Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Sign in to follow this  
Karla A.

Zweiteiliger Ärmel statt einteiligem

Recommended Posts

Hallo und guten Abend!

 

Ich bitte Euch Schnittkonstrukteure um Rat: Ich möchte eine Blusenjacke aus einer alten Diana nähen, aber statt eines vorgegebenen einteiligen Ärmels einen zweiteiligen einsetzen. Ich finde, ein zweiteiliger hat einen perfekteren Sitz (wenn er paßt:falten:). Nun habe ich -auch aus einer Diana- ein Muster für einen zweiteiligen Ärmel kopiert, dessen gesamter Armausschnittumfang dem originalen Schnittmuster entspricht. Die Paßzeichen stimmen aber nicht ganz überein. Bevor ich nun zuschneide, bitte ich Euch um Rat, ob ich mit eventuellem Hin-und Herschieben im gesamten Armausschnitt eine vernünftige Paßform bekommen kann:confused:? Oder seht Ihr eine andere Möglichkeit?

 

Könnt Ihr mir Mut machen?

Danke für Eure Hilfe und liebe Grüße

Karla

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

 

Vielleicht kann ich Dir weiter helfen. Bei den zweiteiligen Ärmel gibt es doch einen Unter- und einen Oberärmel.

Ich weis im Moment nicht, was jetzt Dein direktes Problem ist. Wenn Du einen Schnitt vor Dir liegen hast und es paßt irgend etwas ich so recht zusammen, dann lege doch einfach mal den Schnitt auf einen Einteiligen und Du wirst sehen wie alles zusammen kommt.

Noch was, wenn Du einen zweiteiligen Ärmel nähst,dann nähe immer auf den Oberärmel. Makiere Dir bestimmte wichtige Punkte, wie die Schulter und Seitennaht an den Ärmeln mit einen kleinen Einschnitt und Du weist dann wo Du den "Knips", mit einer Stecknadel festhalten mußt. Du tust Dich dann auch im einhalten der Ärmelweite leichter.

 

Vielleicht konnte ich weiterhelfen? heftfadenniete

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

soweit ich weiß, ist es vor allem wichtig, dass der Schulterpunkt beim Ärmel stimmt, davon hängt ab, wie der Rest des Ärmels fällt.

 

Ich würde die Nahtlinien von Oberteil und Ärmel gut markieren, am besten mit einem Faden (also einfach mit der NähMa mit langem Stich steppen), und dann erstmal den Ärmel provisorisch von Hand einheften und gucken, wie er fällt. Wenn er "verdreht" ist, der Sitz also nicht ganz stimmt, kann man ihn, soweit ich das hier mitbekommen habe, insgesamt im Armloch drehen, nach hinten oder vorne, wie man es eben braucht. Ich würde an den Teilungsnähten des Ärmels dann mehr Nahtzugabe verwenden, damit du notfalls die Lage dieser Nähte noch anpassen kannst, ohne den Umfang an sich zu verändern, sofern dieser stimmig ist.

 

Das ist jetzt aber nur meine laienhafte Vorstellung... :)

 

Ich würde auch vorher noch mal die Form der Armkugel des einteiligen Ärmels mit dem zweiteiligen vergleichen. Falls der eine Ärmel eine flache Armkugel hat, und der andere eine hohe, runde, wird das wohl nicht klappen.

Und verstehe ich das richtig, dass du die Länge der beiden Arm_ausschnitte_ verglichen hast, und diese bei beiden Schnitten gleich ist?

Denn die Armkugel selbst hat ja vermutlich mehr Länge als der Armausschnitt, da dort vermutlich etwas eingehalten werden muss, denke ich. Die beiden dürfen also nicht gleich lang sein, vermute ich mal.

 

Liebe Grüße

Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Kristina

Hallo Karla,

 

genau mit diesem Thema habe ich mich vor einiger zeit auch beschäftigt.

Ich habe allerdings aus einem einfache Ärmel einen zweinahtärmel konstruiert. Das hat prima geklappt.

Die Anleitung dazu habe ich von Stofftante.

Hier ist der Link zu dem Thread.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein zweiteiliger Ärmel sitz in der Regel besser, weil er durch die Naht auf Form gebracht wird.

 

Vielleicht passen die Passzeichen ja doch. Bei einem zweiteiligen Ärmel treffen die Seitennaht und die Ärmelnaht nicht zwangsläufig zusammen.

 

Das Schulterpasszeichen sollte aber aufeinandertreffen. Und am Vorderärmel ist meistens auch noch ein Passzeichen, das mit dem vom Vorderärmelschnittteil zusammentreffen sollte.

 

Hast Du nur den Umfang verglichen oder auch die Armausschnittform? Ein einfacher Ärmel hat meistens eine flachere Kugel und der Armausschnitt ist daher manchmal auch flacher. (Vielleicht läßt sich ja der Armausschnitt für den zweiteiligen Ärmel auf deinen Schnitt übertragen.)

 

Außerdem sollte die Armkugel etwas größer im Umfang sein, wie der Armausschnitt. Die Mehrweite wird eingehalten (im Schulterbereich vor allem auf dem hinteren Teil - das gibt dann Bewegungsfreiheit)

 

Den Zweiteiligen Ärmel würde ich auf jeden Fall rund einsetzen, also bei geschlossenen Nähten. Wenn er richtig eingesetzt ist, dann sollte er sich leicht nach vorne biegen. (So wie der Arm in Ruhestellung runterhängen würde - der biegt sich ja auch nicht nach hinten.) Sollte das nicht der Fall sein, dann kann der ganze Ärmel um 1 - 2 cm nach vorne gedreht werden, d. h. An den Passzeichen wird der Ärmel verschoben, das Ärmelzeichen der Schulternaht wird nach hinten verschoben.

 

Manchmal kann es auch schon helfen die Mehrweite etwas mehr nach hinten zu schieben. Vorne sollte der Ärmel eher glatt eingesetzt sein. (da sind ja auch am wenigsten Zugkräfte beim Tragen, die entstehen hinten beim Vorstrecken der Ärmel.)

 

Und was die Höhe der Kugel angeht: Je höher die Kugel, desto schmaler ist der Ärmel.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ihr Lieben,

 

ich danke Euch herzlich für Eure Unterstützung und die Zeit, die Ihr Euch für die Beantwortung meiner Frage genommen habt:hug:

 

Wegen der knappen Zeit, die ich für mein Projekt zur Verfügung habe (Dienstag wollte ich die Blusenjacke anziehen!), habe ich doch den vorgesehenen einteiligen Ärmel eingenäht. Er fällt bei 3/4-Länge ganz passabel.

 

Für mich ist diese Ärmeländerung (und alles, was mit Schnittkonstruktion zu tun hat) eine ziemliche Herausforderung und ich bewundere Menschen, die das alles beherrschen. Mithilfe Eurer Ratschläge und Hinweise und mit weniger Zeitdruck werde ich mich auf jeden Fall demnächst mit dem Thema auseinandersetzen und einen neuen Versuch starten.

 

Noch einmal lieben Dank.

Karla

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.