Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Welches Bauschgarn?


Recommended Posts

Hallo, nachdem ich mit der Suche keine konkreten Herstellerempfehlungen gefunden habe, möchte ich hier nochmal fragen. Ich hoffe, ich bin im richtigen Unterforum gelandet.

Welches Bauschgarn könnt ihr empfehlen? Es sollte hautfreundlich sein, gut zu verarbeiten und natürlich reißfest.

 

Vielen Dank schon mal.:)

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 40
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Hm,

 

sind die nicht eh immer 100 % Polyester? Ich kann mir nicht vorstellen, dass es da so große Unterschiede gibt. Jeder anständige Laden sollte da was gutes im Sortiment haben. Mein Lieblingsversender von Garn hat auch gar keinen Markennamen dran stehen... :nix:

 

Liebe Grüße

Kerstin

Link to comment
Share on other sites

Naja, das könnte man ja dann über alle Garne sagen, ist doch eh alles Baumwolle oder ist doch eh alles Polyester. Aber es gibt ja schon Qualitätsunterschiede. Und gerade Bauschgarn kann ja auch mal schwierig zu verarbeiten sein, wie ich gelesen habe.

Link to comment
Share on other sites

es gibt Unterschiede.

Ich hab mir letztes Jahr eine Ovi Medion gekauft. (äh hab ned mehr Geld)

Anfangs hatte ich ziemliche Probleme. Ich hab mir beim Stoffkauf andere Farben für die Ovi ka

Is jetzt nur meine Erfahrung.

Link to comment
Share on other sites

es gibt Unterschiede.

Ich hab mir letztes Jahr eine Ovi Medion gekauft. (äh hab ned mehr Geld)

Anfangs hatte ich ziemliche Probleme. Ich hab mir beim Stoffkauf andere Farben für die Ovi ka

Is jetzt nur meine Erfahrung.

 

Hast du Bauschgarn oder Overlockgarn gekauft?

Link to comment
Share on other sites

Ja, dass man das nicht am Material verallgemeinern kann, ist mir sonst auch klar.

 

Ich kaufe meine Kurzwaren halt immer im Fachgeschäft; dort würde ich dann keine Probleme sehen; egal, ob das Marke X oder Y ist; oder, wie im erwähnten Online-Shop, noch nicht mal ne Marke dran steht. Da vertraue ich quasi auf die Kraft des guten Namens; die könnten sich nicht erlauben, Schrott zu verkaufen.

 

An fach-fremde Bezugsquellen wie Aldi & Co. hatte ich bei der Beantwortung der Frage überhaupt nicht gedacht :o

Link to comment
Share on other sites

Da ich oft Babykleidung nähe, sind mir weiche Nähte sehr wichtig. Mir selbst sind kratzige Nähte aber auch extrem unangenehm und ich habe alle Experimente immer auf der eigenen Haut getestet. Schnell war klar, daß ich um Bauschgarn nicht herumkomme.

Ich habe mir deshalb nicht lange nach dem Kauf der ersten Overlock einen Grundbestand an 5000m-Konen zugelegt. Das Garn heisst Coats gramax, hat die Stärke 160. Dieses Garn ist hervorragend zum Versäubern und ich bin in diesem Einsatzfeld sehr zufrieden. Nicht zufrieden bin ich allerdings beim Verarbeiten mit der Cover. An Säumen (auch hier nur als Greiferfaden) ist die Reißfestigkeit nicht 100%ig überzeugend. Deshalb habe ich mir kürzlich ein stärkeres Bauschgarn gekauft. Mettler Seraflock in der Stärke 120. Das sind nur 1000m-Minikonen und der Preis ist wesentlich höher als bei dem anderen Bauschgarn. Bis jetzt hab ich erst ein Shirt damit gesäumt, habe also noch keine Langzeiterfahrung. Der erste Eindruck ist aber sehr gut.

Das Coatsgarn kombiniere ich mit extrafeinem Overlockfaden in der Stärke 180 und benutze das beim Nähen und Versäubern von weichen Materialien auf der Overlock. Das Mettlergarn nehme ich nur auf der Cover in Kombination mit normalem Overlockfaden. Diese Zusammenstellungen sind für meine Ansprüche bis jetzt die optimierte Lösung.

Ach ja, ich habe beide Garne in Onlineshops gefunden, vor Ort ist leider kein gut sortiertes Fachgeschäft am Leben geblieben.

Edited by Broody
Link to comment
Share on other sites

Ich kaufe meine Kurzwaren halt immer im Fachgeschäft; dort würde ich dann keine Probleme sehen; egal, ob das Marke X oder Y ist; oder, wie im erwähnten Online-Shop, noch nicht mal ne Marke dran steht. Da vertraue ich quasi auf die Kraft des guten Namens; die könnten sich nicht erlauben, Schrott zu verkaufen.

 

 

Ja toll, wenn du in Hamburg so eine gute Auswahl hast. In Osnabrück in einer Großstadt mit auch über 150000 Einwohnern gibt es kein Bauschgarn (auch auch einiges anderes nicht). Da bleibt nur der Versand. Das wird wohl für viele andere auch so sein wie bei mir.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 years later...

..ich puste hier mal etwas Staub weg....

 

Ich fange in den nächsten Tagen an, Badeanzüge und Bikinis zu nähen,also Lycra.

Ich habe fast alles Zubehör zusammen, jetzt geht es an den Nähfaden.

Ich habe verschiedene Bauschgarne billig über E-bay gekauft....es sind Markengarne, ich komme aber noch nicht mit der Bezeichnung klar....und weiß auch nicht wirklich, wann ich was verwende. Bei meinen Jerseys habe ich mich nur nach den Farben gerichtet und war zufrieden mit den Ergebnissen.

Beim Nähen richte ich mich oft nach vorhandenen Kaufmodellen...und nun sehe ich, es gibt große Unterschiede bei den Bauschgarnen.

 

Ich habe

 

Coats gramax Tkt 160 tex 18

 

Tricotex 150

 

Aman No 120 tex 18

 

Alterfil B120

 

Mettler metroflock No. 100

 

Ich würde denken, von oben nach unten ....das Garn wird immer dicker..

wobei der Unterschied von Mettler No.100 zu den anderen Garnen doch erheblich ist, die anderen unterscheiden sich kaum.

 

Alles sind große Konen, Mettler dagegen (gekauft nach Bestellung!!!!! im Fachgeschäft),hier sind es nur 1000 yds, also knapp 1000 m.

 

Für meine Ovi und Cover habe ich das dicke Garn nicht so gerne verwendet aber meine eigentliche Frage hier ist.....

 

ist es genau das Garn, was man für Badewäsche und andere stark auf Dehnbar beanspruchte Teile nehmen sollte?

 

Vielleicht gibt es ja irgendwo schon eine Antwort auf meine Fragen, dann würde ich mich auf einen Hinweis freuen...

Link to comment
Share on other sites

Bei mir ja eher theoretisches Wissen (zum Thema Bauschgarn und wozu man es einsetzt sollte das Forum aber einiges hergeben, denn das dürfte hier die Hauptquelle meines Wissens sein :o )... aber Bauschgarn nimmst du nicht, damit es besonders dehnbar wird, sondern damit die Nähte weicher sind. Weil das Garn wenig(er) gezwirnt ist. Daher auch nur für die Greifer geeignet, wo weniger Spannung drauf ist als auf dem Nadelfaden.

 

Sowohl Alterfil als auch Gütermann und wenn ich mich recht erinnere ebenso Mettler und Coats informieren auf ihren Webseiten sehr ausführlich über die Garne. Ggf. darf man nicht die Seiten für Endverbraucher nehmen, sondern die Seiten, die sich an die industriellen Kunden richten. (Kann sein, daß die bei manchen Unternehmen nur auf Englisch sind, da kann ich mich nicht mehr erinnern. Aber ich habe mich aus anderen Gründen da mal über diverse Garne schlau gemacht, das war alles mit google zu finden.)

Link to comment
Share on other sites

...Zwischenstand...

 

Ich nähe Lycra mit meinem dünnen Garn, also alles gut.

Mettler hat mir nicht geantwortet...ich werde noch mal nachhaken, warum das dickere Garn nicht mehr zu bekommen ist.

Ich werde mich bei Neukauf an Broodys Empfehlungen halten...ich denke sie haben zeitlos Gültigkeit.

 

Für dünnes Babylock konnte ich folgende Bezeichnung finden(für dünnes Garn)

 

Bauschgarn 40 uni Farben

100% Nylon

122dtex

 

Für dickes konnte ich keine Angabe finden...

Edited by jadyn
Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

ich werfe auch noch Alterfil T und Alterfil Elastic ein. Es sind 120er Garne, jedoch keine Bauschgarne.

 

Habe gerade erst die Farbkarten bekommen und daher noch keine Vernäherfahrung.

Link to comment
Share on other sites

Alterfil habe ich oben uni der Liste, Alterfil B120 es ist aus dem Fabrikverkauf einer Wäschefabrik..

 

Alterfil bietet Bauschgarn in folgenden Stärken an...

 

 

Alterfil B 100 und Alterfil B 120 lieferbar in 144 Farben

Alterfil B 250 lieferbar in 45 Farben

 

Alterfil T hat eine Ausrüstung, die es ermöglicht, es als Nadelfaden zu benutzen,nach dem Waschen ist es ein normales Bauschgarn...

 

Vielleicht eine gute Alternative gegen kratzige Overlocknähte....

Link to comment
Share on other sites

Ich habe das alterfil bauschgarn 100 und 120 zuhause.

Soll ich etas für dich ausprobieren?

 

In der cover läuft nur eins von beiden brauchbar von der grossen kone, ich weiss nur gerade nicht welches:o

 

In der overlock habe ich beide bisher nocht ausprobiert, aber da ich die brother overlock noch zum weitertesten zu hause habe, kann ich beide dort mal durchjagen :)

Link to comment
Share on other sites

...also das 120 habe ich, aber das 100 müßte dicker sein...

 

Zitat Alterfil Shop

"Produktinformationen "Alterfil B 100 5.000 m"

100% Polyester texturiert

made in Germany

Weichheit, Volumen, Bauschigkeit

sehr guter Abdeckeffekt

hervorragende Absicherung der Schnittkanten

empfohlene Nadelstärke: 80-110

Einsatzgebiete: Damen- und Herrenoberbekleidung, Sportwear, Bedebekleidung, Wäsche, Heimtextilien

Überwendlich-, Überdeck und Unterdeckstichnähte; Flatlocknähte

Greiferfaden für Vielnadelmaschinen" Zitatende

 

Ich werde mal ein Foto von meinem 100-er Garn von Mettler machen, vielleicht kannst du erkennen, ob es dem entspricht.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.