruß, Ulla

 

P.S: bezahlt wirklich mal jemand fast 400 Euro für so eine schöne 283?

phoenix23.jpg.2d446d66d36140a265343739ba81c62e.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

also die Stichplatte gibt es in Matt und glänzend. Hier kannst du eine Chrompolitur recht gut nehmen. Wenn das Spüli deinen Lack bis aufs Metall löst ist der vermutlich völlig hinüber. Soweit ich das erkenne ist deine Lackoberfläche auch nicht mehr die beste. Spülmittel ist da nicht unbedingt ideal, und wenn dann nicht hochkonzentriert. Versuchs mit einer ganz einfachen Lackpolitur die bewirkt schon Wunder. Ich habe zwei 383 F und keine hat diese Lackprobleme. Ein Jammer! Allerdings sind mir solche Dinge beim Freiarmmodel der 383 nicht ganz fremd. Das ist auch mit ein Grund,

warum es kaum mehr welche gibt.

 

Zu deiner Frage... Also die Phoenix ist in einen 1a Zustand, und aus erster Hand sozusagen. Motor und Anlasser wurden erst kürzlich montiert. Ein echtes Prunkstück, wie man so schnell keine 2. findet. ;-) Ich sammle und arbeite seltene Automatik auf, was sehr aufwendig und kostspielig ist. Für diese Phoenix bin ich mal eben 300km weit gefahren- es war eine Schrankmaschine.

Anker-Phoenix-Adler (APHA) sind Nähmaschinen die in den Adlerwerken Bielefeld produziert wurden. Es gibt nur noch sehr wenige, gut erhaltene Oldies dieser Art. Auf meiner HP findest du weitere Maschinen und demnächst auch konkrete Angebote, daraus mache ich kein Geheimnis.

 

M.f.G.: Martin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wills mal mit Lackpolitur probieren. Fahr aber erst mal übers WE weg.

 

Ich glaube Dir gerne wieviele Mühen und Arbeit und Zeit in so einer Maschine steckt und daß sie dann ihren Preis hat. Keine Frage. Aber gibt es Leute, die das bezahlen? Sind die Liebhaber von solchen Maschinen nicht eher solche, die sie selber herrichten? Andererseits, wenn man sieht was für Pfaffs und Berninas bezahlt sind, die in teilweise viel schlechterem Zustand sind, dann gibt es wohl doch solche Leute.....

 

Weisst Du was dieser Hebel an der linken Seite der Maschine, wenn man die Seite in der die Lampe steckt aufklappt, bewirkt? Es ist eine Skala von 1-5 angebracht.

 

Gruß, Ulla

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja das ist der verstellbare ' Nähfussdruck ' . Da kannst du mal sehen, das eine ganze Menge 'moderner' Grundlagentechnik in der 383 verbaut ist.

 

Also zum Wert einer solchen Maschine kann ich dir versichern: Eine intakte Phoenix der Klasse 283 Automatic ist besonders wertvoll. Die Duplomatic und auch die 383 F sind nicht ganz soo selten. Allerdings haben meine 383F einen Unterbaumotor. Und weil ich Teile brauchte stehen nun gleich 3 andere Automatic Maschinen still. Um die Steuerblöcke zu komplettieren musste ich mächtig tief in die Tasche greifen. 2 haben mich eben mal 50 Euro gekostet.

Abgesehen von einer Menge Arbeitszeit ( die man besser nicht bemisst! ), sind einige Menschen nicht in der Lage sich mit Nähmaschinenwartung und Pflege auseinanderzusetzen. Und selbst der ' Nähmaschinendoktor ' hat keine unerheblichen Preise. Und wenn jemand für eine Wartung und Reperatur sein geliebtes Schätzchen weg schaffen muss, geht es auch ins Geld.

Die Oldies der Automatiknähmaschinen bleiben jede für sich Unikate. Wobei ich diese Nähmaschinen mit anderen Augen betrachte: Es ist fast schon ein Hauch von Luxus auf einer 50-70 Jahre alten Automatik zu nähen, die dann auch noch alltagstauglich ihre Arbeit leistet ;-)

Mir tut es dann schon förmlich weh, sehe ich in welchem Zustand sich richtig gute Nähmaschinen befinden. Besonders dann wenn die Hälfte fehlt und die Maschine zerostet. Dann füllt sich meine Ersatzteilkiste und die Altmetallverwertung.

 

In den nächsten Wochen werde ich eine weitere 283 Automatic aufbereiten/ umbauen können. Ich hoffe sie wird komplett sein. Wenn man Pech hat fehlen

Zubehörteile. Trotzdem macht es mir Spaß, denn wenn ich die Ersatzteilpreise von Paff sehe, wird mir schwindelig.

 

So ich glaube die wichtigsten Bedienelemente ' Duplomatic' hast du alle finden können? Bitte nicht vergessen : Die Automatic zu entriegeln, wenn du die Blöcke tauschst. Oben rechts unter dem Gehäuseoberteil.

 

 

L.G.: Martin

P1000041.jpg.90f6c1058444227a17049fb907d443b2.jpg

Edited by freedom-of-passion

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also zum Wert einer solchen Maschine kann ich dir versichern: Eine intakte Phoenix der Klasse 283 Automatic ist besonders wertvoll.

 

Du übertreibst ... :rolleyes:

 

Die alten Phoenix aus den 50ern tauchen laufend auf eBay auf, die Marktpreise für die Phoenix 283 lagen im letzten Monat zwischen 1 Euro und 5,50 Euro. „Wertvoll“ ist an denen nichts. Der Wert liegt allein im Auge des Betrachters ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich sehe das etwas anders lieber haca ;-) !

 

Man bekommt nicht immer wirklich gute Oldies für 5 Euro. Zur Zeit mag das zutreffen hier und da. Ich will es mal vorsichtig ausdrücken: Automatic deutscher Hersteller werden immer wertvoller. Natürlich kann man sich mehr oder weniger irgendwelche ' Kellerkinder ' zulegen. Sollte sich dann aber auch nicht über den miserablen Zustand einer solchen Maschine beschweren.

Motorhalterungen, Stecker, Oberfadenspannungen die oft im Eimer sind...

 

Die 283 F ist eine sehr gute Automatik- da gibt es keine Zweifel. Man merkt der Phoenix eine gewisse Verbundenheit zur Pfaff an- bis auf den Brillengreifer.

Und wenn du den Markt etwas genauer betrachtest, wächst der Wert mit dem Bedarf. Man kann das durchaus vergleichen mit Oldtimern aus dieser Zeit.

 

Die 5 Eurozeiten sind so ziemlich vorbei- was die mechanische Automatik anbelangt. Ich habe nicht das Glück so meine Oldies zu erwerben- vielleicht bin ich aber zu ' doof ' dafür? Lächelt...

Davon mal ab: der Transport einer 5 Euro Schrankmaschine kostet bei uns auch mal eben ca. 50 Euro.. plus das verpacken ;-) Somit beläuft sich deine Ebayrechnung schon auf 55 Euro. Dazu käme Sockel & Koffer - ergo eine 2. Maschine passenden Alters...natürlich mit Motor und Anlasser. Ca. 30,- mit gaaanz viel Glück. So wären nach meiner realistischen Rechnung schon mal 85,- Euro weg. Und das ohne sicher zu sein das du eine richtig komplette Nähma ergatterst. Nun schaffe ich das gute Teil mal weg: Inspektion- ölen...

was kostet sowas? Man bekommt nichts geschenkt heutzutage haca.

 

Als ich angefangen habe mit meiner ersten pfaff varimatic... hat mich eine Durchsicht mit 'Garantie' 60 Euro gekostet und das ohne das etwas nennenswertes daran gemacht wurde ( Nachjustierung).

 

Also ich zahle liebend gerne für jede komplette 283F Automatic in 1a Zustand sofort 50 Euro. So ganz kann ich da deine Rechnung nicht nachvollziehen.

Es sei denn ich habe eine Maschine zur Deko, dann mag das gehen.

 

Die Phöenix 283A und 383A ist für mich langfristig betrachtet ein neues Projekt neben der Adlermatic. Auch hier werde ich eine Hp erarbeiten und für den Fortbestand einiges umsetzen. Am Anfang meiner Bemühungen hab ich in diesem Forum gelesen eine Adler Superba Automatic wäre 2-3 Bratwürste wert. Mittlerweile bekommt man kaum mehr eine intakte 153 A. Mit Stolz kann ich behaupten das mein 'Projekt' diese Maschinen zu reparieren/ erhalten absolut erfolgreich ist. Seit meiner Hp wächst die Zahl der Besucher permanent. Zuschriften aus aller Welt Länder haca. So bleibt natürlich jedes Hobby mit Investitionen verbunden, das kann jeder gerne nach Belieben betrachten .

Das gleiche werde ich mit der 283F- Automatic ebenfalls umsetzen. Es gab über 200 Nähmaschinenmanufakturen in Deutschland, wenige haben mechanische Automatikmodelle produziert. Namhafte Hersteller nicht nur Pfaff und Singer. Zu den preisgünstigsten Oldies gehört die alte Ideal und auch Singermodelle. Was bleibt wäre die Pfaff .. die in der besagten Ausführung auch nicht für 5 Euro zu bekommen ist. Das sagt mir persönlich: Adler/ Gritzner/ Ideal/ Phoenix haben an Bekanntheitsgrad verloren... Nicht aber an Qualtität.

Phoenix rühmte sich im übrigen damit die schnellsten Maschinen zu bauen...

 

 

 

I.d.S.: Martin

1609379434_phoenixwerbung1925.jpg.5367306dac14408f231a6dc5cb12de02.jpg

Edited by freedom-of-passion

Share this post


Link to post
Share on other sites
Du übertreibst ... :rolleyes:

Die alten Phoenix aus den 50ern tauchen laufend auf eBay auf, die Marktpreise für die Phoenix 283 lagen im letzten Monat zwischen 1 Euro und 5,50 Euro. „Wertvoll“ ist an denen nichts. Der Wert liegt allein im Auge des Betrachters ...

 

das meine ich aber auch

 

Ich sehe das etwas anders lieber haca ;-) !

 

1. Man bekommt nicht immer wirklich gute Oldies für 5 Euro. Zur Zeit mag das zutreffen hier und da. Ich will es mal vorsichtig ausdrücken: Automatic deutscher Hersteller werden immer wertvoller. Natürlich kann man sich mehr oder weniger irgendwelche ' Kellerkinder ' zulegen. Sollte sich dann aber auch nicht über den miserablen Zustand einer solchen Maschine beschweren.

Motorhalterungen, Stecker, Oberfadenspannungen die oft im Eimer sind...

 

2. Die 283 F ist eine sehr gute Automatik- da gibt es keine Zweifel. Man merkt der Phoenix eine gewisse Verbundenheit zur Pfaff an- bis auf den Brillengreifer.

Und wenn du den Markt etwas genauer betrachtest, wächst der Wert mit dem Bedarf. Man kann das durchaus vergleichen mit Oldtimern aus dieser Zeit.

 

3. Die 5 Eurozeiten sind so ziemlich vorbei- was die mechanische Automatik anbelangt. Ich habe nicht das Glück so meine Oldies zu erwerben- vielleicht bin ich aber zu ' doof ' dafür? Lächelt...

Davon mal ab: der Transport einer 5 Euro Schrankmaschine kostet bei uns auch mal eben ca. 50 Euro.. plus das verpacken ;-) Somit beläuft sich deine Ebayrechnung schon auf 55 Euro. Dazu käme Sockel & Koffer - ergo eine 2. Maschine passenden Alters...natürlich mit Motor und Anlasser. Ca. 30,- mit gaaanz viel Glück. So wären nach meiner realistischen Rechnung schon mal 85,- Euro weg. Und das ohne sicher zu sein das du eine richtig komplette Nähma ergatterst. Nun schaffe ich das gute Teil mal weg: Inspektion- ölen...

was kostet sowas? Man bekommt nichts geschenkt heutzutage haca.

 

4. Als ich angefangen habe mit meiner ersten pfaff varimatic... hat mich eine Durchsicht mit 'Garantie' 60 Euro gekostet und das ohne das etwas nennenswertes daran gemacht wurde ( Nachjustierung).

 

5. Also ich zahle liebend gerne für jede komplette 283F Automatic in 1a Zustand sofort 50 Euro. So ganz kann ich da deine Rechnung nicht nachvollziehen.

Es sei denn ich habe eine Maschine zur Deko, dann mag das gehen.

Die Phöenix 283A und 383A ist für mich langfristig betrachtet ein neues Projekt neben der Adlermatic. Auch hier werde ich eine Hp erarbeiten und für den Fortbestand einiges umsetzen. Am Anfang meiner Bemühungen hab ich in diesem Forum gelesen eine Adler Superba Automatic wäre 2-3 Bratwürste wert. Mittlerweile bekommt man kaum mehr eine intakte 153 A. Mit Stolz kann ich behaupten das mein 'Projekt' diese Maschinen zu reparieren/ erhalten absolut erfolgreich ist. Seit meiner Hp wächst die Zahl der Besucher permanent. Zuschriften aus aller Welt Länder haca. So bleibt natürlich jedes Hobby mit Investitionen verbunden, das kann jeder gerne nach Belieben betrachten .

Das gleiche werde ich mit der 283F- Automatic ebenfalls umsetzen. Es gab über 200 Nähmaschinenmanufakturen in Deutschland, wenige haben mechanische Automatikmodelle produziert. Namhafte Hersteller nicht nur Pfaff und Singer. Zu den preisgünstigsten Oldies gehört die alte Ideal und auch Singermodelle. Was bleibt wäre die Pfaff .. die in der besagten Ausführung auch nicht für 5 Euro zu bekommen ist. Das sagt mir persönlich: Adler/ Gritzner/ Ideal/ Phoenix haben an Bekanntheitsgrad verloren... Nicht aber an Qualtität.

I.d.S.: Martin

 

zu 1. das ist eine gute aussage

 

zu 2. man/frau sollte äpfel nicht mit birnen vergleichen

 

zu 3. das ist eine interessante rechnerei

 

zu 4. wann und wo war das ?

 

zu 5. zum beispiel ideal war immer nur eine handelsmarke eines inzwischen insolventen versandhändlers und singer glänzt seit jahrzehnten nicht mehr mit qualität

 

das ist meine persönliche meinung

gruß josef

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo freedom,

 

ich denke auch, dass die alten Automatik-Nähmaschinen in 50 bis 100 Jahren nicht mehr für ein paar Euro zu bekommen sind – aber als Altersvorsorge halte ich sie (auch in Zukunft) für eher ungeeignet. :rolleyes:

 

Keine Ahnung, wie Nähmaschinen mit Brillengreifer dann eingestuft werden. Die letzten gab es meines Wissens Anfang der 70er Jahre (von Necchi). In den vergangenen 40 Jahren scheint es nicht direkt einen Run auf Brillengreifermaschinen gegeben zu haben ...

 

Es ist eine reine Liebhabergeschichte – entweder man mag das alte Zeug, oder halt nicht.

 

Also ich zahle liebend gerne für jede komplette 283F Automatic in 1a Zustand sofort 50 Euro. So ganz kann ich da deine Rechnung nicht nachvollziehen.

 

Es war ja keine Rechnung, sondern nur eine kurze Auflistung, was derzeit für die alten Phoenix tatsächlich gezahlt wird – es ist, wie es ist.

 

Am Anfang meiner Bemühungen hab ich in diesem Forum gelesen eine Adler Superba Automatic wäre 2-3 Bratwürste wert.

 

Nur zur Klarstellung: Eine solche Nähmaschine gibt es nicht. Es gibt die Adler 153 Superba, das ist die Zickzack-Version, und es gibt die Adler 153 A Adlermatic, das ist die Automatik-Version.

 

So bleibt natürlich jedes Hobby mit Investitionen verbunden, das kann jeder gerne nach Belieben betrachten .

 

Solange sich die Kosten im Rahmen halten ... ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
das meine ich aber auch

..

zu 5. zum beispiel ideal war immer nur eine handelsmarke eines inzwischen insolventen versandhändlers und singer glänzt seit jahrzehnten nicht mehr mit qualität

 

...

 

Hallo,

 

Singer glänzte die Jahrzehnte nicht mehr mit Qualität, die es die anderen überlebte. Man sollte schon Maschinen gleicher Herstellungszeit vergleichen.

 

Dank des Internets wissen wir, daß Ideal die Anfänge der japanischen Hersteller z. B. Brother auf dem deutschen Markt widerspiegelt. Die deutschen Hersteller gibt es nicht mehr, die japanischen Hersteller sind unter eigenem Namen etabliert und produzieren inzwischen in Thailand, China und Vietnam. Wenn man dies nicht aus Verklärung verdrängen möchte, sind ausgewählte Modelle von Ideal schon des Sammelns würdig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

* wann vor 2 Jahren*

 

eine Phoenix 283F automatic für 5- 10 Euro?? sorry aber das entbehrt allen Grundlagen. Als Superba wurde das Modell 153 bezeichnet. Davon ab muss ich weder meine Oldies noch deren Zustand/ Wert vor irgendwem rechtfertigen.

Ich bleibe 1. bei meinen Oldies ( vornehmlich Adler), wer eine aufgearbeite Automatic für 5 Euro verkaufen mag dem gebe ich noch 10 dazu!

 

Über solche Aussagen kann man sich sehr schnell ärgern. Mechanische Automatic Oldies für 5 Euro??? Da stehnen mir die Haare zu berge. In der Tat wurden in den letzen Wochen verschiedentlich Phoenix angeboten- aber bitte lest die Angebote etwas genauer durch. Ich für meinen Teil bleibe bei der Aussage das mechanische Automatik Nähmaschinen mit Sicherheit in wenigen Jahren sehr wertvoll werden- insofern man eine gepflegte + alltagstaugliche Maschine besitzt.

 

Die Maschinen meiner Sammlung sind in einem Top- Zustand. Das erfordert auch das man sie entsprechend aufbereitet und sich um Teile kümmert. So z.B. Steuerriemen für die Adlermatic. Vielleicht ist das einigen nicht klar mit welchem Aufwand sowas verbunden ist? Gleiches gilt ebenfalls für die Suche von Ersatzteilen. Da gibt es bei Pfaff weniger 'unlösbare' Probleme, dafür aber schwindelerregende Preise. Ob am Ende die Rechnung 5 Euromaschine so aufgeht möchte ich wirklich bezweifeln. Man investiert als Liebhaber eine Menge Zeit + Arbeit + Wege um an sein Ziel zu gelangen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo,

 

Singer glänzte die Jahrzehnte nicht mehr mit Qualität, die es die anderen überlebte. Man sollte schon Maschinen gleicher Herstellungszeit vergleichen.

 

Dank des Internets wissen wir, daß Ideal die Anfänge der japanischen Hersteller z. B. Brother auf dem deutschen Markt widerspiegelt. Die deutschen Hersteller gibt es nicht mehr, die japanischen Hersteller sind unter eigenem Namen etabliert und produzieren inzwischen in Thailand, China und Vietnam. Wenn man dies nicht aus Verklärung verdrängen möchte, sind ausgewählte Modelle von Ideal schon des Sammelns würdig.

 

Völlig richtig! Gerade die älteren Automatik erfreuen sich sehr großer Beliebtheit! Und davon gibt es auch keine für 5 Euro- die aktuellen Preise bewegen sich ab 25- 75 Euro für die alte Ideal mit 20 Kunststoffstuerkurven ( falls sie komplett sind). Gehandelt werden gute Ideal bei Ebay sogar mit bis zu 200 Euro ( letztes Jahr Dezember!)

 

Zu Josef: Das man Äpfel nicht mit Birnen vergleicht ist wohl klar- lächelt. Als Mechaniker stelle ich fest: Die Besten mechanischen Vollmetallnähmaschinen wurden eindeutig in den Jahren 1950- 65 in Deutschland produziert. Und davon kann mich wirklich niemand abbringen. Phoenix 283F ist nicht 283F Automatic!!! Schrankmaschine = nicht Elektrobetriebene Tischversion! Da gibt es wohl schon einige Unterschiede auch bei Ebay.

Edited by freedom-of-passion

Share this post


Link to post
Share on other sites
Phoenix 283F ist nicht 283F Automatic!!!

 

Doch, jede Phoenix 283 hat eine Automatik-Einrichtung und ist eine „Automatic“. Es gab allerdings leicht unterschiedliche Modellreihen der 283 – das kann schon für etwas Verwirrung sorgen. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann weisst du mehr als ich haca.. schmunzelt.

Soweit mir bekannt gab die Klasse 283 auch als unversal zz Maschine. Auf den ersten Blick unterscheiden sich die 283 nicht- ausser eben das auf der Automatic- IMMER Automatic steht. Das ist ähnlich in den Adlerklassen.

 

Aber bleiben wir lieber beim ursprünglichen Thema: die Duplomatic der Klasse 383. Da gab es nämlich ' plötzlich die Universal klasse 382/ 382F

Soviel zu der 3 serie... Abei alle Bedeinungsanleitungen der 3er Serie und zuletzt manuelle Zierstiche der Universal ZZ Maschinen von Phoenix.

 

 

Martin

P1000042.jpg.a725b95c8343296bce433aef382f32af.jpg

P1000043.jpg.a6ae1276974f85f03e15132092a708fc.jpg

P1000044.jpg.e81a7b41da418d721f7395e0a792057f.jpg

Edited by freedom-of-passion

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

Ihr habt ja in der Zwischenzeit so einiges über die verschiedenen Modelle (mit oder ohne Automatic) fachgesimpelt. Ich finde es ganz interessant was es alles so gegeben hat. Auf meiner Anleitung steht, daß die Universal-ZZ-Maschine die Klasse 382/382F ist (s.u.)

 

Für meinen Fall, möchte ich die Maschine wieder zum Laufen kriegen, ohne da so viel Geld reinzustecken. Sie muss auch nicht "komplett" mit allem Zubehör etc sein. Habe im Keller noch 2 Maschinen (Dürrkopp und Messerschmitt aus, denke ich, ähnlicher Zeit), die kommen dann auch noch dran. Und dann werde ich sehen, welche der Maschinen mir zusagt und dauerhaft bei mir bleiben kann.

 

Die ersteigerte 1Euro "Ersatzteil" Flachbett-Automatic ist mittlerweile (fast) unversehrt hier angelangt. Die bei mir defekten Teile kann ich austauschen (Garnrollenhalter und Deckel). Dabei waren noch 2 andere Füsschen. Sowie weitere Füsse, Spulen, Steuerblöcke.

Die Knöpfe lassen sich bei dieser Maschine viel leichter drehen, als bei meiner Maschine. Ich habe das Gefühl, daß der große EInstellhebel bei meiner Maschine nicht korrekt läuft. Wenn man ihn dreht, dann ist das so als wenn innen etwas scharf aufeinander reibt/kratzt. Das muss ich mal näher untersuchen. Auch der Vorwärts/Rückwärtshebel bewegt sich zu locker.

 

Kann man das Bedienfeld abschrauben/Knöpfe abnehmen und schauen was dahinter ist und ggf. wieder richten, ohne daß gleich alles auseinanderfällt? Man kann so schlecht von oben alles sehen.

 

Eine richtige Bedienungsanleitung scheint mir zu fehlen. Ich habe eine vorläufige Fassung nur mit Zeichnungen drin. Keine Fotos. Alle Dinge sind auch nicht darinnen erläutert (z.B. Füsschendruck). Die Nähanleitung habe ich. Martin, Du hast nicht zufällig Deine Bedienungsanleitung ganz eingescannt und könntest sie mir zukommen lassen ??? Könnte Dir meine vorläufige Fassung einscannen, falls das von einem Wert für Dir wäre.

 

Das Pedal habe ich wieder. Es war ein Wackler drin. Sonst war alles o.K. und es läuft nun einwandfrei. Mit dem Polieren der Maschine bin ich noch nicht weiter. Habe auch nicht immer Zeit.

 

Gruß, Ulla

Bedienungsanleitungphoenix01.jpg.7bd65de6babdace03b50ad79ef9be922.jpg

Bedienungsanleitungphoenix02.jpg.6915a86cb01f8dc9d5ad048db5d34bbc.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann man das Bedienfeld abschrauben/Knöpfe abnehmen und schauen was dahinter ist und ggf. wieder richten, ohne daß gleich alles auseinanderfällt? Man kann so schlecht von oben alles sehen.

 

Hallo alpetragius,

 

solche Sachen würde ich an der auszuschlachtenden Zweitmaschine testen – dann siehst du ja, was dich erwartet. Eine luxuriöse Situation ... ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also mit der 1 Euro Maschine hast du mächtig Glück gehabt. Ich kenne einen Phoenixsammler in Berlin... nur für den Fall das wirklich noch mehr fehlt.

 

Ich bin mit meinen total zufrieden und hoffe noch mehr davon zu bekommen.

Allerdings habe ich für meine erste 383 F Automatic ( Schrankmaschine) 8 Monate gebraucht alle Steuerkurven zu bekommen die ich auf den letzten Drücker im November letzten Jahres ersteigert hab ( davon hat jede mehr als 2 Bratwürste gekostet). Das Problem mit den Hebeln hatte ich auch, lag aber daran, weil das ganze offenbar in der Maschine nicht richtig zusammengeschoben war, das geht etwas schwierig ( der Zusammenbau ist etwas gewöhnungsbedürftig). Ansonsten kann wirklich nichts schwer gehen an der 3er. Die Bedienungseinheit einzubauen geht schon etwas schwierig und mit verkanten. Am besten du schaust von oben in die Maschine und lenkst mit einem langen Schraubenzieher die Bauteile. Ist das ganze richtig zusammengefügt - geht es schön leicht.

 

Trotzdem würde ich die 283F - nicht nur optisch bevorzugen. Leider ist mir nur eine einzige Maschine als Freiarm bekannt. Also eine echte Rarität ;-) ! An meiner 283F sitzt ein neuer Rucksackmotor mit 90W der Marke Y.D.K der alleine mit Anlasser gutes Geld kostet. Aber wenn man eine gute Maschine hat lohnt sich so eine Investition und die Arbeit, schließlich kann man einige Jahre damit nähen ;-) Die Bedienungsanleitung werde ich mal einscannen, denke am Wochenende.

Edited by freedom-of-passion

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.