Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Black Lab

Bitte um Beratung für Patchwork-Premiere

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

schon lange schleich ich um das Thema Patchwork 'rum. Warum soll's jetzt ernst werden? Genau genommen, weil ich keinen tollen Regenbogenstoff zu kaufen kriege. Bzw. viel schlimmer, auf der Creativa hab ich den Stoff verarbeitet gesehen, aber er war ausverkauft :(.

 

Vorhanden sind: Schneidmatte, Rollschneider, Lineal 15x60cm und 15x15cm und die Bücher Patchworken mit Omnigrid und Patchwork-Quilting: Klassische Muster von Dörte Bach. Die "Sterne am Abendhimmel" find ich so toll, nicht wegen der Sterne sondern der Farben wegen.

Die Sterne trau ich mir allerdings als Anfänger überhaupt nicht zu.

 

Am Ende dabei 'rauskommen soll kein klassischer Quilt, sondern ein Deckenbezug mit Hotelverschluss im Fertigmaß 70x100cm.

 

Jetzt grüble ich: Was ist die optimale Größe für einen Block? Als ich das 15x15-Lineal auf dem Stoffmarkt gegrapscht hab, hab ich natürlich nicht realisiert, dass der fertige Block dann nur 13,5x13,5 sein wird. Aber mit einem ungleichmäßig breiten Rand werde ich so oder so leben müssen…

 

Ich habe natürlich im Netz schon unzählige Seiten wegen des Musters durchstöbert, aber so richtig hat mich nichts überzeugt. Paper piecing möchte ich nicht, nine patch find ich auch nicht so toll und was mir gefiel schien mir entschieden nicht anfängertauglich. Rail Fence evtl., aber wohl kaum bei einer Blockgröße von 15x15, oder?

 

Jetzt bin ich gespannt, was ihr mir ratet :).

Edited by Hobbyschneiderin-geloescht
Shoplink entfernt; Links zu Händlern oder Shops bitte nur im Markt oder der Händlerbesprechung posten

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schau Dir doch einmal unverbindlich die bisherigen Monatsblöcke in dem craftsy-Gratis-Kurs an, den eine HS in folgendem Thread vorstellt: Anleitung für PW-Neulinge - Hobbyschneiderin + Forum Da sind pfiffige Ideen dabei, die recht einfach nachzuarbeiten sind - ich würde mich jetzt nicht sklavisch an Dein Lineal klammern, abgesehen davon, daß man die Techniken ja auch in anderen Maßen nacharbeiten kann. Und in dem dazugehörigen Thread gibt es bestimmt Hilfe, wenn Du Probleme hast.

LG Junipau

Share this post


Link to post
Share on other sites

[YOUTUBE=http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=vOWSp0mTTqE]vOWSp0mTTqE[/YOUTUBE]

 

[YOUTUBE=http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=itUKAJ6RaOc]itUKAJ6RaOc[/YOUTUBE]

 

... vielleicht helfen Dir diese beiden Videos ein wenig weiter... zumindest zeigen sie, dass Blöcke auch schnell genäht sein können, wenn man weiß, wie man sie nach dem Streifen zusammen nähen, richtig schneiden muss...

 

LG Kathrin

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo zusammen,

 

schon lange schleich ich um das Thema Patchwork 'rum. Warum soll's jetzt ernst werden? Genau genommen, weil ich keinen tollen Regenbogenstoff zu kaufen kriege. Bzw. viel schlimmer, auf der Creativa hab ich den Stoff verarbeitet gesehen, aber er war ausverkauft :(.

 

Vorhanden sind: Schneidmatte, Rollschneider, Lineal 15x60cm und 15x15cm und die Bücher Patchworken mit Omnigrid und Patchwork-Quilting: Klassische Muster von Dörte Bach. Die "Sterne am Abendhimmel" find ich so toll, nicht wegen der Sterne sondern der Farben wegen.

Die Sterne trau ich mir allerdings als Anfänger überhaupt nicht zu.

 

Am Ende dabei 'rauskommen soll kein klassischer Quilt, sondern ein Deckenbezug mit Hotelverschluss im Fertigmaß 70x100cm.

 

Jetzt grüble ich: Was ist die optimale Größe für einen Block? Als ich das 15x15-Lineal auf dem Stoffmarkt gegrapscht hab, hab ich natürlich nicht realisiert, dass der fertige Block dann nur 13,5x13,5 sein wird. Aber mit einem ungleichmäßig breiten Rand werde ich so oder so leben müssen…

 

Ich habe natürlich im Netz schon unzählige Seiten wegen des Musters durchstöbert, aber so richtig hat mich nichts überzeugt. Paper piecing möchte ich nicht, nine patch find ich auch nicht so toll und was mir gefiel schien mir entschieden nicht anfängertauglich. Rail Fence evtl., aber wohl kaum bei einer Blockgröße von 15x15, oder?

 

Jetzt bin ich gespannt, was ihr mir ratet :).

 

 

 

....ich schaue nachher man in meine Linkliste Railfence in 15*15 geht durch aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke :).

 

Nein, an das Lineal klammern will ich mich sicher nicht, deshalb fragte ich ja auch nach der optimalen Blockgrösse ;).

 

Das Tube-Tutorial gefällt mir schon gut, ich hab schon einiges von Missouri angeschaut, da muss ich wohl einfach noch mehr stöbern...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine letzte Patchdecke (Katzenquilt auch in der Galerie) hat überwiegend die Blockgröße 20 x 20 cm ... Ich habe mir einfach aus ganz dickem Bastelkarton ein Quadrat vom 21,5 x 21,5 cm zugeschnitten... und dieses dann als Schablone zum schneiden benutzt... funtioniert super ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde, du solltest mit DEM Quilt anfangen, der dich am meisten reizt. ;)

 

Schau mal hier: Du bist nicht die Erste, die diesen Quilt macht.

 

Wie sind denn die Maße der Sterne im Buch angegeben?

 

PS: meine ersten Kissen hatten diesen Stern.

Edited by Bloomsbury

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Rail Fence evtl., aber wohl kaum bei einer Blockgröße von 15x15, oder?

 

Jetzt bin ich gespannt, was ihr mir ratet :).

 

das habe ich schon mit Schülern genäht. Lange Streifen schneiden, zusammennähen (darauf achten, dass die Reihenfolge der Farben gleich ist und die Säume gleich breit ;), bügeln und dann in Quadrate schneiden und wieder zusammennähen. Das ist wirklich nicht so schwierig. Das schaffst du!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Huhu!

Willkommen im Club der Patcher :) Und eh frau sich versieht, ist sie süchtig :D

Railfence ist wirklich einfach und - ich weiß jetzt gerade die von dir favorisierte Blockgröße nicht mehr - man kann mehrere Streifen, z.B. 5 Streifen mit der Breite 4,5cm - oder 3 Streifen in der Breite 6,5cm - in gleicher Reihenfolge zusammennähen, daraus 16,5cm lange Blöcke schneiden, zusammennähen und am Ende treffen sogar die Nähte alle aufeinander, wie sie sollen :), guckst du hier :D

LG und viel Spaß

Grisi

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, jetzt hab ich glaub ich die Maße.... wenn kein Denkfehler drin ist :rolleyes:

 

3 Streifen, die fertig 4,5cm sind, damit du Blöcke von 13,5cm, also 15cm vor dem letzten Nähen erhältst:

Bei NZ von 0,75cm brauchst du also Schnitt breite von 6cm, dann sind sie genäht mit noch 2 NZ außen 15cm, oder???!

Und die Streifen machst du um ein gewünschtes Vielfaches länger, je nachdem was der Stoff oder deine Musterwünsche hergeben (ich glaub, du brauchst doch mehrere in Stoffbreite :cool:)

 

Viel Spaß - fang einfach mal an (jedenfalls wäre das meine Strategie, ich kann nicht so lange vorher planen^^) :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
...Viel Spaß - fang einfach mal an (jedenfalls wäre das meine Strategie, ich kann nicht so lange vorher planen^^) :)

 

Deine Rechnung scheint mir sehr plausibel (meinen letzten Mathe-Kurs habe ich allerdings mit einem Punkt für Anwesenheit abgeschlossen *ggg*).

 

Mein Problem ist eher andersrum... ich plan mich zu Tode und komm nicht ans "Machen" *schäm*. Aber ein grober Plan muss ja da sein zwecks Stoffkauf und Farbwirkung... Mit dem Regenbogen wird aber selbst mir der Rail Fence zu bunt und unruhig :D.

 

RailFence6.jpg.47e3141ba3b9da930110ddcb1aeca4d3.jpg

 

Ich bin dann erstmal weg... verschollen irgendwo zwischen Quilterstv, youtube, Quilterscache und Quiltivate...

 

Danke euch allen (die nächsten Fragen kommen garantiert ;) ).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Huhu :)

Der Railfence ist anders aufgebaut als bei dir, ich hab mir mal erlaubt, die Blöcke so zu drehen, dass ein Railfence draus wird :cool:

 

Allerdings hast du Recht, bei der Mischung der Farben wirkt das Ganze doch unruhig.

Was hältst Du von einem Trip around the World? Zumindest so ähnlich, nur mit deinen Stofffarben?

 

LG

Grisi

1622360741_RailfenceBlackLab.JPG.cf6e892b7f6d6ad23484871aa08ffebe.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mensch Grisi, wie haste das denn hingekriegt?? Ich war zu blöd, bei Quiltivate unterschiedlich zusammengesetzte Blöcke hinzukriegen (und die Aufteilung 3:1 hatte ich natürlich auch nicht geblickt :o)

 

Nö Bianca, festgelegt bin ich noch auf gar nix. Die Sterne selbst sind mir gar nicht so wichtig (die bringen den Regenbogen ja schon im Stoff mit), ich such was, wo ich eben die quietschbunten Farben nachbauen kann. Jetzt studier ich mal "deine" Sterne :).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin gespannt, für was nun die Entscheidung fällt: die tollen Sterne von Dörte Bach oder den Rail Fence. :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Huhuchen!

Wow! Das gibt ja viele Railfence-Versionen :ups: Bis jetzt hatte ich nur die eine gesehen.

Mensch Grisi, wie haste das denn hingekriegt??

:o

Ich hab da mit Word gebastelt. Ich hab auch EQ, nicht die aktuelle Version, aber ich komm damit nicht mehr klar und deshalb lad ich die mir auch nicht mehr auf den PC. Mit Word geht das Raster auch einfach herzustellen.

 

LG

Grisi

Share this post


Link to post
Share on other sites

So Mädels, nachdem ich mittlerweile viereckige Augen vom vielen Gucken und Staunen habe :D, bin ich einen Schritt weiter. Es wird kein Rail Fence und auch keine Sterne am Abendhimmel, denn ich bin völlig fasziniert von einem Video bei Quilterstv: Patricia Pepes X-Blocks.

 

Meine Blöcke brauchen ein Fertigmaß von 15x15cm, dann komme ich mit 5cm Rand genau auf mein Wunschmaß von 70x100. Ich muß mir also sowieso eine Schablone basteln. Die ersten beiden Muster habe ich "enträtselt" (ihr hättet vermutlich einmal draufgeguckt und gewusst wie's geht), aber das Dritte (was ich natürlich am tollsten finde), da habe ich erst den Block "geknackt". Gezeichnet hab ich's auch schon, das muß ich noch kopieren oder scannen, damit ich's dann drölfundneunzigmal in diversen Varianten schön bunt malen kann :D. Erst dann weiß ich ja, wieviel ich von welcher "Sorte" Block brauche und dann kommt die spannende Frage, wie man die dafür nötigen nine patches ("technically a seven patch") am rationellsten näht.

 

Jetzt überlege ich, woraus ich die transparente Schablone machen kann. Eignet sich Window-Color-Folie? Ich denke, dann muss ich eben getrennt anzeichnen und schneiden, oder spricht da was gegen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich habe die X Block Schablone nicht genau vor Augen, aber sie ist doch Quadratisch mit mehreren Querwinkellinien eingezeichnet, oder?

 

Wie oft werden die urspünglichen Blöcke in jede Richtung denn zerschnitten?

 

Wenn es jeweils nur einmal quer und einmal lang ist, dann könntest Du ein fertiges 6,5 inch Lineal nehmen, die Linien einzeichnen mit Edding und es nutzen. Das käme dann mit der 1/4 inch Nähfußbreite genau auf fertige Blöcke von 15 cm. Hätte den Vorteil, daß Du die Linien später wieder entfernen kannst und ein klassisches Patchworklineal hast.

 

6,5 inches sind Standartlineale und zB bei ebay zu kaufen. Wenn das nicht paßt kannst Du Dir im Baumarkt eine Platte Plexiglas kaufen, gibt es in kleinen Bastelgrößen in verschiednen Dicken und dann Dir von einem netten Herren oder Dame dort passend zurechtschneiden lassen. aus einer Platte kann man gleich mehrere individuelle Schablonen fertigen lassen.

 

Wenn die gut geschnitten sind, geht es auch mit dem Rollschneider daran direkt zu arbeiten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja genau, die Schablone ist quadratisch und geschnitten wird nur drumrum. Die Linien sind nur zum Ausrichten an den Nähten der zusammengenähten Streifen bzw. Blöcke.

Das mit dem 6,5"-Lineal ist ein super Tip, im Laden vor Ort aber leider nicht zu kriegen. In der Bucht aber schon entdeckt und am WE schaff ich's hoffentlich mal in den Baumarkt. Danke :).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sooo... ich bin einen entscheidenden Schritt weiter! In meinem gehamsterten Vorrat hatte ich noch einen traumhaften Multicolorstoff versteckt und bin damit in den Patchworkladen getrabt, nu bin ich komplett:

 

XBlocks.jpg.f41634e86f111dc8f955d8b3ee20357b.jpg

 

Außerdem habe ich mir den Luxus einer massangefertigten Schablone gegönnt, so dass ich mein Patchworkfüsschen mit einer NZG von 6mm benutzen kann und trotzdem auf ein Fertigmass von 15 cm komme :).

 

Und schon kommt die nächste Frage: Welche Garnfarbe nehme ich denn nun? :confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Leberwurst-grau? Schlammfarben-umbra?

 

Hört sich zwar an, als ob ich Dich vera****en wollt, aber : Ich mein wirklich so eine Nichtfarbe zwischen Grau, altrosa, halbvertrocknetes-schilf-grün und jeansblau...

 

(Ich näh meine Patchworktops übrigens fast immer mit rohweißem Garn. Selten das ich mal zu einer anderen/dunkleren Farbe greife. Aber wenn, dann eben zu so was eigentlich undefinierbaren.)

 

LG

SiRu

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oha... klingt ja äußerst verlockend *kicher*. Ganz ehrlich, auf so eine Farbe wäre ich im Leben nicht gekommen! Da muß ich mal graben, ob der Fundus sowas überhaupt bietet... Danke :).

Share this post


Link to post
Share on other sites

:D :o Ich weiß....

 

Aber wie beschreibt man Garnfarbe, die in sich so undefiniert ist, das sie sich verschiedensten anderen Farbtönen anpasst? :confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites
:D :o Ich weiß....

 

Aber wie beschreibt man Garnfarbe, die in sich so undefiniert ist, das sie sich verschiedensten anderen Farbtönen anpasst? :confused:

meliert?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.