Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Nadelirre

Zwillingsnadel-ich krieg sie nicht rein!

Recommended Posts

Guest Naehman

Auch von mir vielen Dank. Jetzt habe ich natürlich ein schlechtes Gefühl, wenn ich Maschinen wie die Gritzner 1035 als praktisch legitimen und gleichwertigen Nachfolger der alten Pfaff empfehle, aber wenn's bei diesem Problem(chen) bleibt, geht's ja noch. Wie hat sich die Maschine denn sonst bewährt, in den vergangenen 8 Wochen müsstest Du ja einen Eindruck gewonnen haben?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich bin voll zufrieden mit der Maschine und das Preis-Leistungsverhältnis ist einfach super. Ich wollte einen doppelten Stofftransport und die Möglichkeit, Stretchstoffe und auch mal dicke Wollstoffe zu verarbeiten (ich bin ebenfalls eine von den Mittelalterfreaks und eine Gugel mit dreifach gelegten Nähten mit ner einfachen Maschine ist nicht machbar). Stickereien und Zierstiche sind für mich nicht so wichtig.

 

Also, ich empfehle sie auch! Ich hatte übrigens auch Deine Beiträge gelesen und sie haben mit bei der Kaufentscheidung sehr geholfen! :)

 

Liebe Grüße, die Nadelirre

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist März 2014. Dieser Thread ist also schon ein wenig "älter"

 

Soeben habe ich eine neue Schmetz Stretch Zwillingsnadel ausgepackt und wollte sie in meine Gritzner 1035 DFT schrauben, die Gritzner habe ich erst seit ca. 4 Monaten ... Zwillingsnadel hält nicht. An der Produktion hat sich offensichtlich nichts getan. Eine Nadel hält, die nächste wieder nicht.

 

Ich nähe mittlerweile nur noch mit Tesastreifchen oder Alufolienmäntelchen um die Nadelkolben, denn auch in meiner relativ neuen Brother innovis hält nicht jede Zwillingsnadel.

Ich bin es inzwischen leid, dass mir die Händler am Telefon immer weismachen wollen, dass ich eine totale Niete und einfach nur zu blöde bin die Nadel richtig einzusetzen .... dann doch lieber Tesa!;)

 

Nach dem Lesen dieses Threads werde ich aber die Sache nochmals in Angriff nehmen und eine kleine Rundreise mit Nähmaschinen unternehmen, dann können die Händler mir das ja ganz persönlich beweisen:D:D:D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Naehman

Ärgerlich, das mit der Gritzner.

Vielleicht hilft Verzinnen mit dem Elektrolötkolben, ca. 30 Watt oder weniger. Wer einen Lötkolben hat, für den ist das mit wenigen Minuten Arbeit zu erledigen und man kann die Beschichtung mit einem Klingenmesser o.ä. auch wieder dünner raspeln.

 

Auf kurze, blitzschnelleschnelle Arbeit achten und zwischen dem Doppelhalter (Plastik) und dem Rest des Schaftes die Zange nicht nur zum Halten, sondern auch zum Wärmeableiten ansetzen.

 

Leider keine eigene Erfahrung mit einer Doppelnadel. In meine Singer 401G gehören zwei einfache Nadeln nebeneinander :p .

Share this post


Link to post
Share on other sites

:confused:Sind die Nadeln denn nicht aus Stahl? Lötzinn und Stahl?

 

:DIch glaube Tesa ist da schneller und man verbrennt sich dabei nicht die Finger:D

 

Mit zwei Nadeln bist du gut bedient!

 

Das sind aber auch Dinge, die begegnen einem nicht beim Kauf einer Maschine - zu dumm so etwas ....

 

Ansonsten halte ich die Gritzner für eine sehr gute und solide Nähmaschine, hat mich noch nicht enttäuscht, außer, dass dich das Gefühl habe, die Spulen hätten ein etwas geringeres "Fassungsvermögen" als die anderer Maschinen und, dass sie nicht überall bei den Händlern zu finden ist!

Edited by Wesch

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ärgerlich, das mit der Gritzner.

Vielleicht hilft Verzinnen mit dem Elektrolötkolben, ca. 30 Watt oder weniger. Wer einen Lötkolben hat, für den ist das mit wenigen Minuten Arbeit zu erledigen und man kann die Beschichtung mit einem Klingenmesser o.ä. auch wieder dünner raspeln.

 

Auf kurze, blitzschnelleschnelle Arbeit achten und zwischen dem Doppelhalter (Plastik) und dem Rest des Schaftes die Zange nicht nur zum Halten, sondern auch zum Wärmeableiten ansetzen.

 

Leider keine eigene Erfahrung mit einer Doppelnadel. In meine Singer 401G gehören zwei einfache Nadeln nebeneinander :p .

 

:confused:Sind die Nadeln denn nicht aus Stahl? Lötzinn und Stahl?

 

:DIch glaube Tesa ist da schneller und man verbrennt sich dabei nicht die Finger:D

 

Mit zwei Nadeln bist du gut bedient!

 

Das sind aber auch Dinge, die begegnen einem nicht beim Kauf einer Maschine - zu dumm so etwas ....

 

sd15.gif

 

das mit dem Zinn wird nicht gehen, weil dann die nadelspitzen in der Geometrie abweichen

 

bei feststellen solcher Maschinen einschicken, damit sich "gritzner" darum kümmert

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Naehman
sd15.gif

 

das mit dem Zinn wird nicht gehen, weil dann die nadelspitzen in der Geometrie abweichen

Och, wenn andere Leute das mit Tesa oder einem Stückchen Silberpapier erledigen ... und wie gesagt, Zinn kann man mit 'nem Fizzelchen Sandpapier oder einfach einem Messer zurechtschaben.

 

Im Prinzip hast Du recht, bzw. man sollte sowieso die Typen teeren und federn, die Geld für sowas nehmen ... ob's nun untergroße Doppelnadelschäfte oder übergroße Klemmbacken sind.

 

Vielleicht gibt's aber auch irgendwo Doppelnadeln zu kaufen, die nicht von Schmetz sind. Es wäre nicht die erste Firma, die ihren guten Ruf überlebt hat. Oder kauft heutzutage jemand lieber eine Digitalkamera von "Rollei" als von Canon? :p

Edited by Naehman

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe noch einmal mit dem Händler Kontakt aufgenommen. Leider ist der am Telefon sehr wortkarg. Er hat tatsächlich vier 3-Wortsätze von sich gegeben und irgendwie bin ich jetzt richtig genervt! Das nennt sich Hotline. Ich hatte gehofft mit der Gritzner meinen Urlaubstag am Freitag nutzen zu können und die knapp 100 Kilometer in seine Werkstatt zu fahren, damit die Sache endlich geklärt wird, ich will schließlich nähen und nicht basteln, aber Pustekuchen, der Händler hat an diesem Fenstertag geschlossen! Komisch, an so einem Tag sind doch viele Menschen kauffreudig, da läßt er sich etwas entgehen, oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist Januar 2018, das Problem hatte ich auch. Bis jetzt.

 

Denn ich habe jetzt meinen Händler angemailt und flott eine Antwort bekommen. Daran möchte ich diejenigen, die es betrifft, teilhaben lassen.

 

Das Problem sei bekannt und man müsse die Schraube mit einem Schraubendreher festziehen. Und siehe da: die Nadel hält.

 

 

Es ist März 2014. Dieser Thread ist also schon ein wenig "älter"

 

Soeben habe ich eine neue Schmetz Stretch Zwillingsnadel ausgepackt und wollte sie in meine Gritzner 1035 DFT schrauben, die Gritzner habe ich erst seit ca. 4 Monaten ... Zwillingsnadel hält nicht. An der Produktion hat sich offensichtlich nichts getan. Eine Nadel hält, die nächste wieder nicht.

 

Ich nähe mittlerweile nur noch mit Tesastreifchen oder Alufolienmäntelchen um die Nadelkolben, denn auch in meiner relativ neuen Brother innovis hält nicht jede Zwillingsnadel.

Ich bin es inzwischen leid, dass mir die Händler am Telefon immer weismachen wollen, dass ich eine totale Niete und einfach nur zu blöde bin die Nadel richtig einzusetzen .... dann doch lieber Tesa!;)

 

Nach dem Lesen dieses Threads werde ich aber die Sache nochmals in Angriff nehmen und eine kleine Rundreise mit Nähmaschinen unternehmen, dann können die Händler mir das ja ganz persönlich beweisen:D:D:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.