Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

gartensuppe

Ausschnitt bildet Falte am Rücken

Recommended Posts

Hallo, ich habe wieder angefangen mehr für mich zu nähen und bekomme bei Kleidern immer wieder Probleme mit dem Rücken.

 

Ich weiß nicht so recht wo ich ansetzen soll,ob der Rücken insgesamt zu weit ist oder mit den Schultern etwas nicht passt.

 

Ich stelle mal Bilder dazu ein, leider ist die Qualität sehr schlecht,da vor dem Spiegel und mit Selbstauslöser aufgenommen.

 

Ich finde auch das es vorne am Hals nicht so sonderlich gut sitzt,irgendwie hebt es sich da auch ab.

 

Und ja,ich habe ein Hohlkreuz:)

 

Ich wüsste gerne was das grundsätzliche Problem ist und vor allem wie ich es schon an dem Schnittmuster ändern kann.

 

Vielen liebe Grüße

 

Marlene

 

 

Und wie bekomme ich die Bilder untereinander:confused:

P1130164_685x514.jpg.901b8b7245e70f2458c79fad9a24f13b.jpg

P1130160_514x685.jpg.01d65bb9a8e3ec4f8561e96300194015.jpg

P1130163_685x514.jpg.7807d619b8634e88a5eeb5a11678fee3.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

erstmal: tolles Kleid - würde auch in meinen Kleiderschrank passen :D

 

Ich würde es hinten einfach enger abstecken lassen - dann mal heften und neu probieren.

Diese Änderungen muss ich auch oft machen.

 

Beim Halsausschnitt kann es zudem nützlich sein, den Beleg etwas enger zuzuschneiden und den Halsausschnitt so einzuhalten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

hach, schöner Schnitt, mit dem hab ich auch geliebäugelt... :)

 

Mein schlaues Buch sagt, das könnte an einem runden oberen Rücken liegen; oft in Verbindung mit nach vorne geneigtem Hals - die "Computer-Arbeiter"-Haltung. In dem Fall bräuchtest du etwas mehr Länge im oberen Rücken; die Änderung sieht so aus, dass man einen Keil einfügt, der in der hinteren Mitte am breitesten ist, zu den Seitennähten auf 0 geht.

 

(Für das Hohlkreuz weiter unten aber wieder weniger Länge; dort wird ein solcher Keil entfernt - unterschiedlicher Körperteil, unterschiedliche Änderung!)

 

Ich hab auch leichte Hängeschultern, und auch oft das Problem, dass die Kleidung mich vorne am Hals "erwürgt" und hinten steht es ab... :o

Gerade bei U-Boot-Ausschnitten aus festerem Material hab ich das Problem erst neulich auch wieder gehabt; bei weichen Stoffen, die "runterfallen" ist das nicht so ein Problem.

 

Liebe Grüße

Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe auch auf einen runden Rücken getippt, von der Seite her sieht es aber nicht unbedingt so aus. Bei diesem Kleid könntest du evtl. Abnäher am Ausschnitt hinzufügen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für eure Antworten,mir gefällt der Schnitt auch sehr gut.

 

Ich hatte das Problem jetzt schon bei mehreren Kleidern,unter anderem einem aus Jersey,da sieht es dann etwas nach Wasserfallausschnitt am Rücken aus.

 

Aber das mit den Abnähern am Ausschnitt werde ich mal versuchen.

 

Ich habe eben das Gefühl das es eher ein "Körperproblem" als ein Schnittproblem ist.

 

Vielleicht schneide ich noch einmal aus Probestoff zu und schaue mir die Änderungsmöglichkeiten im Buch an und schaue mal wie es besser wird.

 

Viele Grüße

Marlene

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bitte nochmal Bilder einstellen, die nicht über den Spiegel fotografiert wurden - die Kamera sieht so aus, als wenn sie einen Selbstauslöser hätte. Von vorne, von hinten und von der Seite - jeweils ohne Armverrenkungen....

 

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

OK,das mit dem Selbstauslöser war ein super Tip:D

Hätte ich eigentlich auch selber darauf kommen können.....

 

Ich habe den Beleg jetzt noch einmal abgetrennt und den Ausschnitt vorne etwas weiter ausgeschnitten.

 

Und dann habe ich das ganze Kleid über die Schulternaht etwas nach oben gezogen,jetzt sieht es schon besser aus.

Allerdings bilden sich jetzt hinten an den Armen Falten...

 

Viele Grüße Marlene

P1130194_514x685.jpg.a367748dfcb4726eeef3690661d2a68a.jpg

P1130195_514x685.jpg.fc43cd887b336557474274fd354022d0.jpg

P1130196_514x685.jpg.699cb9589e8233a69ce2a021205f30dd.jpg

P1130202_514x685.jpg.71f2f373019d92fd42b8c66472671c54.jpg

P1130203_514x685.jpg.89d211223981b130cfc7516dcbd2a895.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe bei der Gelegenheit auch gleich Fotos von meinem Probekleid aus Jersey gemacht ,da sieht man das Problem auch deutlich.

 

Liebe Grüße Marlene

P1130206_514x685.jpg.c126e4c57dea752849f03be6e0e92e83.jpg

P1130207_514x685.jpg.3ab771615d86e392fe66d7cedf0c68fc.jpg

P1130208_514x685.jpg.dcbd790fa71bfe1496619390d79381c1.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich würde den vorderen Ausschnitt leicht einhalten mittels eines kürzeren Belegs vielleicht und am Rücken je einen Schulterabnäher oben einlegen. Der sollte dann das "zuviel" aus dem oberen Rücken nehmen.

 

LG, Deo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmm, ein runder Rücken ist bestimmt nicht das Problem. Vielleicht eher eine sehr gerade/aufrechte Haltung? Oder ist dein Rücken im Vergleich zum Vorderteil einfach eine Nr schmaler?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich habe das gleiche Problem wie du und mache für T-Shirts und Kleider grundsätzlich die gleiche Änderung, indem ich hinten aus der Mitte am Halsausschnitt ca. einen (insgesamt max. zwei) Zentimeter herausnehme, je nach Schnitt. Man entwickelt ein Gefühl dafür, wie viel nötig ist.

Das heißt, ich messe auf dem Schnittteil oben am Halsausschnitt 0,5 bis 1 Zentimeter ab und lasse die Linie nach unten hin dann schräg auslaufen. Das Schnittteil liegt dann so leicht schräg am Stoffbruch.

Das ist vielleicht nicht im Sinne der reinen Schneiderlehre, aber ich komme prima damit klar. Man muss nur daran denken, dass man Belege dann auch entsprechend schmaler macht.

 

Viele Grüße

Christine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Am besten am Papierschnitt knipsen, d.h. am Ausschnitt einen senkrechten tiefen Einschnitt machen und oben 0,5 cm übereinanderlegen und kleben. So wenig wegnehmen macht keinen spürbaren Unterschied am Fadenlauf.

 

Am genähten Kleid bleibt Dir nur die erwähnten Schulterabnäher.

LiLo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, ich nochmal.

Die seitlichen Ansichten machen mich nachdenklich. Beide Kleider kippen am vorderen unteren Saum nach oben, obwohl eine ganz normale Oberweite da ist.

 

Ich plädiere immer noch für Änderung für (ganz leicht) "starke" Schulterblätter, auch wenn das an der Figur kaum ersichtlich ist. Der obere Rücken wird vermutlich besser aufliegen und nicht mehr den vorderen Ausschnitt nach oben zerren und selber abrutschen.

 

Hier also Schulterabnäher und/ oder die hintere Schulternaht stärker einhalten, die vordere kürzen und/ oder auch die Änderung über die hintere Mitte... wär mein Gedanke... :)

 

LG, Deo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir ist beim Jerseykleid auch aufgefallen, dass der Saum vorne deutlich höher sitzt - und beim blauen Kleid sieht man in der Seitenansicht auch sehr deutlich, dass die Seitennaht nicht senkrecht nach unten läuft, sondern ziemlich nach vorne....

 

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ganz lieben Dank für die vielen hilfreichen Antworten!!

 

Das mit den starken Schulterblättern könnte sein,

mein Rücken ist schon eher breit oder vielmehr muskulös.

Ich wurde schon öfters gefragt ob ich Schwimmerin sei:)

 

Mir ist nur überhaupt nicht klar was das mit der Saumkante und der kippenden Naht zu tun hat.

Ich habe von Schnittkonstruktion leider überhaupt keine Ahnung.

 

Ist diese Art der Änderung auch in dem Burda Buch drin,wenn ja,wie nennt sie sich da?

Ich kann mir das immer so schlecht vorstellen und habe so gerne eine Zeichnung dazu.

 

Und wenn ich die hintere Mitte ändere mache ich das dann am Stoffbruch oder in der Mitte des Schnittmusters?

 

Liebe Grüße

 

Marlene

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hobbyschneiderin + Forum - Einzelnen Beitrag anzeigen - Grundschnitt(e) für Deo

 

In dem ganzen Fred findest du einiges über dein Thema. Ob das bei Burda zu finden ist, weiß ich jetzt nicht. (Bei mir dann zusätzlich die schiefe Seite, das entfällt bei dir - hoffentlich, das schiefe an deinen Bildern liegt wohl an der schräg gestellten Kamera... :D)

 

Die Änderung heißt entweder "Änderung für starken Nacken" (glaub ich bei dir nicht, dann würde sie in der hinteren Mitte gemacht oder "... für starke Schulterblätter", das findet dann eher an den Schulterabnähern hinten statt.

 

Wenn ein oberer Rücken "zu kurz" ist, dann zerrt er das Vorderteil nach hinten über die Schulter. Das kann man auch daran sehen, dass die Saumkante vorn höher geht und die Seitennaht nach vorn unten heraus geschwenkt wird.

 

Für Seitennahtverlauf und Saumkantenverlauf kann es aber auch noch einige andere Ursachen geben...

 

Die Frage nach dem Schnittmuster... ich kenne deins nicht. Wenn es ein durchgehender Rücken ist, liegt die hintere Mitte im Stoffbruch, die kann dort herausgefaltet werden oder das Schnittmuster dort auseinandergetrennt werden, neuen Nahtverlauf einzeichen, Nahtzugaben dran zeichnen... die Schulterblattspitzen sollten den natürlichen etwa entsprechen (messen lassen). Wenn es ein halbes Rückenteil ist, kannst du in der hinteren Mitte ebenfalls die Änderungen vornehmen, z.B. herausfalten.

 

Die Schulterblattabnäher neu zu vergeben, ist etwas tricky, der Nahtverlauf an den Schulternähten muss danach angepasst werden...

 

Bisschen schwierig, das so trocken zu erklären.

Falls du noch keinen Beleg dran hast, öffne doch die Schulternähte nochmal und greife dir hinten jeweils eine kleine Falte heraus, hefte sie, dann die Schultern wieder schließen und probieren. Wenn das nicht reicht, dann aus der hinteren Mitte eine kleine Falte herausheften usw.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei fertigen Kleid nach Möglichkeit Schulterabnäher einzufügen, finde ich sinnvoll, wobei zwei Halsabnäher wohl einfacher zu bewerkstelligen wären.

Was ich aber nicht machen würde ist ein einzelner Abnäher an der Halsmitte; ich finde das sähe "gebastelt" bzw. unprofessionell aus.

 

Bei Änderungen am Papierschnitt wäre eine hintere Mittelnaht ganz gut (ggf. hinzufügen), darüber kann man so einiges ausgleichen (Hohlkreuz, Rundrücken, starkes Gesäß...- wobei das jetzt nicht heißen soll, dass du das alles hast).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich vermute ebenfalls, es ist die aufrechte Haltung. Der obere Rücken ist zu lang, bzw. Vorderteil zu kurz. Hinten etwas heben: Am Halsauschnitt 1 cm auf 0 verlaufend zur Schulter rausnehmen beim blauen Kleid. Würde ich erstmal stecken und gucken, ob es hilft.

lg

heidi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.