Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Empfohlene Beiträge

hallo zusammen,

 

ich möchte leinen od. leinen ähnliche stoffe mit simplicol färben.

 

meine frage ist, wie farbecht ist das danach?

muß ich das teil danach separat waschen damit es mir die andere wäsche nicht verfärbt oder ist das hinterher farbecht.

irgendwie traue ich der sache nicht so ganz.

 

 

ein einzigstes mal habe ich bisher eine leinentichdecke aus handgewebtem leinen, mit selbstgehäkelter spitze gefärbt, von weiß auf olivgrün.

diese würde mir leider von der leine gestohlen, gleich nach dem

färben:(:traenen:

deshalb konnte ich nicht rausfinden ob das farbecht war od. nicht aber es hat so toll ausgesehen.

 

welche erfahrungen habt ihr gemacht, mit gefärbten stoffen?

 

viele grüße

benzinchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die großen Packungen sind eigentlich farbecht, habe erst 1 x schlechte erfahrungen gemacht, aber das lag daran das ich mir den waschgang nach dem färben sparen wollte indem ich die maschine auf doppelt spülen stelle.

 

Sollte man lieber lassen :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Simplicol Echtfarbe - das ist die Flüssige - ist waschecht. Ehrlich. Ich hab hier im letzten Jahr mehrere Meter Leinen- & Baumwollstoffe, und auch Mischgewebe (80/20 B'wolle/PE) ein- bzw. umgefärbt

Und ist nur unter Schwierigkeiten wieder zu entfärben... rat mal woher ich's weiß:o

 

Simplicol Textilfarbe - das Pulver : ist nicht waschecht. Das gibt bei jeder Wäsche etwas Farbe ab. Deshalb mit Simplicol-Färbe-Pulver gefärbtes entweder separat oder mit ähnlichen Farben waschen. Auch getestet: Mit 'nem Weihnachtsbaum für an die Wand zuhängen... wehe, wenn der Nässe abkriegt. Da wird alles angegrünt.

 

LG

SiRu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mit Simplicol Echtfarbe nur gute Erfahrungen gemacht und ich färbe ziemlich viel.

 

Lg

Susanne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

darf ich meine frage mit anhängen???

 

ich wollte einen grauen leinenstoff umfärben, und zwar in braun- weiß jemand, ob das geht?

 

grundsätzlich hab ich schon viel mit simp.......flüssigfarbe gefärbt und immer gute erfahrungen gemacht-

d.h. es hat geklappt und es gab keine probleme hinterher.

 

 

viele grüße von fortune

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich habe vor Jahren mit Simplicol Echtfarbpulver - die grossen Packungen- in gruen , terrakotta und jeansblau gefaerbt.

Blau weisse Unterwaesche und Shirts, gruen und Terrakotta Damastbettwaesche meiner Grossmutter.

Alle Stuecke waren in regelmaessigem Gebrauch, wurden als Buntwaesche gewaschen, auch mit anderen Teilen zusammen. Es hat jahrelang gehalten, nichts verfaerbt . Allerdings ist die Farbintensitaet mit der Zeit etwas schwaecher geworden.

 

Wuerde ich jederzeit wieder machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich danke euch für eure antworten.

dadnn werde ich mich jetzt wohl trauen.

 

danke, danke, danke!

 

lg

benzinchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

o.k., und ich werd dann mal meine Bluse aus dem wunderschön türkis gefärbten BW-Perkal zuschneiden, den ich seit Wochen misstrauisch beäuge ;) ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Erfahrung mit Simplicol:

Ich habe einen Leinenstoff damit gefärbt und ein Kleid genäht. Nach dem ersten Durchschwitzen an einem heißen Sommertag war die Farbe unter den Armen verändert und das schöne Kleid verdorben. Ich habe mich beraten lassen und die Auskunft bekommen, dass das mit Dylan und Proicon Farben nicht passieren soll, habe es aber selbst noch nicht ausprobiert.

 

Ninette

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit flüssig Farbe ist es immer farbecht allerdings danach einmal seperat waschen

Gruß Vater

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Ninette, ich denke, da ist etwas falsch gelaufen. Entweder es war Simplicol Textilfarbe (also nicht ECHTfarbe) - die ist nicht farbecht. Oder die Anwendung war nicht korrekt (Temperatur, Fixiermittel, Salz, anschliessender Waschgang etc.) oder der Stoff enthielt Kunstfasern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit Simplicol-Echtfarbe habe ich schon viel gefärbt, und nach dem Färben sicherheitshalber nochmal eine Extrawäsche mehr gemacht als vorgeschreiben, hinterher mit anderer Wäsche zusammen, hat nie abgefärbt.

 

Ist laut Angaben auf der Packung farbecht bis zu der Temperatur mit der auch gefärbt wurde(die hab ich deshalb so hoch wie möglich angesetzt)

 

Allerdings - nach häufigem Trocknen im Sommer im Freien in praller Sonne ist die Farbe etwas blasser geworden, seitdem ich das bemerkt habe trockne ich solche Sachen nur noch im Schatten.

Meine Erfahrungen beziehen sich nur auf die Echtfarbe.

 

Gruß Stopfmaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich danke euch für die antworten.

eine kurze frage habe ich noch.

 

wahrscheinlich spielt es zwar keine rolle aber es interessiert mich wie ihr es normalerweise so macht.

färbt ihr den stoff vor dem nähen oder näht ihr erst und färbt dann das fertige stück?

 

gruß

benzinchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

fertig genähtes gefärbt: das waren fertig gekaufte Unterhemden von weiß auf lila gefärbt, die Nähte haben keine Farbe angenommen naja bei Unterhemden kann ich damit leben. Es war eh seeehr dünnes Garn, hat man kaum gesehen.

 

Wenn ich selbst genähtes färbe mache ich das vor dem Nähen, nähe meist mit Polyestergarn das ja die Farbe nicht annimmt, und der genaue Farbton der beim Färben rauskommt ist ja immer auch ein bißchen Vermutung. Nach dem Färben kann ich die Garnfarbe genauer raussuchen.

 

Gruß Stopfmaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich danke euch für die antworten.

eine kurze frage habe ich noch.

 

wahrscheinlich spielt es zwar keine rolle aber es interessiert mich wie ihr es normalerweise so macht.

färbt ihr den stoff vor dem nähen oder näht ihr erst und färbt dann das fertige stück?

 

gruß

benzinchen

 

Wenn Du nach dem Nähen färbst: nur Baumwollfaden (auch in der Ovi) verwenden. Ev. Knöpfe nachher dazu suchen.

Wenn Du vorher schon weisst, welche Farbe, ist wahrscheinlich einfacher.

Ich färb immer nachher.

Gruss LiLo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Wirbelwind

Seit ich mal 100%-Bw-Stoffe hatte, die die Farbe nur halbherzig angenommen haben, weil sie irgendwie veredelt worden waren, oder vielleicht doch irgendetwas reingemischt worden war, färbe ich nur noch vorher. (Es sei denn, ich hab' eine fertige Bluse gekauft, die ich dann färbe.) Wenn die Farbe nichts wird, mache ich mir manchmal gar nicht die Mühe des nähens. Oder nähe etwas anderes draus.

Außerdem macht das Nähe auch bei bunten Stoffen mehr Spaß als bei den langweiligen ungefärbten. ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.